Baden-Baden

Badischer Hof

Lange Straße 47, 76530 Baden-Baden

Beschreibung

Hausführungen

Öffnungszeiten am 9.9.

zu den Führungen
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Führungen 13, 13.45 und 14.30 Uhr

Aktionen

parallel zwei Führungen mit max. 10 Personen, Voranmeldung erforderlich

Ansprechpartner

Radisson Blu, Badischer Hof, Tel.: 07221 9340

Karte

Brahmshaus

Maximilianstraße 85, 76534 Baden-Baden

Beschreibung

In den Sommermonaten 1865-74 lebte der Musiker Johannes Brahms in diesem Gebäude. Als solches ist es noch heute ein Anziehungspunkt für Menschen vieler Nationen.

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 16 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Sonderführungen nach Voranmeldung mit max. 20 Personen

Ansprechpartner

Ute Blumeyer, Tel.: 07221 99872, E-Mail: info@brahms-baden-baden.de

Karte

Merkmale

Friedrichsbad

Römerplatz 1, 76530 Baden-Baden

Beschreibung

Das Friedrichsbad wurde 1869-77 an der Stelle der römischen Badeanlagen nach Plänen von K. Dernfeld in reich gegliedertem und ornamentiertem Neurenaissancestil mit roter und weißer Sandsteinverkleidung errichtet. Mit dem Friedrichsbad erhielt Baden-Baden seinerzeit einen modernen, den Ansprüchen und dem Geschmack der Zeit Rechnung tragenden Badepalast. Die unterirdischen, römischen Badeanlagen wurden zugänglich gemacht. Das Friedrichsbad ist das monumentale Sinnbild für Baden-Baden als Weltbad.

Öffnungszeiten am 9.9.

zum Rahmenprogramm

Aktionen

10 Uhr Eröffnungsfeier mit anschließender Kinderveranstaltung "Einmal Stadtführer sein" mit dem Motto "Das Friedrichsbad", eine Führung von Kindern für Kinder, Theaterstück zur Geschichte des Friedrichsbads, Leitung und Autorin: Ermengard Hlawitschka-Roth

Ansprechpartner

Nicole Schreiber, Tel.: 07221 932450, E-Mail: nicole.schreiber@baden-baden.de

Karte

Merkmale

Führung durch das potentielle Welterbe

Kaiseralle 1, Treffpunkt vor dem Kurhaus auf der Haupttreppe 76530 Baden-Baden

Beschreibung

Stadtführung durch das potentielle Welterbe mit Ursula Rözel.

Öffnungszeiten am 9.9.

Beginn 15 Uhr, Dauer 2 Std.
sonst auch geöffnet

Ansprechpartner

Corinna Mack, Kur- und Tourismus GmbH, Tel.: 07221 275200
Lisa Poetschki, Tel.: 07221 932556

Karte

Merkmale

Führung durch das potentielle Welterbe mit Casino

Kaiserallee 1, Treffpunkt vor dem Kurhaus auf der Haupttreppe 76530 Baden-Baden

Beschreibung

Stadtführung mit Martina Simonis durch das potentielle Welterbe mit Casinoführung.

Öffnungszeiten am 9.9.

Beginn 10 Uhr, Dauer 2,5 Std.

Ansprechpartner

Corinna Mack, Kur- und Tourismus GmbH, Tel.: 07221 275200
Lisa Poetschki, Tel.: 07221 932556

Karte

Merkmale

Fürstenbau des Alten Bahnhofs

Beim Alten Bahnhof 2, 76530 Baden-Baden

Beschreibung

Nach fast einem Jahr konnten die Restaurierungsarbeiten am Fürstentrakt abgeschlossen werden. Reichhaltige Verzierungen aus der Entstehungszeit des letzten erhaltenen Fürstenbahnhofs Baden-Württembergs wurden wiederentdeckt und konserviert, verloren geglaubte Raumatmosphäre durch vorsichtige Modernisierung aufwendig wieder hergestellt. Seit 1998 dient der alte Bahnhof als Entree des Festspielhauses Baden-Baden. Instrumentensammlung und eigens für das Toccarion entwickelte virtuelle Spielwelten.

Homepage

http://www.toccarion.de

Öffnungszeiten am 9.9.

zur Veranstaltung
(sonst zu Führungen geöffnet)

Aktionen

11 - 13 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr: Klangreisen für die ganze Familie durch den Alten Bahnhof mit verschiedenen Stationen seiner Geschichte, beispielsweise mit seinen ratternden Zügen, der gediegenen Stimmung des Fürstenzimmers und den klimpernden Münzen des ehemaligen Casinos.

