Rems-Murr-Kreis

Backnang

Amtsgericht und ehemaliges Schloss

Stiftshof 11, 71522 Backnang

Beschreibung

Ehemaliges Schloss der württembergischen Herzöge als Aufenthalt für Jagdgesellschaften, Erbaut 1606-17 durch den württembergischen Landesbaumeister Heinrich Schickhardt. Vier Risalite im Stil der Neorenaissance. Heute Sitz des Amtsgerichts.

Öffnungszeiten am 9.9.

zu den Führungen
(sonst zu den Öffnungszeiten des Amtsgerichtes geöffnet)

Führungen

Architekturhistorische Stadtführungen "Die Renaissance in Backnang" 11.30 und 14.30 Uhr durch Dr. Bernhard Trefz und Gerald Friese, Schauspieler

Aktionen

Treffpunkt für die Führung: Platzfläche des Stiftshofs, Schauspieler Gerald Friese schlüpft kostümiert in die Rolle des Landesbaumeisters Schickhardt

Ansprechpartner

Martin Schick, Tel.: 07191 894214, E-Mail: martin.schick@backnang.de
Elke Jacob, Tel.: 07191 894268, E-Mail: elke.jacob@backnang.de

Karte

Merkmale

Historisches Rathaus

Am Rathaus 1, 71522 Backnang

Beschreibung

Erbaut 1599-1601 nach Plänen des württembergischen Landesbaumeisters Georg Beer. Zerstörung 1693 beim Stadtbrand bis auf das mit Figuren und Gesichtern als Träger und Balkenköpfe geschmückte Renaissancegeschoss, Wiederaufbau 1716/17 als schmuck- und zierreicher Fachwerkbau. 2009/10 denkmalgerechte Generalsanierung. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 16 Uhr
(sonst zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung geöffnet)

Führungen

Archtiekturhistorische Stadtführungen "Die Renaissance in Backnang" 11.30 und 14.30 Uhr durch Dr. Bernhard Trefz und Gerald Friese, Schauspieler

Aktionen

Treffpunkt für die Führungen: Platzfläche des Stiftshofs, Schauspieler Gerald Friese schlüpft in die Rolle des Landesbaumeisters Schickhardt

Ansprechpartner

Martin Schick, Tel.: 07191 894214, E-Mail: martin.schick@backnang.de
Elke Jacob, Tel.: 07191 894268, E-Mail: elke.jacob@backnang.de

Karte

Merkmale

Stadt- und Chorturm

Pertus-Jacobi-Weg 1, 71522 Backnang

Beschreibung

Gebäudeensemble mit frühgotischem Chor aus dem 13. Jh. Nach Einsturz der romanischen Michaelskirche Aufbau des Chorturmes 1614 in unregelmäßiger Achteckform nach Plänen des württembergischen Landesbaumeister Heinrich Schickhardt. 1816 Turmschulhausanbau, Freitreppe 2001. Der Turm ist das Wahrzeichen der Stadt. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 18 Uhr
(sonst zu Führungen und zu Ausstellungen geöffnet)

Führungen

Architekturhistorische Stadtführungen "Die Renaissance in Backnang" 11.30 und 14.30 Uhr durch Dr. Bernhard Trefz und Gerald Friese, Schauspieler

Aktionen

Treffpunkt für die Führungen: Platzfläche des Stiftshofs, Schauspieler Gerald Friese schlüpft kostümiert in die Rolle des Landesbaumeisters Schickhardt

Ansprechpartner

Martin Schick, Tel.: 07191 894214, E-Mail: martin.schick@backnang.de
elke.jacob@backnang.de, Tel.: 07191 894268, E-Mail: elke.jacob@backnang.de

Karte

Merkmale

Wasserturm

Dresdener Ring 68, 71522 Backnang

Beschreibung

Der Wasserturm wurde 1959 erbaut und ist ca. 30 m hoch. Schlichte Geometrie, die aus der Verwendung zylinderformiger Sichtbetonelemente herrührt. Die erste Befüllung des Wasserturms erfolgte am 7. März 1963. 1990 wurde der Beton saniert, die Hydraulik angepasst und die Elektrik erneuert.

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 16 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf

Ansprechpartner

Elke Lenk, Stadtwerke Backnang GmbH, Tel.: 07191 17614, E-Mail: elke.lenk@swbk.de
Jörg Schröder, Stadtwerke Backnang GmbH, Tel.: 07191 17641, E-Mail: joerg.schroeder@swbk.de

Karte

Fellbach

Rathaus Fellbach

Marktplatz 1, 70734 Fellbach

Beschreibung

Als ein Stück Schweizer Solidität für Württemberg stellt das Rathaus Fellbach von 1986 einen wichtigen Beitrag in der jüngeren Geschichte der Rathausbauten in Baden-Württemberg dar. Das Gebäude des Schweizer Architekten Ernst Gisel ist ein stadträumlich hochwertiger und funktionierender Ort der bürgerschaftlichen Begegnung. Die Führungen geben bekannte und ungewöhnliche Einblicke in eines der jüngsten Kulturdenkmale des Landes.

