Bodenseekreis

Friedrichshafen

Kath. Kirche St. Petrus Canisius

Katharinenstraße 12, 88045 Friedrichshafen

Beschreibung

1927/28 nach den Plänen des damals in Friedrichshafen ansässigen W. Fr. Laur und des Stuttgarter Architekten Hugo Schlösser, der einer der führenden Kirchenbaumeister im südlichen Baden-Württemberg war zu dieser Zeit, errichtet. Es dominiert eine expressionistische Formensprache. Ungewöhnlich im Südwesten des Landes ist die Fassade aus rot-violett changierenden Klinkern. Kirche und das angegliederte Pfarrhaus sind eingetragene Kulturdenkmale von besonderer Bedeutung. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 16:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/Vortrag des Stadtarchivars zur Historie der Kirche und seiner Bedeutung heute für die Stadt. Der verantwortliche Architekt erklärt zudem die letzten durchgeführten und die derzeit geplanten Baumaßnahmen.
Führung/-en: 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Jürgen Oellers, Stadtarchivar; Daniel Oberschelp, Architekt

Kontakt

Isabella Bailly, Architektin, Stadt Friedrichshafen, UDB, Tel.: 07541 2034706 Mo - Do vorm., E-Mail: i.bailly@friedrichshafen.de
Jürgen Oellers, Stadtarchivar, Tel.: 07541 209151

Karte

Merkmale

Immenstaad

Kath. Pfarrkirche St. Jodokus

Meersburger Straße 4, 88090 Immenstaad

Beschreibung

Schon am 17. Februar 1411 weihte Bischof Stephan von Volterra eine "Gottesackerkapelle, welche zu einer Kirche umgebaut worden", mit zwei Altären an derselben Stelle ein. Der Grundstein der ersten Kirche wurde 1474 gelegt, der damals errichtete Turm hat bis heute überdauert. Die Fertigstellung erfolgte 1487. Das Kirchenschiff wurde nach langen Querelen 1980 abgebrochen. Der Grundstein für den Neubau nach Plänen des Architekten Hanns B. Schlichte wurde am 8. November 1981 gelegt.

http://www.koenig-immenstaad.privat.t-online.de/heimatverein//html/kirchengeschichte.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)

Führung/-en: 11:00, 14:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Otto Riegger
Thema: Geschichte und Architektur der Pfarrkirche

Kontakt

Heimatverein Immenstaad e.V., Mobil: 0171 2125842, E-Mail: heimatverein-immenstaad@t-online.de

Karte

Merkmale

Kressbronn

Villa Müller-Oerlinghausen

Nonnenhorner Straße 36, 88079 Kressbronn

Beschreibung

Die Villa war ab den 1940er-Jahren Wohnhaus und Atelier des Bildhauers Berthold Müller-Oerlinghausen. Der Künstler nahm daran Umbauten vor, für die der Architekt Hans Scharoun verantwortlich zeichnete. Während äußerliche Veränderungen durch NS-Bauvorschriften streng unterbunden wurden, deutet sich Scharouns Verständnis einer organischen Architektur im Innern des Gebäudes an.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Zwischen 10:00 und 16:00 Uhr ist eine Besichtigung des Gartens möglich.
Führung/-en: 10:00, 14:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Prof. Müller-Oerlinghausen, Dr. Jakob Böttcher
Weitere Hinweise: Max. 20 Personen; um Voranmeldung wird gebeten

Kontakt

Dr. Jakob Böttcher, Kulturbeauftragter Gemeinde Kressbronn a. B., Tel.: 07543 966520, E-Mail: boettcher@kressbronn.de

Karte

Merkmale

Meersburg

Stadtgang: Fähreplatz bis Strandbad

Treffpunkt: Wartepavillon "Möwe" am Meersburger Fährehafen, 88709 Meersburg

Beschreibung

Der Wartepavillon am Fährehafen von 1951 ist bekannt als "Café Möwe". Der Beton-, Glas- und Stahlbau wurde von dem Bauhaus-Schüler Hermann Blomeier entworfen, ebenso der gegenüberliegende Sanitärbau und Warteraum mit Sgraffito von Hans Sauerbruch. Auf dem weiteren Weg zu sehen ist der moderne, runde Saalanbau des Hotel "Zum Wilden Mann" von 1932. Ziel des Stadtgangs ist das zu Beginn der 1930er-Jahre, ursprünglich im Bauhausstil erbaute, Strandbad, damals das modernste am Bodensee.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:30 und 14:30 Uhr

