Was ist die bundesweite Eröffnung?

Die bundesweite Eröffnung ist die offizielle Eröffnungsfeier des Tags des offenen Denkmals®. Jedes Jahr leitet eine besondere Stadt das größte Kulturevent Deutschlands ein –  stellvertretend für alle Aktionen, die am zweiten Sonntag im September zeitgleich in allen 16 Bundesländern stattfinden. Veranstaltungsort für die bundesweite Eröffnung ist immer eine historisch bedeutsame Stadt. Ausschlaggebend in dem Bewerbungsprozess um die Gastgeberstadt ist für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ein vorbildhafter Umgang der Bewerberstadt mit ihrer Denkmalsubstanz. Wir freuen uns, in diesem Jahr in der Lutherstadt Wittenberg zu Gast zu sein und am 13. September 2020 gemeinsam den Tag des offenen Denkmals® feierlich zu eröffnen.

3 Gründe für Wittenberg

Wittenberg schreibt Denkmalpflege groß

„Es ist beeindruckend, wie das Wittenberger Schloss in seiner Bausubstanz erhalten wird und gleichzeitig durch Umnutzungen eine neue nachhaltige Funktion erhält. Das Gebäude darf so neue Geschichte schreiben“, erklärt Dr. Steffen Skudelny, Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, beispielhaft den fortschrittlichen denkmalpflegerischen Ansatz Wittenbergs.

 Wittenberg repräsentiert das Motto

Mit dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ gehen wir in diesem Jahr der Frage nach, wie nachhaltig die Denkmalpflege tatsächlich ist. Wittenberg hat zahlreiche Anknüpfungspunkte zu bieten – von großartigen Restaurierungen, energetischen Sanierungen oder neuen Nutzungskonzepten für den historischen Gebäudebestand, der Wittenberg ausmacht. Denkmale werden hier bereits seit Jahrzehenten als Chance betrachtet, wie die Stadterneuerung der letzten 30 Jahre zeigt.   

 Wittenbergs reiche Denkmallandschaft öffnet

Besucher in und um Wittenberg dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen: Dank starker Partnerschaften der Stadt und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz werden auch sonst nicht zugängliche Orte am Tag des offenen Denkmals geöffnet, exklusive Führungen angeboten und das Benefitskonzert aus der beliebten Reihe Grundton D in Kooperation mit dem Deutschlandfunk stattfinden

„Wo Häuser verkommen, verkommen auch Menschen“ – dieser Satz prangte 1989 auf einem Transparent bei Protesten gegen den Verfall der Wittenberger Cranach-Höfe. 30 Jahre später zeigt sich, wie viel Gebäude im Stadtbild gerettet werden konnten © Roland Rossner (o.l.) und M.L. Preiss (u.l.), Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Eröffnungsstadt der Zukunft werden!

Sie möchten sich wie Wittenberg als Eröffnungsstadt für 2021 und die Folgejahre bewerben? Weitere Informationen finden Sie in unserem Kontaktformular