Kreis Ravensburg

Achberg

Schloss Achberg

Schloss, 88147 Achberg Duznau

Beschreibung

Ehemaliges Deutschordensschloss (Umbau um 1700), außergewöhnliche barocke Stuckaturen und detailreiche Decken im Rittersaal; Schlosskapelle. Nutzung durch den Landkreis Ravensburg für Ausstellungen und Konzerte.

www.schloss-achberg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Programm für die ganze Familie: Gelegenheit, die Räume des Schlosses auf eigene Faust zu entdecken; typisches Essen aus dem Allgäu und leckeres Bauernhof-Eis im Schlosscafé der Allgäuer Landfrauen; in der Stuckwerkstatt können Kinder die barocken Ornamente aus Gips gießen
Führung/-en: 11:00, 13:00, 14:00, 14:30 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Steffi Marschner, Bernd Lehle, Michael Maurer, Wolfgang Selbach, Kunsthistorikerinnen
Thema: Die Architektenführung informiert über die derzeitige Instandsetzung der Fassade; bei der Hausmeisterführung geht es auf den mehrgeschossigen Dachboden; in der Familienführung „Wie lebte ein Ritter?“ geht die Puzzle-Rallye quer durchs Schloss; u. v. m.

Kontakt

Jeanette Pascher, Besucherservice, Kulturbetrieb Schloss Achberg, Tel.: 0751 859510, E-Mail: info@schloss-achberg.de
Lisa Schmidt, Veranstaltungen, Kulturbetrieb Schloss Achberg, Tel.: 0751 859522, E-Mail: l.schmidt@rv.de

Karte

Merkmale

Bad Waldsee

Kornhaus Bad Waldsee

Hauptstraße 40, Rathausplatz 88339 Bad Waldsee

Beschreibung

Das Kornhaus in Waldsee wurde 1492 von den Bürgern der Stadt für den Kornhandel erbaut. Mit seiner großräumigen Pfeilerhalle und der zeitgemäßen Ständerbauweise zeugt es von der Bedeutung der Stadt an der damaligen Schweizer Kornstraße (Ulm-Buchhorn/Friedrichshafen) und ist zugleich ein Stück Bau-, Denkmal- und Kulturgeschichte. Folgerichtig beherbergt das Kornhaus heute das Museum für Heimatgeschichte und Kunst.

www.museum-bad-waldsee.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:30 bis 17:30 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Besichtigung von Haus und Sammlungen
Führung/-en: 14:00 und 16:00 Uhr
Thema: Das Kornhaus als Museum = Kulturzentrum

Kontakt

Museums- und Heimatverein Bad Waldsee, Tel.: 07524 8819 oder 07524 2723, E-Mail: hjk.waldsee@kabelbw.de

Karte

Merkmale

Spitalkapelle Heilig Geist und Ev. Kirche

Hauptstraße 29, 88339 Bad Waldsee

Beschreibung

Erklärung/Geschichte Schaugiebel Spital. Besichtigung der Hausfassaden (Dr. Jung, Dr. Mayer, Haus Kränzel, Haus Becker) Dazwischen Gang ins Museum, vorbei am Gut-Betha-Brunnen zur evangelischen Kirche

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Hubert Leißle
Thema: Umbrüche in Kunst und Architektur
Weitere Hinweise: Treffpunkt Spitalkapelle Heilig Geist

Kontakt

Stadt Bad Waldsee, Touristik Information , Tel.: 07524 941341

Karte

Merkmale

Bad Wurzach

Kulturdenkmal Sepp-Mahler-Haus

Ravensburger Straße 21, 88410 Bad Wurzach

Beschreibung

Von 1903, Torfmeister- und Künstlerhaus des Maler-Poeten Sepp Mahler. 1901-75 mit Nachlässen aus Malerei, Literatur und Sozialgeschichte der Torfarbeit, mit Dokumenten und Gerätschaften der Mahlerfamilie 1817-1924, ca. 400 Werke aus allen Schaffensperioden und umfangreiche zeichnerische und poetische Arbeiten. Seit 2013 Kulturdenkmal.

http://www.sepp-mahler-haus.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Ausstellung: Ein Staunender. Arbeiten Sepp Mahlers zur Schöpfung von 1915-1975.
Führung/-en: 11:00, 13:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Adelgund Mahler
Thema: Umbrüche in der Kunst am Beispiel Sepp Mahlers
Weitere Hinweise: Treffpunkt: im Kulturdenkmal

