Berlin Steglitz-Zehlendorf

ACHIM FREYER STIFTUNG | Kunsthaus

Kadettenweg 53, 12205 Berlin Steglitz-Zehlendorf Steglitz

Beschreibung

Der international renommierte Theatermacher, Maler, Sammler und Stifter Achim Freyer lädt in seine Villa im Kadettenweg ein. Sie wurde 1893-94 von Georg Böhme als Fachwerkbau errichtet. Hier erwartet den Besucher eine über Jahrzehnte gewachsene, außergewöhnliche Sammlung internationaler Kunst des 20. bis 21. Jahrhunderts, der Naiven Kunst und der Art Brut. Das bewusste Nebeneinander der über 2.000 Exponate unterschiedlichster Impulse macht das Gemeinsame und das Wesen von Kunst erlebbar. 

www.achimfreyer.com

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Sammlungsführung: 12, 13, 14, 15 und 16 Uhr, Anmeldung erforderlich unter www.achimfreyer.com/veranstaltungen, Ausstellung: "ACHIM FREYER - Das Bild - neuste Werke". 11-17 Uhr, Filmvorführung zum künstlerischen Schaffen des Stifters

Kontakt

Team Achim Freyer, Tel.: 030 8339314, E-Mail: team@achimfreyer.com

Karte

Merkmale

Ensemble Bankiersvilla Jörger

Hohenzollernstraße 14, 14109 Berlin Steglitz-Zehlendorf Zehlendorf

Beschreibung

Die 1951 von der Erbengemeinschaft Jörger an die US-Behörden verkaufte Villa gehört zum 1906-08 erbauten Ensemble der Architekten Breslauer & Salinger. Als amerikanischer Beitrag zur Demokratisierung Deutschlands entstand hier die Bildungsstätte Wannseeheim für Jugendarbeit e.V. Heute nutzt die Stiftung wannseeFORUM das Gebäude für die politisch-kulturelle Jugendbildung. Sanierungen an den repräsentativen Häusern sowie am weitläufigen Park wurden 2005 nach historischem Vorbild vorgenommen.

www.wannseeforum.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
10-15 Uhr mit Führung nach Bedarf, Ausstellung: Geschichte des Hauses und Ergebnisse der Jugendarbeit, Kaffee und Kuchen

Kontakt

Uta Denzin-von-Broich-Oppert, Tel.: 030 8068010, E-Mail: wsf@wannseeforum.de

Karte

Merkmale

Ensemble von Wohnhaus mit schwarzer Küche und Holzhaus

Albrechts Teerofen 8, 14109 Berlin Steglitz-Zehlendorf

Beschreibung

Das eingeschossige Wohnhaus ist ein Ursprungsbau der ehemaligen Kolonie. Es geht vermutlich im Kern auf das um 1736 erbaute Wohnhaus für den Teerbrenner Albrecht zurück. Das Holzhaus wurde 1911 als Sommerhaus Berlin-Köpenick errichtet. Architekt für das Kataloghaus der Berliner Hausbaugesellschaft war Richard Jacobi. Am Standort in der Ostendorfstraße musste das Haus weichen und wurde von der Interagila GmbH nach Berlin-Wannsee in ganzen Teilen transloziert und originalgetreu wiederaufgebaut.

https://interagila.com/baudenkmal-wohnhaus-mit-schwarzer-kueche-um-1736/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Dr. Mathias Kühne und Dr. Sylke Wunderlich, Interagila GmbH

Kontakt

Dr. Sylke Wunderlich, Interagila GmbH, E-Mail: info@wunderlich-berlin.com

Karte

Frauengefängnis Lichterfelde

Söhtstraße 7, 12203 Berlin Steglitz-Zehlendorf Steglitz

Beschreibung

1902-06 von Rudolf Mönnich, Walter Sarkur und Paul Thoemer als Amtsgericht und Frauengefängnis erbaut Gebäude wurde 2010 geschlossen. In den letzten Jahrzehnten wurde es als Freigänger-Gefängnis genutzt. 2016 wurde es von der BIM als Kulturort im Erbbaurechtsverfahren vergeben: Hier finden Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Filmvorführungen und Diskussionen einen Raum, auch Filme und Serien wurden hier gedreht. Für dieses Jahr ist ein Fine-Dining-Restaurant mit einem Boutique-Hotel geplant.

