Sakralbauten

Kirche St. Theresia von Avila

Zu Favoriten hinzufügen
Der Sakralbau ist baulich eine einräumige Kirche mit einem weit sichtbaren Turm. Der Chor weist nach Westen. Der Turm steht im Osten. Die Kirche ist aus braunen Backsteinen gebaut. Das Maßwerk der Fenster ist aus Tuffstein. Die Kirche wurde im Jahr 1892 der spanischen Mystikerin und Ordensreformatorin Teresa von Avila geweiht. Die Pläne dazu stammten von dem Straßburger Baumeister Franz Schmitz. Die Form der Fenster mit oben spitzen Bögen verrät, dass die Kirche ein Bauwerk im neugotischen Stil ist. Über den II. Weltkrieg hinweg konnte ein Teil der alten Ausstattung der Kirche erhalten werden. Sie ist Zeugnis der religiösen Anschauungen des 19. Jhs. Die Kirche ist von Anfang an Kultraum der kath. Kirche.