Kontakt

Förderkreis e.V. Sepp-Mahler-Haus, Tel.: 07564 1728

Karte

Merkmale

Kißlegg

Neues Schloss

Schlossstraße 8, 88353 Kißlegg

Beschreibung

1717-27 von Johann Georg Fischer erbaut. Im Stadtkern, inmitten eines Schlossparks im englischen Stil gelegen. Schlossinneres geprägt von der Wohnkultur des fürstlichen Absolutismus.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr
Führung/-en: 14:00 Uhr
Thema: Malerinnen des expressiven Realismus. Bildkunst der verschollenen Generation Sammlung Joseph Hirling

Karte

Merkmale

Leutkirch

Leprosenhaus

Siechenhausweg 8, 88299 Leutkirch

Beschreibung

Eines der letzten Leprosenhäuser Baden Württembergs. Lag früher unmittelbar an der Grenze der freien Reichsstadt, knapp außerhalb ihres Hoheitsgebietes. Die Heimatpflege Leutkirch übernahm das Leprosenhaus in Erbpacht und sanierte das Gebäude aus eigenen Mitteln. Heute beherbergt das Gebäude eine Ausstellung zum Leprosenhaus, die Ausstellung Rotis und Otl Aicher mit Fotos von Karsten de Riese. Außerdem wird das Gebäude von verschiedenen Künstlern genutzt.

https://www.heimatpflege-leutkirch.de/leprosenhaus-leutkirch/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
600 Jahre Leprosenhaus Leutkirch, Beginn 15:00 Uhr. Bewirtung mit Kaffee und Kuchen. Mit dabei: Die "Kreativen Kräfte" und Bernhard Göser, Heimatpflege mit Führungen, Mitmachgarten.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Jürgen Waizenegger, Georg Zimmer, Marc Brandner
Thema: Führung unter architektonischen Gesichtspunkten, Führung durch die Dauerausstellung "Rotis Otl Aicher" im Obergeschoss, Führung durch die Leprosen Ausstellung im EG

Kontakt

Michael Waizenegger, E-Mail: m.waizenegger@roterpunkt-architekten.de

Karte

Merkmale

Ravensburg

Rebleutehaus

Schulgasse 15, 88212 Ravensburg

Beschreibung

Das Ravensburger Rebleutehaus ist Zeugnis mittelalterlichen Zunftlebens und bürgerlichen Wohnens, Heim der Sanitätskolonne des Roten Kreuzes bzw. Feuerwehrheim und Restaurant des Sternekochs Albert Bouley. Der spätgotische Zunftsaal im Obergeschoss ist original erhalten. Er wird mit einer Bohlenbalkendecke überwölbt, die wegen ihrer Spannweite durch einen gestützten Unterzug zweigeteilt ist. Der Stützpfeiler trägt das Datum 1469. Die in der Decke eingeschnitzten Herzblätter symbolisieren die Liebe Gottes.

https://waldhorn.de/tag-des-offenen-denkmals-2019/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Besichtigung des Erdgeschosses (ehemalige Weinlagerhalle, jetzt Büroräume) und ersten Obergeschosses (Zunftstube); Ausstellung: die Nutzungen und Nutzer werden auf Bild- und Texttafeln vorgestellt; Vertreter u. a. des Roten Kreuzes und der Freiwilligen Feuerwehr schildern die einzelnen Nutzungszeiträume und präsentieren ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten; ein Eigentümer berichtet zur Zukunft des Gebäudes

Kontakt

Hans-Heiner Bouley, Mobil: 0160 7071569, E-Mail: hans-heiner.bouley@t-online.de
Reinhard Bouley, Mobil: 0157 32222161, E-Mail: ReiBou@t-online.de

Karte

Merkmale

Vogt

Rittergut Mosisgreut

Mosisgreut 1, 88267 Vogt

Beschreibung

800-jährige mittelalterliche Burganlage: Jagdschlösschen, gotische Kapelle, Wirtschaftshof aus Granitsteinen und historische Gartenlandschaft mit der ökologischen und geomorphologischen Vielfalt einer eiszeitlichen Biotop-Landschaft. Seit 40 Jahren aufwändige denkmalgerechte Instandsetzung der Anlage und konsequente Umsetzung einer ganzheitlichen ökologischen Ausrichtung. Auszeichnungen: Denkmalschutzpreis BW 2012, deutschlandweit KfW Award 2012 Denkmalschutz.

