Kreis Cuxhaven

Beverstedt
Cuxhaven
Geestland
Geversdorf
Hagen im Bremischen
Osten

Denkmale

Beverstedt

Jan vom Moor, Klappstau und Schulmuseum Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse K 45, 27616 Beverstedt Hollen-Heise
Beschreibung Freilichtmuseum bei der Heiser Mühle. Stellt das karge und entbehrungsreiche Leben der ersten Moorkolonisten dar und hält es für die Nachwelt in Erinnerung. 
Homepage http://www.freilichtmuseum.gemeinde-hollen.de/haupt.htm
Karte
Merkmale

Rittergut Frelsdorfermühlen Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Frelsdorfermühlen, 27616 Beverstedt Frelsdorf
Beschreibung Gutshof mit bewirtschaftetem landwirtschaftlichem Betrieb. Hofcafé, idyllisch im Wald gelegen. 
Karte
Merkmale

Rittergut Freschluneberg Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Kirchenstraße 27, Freschluneberg, 27616 Beverstedt Lunestedt
Beschreibung Gutshaus des ehemaligen Rittergutes Freschluneberg erbaut 1895 vom Geestemünder Baumeister Georg Hoffmeyer. Rittergut derer von Luneberg mit Richteramt in der Börde Beverstedt. Heineke von Luneberg hatte mindestens seit 1579 seinen Adelssitz in Freschluneberg. Zweimal brannte das Rittergut bis auf seine Grundmauern nieder: Karfreitag 1725 durch Blitzschlag und 1895.  
Karte
Merkmale

Wassermühle Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse L 134, 27616 Beverstedt Deelbrügge
Beschreibung Ca. 1850 erbaute Wassermühle mit zwei Mahlgängen, funktionstüchtig über E-Motor Transmissionsantrieb über zwei Stockwerke. 
Homepage http://www.heimatverein-beverstedt.de/blog/?page_id=8
Alternative Homepage http://wassermuehle-deelbruegge.blogspot.de
Karte
Merkmale

Cuxhaven

Gärtnerhaus Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Am Schlossgarten, Schloss Ritzebüttel, 27472 Cuxhaven Ritzebüttel
Beschreibung Ehemaliges Offiziershaus von 1821, gehört zum Ensemble des Schlosses Ritzebüttel, im Volksmund als Gärtnerhaus bezeichnet. Seit 2013 gundsaniert, wird heute als Gäste- und Hochzeitshaus genutzt. 
Homepage http://www.schlossverein-ritzebuettel.de
Karte
Merkmale

Schloss Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Schlossgarten 8, 27472 Cuxhaven Ritzebüttel
Beschreibung Um 1340 als Wehranlage gebaut, über 600 Jahre Dienst- und Wohnsitz der Hamburger Amtsmänner und Amtsverwalter. Zweigeschossiger Backsteinturm, nach Norden durch Fachwerkbau erweitert. Mitte des 18. Jhs. durch Backsteinbau ersetzt. 
Homepage http://www.schloss-ritzebuettel.cuxhaven.de
Karte
Merkmale

Geestland

Kloster Neuenwalde mit Heilig-Kreuz-Kirche und Heimatmuseum Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Bederkeser Straße 19-23, 27607 Geestland Langen
Beschreibung Backsteingebäude, errichtet in Neuenwalde 1334. 1683 Übergabe an die Bremer Ritterschaft durch den schwedischen König zur Erziehung und als Alterssitz ihrer adeligen ledigen Töchter. 
Homepage http://www.kloster-neuenwalde.de
Karte
Merkmale

Windmühle Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Beerster Mühlenweg 11, 27624 Geestland Bad Bederkesa
Beschreibung Bereits im 16. Jh. eine Bockmühle an gleicher Stelle. 1881 wurde die heutige Mühle errichtet. Kombination aus Erd- und Galerieholländermühle mit Windrose. Sprossengitterflügel, Sackaufzug und ein elektrisch betriebener Mahlgang sind voll funkionstüchtig. Bock-, Holländer- und Rossmühlenmodelle sind ausgestellt. Mühle ist bis zum Balkon am Mühlenkopf zu besteigen. Höhe 16,5 m, Länge eines Flügels 11,5 m, Durchmesser des achteckigen Unterbaus 10 m. 168 Holzzähne im Stirnrad, 72 im Kammrad. 
Homepage http://www.windmuehle-bederkesa.de
Karte
Merkmale

Geversdorf

Gut Niendieck Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Niendieck 2, 21784 Geversdorf Laak
Beschreibung Um 1580 erbaut. Erworben von Marquart von Katte Major, dem Landrat auf Gut Niendieck. 1720 Besitzer der Güter Portshemm und Heuhof ohne leibliche Erben gestorben. Durch Brand 1895 vernichtet und an gleicher Stelle 1905 im Jugendstil neu errichtet. Geschichte und Stammbaum der Katten aus der Bremer und Magdeburger Linie. 
Homepage http://www.kultur-gut-niendieck.de/geschichte
Karte
Merkmale

Hagen im Bremischen

Burg zu Hagen Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Burgallee 1, 27628 Hagen im Bremischen
Beschreibung Um 1200 als erste Holzburg der Bremer Erzbischöfe errichtet, im 14. Jh. Bau eines Steinhauses. 1985-88 restauriert, seit 1990 Eigentum des Landkreises. Heute als Museum, Standesamt, Tagungs- und Seminarstätte und für Veranstaltungen genutzt. 
Homepage http://www.burg-zu-hagen.de
Alternative Homepage http://www.hagen-cux.de
Karte
Merkmale



© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn