Kreis Lörrach

Kleines Wiesental

Wirtshausmuseum Krone

Tegernauer Ortsstraße 4, 79692 Kleines Wiesental Tegernau

Beschreibung

Erste Erwähnung 1114. Dorfwirtschaft von 1735. 1998 Eröffnung als Wirtshausmuseum.

http://kuk-kleines-wiesental.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
11:00 Uhr Frühschoppen, Konzert durch MV Tegernau, Fotoausstellung
Führung/-en: auf Anfrage
Führungsperson/-en: Dr. Hans Viardot
Thema: Heimatgeschichte "pur"

Kontakt

Dr. Hans Viardot, Tel.: 0173 3088809

Karte

Merkmale

Lörrach

Rundgang durch die Lörracher Innenstadt

Basler Straße 170, Treffpunkt: Touristinformation 79539 Lörrach

Beschreibung

Vor ca. 150 Jahren tauchten in den Städten Europas die ersten Warenhäuser auf. Seitdem gibt es den Kampf um die Kundschaft. Dieser wird teilweise mit architektonischen Mitteln ausgetragen. Der Rundgang durch die Lörracher Innenstadt erläutert ohne Einkaufsablenkung die Geschichte der Warenhäuser als Spiegelbild des modernen Bauens.

https://www.loerrach.de/de/Home

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr, Dauer ca. 1,5 Std.
Führungsperson/-en: Siegert Kittel
Thema: Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur

Kontakt

Anita Eckelt, Stadt Lörrach, Touristinformation, Tel.: 07621 415138 oder 415120, E-Mail: a.eckelt@loerrach.de oder tourismus@loerrach.de

Karte

Merkmale

Schliengen

Begräbniskapelle der Freiherren von Baden

Kirchstraße 31, Pfarrkirche 79418 Schliengen Liel

Beschreibung

Kapellenanbau der Pfarrkirche St. Vinzenz. Spätromanischer Turm, Turmhalle mit gotischem Kreuzrippengewölbe, spätgotischer Anbau der Begräbniskapelle der Freiherren von Baden. Reichhaltige Freskenausstattung, Seccomalerei verblasst. Spätgotische bemalte Holzdecke, Heiliggrab-Nische, Sakramentenhäuschen, gotischer Taufstein, Grabsteine (Epitaphe) der Freiherren und Freifrauen von Baden. Sakrale Nutzung. Pfarrkirche St. Vinzenz mit barockem Langhaus und Chor mit reichhaltigen Stuckarbeiten.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führungen in Kirche und Kapelle. Möglichkeit zum Mittagessen, Kaffee und Kuchen beim Tag der Offenen Tür des Mineralbrunnens Lieler Schlossbrunnen GmbH&CoKG
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Arno Herbener, Siegfried Thoma
Thema: Kirchenführungen mit Verweis auf die Epochen Romanik, Gotik, Barock, Renaissance, Moderne

Kontakt

Siegfried Thoma, Verein zur Förderung der Lieler Dorfkirche St. Vinzenz e.V., Tel.: 07635 8449, E-Mail: siegfried.thoma@gmx.de

Karte

Merkmale

Schopfheim

Ölmühle Schopfheim

Himmelreichstraße 5, 79650 Schopfheim

Beschreibung

Die Reform-Ölmühle in Schopfheim (ehemalige Ölmühle Kaucher) ist ein einzigartiges Industriedenkmal, dessen Ursprünge bis in das Jahr 1758 zurückreichen. Der reguläre Betrieb wurde Ende der 1990er-Jahre eingestellt. Die Ölmühle wurde lange Zeit durch ein unterschächtiges Wasserrad angetrieben. An der gut erhaltenen Einrichtung (Transmissionsriemenantriebe, Kollergang, Hydraulikpressen, Schneckenpresse etc.) kann das Mahlen und Pressen von Pflanzenölen gut nachvollzogen werden.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Live-Pressen von Speiseöl mit einer modernen Ölpresse, Verkostung von frisch gepressten Planzenölen, Ausstellung zur Geschichte der Ölmühle
Führung/-en: stündlich
Thema: Die handwerkliche Herstellung von Pflanzenölen in der Vergangenheit und heute (auch für jeden interessant, der sich für die Herstellung von Lebensmitteln generell interessiert)
Weitere Hinweise: Führungen bis 17:00 Uhr

