Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding)

Akademie der Künste am Pariser Platz

Pariser Platz 4, 10117 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding) Mitte

Beschreibung

Schon 1907, als die Königliche Akademie der Künste in das von Ernst von Ihne umgebaute Gebäude am Pariser Platz zog, galt es als modern. Hundert Jahre später, nach Kriegszerstörung, DDR-Zeit und Mauerfall wurde das Vorderhaus von Behnisch & Partner kritisch rekonstruiert und zählt seitdem zur spannenden Berliner Architekturmoderne. Architekturführungen von der Dachterrasse bis in den selten zugänglichen Bilderkeller werden auf Deutsch und auf Englisch angeboten.

www.adk.de

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

15, 17 und 19 Uhr auf Deutsch, 18 Uhr auf Englisch, Treffpunkt: Foyer, Carolin Schönemann und Karin Lelonek, Anmeldung erforderlich bis 5.9. bei Karin Lelonek

Kontakt

Karin Lelonek, Tel.: 030 200 57 15 37, E-Mail: lelonek@adk.de

Karte

Merkmale

Alter Garnisonfriedhof

Kleine Rosenthaler Straße 3, 10119 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding) Mitte

Beschreibung

Dem um 1706 angelegten Friedhof geben Grabkreuze, Epitaphien und Tabernakel aus der Blütezeit des Berliner Eisenkunstgusses und Steinmetzarbeiten der klassizistischen Periode, des Historismus und der Reformkunst ein besonderes Gepräge. Die Grabstätten von Dichter Baron de la Motte Fouqué, von den Generälen der Napoleonischen Kriege von Brauchitsch, von Colomb, Freiherr von dem Knesebeck und von Lützow können nach längerer Restaurierung besichtigt werden.

www.garnisonfriedhofberlin.de

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

Führungen 12, 13, 14 und 15 Uhr, Treffpunkt: Friedhofseingang, Ausstellung: Fenster in die Geschicht im Lapidarium 7-19 Uhr

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führungen 12, 13, 14 und 15 Uhr, Treffpunkt: Friedhofseingang, Ausstellung: Fenster in die Geschicht im Lapidarium 7-19 Uhr

Kontakt

Dr. Paul-Haimon Lins, Mobil: 0157 83 45 65 98, E-Mail: paullins@gmx.de

Karte

Merkmale

Atelierhaus Wiesenstraße 29

Wiesenstraße 29, 13357 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding) Wedding

Beschreibung

Das sechsgeschossige Gewerbegebäude und die angrenzenden Shedhallen wurden 1956-57 von Architekt Otto Block für den Druckmaschinenhersteller Rotaprint errichtet. Die Konstruktion verkörpert leitende Ideen des Bauhauses. Seit 2009 bewirtschaftet und entwickelt die Genossenschaft das Baudenkmal als Atelierhaus zur Förderung der Bildenden Kunst und des internationalen künstlerischen Austauschs.

www.wiesenstrasse29.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung 11 Uhr, A. Paola Neumann und Jörg Bürkle

Kontakt

Jörg Bürkle, E-Mail: w29eg@web.de

Karte

Merkmale

Berliner Stadtkern

Molkenmarkt 3, Treffpunkt: Palais Schwerin 10179 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding) Mitte

Beschreibung

Zwischen Molkenmarkt und Waisenstraße wird ein ganzes Stadtviertel auf nahezu historischem Grundriss wiederaufgebaut. Der Umgang mit der historischen Stadt "unterm Pflaster" ist dabei eine große Herausforderung. Die Führung "Lauter gute Adressen - Bauten und Bewohner im Viertel zwischen Molkenmarkt und Waisenstraße" durch den Berliner Stadtkern möchte Baugeschichte sichtbar und auf die Schicksale von Menschen im ältesten Teil der Stadt aufmerksam machen.

www.buergerforum-berlin.org

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Rundgang: 11 und 15 Uhr

Kontakt

Dr. Benedikt Goebel, E-Mail: buergerforum@berlin.de

Karte

Merkmale

Bernauer Straße 111 - Architektur der Nachkriegsmoderne

Bernauer Straße 111, 13355 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding) Wedding

Beschreibung

Das Haus wurde 1965 als Gemeindezentrum der Versöhnungsgemeinde in Westberlin eröffnet. Durch die Mauer war die Gemeinde von ihrer Kirche getrennt, die im Todesstreifen lag. Der kubisch gegliederte Bau von Harald Franke gilt als Beispiel für die Architektur der Nachkriegsmoderne und kann als Versuch städtebaulicher Normalität angesichts der harten Realität der Mauer interpretiert werden; heute wird er von der Gemeinde und vom Dokumentationszentrum der Gedenkstätte genutzt.  