www.theknast.de

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

Ausstellung im Lichthof

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
11, 12, 13, 14, 15, 16 und 17 Uhr, Treffpunkt: Gefängnishof, Ausstellung im Lichthof, Konzert: Handpan-Klänge und filigranes Gitarrenspiel von Klang Art Berlin im Kuppelsaal 18 Uhr, EUR 12 an der Abendkasse

Kontakt

Luka Canalis-Wandel, Mobil: 0173 3136836, E-Mail: l.canalis@placesprime.de

Karte

Merkmale

Gutshaus Steglitz - "Das Wrangelschlösschen"

Schloßstraße 48, 12165 Berlin Steglitz-Zehlendorf Steglitz

Beschreibung

Die Bedeutung des Gutshauses Steglitz mit Wirtschaftsgebäuden liegt in der baugeschichtlich herausragenden Stellung als Zeugnis des preußischen Frühklassizismus in Berlin. Erbaut 1801-04 von David Gilly und Heinrich Gentz, zählt es zu den letzten erhaltenen Bauzeugnissen dieser Epoche und wurde bereits 1923 zum geschützten Bauwerk erklärt. Anlässlich der 750-Jahrfeier Berlins im Jahr 1987 wurde die denkmalgerechte Wiederherstellung des Ensembles entschieden.

www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/auf-einen-blick/gutshaus-steglitz

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

12-18 Uhr, 12.15 und 13.45 Uhr, Wolfgang Holtz, Anmeldung erforderlich bis 2.9.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
12-18 Uhr, 12.15 und 14.15 Uhr, Dr. Jörg Rüter, Leiter der Unteren Denkmalschutzbehörde Steglitz-Zehlendorf, Anmeldung erforderlich bis 2.9.

Kontakt

Christine Urban, Tel.: 030 902993308, Mobil: 0173 8396752, E-Mail: christine.urban@ba-sz.berlin.de

Karte

Merkmale

Heimatmuseum Zehlendorf im ehem. Schulhaus an der Alten Dorfkirche

Clayallee 355, 14169 Berlin Steglitz-Zehlendorf Zehlendorf

Beschreibung

Historischer Winkel heißt der geschichtsträchtige Ort, zu dem die Alte Dorfkirche von 1768, die Friedenseiche von 1871 und das alte Schulhaus von 1828 gehören. Im Schulbau befindet sich heute das Heimatmuseum, das in diesem Jahr die Sonderausstellung "100 Jahre Bauhaus in Zehlendorf" zeigt. Sie widmet sich den in Zehlendorf tätigen Bauhäuslern und präsentiert anhand ihrer Bauten die Vielfalt der Reformschule vom Beginn der Weimarer Republik bis in die Nachkriegszeit.

www.heimatmuseum-zehlendorf.de

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

Sonderausstellung: 100 Jahre Bauhaus in Zehlendorf 10-16 Uhr

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Sonderausstellung: 100 Jahre Bauhaus in Zehlendorf 10-16 Uhr

Kontakt

Matthias Aettner, Tel.: 030 8112833, E-Mail: matthias.aettner@gmx.de

Karte

Merkmale

Jagdschloss Grunewald

Hüttenweg 100, 14193 Berlin Steglitz-Zehlendorf Zehlendorf

Beschreibung

1542 unter Joachim II. erbaut, ist das Jagdschloss Grunewald Berlins ältester erhaltener Schlossbau. Im Lauf der Zeit gab es mehrere Umbauphasen: Die für das äußere Erscheinungsbild Bedeutendste war die um 1705, als mit der Königskrönung Friedrich I. das Schloss im zeitgemäß modernen barocken Stil verändert wurde. Seitdem verfügt das Schloss über eine weitere Etage, ein einheitliches Mansarddach verbindet die Türme und den Hauptbau, die Fenster wurden modernisiert und der Wassergraben zugeschüttet.