Kontakt

Jutta Hofmann, Stadt Schopfheim Touristik, Tel.: 07622 396145, E-Mail: j.hofmann@schopfheim.de
Bärbel und Thomas Peither, E-Mail: tp@peither.com

Karte

Merkmale

Steinen

Christuskirche

Neumattstraße 29 a, 79585 Steinen

Beschreibung

Erbaut 1961/62 vom Architekten Olaf Andreas Gulbransson. Das Altarfresko stammt vom Kirchenmaler Hubert Distler. Seit 2011 wird die Kirche auf der Liste der Kulturdenkmale in Baden-Württemberg geführt.

www.gulbransson-kirche-steinen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 19:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
10:00 Uhr: Gottesdienst, 11:15 Uhr: Vernissage zur Bilderausstellung Waldemar Dinkat, 12:00 Uhr: Brunch – Denkmal mit Biss, 17:00 Uhr: Konzert Klassik improvisiert mit Gitarre und Trompete
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Kai Thierbach, Tel.: 07627 2301, E-Mail: loerrach-steinen@elkib.de

Karte

Merkmale

Vogtshaus

Eisenbahnstraße 4, 79585 Steinen

Beschreibung

Das dreigeschossige massive Gebäude mit Staffelgiebel steht im ältesten Siedlungsbereich von Steinen und im Schnittpunkt der Wege zu den früheren Vogteiorten Hägelberg, Höllstein und Hüsingen. Älteste Gebäudeteile von 1553, Umbau 1593/94. Vorbarocke Innenausstattung. Bemerkenswert ist die in weiten Teilen des Vogtshauses noch erhaltene Ausmalung des Inneren aus dem 16. Jh.

http://www.vogtshaus-steinen.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Vereinsmitglieder stehen für Fragen zur Verfügung.

Kontakt

Jürgen Rohe, Förderkreis Vogtshaus Steinen e.V., Mobil: 0179 3204625, E-Mail: info@vogtshaus-steinen.de

Karte

Merkmale

Weil am Rhein

Altweiler Schlössli

Hauptstraße 48, 79576 Weil am Rhein Alt-Weil

Beschreibung

Der mittelalterliche Bau wurde erstmals 1563 urkundlich erwähnt und ist auf einem Plan der Schweizer Gemeinde Riehen von 1643 als 50 ha großes Anwesen mit kleinem Schloss und vier Ecktürmen zu erkennen. Ende des 18. Jhs. wurde die Anlage weitgehend niedergelegt, sodass heute nur noch Keller, Gesindehaus und Einfriedungsmauer erhalten geblieben sind. Nach 2003 stand das Gelände leer. Seit 2008 finden wieder Führungen im Innenhof statt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 13:00 und 14:30 Uhr
Führungsperson/-en: Monika Merstetter, Stadtführerin
Thema: Luise Enderlin, Leben und Arbeit der letzten Bewohnerin

Kontakt

Renate und Erich Ludin, Tel.: 07621 78272
Monika Merstetter, Stadtführerin, Tel.: 07621 72192, E-Mail: mme.merstetter@gmx.de

Karte

Merkmale

Zell

Alte Schmiede

Ortsstraße 18, 79669 Zell Mambach

Beschreibung

Erste bekannte Erwähnung der historischen Schmiede im Jahre 1719. Beim Dorfbrand 1870 wurde das ursprüngliche Gebäude völlig zerstört und 1871 wieder aufgebaut; gilt als eine der ältesten erhaltenen Schmieden im Schwarzwald. Bis 1985 als Hufbeschlag- und Wagenschmiede betrieben. Seit 2013 steht das gesamte Anwesen nebst historischem Inventar unter Denkmalschutz. Seit 2015 als Schaudenkmal der Öffentlichkeit zugänglich, an besonderen Tagen auch das Wohnhaus. 2019 feiert die Schmiede 300-jähriges Jubiläum.

www.alte.schmiede-mambach.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
verschiedene Schmiedevorführungen (Reifen aufziehen, Schmiedehammer, Nagelschmiede usw.), Erläuterungen historischer Maschinen (Federhammer, Roots-Verdichter u. a.), Sensen dengeln, musikalische Darbietungen und Verpflegungsstände
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Georg Staudenmayer, Werner Radfelder, Gottfried Maier

Kontakt

Georg Staudenmayer, Tel.: 07623 61525, E-Mail: die-erlebnisschmiede@gmx.de
Werner Radfelder, Tel.: 07625 98398

Karte

Merkmale