Kreis Heilbronn

Bad Wimpfen

Alter Friedhof

Erich-Sailer-Straße, 76206 Bad Wimpfen

Beschreibung

Historischer Friedhof, 16. Jh., mit Grabdenkmälern 16., 17. und 18. Jh., heute Parkanlage.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 8:00 bis 22:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)

Karte

Merkmale

Ev. Stadtkirche

Kirchplatz 1, 74206 Bad Wimpfen

Beschreibung

In der kath. Zeit der Jungfrau Maria geweiht, zum ersten Mal 1234 urkundlich genannt. Saalkirche mit eingezogener Apsis, 12. Jh. Dreischiffige Erweiterung der Kirche, um 1220/30 Aufstockung des Südturms, 1270-1300 Neubau des Chors, Erhöhung des Nordturms, Verlängerung.

https://www.badwimpfen.de/stadtgeschichte-sehenswuerdigkeiten/sehenswuerdigkeiten/kirchen/evangelische-stadtkirche.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

Kultur- und Tourist-Information, Bad Wimpfen, Tel.: 07063 97200, E-Mail: info@badwimpfen.org

Karte

Merkmale

Historisches Museum im Steinhaus

Burgviertel 23, 74206 Bad Wimpfen

Beschreibung

Um 1200, wahrscheinlich Kemenate der staufischen Pfalz, gilt als größter romanischer Wohnbau Deutschlands. Spätgotischer Staffelgiebel und siebenteiliges Fenster, im ersten Obergeschoss wertvolle spätgotische Wandmalereien, heute Frühhistorisches Museum.

https://www.badwimpfen.de/stadtgeschichte-sehenswuerdigkeiten/museen-und-ausstellungen/historisches-museum.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

Kultur- und Tourist-Information, Bad Wimpfen, Tel.: 07063 97200, E-Mail: info@badwimpfen.org

Karte

Merkmale

Kirchenhistorisches Museum in der Pfalzkapelle

Burgviertel 25, 74206 Bad Wimpfen

Beschreibung

Palastkapelle mit Königsempore und direktem Zugang zum Palast. Im 17. Jh. Kapuzinerkirche, danach Nutzung als Bauernhaus mit Stallungen. 1910 Restaurierung, heute Kirchenhistorisches Museum mit bedeutender Sammlung zur Wimpfener Kirchengeschichte.

https://www.badwimpfen.de/stadtgeschichte-sehenswuerdigkeiten/museen-und-ausstellungen/kirchenhistorisches-museum.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

Kultur- und Tourist-Information, Bad Wimpfen, Tel.: 07063 97200, E-Mail: info@badwimpfen.org

Karte

Merkmale

Nachtwächterführung durch die Talstadt

Lindenplatz 8, Treffpunkt: Kath. Ritterstiftskirche St. Peter im Tal 74206 Bad Wimpfen

Beschreibung

Führung mit dem Nachtwächter durch die Talstadt rund um die Ritterstiftskirche mit Anekdoten aus der Zeit ohne Strom und Fernseher. Seinen Begleitern erklärt er dabei auch, warum ein Nachtwächter nicht lesen und schreiben durfte.

https://www.badwimpfen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 20:00 Uhr
Thema: Mit Helm, Horn und Hellebarde bewaffnet: Anekdoten aus der Zeit ohne Strom und Fernseher

Kontakt

Kultur- und Tourist-Information, Bad Wimpfen, Tel.: 07063 97200, E-Mail: info@badwimpfen.org

Karte

Merkmale

Reichsstädtisches Museum im Alten Spital

Hauptstraße 45, 74206 Bad Wimpfen

Beschreibung

Steinbau aus der 1. Hälfte des 13. Jhs. Anbauten im alemannischem Fachwerk aus dem 15. Jh., Gründung vor 1230 durch den Heilig-Geist-Orden. Ende 15. Jh. Trennung in bürgerlich und geistliches Spital, heute Reichsstädtisches Museum der Stadt. Im Erdgeschoss befindet sich das städtisches Kulturamt mit Galerie. Im Alten Spital wird die reichsstädtische Geschichte der Stadt Bad Wimpfen veranschaulicht. Schwerpunkte sind Stadtrecht, Territorium, Zünfte und Handwerk und die Schlacht bei Bad Wimpfen.