stiftung-berliner-mauer.de

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

14 Uhr, Dr. Günter Schlusche

Kontakt

Hannah Berger, E-Mail: presse@stiftung-berliner-mauer.de

Karte

Merkmale

Bustour zu Projekten handwerklicher Restaurierung

Mitte, 10117 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding) Mitte

Beschreibung

Die Bustour führt zu ausgewählten Denkmalen und Werkstätten, an denen Restauratoren der Landesgruppe Berlin-Brandenburg arbeiten und ermöglicht Einblicke in aktuellen Restaurierungen. Die Erklärungen von Experten zu Restaurierungsobjekten und Denkmalbaustellen vor Ort werden durch Kommentare zum Berliner Denkmalgeschehen während der Fahrt ergänzt. Die fachkundige Begleitung der Bustour übernimmt wieder der Kunsthistoriker John Lochner-Griffith.

www.restaurator-im-handwerk.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
5-stündige Bustour: 13.30 Uhr, Anmeldung erforderlich bis 19.8.

Kontakt

Johannes Schroeter-Behrens, Tel.: 030 485 95 28, E-Mail: berlin-brandenburg@restaurator-im-handwerk.de

Karte

Merkmale

Bärenzwinger im Köllnischen Park

Im Köllnischen Park, 10179 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding) Mitte

Beschreibung

Der Bärenzwinger (1938-39) im Köllnischen Park ist seit 2017 als Kulturort für zeitgenössische Kunst geöffnet. Das Gehege der Berliner Stadtbären ist erstmals in seiner über 80-jährigen Geschichte für die Öffentlichkeit zugänglich. Mit einem ortsspezifischen Ausstellungsprogramm werden die geschichtlichen und architektonischen Besonderheiten des Zwingers sowie aktuelle stadtkulturelle Themen reflektiert.

www.baerenzwinger.berlin

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

11-19 Uhr mit Führung nach Bedarf

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
11-19 Uhr mit Führung nach Bedarf

Kontakt

Info, E-Mail: info@baerenzwinger.berlin

Karte

Merkmale

Collegium Hungaricum

Dorotheenstraße 12, 10117 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding)

Beschreibung

Das 1924 gegründete Institut steht für Austausch und Dialog zwischen Ungarn und Deutschland in den Bereichen Kultur und Wissenschaft. Es ist Teil des Netzwerks der Balassi-Institute des Ungarischen Außenministeriums. 1926-44 war es im Herz Palais, einem klassizistischen Gebäude am Kupfergraben untergebracht, das zum Ende des II. Weltkriegs jedoch völlig zerstört wurde. 2007 zog das Kulturinstitut wieder an seinen historischen Standort, in einen von Peter Paul Schweger entworfenen Neubau.

http://www.hungaricum.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Karoline Kerkai
Thema: Ein Streifzug durch die Geschichte.

Kontakt

Karoline Kerkai, Collegium Hungaricum Berlin, Tel.: 030 212340480, E-Mail: kerkai@hungaricum.de

Karte

Merkmale

DDR-Grenzwachturm am Potsdamer Platz

Erna-Berger-Straße 7, 10117 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding) Mitte

Beschreibung

Am Potsdamer Platz und auf der Rückseite des Leipziger Platzes steht der älteste Grenzwachturm der Berliner Mauer. Der "BT 6" genannte runde Wachturm entstammt der ersten Baureihe aus massivem Beton, die ab 1966 in Produktion ging. Nur dieser eine blieb erhalten. Jörg Moser-Metius hat den Wachturm von der Stadt Berlin übernommen und, unterstützt von Berliner Firmen und den Innungen, denkmalgerecht restauriert, um ihn für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

www.berlinwallexpo.de

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

10-17 Uhr, Führung 10 Uhr

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
10-17 Uhr, Führung 10 Uhr

Kontakt

Jörg Moser-Metius, Mobil: 0175 246 37 12, E-Mail: jmm@berlinwallexpo.de

Karte

Merkmale

Das Mosse-Haus und das alte Zeitungsviertel

Schützenstraße 18-25, 10117 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding) Mitte

Beschreibung

Die Rundgänge mit Guides des Verbandes der Berliner Stadtführer thematisieren neben der Architektur besonders die Fassade des Mosse-Hauses, welches 1901-03 von Wilhelm Cremer und Richard Wolffenstein als Sandsteinbau mit Anklängen an den Jugendstil im Auftrag des Unternehmers Rudolf Mosse errichtet wurde. 1921-23 wurde es von Erich Mendelsohn im Stil der Neuen Sachlichkeit umgebaut.1993-95 ergänzte man die während der Mauerzeit im Grenzgebiet gelegene Teilruine.

www.berlin-guide.org

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Rundgänge: Rudolph Mosse und sein Imperium / Das alte Zeitungsviertel / Die Revolution im Verlegerviertel und die erlittenen Schäden u. a. 11-15 Uhr nach Bedarf, Treffpunkt: Haupteingang

Kontakt

Stefan Heitbrink, Mobil: 0172 711 30 41, E-Mail: s.heitbrink@berlin-guide.org

Karte

Merkmale