Rems-Murr-Kreis

Backnang

Stadtführung

Sulzbacherstraße 10, Treffpunkt: Bleichwiese beim Coffeeshop Coffreez 71522 Backnang Backnang

Beschreibung

Der Stadtspaziergang mit Herrn Trefz unserem Stadtarchivar streift mit dem Schweizerbau und dem Bürgerheim zwei Paradebeispiele für die Architektur der Moderne in der Zwischenkriegszeit und zeigt ebenfalls Beispiele für die historische Bebauung Auf dem Hagenbach“ Dieser Bereich kann wegen seiner exponierten Lage und den dort entstandenen Bürgerhäusern und Villen durchaus als Killesberg von Backnang bezeichnet werden. Um passendes Schuhwerk wird gebeten.

https://www.backnang.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 14:30 Uhr, Dauer ca. 1,5 Std.
Führungsperson/-en: Herr Trefz, Leiter des Stadtarchivs
Thema: Umbrüche in Kunst und Architektur

Karte

Merkmale

Wasserturm

Dresdener Ring 68, 71522 Backnang

Beschreibung

Der Wasserturm wurde 1959 erbaut und ist ca. 30 m hoch. Er besticht durch seine schlichte Geometrie, die auf der Verwendung zylinderförmiger Sichtbetonelemente basiert. Die erste Befüllung des Wasserturms erfolgte am 7. März 1963. 1990 wurde der Beton saniert, die Hydraulik angepasst und die Elektrik erneuert.

www.swbk.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Mitarbeiter der Stadtwerke Backnang erklären Wissenswertes und Spannendes über den Bau sowie über die Funktionsweise des Backnanger Wasserturms; ganz oben angelangt belohnt ein herrlicher Blick über Backnang und die gesamte Umgebung
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Stadtwerke Backnang GmbH, Tel.: 07191 1760, E-Mail: info@swbk.de

Karte

Fellbach

Lutherkirche

Kirchplatz 1 , 70734 Fellbach

Beschreibung

Die Lutherkirche wurde Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut, der Turm wurde 1519 fertiggestellt, im Chor steht die Jahreszahl 1524 als Jahreszahl der Fertigstellung. Das Kirchenschiff wurde mit seinen Emporen 1779 im Barock-Klassizistischen Stil gestaltet. Die Lentner Orgel wurde am 1. Advent 2017 in das seitherige Gehäuse eingebaut.

www.fellbach-evangelisch.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Besondere Führungen der Lutherkirche und des Turms werden am Tag des offenen Denkmals angeboten.
Führung/-en: 14:00 und 15:30 Uhr
Führungsperson/-en: Theo Lorenz, Siegfried Bihler
Thema: Geschichte der Lutherkirche und des Turms
Weitere Hinweise: Bei den beiden Führungen wird die Geschichte der Lutherkirche und des Turms, der im Jahr 2019 sein 500 jähriges Jubiläum feiert, erzählt. Es werden einige Gegenstände, Bilder und Kunstwerke in der Lutherkirche erläutert.

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Fellbach, Pfarrer Wolfgang Maier , Tel.: 0711 5781215, E-Mail: Wolfgang.Maier@elkw.de

Karte

Merkmale

Kernen

Grävenitz-Gruft unter der ev. Dorfkirche

St.-Pierre-Platz, ehemaliger Kirchplatz 71394 Kernen Stetten

Beschreibung

1712-18 Einbau einer fürstlichen Familien-Gruft (3,4 x 3,6 x 3 m mit Tonnengewölbe) unter dem Kirchenschiff durch Ortsherrin Gräfin Wilhelmine von Grävenitz. Hier erfolgten in der Zeit 1718-49 neun Beisetzungen. Räumung 1817-84. 1932-85 Nutzung als Heizungskeller mit Kohle-/Heizöllager durch Warmluft-Umwälzheizung. 2016 Entschuttung, Reinigung und Zugänglichmachung bei Kircheninnenrenovierung. Zugang über Falltüre. Es bedarf Lüftung, Trocknung, Beleuchtung, Renovierung.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr.-Ing. Hans-H. Schüßler, Tobias Setzer
Weitere Hinweise: Treffpunkt am Kirchturm. Parkplatz hinter der Kirche.

Kontakt

Dr.-Ing. Hans-H. Schüßler, Tel.: 07151 480878, Mobil: 0171 4085384, E-Mail: hans-h.schuessler@t-online.de

Karte

Merkmale

Kirchturm-Museum Stetten i.R.

St.-Pierre-Platz, ehemaliger Kirchplatz, im Kirchturm der ev. Dorfkirche 71394 Kernen Stetten

Beschreibung

Zum Tag des offenen Denkmals 2002 eingerichtet. Außenform mit drei Bauabschnitten: vor 1241 und 1471 als Wehrturm. Aufstockung 1828 im Campanile-Stil bzw. württembergischen Kameralamtsstil. In sieben Stockwerken originale technische Einrichtungen ausschließlich aus dieser Kirche: Kirchturmuhr, Walmdach-Kirchenschiff-Dachstuhl, Orgelpfeifen und -gebläse, Bauteile früherer Turmuhren und Schlagwerke, Beschläge, Glockenstube mit vier Glocken mit Te-Deum-Motiv, stumpfes Pyramidendach. Freie Rundsicht.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr.-Ing. Hans-H. Schüßler, Tobias Setzer
Weitere Hinweise: Treffpunkt am Kirchturm, Zugang über Holztreppen mit Geländer. Parkplatz hinter der Kirche.