Ansprechpartner

Daria Schirmer, Toccarion, Tel.: 07221 3013186, E-Mail: daria.schirmer@toccarion.de

Karte

Merkmale

Michaelskapelle

Herrenäckerstraße 2a, 76530 Baden-Baden

Beschreibung

Baujahr 1967 nach einem Wettbewerbsentwurf von Prof. Dr. h.c. Horst Linde, der einstimmig angenommen wurde.

Öffnungszeiten am 9.9.

ab 14 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Aktionen

17 Uhr Vortrag von Holger Porbst, Architekt: Horst Linde - Architekt des Wiederaufbaus

Ansprechpartner

Marlene Bender, ev. Stadtkirchengemeinde Baden-Baden , Tel.: 07221 391302, E-Mail: marlene.bender@kbz.ekiba.de

Karte

Merkmale

Michaelskapelle Ebersteinburg

Herrenäckerstraße 2a, 76530 Baden-Baden Ebersteinburg

Beschreibung

Die ev. Michaelskapelle wurde nach Plänen von Horst Linde entworfen und 1968 eingeweiht. Holz, Kupfer, Backstein und Glas bilden die Baumaterialien. Das Kruzifix gestaltete Stipo Pranjko. Zwei Glasfenster von Rolf Nesch stellen den Erzengel Michael dar. Die Kapelle verfügt über 60 Sitzplätze, eine Muhleisen-Orgel und eine Glocke der Gießerei Bachert.

Homepage

http://www.stadtkirche-baden-baden.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

ab 11 Uhr
(sonst 14-tägig Sa zum Gottesdienst 18 Uhr geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Ehrenamtliche, Ltg. Pfarrerin Marlene Bender

Aktionen

17 Uhr Vortrag Amtsrat Probst, Maulbronn, über "Horst Linde - Architekt des Wiederaufbaus".

Ansprechpartner

Pfarrerin Marlene Bender, Tel.: 07221 391302, E-Mail: marlene.bender@kbz.ekiba.de
Waltraud von Bülow, Tel.: 07221 25762, E-Mail: guwvbuelow@t-online.de

Karte

Merkmale

Spaziergang Gefährdetes Villengebiet rund um den Annaberg

Bernhardstraße, Treffpunkt Bergschloss 76530 Baden-Baden

Beschreibung

Am heutigen Annaberg befindet sich das jüngste der Baden-Badener Villengebiete. Es wurde 1900 erschlossen, die Bebauung erfolgte jedoch erst wieder verstärkt in den 1920er-Jahren. Wolfgang Niedermeyer führt durch das Viertel, wozu schon V. Eidloth Baden-Baden - Sommerhauptstadt und Stadtdenkmal sagte: Besondere Bedeutung kommt hier der städtebaulichen Denkmalpflege zu. Dies betrifft die Villen- und Landhausgebiete, in denen Nachverdichtungen nicht nur in denkmalwerte Gartenräume bedrohen, sondern auch die historische Quartiersstruktur in Gänze gefährden. Anreise mit Buslinie 204/205 - Untere Prinz-Weimar-Straße.

Öffnungszeiten am 9.9.

Beginn 14 Uhr

Karte

Merkmale

Spaziergang Gefährdetes Villenquartier rund um den Annaberg

Max-Laeuger-Platz, Treffpunkt 76530 Baden-Baden

Beschreibung

Am heutigen Annaberg befindet sich das jüngste der Baden-Badener Villengebiete. Es wurde 1900 erschlossen, die Bebauung erfolgte jedoch erst wieder verstärkt in den 1920er-Jahren. Wolfgang Niedermeyer führt durch das Viertel, wozu schon V. Eidloth Baden-Baden - Sommerhauptstadt und Stadtdenkmal sagte: Besondere Bedeutung kommt hier der städtebaulichen Denkmalpflege zu. Dies betrifft die Villen- und Landhausgebiete, in denen Nachverdichtungen nicht nur in denkmalwerte Gartenräume bedrohen, sondern auch die historische Quartiersstruktur in Gänze gefährden. Anreise mit Buslinie 204/205 - Friedrichshöhe.

Öffnungszeiten am 9.9.

Beginn 10 Uhr

Karte

Merkmale