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 15 Uhr

Führungen

Führungen 14 und 15 Uhr durch Martin Hahn

Aktionen

14 Uhr Begrüßung durch den Ersten Bürgermeister Günter Geyer

Ansprechpartner

Martin Hahn, Landesamt für Denkmalpflege, Tel.: 0711 90445183, E-Mail: martin.hahn@rps.bwl.de

Karte

Merkmale

Kernen

Villa Rustica

Sudetenstraße, Gewann Mäurech, Zugang über Jägerstrasse (Hof Puster) 71394 Kernen Rommelshausen

Beschreibung

Römische Villa Rustica aus der Zeit zwischen ca. 160 bis 250 n. Chr. Das Gebäude besitzt in der Mitte einen begehbaren Kelleraum der über eine Rampe erschlossen wurde. Die Ausgrabungen der 70er-Jahren lieferten zahlreiche Metallfunde wie Tür- und Kastenbeschläge und Zierrat wie Glocken- und Glasfunde.

Öffnungszeiten am 9.9.

ganztags
(sonst auch zugänglich)

Führungen

Führungen 11 und 15 Uhr durch Andreas Stiene und Dietrich Wenzel, Landesamt für Denkmalpflege

Aktionen

Ausstellung zur römischen Besiedlung der Gegend und zur Villa, Führung um 11 Uhr mit einfachem Lentaculum (Frühstück), Führung um 15 Uhr mit Mensa Secunda (Nachspeise)

Ansprechpartner

Andreas Stiene, Landesamt für Denkmalpflege, Tel.: 0711 90445240, E-Mail: andreas.stiene@rps.bwl.de

Karte

Merkmale

Murrhardt

Kunstmaler-Atelier Carl Obenland

Lutzensägmühle 8, 71540 Murrhardt

Beschreibung

Carl Obenland geboren 1908, Schüler von Franz von Stuck, München, Porträt- und Landschaftsmaler. Atelier mit vielen Exponaten und handwerklichen Utensilien.

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 12.30 und 13.30 - 17 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Karte

Michaelkirche

Hohenstein 4, 71540 Murrhardt

Beschreibung

Öffnungszeiten am 9.9.

zur Führung

Führungen

Führung "Architektonische Geheimnisse" 16 Uhr

Ansprechpartner

Christengemeinschaft, Murrhardt, Tel.: 07192 935426

Karte

Merkmale

Schorndorf

Das Röhm - alte Lederfabrik

Weilerstraße 6, Tor 1 73614 Schorndorf

Beschreibung

Gegründet ca. 1860 als Rosslederfabrik, bis 1974 Herstellung von Schuhoberleder. Seit einigen Jahren werden die 14 Gebäude behutsam saniert. Modernes Arbeiten und Leben sollen miteinander verbunden werden. Im Spannungsfeld zwischen Bewahren und Erneuern soll das Areal mit neuem Leben gefüllt werden. Die Kunst des Rosshäute-Gerbens erlernte der Gründer Gottlob Schmid einst in Dänemark und brachte das hierzulande noch unbekannte Handwerk mit nach Süddeutschland. Zahlreiche Kontakte ins Ausland waren für die Gerber unabdinglich. So wurde z. B. Baumrinde für das Gerben benötigt, die aus Lateinamerika stammte. Verkauft wurde das Leder europaweit.

Homepage

https://www.das-roehm.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

zu den Führungen
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen 11 und 15 Uhr durch Tanja Fuchslocher

Ansprechpartner

Tanja Fuchslocher, Tel.: 07181 72020, E-Mail: t.fuchslocher@das-roehm.de
Leonie Groß, Tel.: 07181 72020, E-Mail: l.gross@das-roehm.de

Karte

Merkmale

Fachwerkhaus Im Sack

Im Sack 5 und 8, 73614 Schorndorf

Beschreibung

Beide Häuser sind bäuerliche Fachwerkhäuser aus dem 17. Jh. mit historischen, mittelalterlichen Gewölbekellern, welche in den letzten Jahren aufwändig saniert wurden.

Homepage

http://www.dasnaturhaus.com

Alternative Homepage

http://www.schorndorf.de

Öffnungszeiten am 9.9.

12-17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf

Aktionen

Präsentation über die Sanierung im Erdgeschoss, Gebäude Gottlieb-Daimlerstraße 24 zur Begehung geöffnet, Bewirtung

Ansprechpartner

Bianca Geiger, Stadtverwaltung Schorndorf, Tel.: 07181 6021113, E-Mail: bianca.geiger@schorndorf.de

Karte

Merkmale