Kontakt

Abteilung Kultur und Museum, Tel.: 07532 440260, E-Mail: kulturamt@meersburg.de

Karte

Salem

Backhaus Neufrach

Haldenbühlstraße 2/1, 88682 Salem Neufrach

Beschreibung

Zusammen mit seinen zwei Nachbargebäuden gehörte das Backhaus ursprünglich zu einem bäuerlichen Anwesen, das in den letzten Jahren abgerissen wurde. Die Gebäude stammen aus der Zeit von 1811-67. Nun werden sie saniert, um darin die Kulturgeschichte des Backens zu bewahren.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
Je nach Fortschritt der Bauarbeiten haben die Besucher die Möglichkeit, die Gebäude frei zu besichtigen; evtl. wird Brot gebacken
Führung/-en: 12:20, 14:20 und 16:20 Uhr
Führungsperson/-en: Christina Hansen
Thema: Belebung des Backhausareals
Weitere Hinweise: Keine Parkmöglichkeiten vorhanden, bitte öffentliche Verkehrsmittel verwenden oder am Prinz Max parken.

Kontakt

Christina Hansen, Tel.: 07553 8360047, E-Mail: info@backhaus-neufrach.de

Karte

Merkmale

Ehemaliges Armenhaus

Riedlestraße 12, 88682 Salem Neufrach

Beschreibung

Das Gebäude wurde laut bauhistorischen Untersuchungen etwa 1561 erbaut und verfügt über zwei Sichtbalkendecken. Über die ursprüngliche Nutzung gibt es keine gesicherten Ergebnisse. Ab 1728 wurde es als Armenhaus genutzt, was noch gut in der Aufteilung in viele kleine Zimmer zu erkennen ist. Aktuell wird es saniert.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Nebenan wird ein kleiner Imbiss gegen Spende angeboten.
Führung/-en: 11:00, 13:00 und 17:00 Uhr
Führungsperson/-en: Christina Hansen
Thema: Sanierung vom zweckgebundenen Armenhaus zum Wohnhaus
Weitere Hinweise: Es sind keine Parkmöglichkeiten vorhanden. Bitte öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder am Prinz Max/Rathaus parken.

Kontakt

Christina Hansen, Tel.: 07553 8360047, E-Mail: info@backhaus-neufrach.de

Karte

Merkmale

Historische Kegelbahn

Heiligenberger Straße 129, 88682 Salem Weildorf

Beschreibung

Ende des 19. Jahrhunderts erbaute und voll funktionsfähige Holzkegelbahn mit Trinkhalle. Lang gestreckter Holzbaukörper in Fachwerkkonstruktion mit Bretterwänden inmitten eines ehemaligen Biergartens mit Kastanienbäumen. Seit 2009 im Besitz der Gemeinde Salem und mit Mitteln aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm des Bundes 2010 vollständig restauriert.

http://www.kegelbahn-weildorf.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
ganztags freies Kegeln, ab 14:00 Uhr Platzkonzert mit der Musikkapelle Weildorf im ehemaligen Biergarten
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Gerhard Wachter, Freundeskreis Historische Kegelbahn
Thema: Unser Dorf hat sich verändert
Weitere Hinweise: kleiner Rundgang in Weildorf zu Bauzeugen dörflicher Umbrüche, Dauer ca. 30 Min.

Kontakt

Gerhard Wachter, Freundeskreis Historische Kegelbahn Weildorf, Tel.: 07553 7381, Mobil: 0171 2419281, E-Mail: kontakt@kegelbahn-weildorf.de

Karte

Merkmale

Komethof

Nüffernstraße 16, 88682 Salem Neufrach

Beschreibung

Ehemals erste Gaststätte im Ort und dessen Zentrum, wurde der Komethof bereits im 13. Jh. erwähnt. Seitdem war das Gebäude landwirtschaftlicher Hof, Schmiede, Wäscherei und ist jetzt ein Privatwohnhaus. Besonders erwähnenswert sind das Sichtfachwerk und die Holzkassettendecken. Das Haus wurde bis Ende Januar 2016 saniert und kann teilweise besichtigt werden.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Imbissangebot gegen Spende für einen lokalen Verein
Führung/-en: 11:00, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr
Weitere Hinweise: Führung aus Sicherheitsgründen auf 10 Personen begrenzt, Anmeldung unter info@backhaus-neufrach.de erforderlich. Anreise per Fahrrad oder ÖPNV empfohlen; Parkmöglichkeit am Prinz Max in Neufrach

Kontakt

Christina Hansen, E-Mail: info@backhaus-neufrach.de

Karte

Merkmale