Neckar-Odenwald-Kreis

Binau

Burgruine Dauchstein

Burg-Dauchstein-Straße 39, zwischen Binau und Binau-Siedlung 74862 Binau

Beschreibung

Reste einer kleinen Zollburg in Hanglage über dem Neckar aus staufischer Zeit. Die genauen Ursprünge der Burg liegen im Dunkeln, intakter Wohnturm wahrscheinlich in der ersten Hälfte des 14. Jhs. erbaut. Bauliche Besonderheiten: innenliegende Steintreppen und innenliegender Abtritt mit einer Abflussröhre nach außen, authentischer mittelalterlicher Wohnturm. Reste der Schildmauer, des Palas und der Ringmauer sind noch erkennbar.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 14:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
Führung/-en: halbstündlich
Führungsperson/-en: Albert Rüping
Thema: Modernes Wohnen auf engstem Raum anno 1335
Weitere Hinweise: Aufgrund der Enge im Turm ist die Teilnehmerzahl je Führung auf max. 8 Personen begrenzt. Gutes Schuhwerk erforderlich.

Karte

Merkmale

Ev. Kirche

Schloßstraße 14, 74862 Binau

Beschreibung

Der Sakralbau wurde 1350 als Wehrkirche errichtet, der quadratische Turm stammt noch aus dieser Zeit. Bei Renovierungsarbeiten wurden im Turmgewölbe spätgotische Fresken und das Jahr der Erbauung freigelegt. Das Langhaus wurde 1742 auf betreiben von Graf Andreas von Riaucour im barocken Stil neu errichtet und der Turm mit einer welschen Haube versehen. In der Kirche finden sich verschiedene Grabplatten und Epitaphien der verschiedenen Ortsherren von Binau.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Herr Konstandin
Thema: 1250 Jahre Binau - Die Dorfkirche, Umbrüche in Kunst und Architektur

Karte

Merkmale

Buchen

Farrenstall Eberstadt

Rathausstraße, 74722 Buchen Eberstadt

Beschreibung

Im Farrenstall wurden die gemeindeeigenen Deckbullen untergebracht und versorgt. Das Gebäude gliedert sich in einen mit Feldsteinen gemauerten Kernraum, der in einen Scheunenbau mit Fachwerkaufbau für Stroh und Heu integriert ist. Auf dem Grundstück befindet sich auch die historische Sauwooch (Sauwaage). Das Areal liegt direkt im Ortskern und wurde unter Mitwirkung des örtlichen Musikvereins (Träger) und der gesamten Bevölkerung, darunter auch Geflüchtete aus Syrien und Irak, zur interkulturellen Begegnungsstätte umgestaltet.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Wass zumm Dringä, Worrschd im Wegg, und auch die historische Sauwooch ist geöffnet
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Nico Hofmann, Ortsvorsteher
Thema: Interkulturelle Begegnung im Farrenstall

Kontakt

Wolfgang Häfner, Interessengemeinschaft, Mobil: 0172 6377033, E-Mail: HBK@die-Haefners.de

Karte

Merkmale

Hardheim

Steinerner Turm

Walldurner Straße, 74736 Hardheim

Beschreibung

Der Turm von ca. 1200 ist das einzige Überbleibsel der 1444 teilweise zerstörten und danach zerfallenen Unteren Burg. Die Burg war ein bewehrter Landsitz, umzogen mit Mauer und Wassergraben, und befand sich zwischen der heutigen Holzgasse und der Riedstraße. Urkunden von 1323-26 belegen, dass das heutige Schloss/Rathaus von Mainz, die Untere Burg dagegen von Wertheim verwaltet wurde.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)

Karte

Mosbach

Führung: Fachwerk in Mosbach

Hospitalgasse, Treffpunkt: Innenhof des Stadtmuseums 74821 Mosbach Altstadt

Beschreibung

Thematischer Schwerpunkt liegt auf den Fachwerkbauten. Es geht um Muster, Farben, Formen und den Stil des Mosbacher Fachwerks. Entdeckungsreise durch die historische Altstadt mit dem Gäste- und Fachwerkführer Wilfried Boch.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 17:00 Uhr
Führungsperson/-en: Wilfried Boch

Karte

Gutleutkapelle und jüdischer Friedhof

Kapellenweg 5, 74821 Mosbach

Beschreibung

Anlage bestehend aus dem Gutleuthaus, dem Elendshaus und der Gutleutkapelle. Wandmalereien und Rötelzeichnungen von Pilgern im Innenraum der Kapelle. Kunstvoll gestaltete Grabsteine an den Außenmauern.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Frau Putze
Thema: Die Gutleutkapelle und der jüdische Friedhof
Weitere Hinweise: Männliche Besucher werden gebeten, auf dem jüdischen Friedhof eine Kopfbedeckung zu tragen.

Karte

Merkmale

OM-Deetken-Mühle

Alte Neckarelzer Straße 2, 74821 Mosbach

Beschreibung

Die OM-Deetken-Mühle war über 180 Jahre lang eine der größten (Getreide-)Mühlen an der Elz. Die älteste Jahreszahl am Haus ist 1804, sie diente aber schon zuvor als Saline in Mosbach. Seit 1981 ist sie in Besitz von OM Deutschland und wird seither regelmäßig saniert und restauriert.

www.om.org

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Ausstellung historischer Dokumente, Pläne, Bilder und Geräte; Kaffee und Kuchen
Führung/-en: stündlich
Thema: Mühlenführung inkl. Filmvorführung

Karte

Merkmale

St. Cäcilia auf dem Berge

Pfalzgraf-Otto-Straße 6, 74821 Mosbach

Beschreibung

1935 geweiht, auf einem Teilstück des ehemaligen Schlossgartens gelegen. Stil der neuen Sachlichkeit von Architekt Hans Herkommer, Fassade in hellgelbem und rotem Sandstein.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr
Thema: Die katholische Kirche St. Cäcilia auf dem Berge

Karte

Merkmale

St.-Juliana-Kirche

Kirchplatz, 74821 Mosbach

Beschreibung

Im Kirchenraum bronzeüberzogene Grabplatte der 1444 verstorbenen Pfalzgräfin Johanna. Chorteil mit sieben hohen gotischen Maßwerkfenstern, einem aufwendigen hölzernen Hochaltar und hölzerner Kanzel aus der Barockzeit mit rötlich-weißer Marmorierung.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Frau Schneider
Thema: Zwei Konfessionen unter einem Dach?!
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Eingang Stiftskirche

Karte

Merkmale

Tempelhaus

Johannitergasse, 74821 Mosbach Neckarelz

Beschreibung

Ältestes in Mosbach erhaltenes Gebäude, in authentischer Form erhaltene Johanniterburg. Barocke Heiligenfiguren, gotische Maßwerkfenster, mittelalterliche Schlitzfenster und Schießscharten in der einst staufischen Tiefburg.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Herr Uhl, Herr Zöller

Karte

Merkmale