Ulm

Archäologischer Stadtrundgang Fischerviertel

Weinhof 12, 89073 Ulm

Beschreibung

Dieser Rundgang widmet sich diversen archäologischen und oberirdischen Aufschlüssen, die Zeugen der hoch- und spätmittelalterlichen Stadt Ulm. Wir besichtigen im Schwörhaus Fundstücke und Überreste der Frühzeit der Stadt. An der Staufermauer vorbei führt der Rundgang auf den Weg zur Garnsiede auf der Blauinsel, wo archäologische Befunde in situ konserviert wurden und mehrere Phasen dieses Handwerksbetriebs zu besichtigen sind. Über die Stadtmauer und durch den Metzgerturm geht es zum Marktplatz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 11:30 und 13:30 Uhr, Dauer jeweils ca. 50-60 Min.
Führungsperson/-en: Dr. Aline Kottmann
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Eingang Schwörhaus (Weinhof 12), festes Schuhwerk erforderlich, findet bei jedem Wetter statt

Kontakt

Dr. Aline Kottmann, E-Mail: aline.kottmann@rps.bwl.de
Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Bockgasse 4

Bockgasse 4, 89073 Ulm

Beschreibung

Restauratorische Schaubaustelle im Rahmen einer Förderung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Langgestrecktes schmales Haus in verputzter, stockwerkweise auskragender Fachwerkkonstruktion über gemauertem Erdgeschoss. Vermutlich 1682 aufgestockt und mit einem neuen Dachwerk versehen. Von 1411 bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts war hier das sog. Kargenbad. Im Erdgeschoss wiederverwendete barocke Haustür, das historische Dachwerk komplett erhalten. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet von 18:00 bis 23:00 Uhr, Besichtigungen nur mit Führung möglich, Führungen nach Bedarf, Führungsperson: Rita Wolfgang, Architektin, festes Schuhwerk erforderlich

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Besichtigung nur mit Führung, 13:00 bis 16:00 Uhr Schaubaustelle im Rahmen einer Förderung der Deutschen Stfitung Denkmalschutz zur Holzrestaurierung: Zimmerer führen durch den Dachstuhl, erläutern ihre Arbeiten und führen einzelne Arbeitsschritte vor, wie z. B. das Bebeilen von Bauholz
Führung/-en: Führungen nach Bedarf
Führungsperson/-en: Rita Wolfgang, Architektin
Thema: Holzrestaurierung
Weitere Hinweise: Festes Schuhwerk wird benötigt

Kontakt

Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Brunnenführung

Münsterplatz 47, 89073 Ulm

Beschreibung

Das Ulmer Trinkwasser, einst und heute ein hohes Gut. Brunnenspaziergang, Besuch des Wassermuseums im Seelturm und der Einstieg ins Glockenbrunnenwerk.

https://tourismus.ulm.de/web/de/index.php

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 12:00 Uhr, Dauer ca. 1,5 Stunden
Führungsperson/-en: Inge Boeck
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Neuer Bau (Innenhof Polizeipräsidium - Münsterplatz 47), Anmeldung erforderlich unter: Tourist-Information im Stadthaus, Münsterplatz 50, Telefon 0731 1612830 oder info@tourismus.ulm.de

Kontakt

Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Brückenführung

Münsterplatz 50, 89073 Ulm

Beschreibung

Im Ulmer Stadtgebiet gibt es mehr als 250 Brückenbauwerke. Das älteste Brückenbauwerk ist die Häuslesbrücke aus dem Jahr 1316, die schönste Brücke ist sicherlich die Neutorbrücke aus dem Jahr 1907. Beide Brücken stehen wie einige weitere unter Denkmalschutz und wurden und werden aufwändig instandgehalten. Zu den meisten der 250 Ulmer Brücken gibt es kleine Geschichten: Sei es zur Namensgebung, woher das verwendete Baumaterial kommt oder was das besondere an der Brücke ist.

https://tourismus.ulm.de/web/de/index.php

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten: Führung um 18:00 Uhr, Dauer ca. 2 Std., Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben, Anmeldung erforderlich unter: Tourist-Information (Stadthaus) Münsterplatz 50, Telefon 0731 1612830 oder info@tourismus.ulm.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 16:00 Uhr, Dauer ca. 2 Std.
Führungsperson/-en: Herr Fraidel, Stadt Ulm - VGV IV
Weitere Hinweise: Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben, Anmeldung erforderlich unter: Tourist-Information (Stadthaus) Münsterplatz 50, Telefon 0731 1612830 oder info@tourismus.ulm.de

