Ulm

Ehemalige Dreikönigskirche

Frauenstraße 30, 89073 Ulm

Beschreibung

Reste der ehemaligen Dreikönigskirche von 1332 im Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke zur Bockgasse. Bis heute erhaltene Stuckdecke in den Formen des späten Jugendstils. Das Gebäude wurde ab Herbst 2012 grundlegend saniert und umgebaut.

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 12.30 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Führung durch den ehemaligen Chor 11 Uhr durch Dr.-Ing. Max Stemshorn

Aktionen

Treffpunkt für die Führung vor der Gastronomie im Erdgeschoss, Stuckdecke über die Gastronomieeinheit zugänglich

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Max Stemshorn, Tel.: 0731 1409516, E-Mail: m.stemshorn@stemshorn-architekten.de

Karte

Merkmale

Ehemaliges Offizierskasino

Zinglerstraße 70, 89077 Ulm

Beschreibung

Die repräsentative Jugendstilvilla wurde 1913 als Offizierskasino für das württembergische Ulanen-Regiment gebaut. Bis zum II. Weltkrieg diente es als Kasino für die Wehrmacht. In den 1960er-Jahren wurde es als Weststadt-Hotel genutzt und später der Bundeswehr als Truppendienstgericht übertragen. Ende der 90er-Jahre Verkauf an einen Privatmann, 2015 Erwerb durch die Familie Streidt und Renovierung und Umbau zum Bestattungshaus.

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf

Ansprechpartner

Daniel Streidt, Erstes Ulmer Bestattungsinstitut, Tel.: 0731 968500

Karte

Merkmale

Fort Oberer Eselsberg, Nebenwerk

Oberer Eselsberg, an der Straße zum Oberberghof 89081 Ulm Eselsberg

Beschreibung

Erbaut 1883-87 im Zuge der Modernisierung der Festung Ulm. Zusammen mit dem Fort Oberer Eselsberg Haupwerk (1881-87) zur Verstärkung des Oberen Eselsbergs erbaut.

Homepage

http://www.festung-ulm.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 17 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch den Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V.

Aktionen

Barrierefrei in zentralen Bereichen, jedoch nicht in allen Teilen des Forts. Sa, 8.9.2018 20 - 24 Uhr Festliche Illumination

Ansprechpartner

Matthias Burger, Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V., Tel.: 0162 9242763, E-Mail: burgerms@gmx.de
Michael Hartlieb, E-Mail: fam.hartlieb@t-online.de

Karte

Merkmale

KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg

Am Hochsträss 1, 89081 Ulm West

Beschreibung

Das sog. Fort Oberer Kuhberg ist Teil der Bundesfestung Ulm aus dem 19. Jh. 1933-35 war darin das württembergische Landes-Konzentrationslager eingerichtet. Zu besichtigen sind die Räume der ehemaligen KZ-Kommandantur, die unterirdischen Häftlingsunterkünfte und ausgewählte Ausstellungsobjekte.

Homepage

http://www.dzok-ulm.de

Öffnungszeiten am 9.9.

12 - 17 Uhr
(sonst So 14 - 17 Uhr und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen 12.30 und 14.30 Uhr

Aktionen

Festes Schuhwerk erforderlich. Die Führungen thematisieren vor allem die lebensgeschichtlichen Erinnerungen der Häftlinge.

Ansprechpartner

Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm, Tel.: 0731 21312, E-Mail: info@dzok-ulm.de

Karte

Merkmale

Kiechelhaus im Museum Ulm

Neue Straße 96, 89073 Ulm

Beschreibung

Als ältester Gebäudetrakt bildet das Kiechelhaus den historischen Ausgangspunkt der Museumsarchitektur. Ehemals ein Patrizierhaus, erwarb die Handelsfamilie Kiechel es im Jahre 1583, ließ es um 1600 in ein Kaufmannshaus umwandeln und im Stil der Renaissance ausstatten. Heute sind in diesen Räumen Werke vom Spätmittelalter bis zum Barock und der Stadtgeschichte zu sehen. Einzigartig ist der Festsaal mit seiner Stuck-Kassettendecke.

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 17 Uhr

Führungen

Führungen nach Bedarf 11 - 15 Uhr durch Frau Buning, Museum Ulm

Aktionen

Sonderausstellungen mit regulärem Eintritt zugänglich

Ansprechpartner

Catarina Stönner, Museum Ulm, Tel.: 0731 1614307, E-Mail: vermittlung.museum@ulm.de

Karte

Merkmale

Münster

Münsterplatz 1, 89073 Ulm

Beschreibung

Fünfschiffige Basilika zu zehn Jochen mit stark überhöhtem Mittelschiff und gerade geschlossenen Seitenschiffhallen. 1376 begonnen, Baubetrieb 1543 eingestellt ohne Vollendung des Westturms, der nur bis zum Glockengeschoss ausgeführt war. 1844-90 Entstehung der Osttürme, des Westturmabschlusses und Erneuerung der Dachstühle in Eisen. Vor den Strebepfeilern des Chors sind dreieckige Figurentabernakel mit acht lebensgroßen Prophetenfiguren aus der Parlerzeit, Michael Parler 1383/87, angebracht. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.ulmer-muenster.de

Öffnungszeiten am 9.9.