www.spsg.de

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

10-17 Uhr mit Führung nach Bedarf, Treffpunkt: Kasse im Café, Ausstellung: Cranach - Kunst, Macht, Religion, Familienveranstaltung KunstStoff Holz: Mitmach-Angebote rund um das Thema Holz mit Holzschnitzen, Bogenschießen, Leckereien sowie musikalisches Bühnenprogramm, in Kooperation mit den Berliner Forsten

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
10-17 Uhr mit Führung nach Bedarf, Treffpunkt: Kasse im Café, Ausstellung: Cranach - Kunst, Macht, Religion, Familienveranstaltung KunstStoff Holz: Mitmach-Angebote rund um das Thema Holz mit Holzschnitzen, Bogenschießen, Leckereien sowie musikalisches Bühnenprogramm, in Kooperation mit den Berliner Forsten

Kontakt

Solvejg Kralik, Tel.: 030 8133597, E-Mail: schloss-grunewald@spsg.de

Karte

Merkmale

Jesus-Christus-Kirche mit Pfarrhaus

Faradayweg 13, 14195 Berlin Steglitz-Zehlendorf Zehlendorf

Beschreibung

Die Kirche wurde 1930-31 im neusachlichen Stil erbaut. Sie war ein bedeutendes Zentrum der Bekennenden Kirche: Martin Niemöller und Helmut Gollwitzer predigten hier während der Zeit des Nationalsozialismus. Bekanntheit erlangte sie zusätzlich durch ihre Raumakustik: Seit den 50er-Jahren wird sie auch für Tonaufnahmen genutzt, zunächst von den Berliner Philharmonikern mit Wilhelm Furtwängler und Herbert von Karajan und später von zahlreichen Solisten und Orchestern im Auftrage des Deutschlandfunks.

www.kg-dahlem.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
13-17 Uhr, Architektenführung: 14, 15 und 16 Uhr, Musik: Toccata und fuga BWV 565 von Johann Sebastian Bach, Organistin Pyunghwa Kang 13.30 und 14.30 Uhr

Kontakt

Kirchengemdeinde Dahlem, E-Mail: denkmaltag@kg-dahlem.de

Karte

Merkmale

Kirche zur Heimat

Heimat 24, 14165 Berlin Steglitz-Zehlendorf Zehlendorf

Beschreibung

Die ev. Kirche Zur Heimat wurde im Stil der Nachkriegsmoderne 1956 geplant und 1957 eingeweiht. Der Entwurf stammt von den Architekten Peter Lehrecke und seinem Vater Wilhelm. Ästhetisch knüpft das Bauwerk an die Klassische Moderne der 1920er-Jahre an. Ein freistehender Glockenturm wird durch eine pergolenartige Überdachung mit dem großen Baukörper verbunden. Das Besondere ist die vollverglaste Altarwand mit Ausblick auf die Natur und das Kreuz, das dort im Freien steht.

www.heimatgemeinde.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 14:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Gitte Iversen, Kunstbeauftragte der Gemeinde
Thema: Kirche zur Heimat; Architektur, Kunst, Grünflächengestaltung

Kontakt

Gitte Iversen, Mobil: 01575 8854868, E-Mail: kunst@heimatgemeinde.de

Karte

Merkmale

Kriegsgefangenenlager Lichterfelde Süd

Landweg 1-13, 12207 Berlin Steglitz-Zehlendorf Steglitz

Beschreibung

An der Osdorfer Straße wurde 1939 von der Reichsbahn ein Arbeitergemeinschaftslager errichtet. Es besaß eine Belegungskapazität von 1.500 Personen und diente ab Sommer 1940 als Bestandteil des Stalag III D der Unterbringung von Kriegsgefangenen, die in Berlin Zwangsarbeit leisten mussten. Nach dem Krieg etablierte sich hier ein Gewerbegebiet, einige der Baracken überdauerten bis heute. Die überlieferten baulichen Reste werden vorgestellt und die Lebensbedingungen der Gefangenen beleuchtet.  

www.berlin.de/landesdenkmalamt

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

Rundgang: 10 und 14 Uhr, Treffpunkt: Osdorfer Straße / Landweg, Architektin Barbara Schulz, festes Schuhwerk und Taschenlampe erforderlich

Kontakt

Christine Wolf, Tel.: 030 902593670

Karte

Merkmale