Stadtmuseum Zehentstadel

Sonstiges
Prev
Next

  • Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals:
    Sonntag, 12.9.2021 | 14:00‑17:00 Uhr


  • Adresse:
    Obertor
    3a
    92507 Nabburg
    Bayern
Ab 1547 wird das Getreide, das Bauern als „Zehent“ für die ein Jahrhundert zuvor gegründete Spitalstiftung zu entrichten haben, im Zehentstadel gelagert. 40 Jahre später dient dieser dem Braumeister der gegenüberliegenden Weißbierbrauerei als Wohnung . Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts verfällt der Stadel zusehens. Kurz vor der Jahrtausendwende gibt es erste Überlegungen zur Einrichtung eines Stadtmuseums. 2003 ist die Sanierung, bis 2009 sind die Dauerausstellungen vollendet.

Rahmenprogramm am Tag des offenen Denkmals

Sonderausstellung "Aller Heiligen"
Noch bevor die christliche Kirche sie zu Vorbildern erkor, gingen die frühen Heiligen(legenden) aus ihren auf Reisen und erkundeten das Anfangsstadium einer „Globalisierten Welt“. Ihre reale Herkunft scheint heute fast vergessen, so perfekt sind sie nach Jahrhunderten in die unterschiedlichsten Kulturen integriert. Auch die Zeitgeschichte haben sie in erhabener Würde „überlebt“ - anschaulich zu sehen in der Darstellungsweise verschiedener Epochen, den beigegebenen Attributen des alltäglichen Umfeldes bis hin zur „Vermenschlichung“. Exemplarisch für diesen Prozess und seine Ausdrucksformen stehen in der Sonderausstellung die beiden teilvergoldeten Tafelbilder aus dem frühen 16. Jahrhundert (Museen der Stadt Regensburg, als filmisches Dokument) diversen Nischenfiguren gegenüber, schmücken Miniaturen kostbare Sakralgegenstände als Kontrast zu den Altären des heimischen Holzbildhauers Waldemar Behrens.