https://www.badwimpfen.de/stadtgeschichte-sehenswuerdigkeiten/museen-und-ausstellungen/reichsstaedtisches-museum.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage

Karte

Merkmale

Ritterstiftskirche mit Kreuzgang

Lindenplatz 7, 74206 Bad Wimpfen

Beschreibung

Der dreiflügelige gotische Kreuzgang mit Maßwerkfenstern schließt sich an die historische Kirche an. Der Ostflügel ist vermutlich der älteste der Flügel und datiert ins späte 13. Jh. Er ist außergewöhnlich breit und war vermutlich als Begräbnishalle für die Stiftsherren geplant. Das Maßwerk aus Sandstein ist relativ wuchtig und weist feine Blattwerkverzierungen auf. Der Nordflügel wurde vermutlich zu Beginn des 14. Jhs. errichtet. Das Maßwerk ist hier schlanker und der Blattschmuck einfacher. Der Westflügel schließlich ist formal der einfachste der drei Flügel. An den Wänden des Kreuzgangs sind zahlreiche historische Grabplatten von Stiftsherren eingelassen.

http://kloster-bad-wimpfen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Ausstellungseröffnung: 750 Jahre Gotik. Anlässlich der 750-jährigen Wiederkehr des Baubeginns veranstaltet die Stadt Bad Wimpfen und der Verein Alt Wimpfen e.V. gemeinsam mit den Maltesern, dem Hessischen Landesmuseum in Darmstadt und dem Landesmuseum Württemberg in Stuttgart eine Ausstellung mit einem Symposium (14.9.). Nähere Infos unter info@badwimpfen.org erfragbar.
Führung/-en: auf Anfrage
Thema: 750 Jahre Gotik in Wimpfen

Kontakt

Kultur & Tourist-Information Bad Wimpfen, Tel.: 07063 97200, E-Mail: info@badwimpfen.org

Karte

Merkmale

Roter Turm

Burgviertel, 74206 Bad Wimpfen

Beschreibung

Heute 23 m hoch, ehemaliger östlicher Eckpfeiler der Kaiserpfalz, staufischer Wehrturm und Zufluchtstätte für den Burgherren, luxuriöse Ausstattung. Seit 2006 Dauerausstellung zu Waffen und Keramik des Mittelalters.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

Kultur & Tourist-Information Bad Wimpfen, Tel.: 07063 97200, E-Mail: info@badwimpfen.org

Karte

Merkmale

Stadtführung durch die historische Altstadt

Marktplatz, Treffpunkt: Rathaustreppe 74206 Bad Wimpfen im Tal

Beschreibung

Im 9. Jh. Besitz der Bischöfe von Worms. Mittelalterliche Stauferpfalz, größtenteils um 1200, 58 m hoher Blauer Turm, westlicher Burgfried bis Anfang 20. Jh. Wachturm. Um 1300 Freie Reichsstadt, 1487 Marktrecht für den Katharinenmarkt. 16. Jh. Hochburg der Reformation. 1622 durch Schlacht des 30-jährigen Kriegs viele Zerstörungen. 1803-1945 hessische Enklave, heute Kurstadt. Stadtführer führen in historischen Gewändern vorbei an historischen Bauwerken und durch romantische Gassen mit Fachwerkhäusern der unter Denkmalschutz stehenden historischen Altstadt.

https://www.badwimpfen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr

Kontakt

Kultur & Tourist-Information Bad Wimpfen, Tel.: 07063 97200, E-Mail: info@badwimpfen.org

Karte

Merkmale

Brackenheim

Ehemaliges Dekanat

Obertorstraße 6, 74336 Brackenheim

Beschreibung

1749 durch Universität Tübingen wiedererrichtet. Grundmauern und Keller aus altem Pfarrhaus von 1557 erhalten. Dekanat bis 1977, heute private Nutzung. Bewohner: E. C. J. Uhland (Ludwig Uhland, Justinus Kerner), Moser, Georgii (Generalsuperintendenten), Gustav Petzold (Komponist), Hans Völter (Bietigheimer Tag, Hermann Hesse), u. v. m. Eingangsbereich in originaler Farbigkeit restauriert.

www.altesdekanat.cafe

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Besichtigung der restaurierten ehemaligen Amtsräume des früheren Dekanatgebäudes, in dem sich heute das Sozialprojekt Altes Dekanat mit Café und Rösterei befindet

Karte

Merkmale