13 - 18 Uhr
(sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Webseite)

Führungen

Führungen über die Dächer, in den Keller und im Kirchenraum nach Bedarf

Aktionen

Treffpunkt für die Führungen am Brautportal

Ansprechpartner

Münsterbauamt, Tel.: 0731 9675010, E-Mail: fuehrungen@muensterbauamt-ulm.de

Karte

Merkmale

Reduit der Oberen Donaubastion, Donauschwäbisches Zentralmuseum

Schillerstraße 1, 89077 Ulm

Beschreibung

Das Reduit der Oberen Donaubastion wurde 1855 fertiggestellt, seit 1974 unter Denkmalschutz. Das als Defensivkaserne (Reduit) angelegte Gebäude sollte Soldaten und Kanonen aufnehmen, um die Stadt gegen Angreifer zu verteidigen. In der über 150-jährigen Geschichte ist aus dem fast 140 Meter langen Militärbau kein einziger Schuss gefallen. Seit 2000 nutzt das das Donauschwäbische Zentralmuseum (DZM) die Räumlichkeiten der ehemaligen Kaserne.

Homepage

http://www.dzm-museum.de

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 17 Uhr
(sonst Di - So 11 - 17 Uhr geöffnet)

Führungen

Führung durch das Festungsgebäude 11 Uhr, Führung durch die Ausstellung Schöne neue Welt 14 Uhr

Ansprechpartner

Oberschwäbisches Zentralmuseum, Tel.: 0731 962540, E-Mail: info@dzm-museum.de

Karte

Merkmale

Reichenauer Hof mit Minnesängersaal

Grüner Hof 2, 89073 Ulm

Beschreibung

Das Patrizierwohnhaus wurde um 1535 errichtet und gilt mit seinen erhaltenen Holzdecken als einer der ersten Renaissancebauten nördlich der Alpen. Es diente der Unterkunft eines deutschen Kaisers sowie als Planungszentrale der Bundesfestung Ulm. Der gotische Festsaal wurde bereits um 1380 errichtet und enthält die ältesten bekannten Fresken der Stadt.

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 17.30 Uhr
(sonst auf Anfrage unter 0731 270110 geöffnet)

Führungen

Baugeschichtliche Führungen 11, 13 und 17 Uhr, Kinderführung 15 Uhr durch Simon Schneider, Staatliches Hochbauamt Ulm

Aktionen

Kinderführung ab 5 Jahre: Erkundung der geschichtlichen Geheimnisse des Gebäudes und der Keller, Dauer: eine Stunde, bitte Taschenlampe mitbringen!

Ansprechpartner

Simon Schneider, Staatliches Hochbauamt Ulm, Tel.: 0731 27011237, E-Mail: simon.schneider.hbaul@vbv.bwl.de

Karte

Merkmale

Reichsstädtischer Salzstadel

Salzstadelgasse 10, 89073 Ulm

Beschreibung

Dreigeschossiger Speicherbau mit mehrgeschossigem Dachstuhl in Holzkonstruktion. 1592/93 von Stadtwerkmeister Caspar Schmid und Zimmermeister Matthäus Gaiser errichtet. Diente bis Anfang des 19. Jhs. als Lagerhaus für Getreide, Salz und andere Güter. Seit 1991 ist das Museum der Brotkultur hier untergebracht.

Homepage

http://www.museum-brotkultur.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 17 Uhr
(sonst 10 - 17 Uhr geöffnet)

Führungen

Führungen 12 - 16 Uhr nach Bedarf durch die Mitarbeiter des Museums

Aktionen

Sonst nicht zugängliche obere Dachgeschosse mit ihrer Holzkonstruktion geöffnet

Ansprechpartner

Renate Dorer, Museum der Brotkultur, Tel.: 0731 69955, E-Mail: info@museum-brotkultur.de

Karte

Merkmale

Stadtspaziergang Ulmer Brückenbauwerke

Neutorstraße, Treffpunkt 89073 Ulm

Beschreibung

Im Ulmer Stadtgebiet gibt es mehr als 250 Brückenbauwerke. Das älteste Brückenbauwerk ist die Häuslesbrücke aus dem Jahr 1316, die wohl schönste Brücke ist die Neutorbrücke aus dem Jahr 1907. Beide Brücken stehen wie einige weitere unter Denkmalschutz und wurden und werden aufwändig instand gehalten. Stadtführung mit informativen Geschichten zu den Ulmer Brückenbauwerken.

Homepage

http://www.ulm.de

Öffnungszeiten am 9.9.

Beginn 10 und 14 Uhr

Ansprechpartner

Stadt Ulm, E-Mail: vgv-vi@ulm.de

Karte

Merkmale