Heidelberg

Klosterruine St. Michael

Heiligenberg, 69121 Heidelberg Handschuhsheim

Beschreibung

Auf der Gipfelkuppe des Heiligenbergs als Propstei um 870 durch Abt Thiotroch von Lorsch gegründet. Um- und Neubauten bis zur Mitte des 16. Jhs. Heute zeigen die sichtbaren Ruinen Bauzustände des 11. Jhs., Klausur des 14. und 15. Jhs. 1886, 1912 und 1978 fanden Restaurierungsarbeiten statt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
17:00 Uhr: ökumenische Andacht in der historischen Krypta
Führung/-en: 11:00, 14:00 und 15:30 Uhr
Führungsperson/-en: Bert Burger, Alexander Heinzmann und Hans-Hermann Büchsel
Thema: Baugeschichte des Klosters
Weitere Hinweise: Spenden sind willkommen.

Kontakt

Bert Burger, Schutzgemeinschaft Heiligenberg, Tel.: 06221 5025998, E-Mail: bert@burger-architekten.de

Karte

Merkmale

Kreuzkirche

Mannheimer Straße 252, 69123 Heidelberg Wieblingen

Beschreibung

Neugotische ev. Kirche von 1906, Behagel-Kirche, Glasfenster von Rudolf Yelin, Kruzifix von Hobbing von 1962, Kronleuchter von 1993, Renovierung 1992/93. Steht unter Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Walter Petschan

Kontakt

Kreuzkirche Heidelberg-Wieblingen, Tel.: 06221 836689, E-Mail: kzawatzky@arcor.de

Karte

Merkmale

Kurpfälzisches Museum

Hauptstraße 97, 69117 Heidelberg Altstadt

Beschreibung

1908 als sog. Städtische Kunst- und Alterthümersammlung gegründet. Zentrale Kulturinstitution in der Heidelberger Altstadt mit den Schwerpunkten Gemälde, Graphik und Skulpturen, Stadtgeschichte und Archäologie. Teile der Dauerausstellung im Palais Morass, einem 1706 errichteten Barockgebäude.

http://www.museum-heidelberg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Ein Nachmittag im Museum für alle Altersklassen Kennen Sie das Margeritenmädchen? Was tut der Mann mit dem roten Gesicht? Wohin fließen die Farben? Oder sehnen Sie sich nach dem Paradies? Lassen Sie sich überraschen, und nehmen Sie sich die Freiheit die Augen offen zu halten, und die Farben tanzen zu lassen.
Führung/-en: 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Eva Wick und Angelika Dirscherl
Thema: Farben - Formen - Freiheit: Augen Auf!

Kontakt

Ulrike Pecht, Stadt Heidelberg, Kurpfälzisches Museum, Tel.: 06221 5834000, E-Mail: kurpfaelzischesmuseum@heidelberg.de

Karte

Merkmale

Landfried Villa

Albert-Überle-Straße 9, 69120 Heidelberg Neuenheim

Beschreibung

Die Villa wurde 1926 von Wilhelm Landfried erbaut. Der Name Landfried begegnet einem in Heidelberg in vielen Zusammenhängen. Einst als Hugenotten nach Heidelberg kommend, gründete Philipp Jacob Landfried 1810 eine Tabakfabrik in Heidelberg.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Es wird über die Geschichte der Familie Landfried, die als Bierbrauer angefangen haben und schließlich eine Zigarrenfabrik eröffneten, berichtet. Mehrere Räumlichkeiten sowie der große Garten sind zu besichtigen. Es wird auch über die Geschichte der Villa berichtet.
Führung/-en: 11:30 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Susanne Späinghaus
Thema: Geschichte der Landfrieds in Heidelberg, Geschichte des Wohnhauses, Zeitreise Alltagskultur
Weitere Hinweise: Voranmeldung erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl pro Führung 20 Personen.

Kontakt

Andrea Landfried, Tel.: 0176 20403082, E-Mail: Kontakt@landfried-Stiftung.de

Karte

Merkmale

Stadtführung: Neue Architektur in alter Umgebung

Kornmarkt, Treffpunkt: Madonna 69117 Heidelberg

Beschreibung

Seit 1960 sind in der Kernaltstadt eine Reihe neuer Bauten entstanden: Wissenschaftliche Institute, Verwaltungsgebäude, ein Hotel, ein Parkhaus und einige Wohnhäuser. Der Rundgang zeigt die wichtigsten Beispiele, diskutiert die städtebauliche Qualität und fragt nach der Rolle des Denkmalschutzes.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr
Führungsperson/-en: Prof. Michael Braum, Hans-Martin Mumm:

Kontakt

Hans-Martin Mumm, Tel.: 06221 21501

Karte

Stadtteilführung durch Alt Handschuhsheim

Dossenheimer Landstraße 6, Treffpunkt: Brücke an der Tiefburg 69121 Heidelberg Handschuhsheim

Beschreibung

Gelegen im historischen Ortskern Alt Hendesse. Die Tiefburg war eine Wasserburg der Ritter von Handschuhsheim, mehrere Bauphasen ab 1200, im 30-jährigen Krieg und im französischen Erbfolgekrieg zerstört. 1911-13 vom Grafen von Helmstadt teilrestauriert. Es werden die Tiefburg, neue historische Ortstafeln und weitere historische Bauten im Ortskern besichtigt.

http://www.tiefburg.de/tiefburg.htm

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Gerhard Genthner
Weitere Hinweise: Smartphones oder Tablets mit QR-App sind erwünscht, damit die historischen Ortstafeln gescannt werden können.