http://schwaebischer-heimatbund.de/denkmalschutz.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:30 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Vorstellung des geplanten Lern-Ort-Konzepts BildungsCampus Mosisgreut mit Pfad der Vielfalt; Foto-Galerie zu Restaurierungen; Dokumentationen; Informationen zum Konflikt einer 43 m hohen Asphaltmischanlage mit Braunkohlebefeuerung nebst 800-jährigem Kulturdenkmal; Ballspiele für Kinder; Getränke
Führung/-en: 10:00, 12:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Simone Werner von Kreit, Bruno Werner von Kreit
Thema: Kapellenführungen und Führungen durch die Gutsanlage

Kontakt

Bruno Baron Werner von Kreit, Mobil: 0160 96667657, E-Mail: brunovonkreit@t-online.de

Karte

Merkmale

Wangen

Baumwollspinnerei ERBA

Spinnerei 1, 88239 Wangen äußere Lindauer Vorstadt

Beschreibung

1863 als Satellit außerhalb der Stadt gegründet. Mit eigener Infrastruktur und Sozialleben nahm das ERBA-Areal von Beginn an eine Sonderrolle ein. Nach der Insolvenz 1992 großteils leerstehend, wird das Gelände seit 2015 im Rahmen der Landesgartenschau 2024 neu entwickelt und wiederbelebt. Nationale Projekte des Städtebaus, durch das Bundesministerium mit Fördermitteln unterstützt, sowie am Erhalt interessierte Investoren tragen maßgeblich zur Sanierung und Wiederbelebung des Quartiers bei.

www.landesgartenschau-wangen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
Stadtteilfest: Besucher können sich an den verschiedenen Stationen über die aktuellen Bautätigkeiten sowie über die Entwicklungen im Quartier informieren; Investoren laden zur Besichtigung ihrer Objekte ein; musikalische und tänzerische Darbietungen der ansässigen Vereine sowie internationale Kochgenüsse
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: F. Mayer, H. Hartinger (ERBA-Museumsverein), H. Geuppert, F. Müller, F. Schwarzwälder (Stadt Wangen)
Thema: Soziale Einrichtungen und Leben/Arbeiten in der ERBA; Wasserkraft, Sanierungsarbeiten Pförtnergebäude; Nationale Projekte des Städtebaus

Kontakt

Johanna Müller, Stadtplanungsamt, Stadt Wangen im Allgäu, Tel.: 07522 74505, E-Mail: Johanna.Mueller@wangen.de

Karte

Merkmale

Kath. Kirche St. Martin

Marktplatz 4, 88239 Wangen

Beschreibung

Das älteste Gebäude der Stadt Wangen wird derzeit saniert und renoviert. Es stammt aus dem 8. Jh. Im Laufe von weit über 1000 Jahren ist die Kirche vielfach umgestaltet worden. Beinahe alle Zeiten und Kulturepochen lassen sich kunsthistorisch und bautechnisch in dem Sakralbau ablesen.

https://www.katholische-kirche-wangen.de/st-martin-wangen/unsere-kirche/geschichte/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Präsentation neuester Ergebnisse der archäologischen Grabungen im Kirchengebäude von 2019 und Sanierungs-Zwischenstand. Voraussichtlich besteht die einmalige Möglichkeit, den frisch sanierten mittelalterlichen Dachstuhl des Chorraumes zu besichtigen.
Führung/-en: 11:30, 14:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Stephan Wiltsche, Ortheimatpfleger, Architekten, und Handwerker
Thema: Archälogische Grabungen und Baufortschritt während der Sanierung der Martinskirche
Weitere Hinweise: Führungstreffpunkt: Seelenmal an der Südseite der Kirche

Kontakt

Katharina Blocher, AMV Wangen, Tel.: 07522 9733381, Mobil: 0160 97913765, E-Mail: katharina.blocher@gmx.de
Stephan Wiltsche, Tel.: 07522 914354‬, Mobil: 0160 95101737‬‬‬, E-Mail: stephan.wiltsche@gmx.de

Karte

Merkmale