Kontakt

Dr.-Ing. Hans-H. Schüßler, Tel.: 07151 480878, Mobil: 0171 4085384, E-Mail: hans-h.schuessler@t-online.de

Karte

Merkmale

Schloss Stetten

Schlossberg 20, 71394 Kernen Stetten

Beschreibung

Spätmittelalterliche Schlossanlage des 16. Jhs., die durch unterschiedliche Herrschaften wie den Herren von Stetten, der Reichsritterschaft Thumb von Neuburg und dem Haus Württemberg über die Jahrhunderte stetig erweitert wurde.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Café und Speisesaal geöffnet. Einzelne Räumlichkeiten im Rahmen der Führungen begehbar.
Führung/-en: 11:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Andreas Stiene, Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg
Thema: Das für "Ihre Durchlaucht Fürstin und Frau..." - Schloss Stetten als Frauensitz Württembergs
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Brunnen im Schlosshof

Kontakt

Andreas Stiene, Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg, Tel.: 0711 90445240, E-Mail: andreas.stiene@rps.bwl.de

Karte

Merkmale

Murrhardt

Kunstmaler-Atelier Carl Obenland

Lutzensägmühle 8, 71540 Murrhardt

Beschreibung

Carl Obenland geboren 1908, Schüler von Franz von Stuck, München, Porträt- und Landschaftsmaler. Atelier mit vielen Exponaten und handwerklichen Utensilien.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Constanze Obenland
Thema: Atelier mit allen ausgestellten Werken

Kontakt

Constanze Obenland, Tel.: 07192 3552

Karte

Merkmale

Schorndorf

Das Röhm - alte Lederfabrik

Weilerstraße 6, Tor 1 73614 Schorndorf

Beschreibung

Gegründet ca. 1860 als Rosslederfabrik, bis 1974 Herstellung von Schuhoberleder. Seit einigen Jahren werden die 14 Gebäude behutsam saniert. Modernes Arbeiten und Leben sollen miteinander verbunden werden. Im Spannungsfeld zwischen Bewahren und Erneuern soll das Areal mit neuem Leben gefüllt werden. Die Kunst des Rosshäute-Gerbens erlernte der Gründer Gottlob Schmid einst in Dänemark und brachte das hierzulande noch unbekannte Handwerk mit nach Süddeutschland. Zahlreiche Kontakte ins Ausland waren für die Gerber unabdinglich. So wurde z. B. Baumrinde für das Gerben benötigt, die aus Lateinamerika stammte. Verkauft wurde das Leder europaweit.

https://www.das-roehm.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 11:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Tanja Fuchslocher

Kontakt

Dr. Jürgen Groß, Tel.: 07181 72020, E-Mail: j.gross@das-roehm.de
Tanja Fuchslocher, Tel.: 07181 72020, Mobil: 0170 8941455, E-Mail: t.fuchslocher@das-roehm.de

Karte

Merkmale

Ensemble Hahnsche Mühle

Mühlgasse 26, 73614 Schorndorf

Beschreibung

An der Stelle einer im 16. Jh. vom Heiligen-Geist-Hospital übernommenen Mühle, 1822 privatisiert. Die Gebäudegruppe im Bereich der historischen Vorstadt aus der zweiten Hälfte und Ende des 19. Jhs. besteht aus Besitzervilla, Mühlengebäude, Stallscheune, Lohmühle, Kellerhaus, Mühlwehr mit Floßgasse und bis in die mittelalterliche Zeit zurückreichenden Mühlbach.

www.hahnschemuehle.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Ausstellung: 1935 Bau des Getreidesilos
Führung/-en: 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Jochen Hahn
Thema: Technische, politische und architektonische Brüche

Kontakt

Jochen Hahn, Tel.: 07181 62505, E-Mail: mail@hahnschemuehle.de

Karte

Merkmale

Waiblingen

Beinsteiner Torturm

Lange Straße, 71332 Waiblingen Kernstadt

Beschreibung

Aus dem 13. Jh., Teil der erhaltenen Stadtmauer. Bruchstein, viergeschossig, darüber ein Fachwerkstock mit Pyramidenhelm, offener Laterne und Glocken. Vorgelagerte innere Remsbrücke laut Stadtwappenkartusche von 1738, erbaut durch Winnender Landbaumeister Groß. Zwei Segmentbögen und dreiseitig abgeschrägte Pfeiler. Fahrbahn und Brüstung von 1927/28. Vermutlich schon in frühgeschichtlicher Zeit genutzte Furt. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Ausstellung: „Museum Beinsteiner Tor. Csávolyer Heimatstube“ über die Geschichte der deutschen Heimatvertriebener aus dem südungarischen Dorf.
Führung/-en: 12:00, 13:15, 14:15 und 17:00 Uhr, Dauer 1 Std.
Führungsperson/-en: Tanja Wolf und Kristina Kraemer, Haus der Stadtgeschichte
Thema: Dauerausstellung
Weitere Hinweise: Max. 15 Personen pro Führung, kostenfreie Karten sind im Haus der Stadtgeschichte, Weingärtner Vorstadt 20, 71332 Waiblingen erhältlich.

Kontakt

Tanja Wolf, Stadt Waiblingen, Haus der Stadtgeschichte, Tel.: 07151 50011715, E-Mail: tanja.wolf@waiblingen.de
Birgit Braunmiller, Stadt Waiblingen, Haus der Stadtgeschichte, Tel.: 07151 50011718, E-Mail: haus-der-stadtgeschichte@waiblingen.de

Karte

Merkmale