Kontakt

Gerhard Genthner, E-Mail: tiefburg@t-online.de

Karte

Merkmale

Tankturm Heidelberg

Eppelheimer Straße 46, 69115 Heidelberg Bahnstadt

Beschreibung

Der ehemalige Bahnwasserturm gehörte zum Bahnbetriebswerk. Dieses wurde mit Stellwerk für über 40 Lokomotiven, Bekohlungs- und Besandungsanlage, Entschlackungsgrube und Wasserturm im Dezember 1927 eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt war der Wasserturm noch nicht vollständig funktionstüchtig. Er galt aber schon damals als Wahrzeichen und Besonderheit der umfassenden Anlage. Der Wasserturm diente zur Befüllung der Dampflokomotiven und zur Versorgung. Umbau des Bahnwasserturms in Ziegelästhetik zum Tankturm, einem neuen Kultur- und Veranstaltungszentrum in der nordwestlichen Bahnstadt. Denkmalgerechte Sanierung, energetische Optimierung, nach dem Umbau Nutzung durch Architekturbüro AAg und KlangForum Heidelberg e.V. Nutzung des Turms und des westlichen Seitenflügels für Tagungen und Veranstaltungen. 2016 Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg.

http://tankturm.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: stündlich

Kontakt

Annika Endres, TANKTURM Betriebsgesellschaft GbR, Tel.: 06221 132440, E-Mail: info@tankturm.de

Karte

Merkmale

Tiefburg

Dossenheimer Landstraße 6, Treffpunkt: am Haupttor 65121 Heidelberg Handschuhsheim

Beschreibung

Gelegen im historischen Ortskern Alt Hendesse. Dei Tiefburg war eine Wasserburg der Ritter von Handschuhsheim, mehrere Bauphasen ab 1200, 30-jährigen Krieg und im französischen Erbfolgekrieg zerstört. 1911-13 vom Grafen von Helmstadt teilrestauriert.

http://www.tiefburg.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Malecke für Kinder, Büchertisch, Weinausschank

Kontakt

Ernst Gund, Tel.: 06221 409945

Karte

Merkmale

Tiefburgschule

Kriegsstraße 14, 65121 Heidelberg Handschuhsheim

Beschreibung

Das Hauptgebäude wurde 1896 erbaut, die Turnhalle in den 1980er-Jahren und der Anbau der Pausenhalle stammt von 2006.

http://www.tiefburg.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr
Führungsperson/-en: Ernst Gund
Thema: Umbrüche in Kunst und Architektur
Weitere Hinweise: Gebäude ist geschlossen, nur Hof. Führungstreffpunkt: Am Haupteingang der Tiefburg.

Kontakt

Ernst Gund, Tel.: 06221 409945

Karte

Merkmale

Waldführung Mausbachwiese und Mausbachstollen

Stiftweg 2, Treffpunkt: Stift Neuburg Pforte 69118 Heidelberg Ziegelhausen

Beschreibung

Bis zur Unterschutzstellung wurde die Wiese als Weide für Kühe und Schafe sowie als Mähwiese landwirtschaftlich genutzt. Ursprünglich konnte sich durch die starke Vernässung entlang des Baches und im unteren ebeneren Bereich der Wiese eine artenreiche Moorvegetation entwickeln. Im Laufe der Zeit veränderte sich der Charakter der Vegetation durch die Reduktion der Feucht- und Nassstellen.

https://natuerlich.heidelberg.de/programm/index.php?kathaupt=11&knr=190941&kursname=Naturdenkmal+Mausbachwiese+Mausbachstollen

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr, Dauer ca. 3 Std.
Führungsperson/-en: Marion Huthmann, Dipl.-Biologin und Gärtnerin, Geopark-vor-Ort-Begleiterin
Thema: Mausbachwiese und Mausbachstollen - Gibt es auf der Mausbachwiese besonders viele Mäuse und hat der seltene und geschützte Straußenfarn etwas mit Afrika zu tun?
Weitere Hinweise: Zu erreichen mit der Buslinie 34, Bushaltestelle Stift Neuburg, Parkplätze vorhanden. Anmeldung erforderlich bei dem Buchungsbüro Natürlich Heidelberg. Einkehr in die Klosterhofgaststätte nach der Führung möglich.

Kontakt

Natürlich Heidelberg, Stadt Heidelberg, Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie, Tel.: 06221 5828333, E-Mail: natuerlich@heidelberg.de

Karte

Merkmale