Kontakt

Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Bundesfestung Ulm - Fort Oberer Kuhberg

Am Hochsträß 1, 89081 Ulm

Beschreibung

Schaubaustelle im Rahmen einer Förderung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Das Fort Oberer Kuhberg dokumentiert die für die Bundesfestung Ulm 1842-59 typischen Bauelemente in einzigartiger Dichte und einzigartigem Erhaltungszustand und zeigt gleichzeitig die Modernisierungen der späteren Bauperioden der Festung Ulm bis 1914/15. Es wird seit 1974 vom Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V. restauriert, originalgetreu wiederhergestellt und gepflegt. Das Fort ist als Festungsmuseum mit Modellen und Geschütznachbauten ausgestattet. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

www.festung-ulm.de

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

von 20:00 bis 24:00 Uhr geöffnet, große Festungsbeleuchtung der Gräben und gedeckten Wege, Vorträge und Führungen zur historischen Vorfeldbeleuchtung, der Herausforderung musealer Nachbauten in der Denkmalpflege, der Funktion von Minenvorhäusern und Stollen sowie den Bautechniken des 19. Jhs., Vorführungen in der Blockhausbaustelle

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
13:00 bis 16:00 Uhr restauratorische Schaubaustelle im Rahmen einer Förderung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zur Sanierung eingebrochener Schießscharten und einer fragmentarisch erhaltenen Stahltreppe: Fortschritt der Maßnahmen und Vorführung historischer Handwerkstechniken der Instandhaltungsarbeiten
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V.
Thema: Die Architektur der Bundesfestung - Zweckmäßigkeit im Sinne des Bauhauses?
Weitere Hinweise: Treffpunkt am Werkstor (links des Reduits)

Kontakt

Matthias Burger, Mobil: 0162 9242763, E-Mail: burgerms@gmx.de

Karte

Merkmale

Bundesweite Eröffnungsfeier zum Tag des offenen Denkmals®

Münsterplatz, 89073 Ulm

Beschreibung

Der Tag des offenen Denkmals als größte Kulturveranstaltung Deutschlands wird jedes Jahr in einer Stadt eröffnet – in diesem in Ulm auf dem Münsterplatz. Hierzu laden der Oberbürgermeister der Stadt Ulm, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Landesdenkmalpflege Baden-Württemberg gemeinsam alle interessierten Bürgerinnen und Bürger und Kulturakteure ein. Neben einem attraktiven Bühnenprogramm gibt es auf dem Münsterplatz auch den Markt der Möglichkeiten – hier präsentieren sich Institutionen, Verbände, Stiftungen und Vereine und informieren Sie über Denkmalschutz und Denkmalpflege. Dieses Jahr erstmals mit dabei: Die neueröffnete Jugendbauhütte Baden-Württemberg!

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:30 Uhr
11:00-12:30 Uhr Offizielle Eröffnung durch Katrin Schütz, Staatssekretärin Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, Prof. Dr. Jörg Haspel, Stiftungsratsvorsitzender der Deutschen Stiftung Denkmalsschutz - im Anschluss Awardverleihung an die Stadt Ulm als 26. Eröffnungsstadt für den Tag des offenen Denkmals! Moderierte Gesprächsrunde mit Experten und Interessierten zum diesjährigen Motto: wann ist ein Denkmal „modern“ und welche Rolle spielen dabei Umbrüche in Kunst, Architektur und Archäologie? Musikalische Begleitung durch die Sängerin Siyou und den Bassisten Hellmut Hattler. 16.00-17.30 Uhr Nachmittagsprogramm mit der Verleihung des Förderpreises der Deutschen Stiftung Denkmalschutz „Für deine Stadt – Denkmalschutz leben“, dem Auftritt der Ulmer Spatzen, der Verlosung unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der „Denkmal-Rallye“ und dem Bühnenabschluss mit dem Ulmer Musiker Luke Noa.

Kontakt

Deutsche Stiftung Denkmalschutz, E-Mail: info@tag-des-offenen-denkmals.de

Karte

Merkmale

Böfinger Schlössle

Böfinger Weg 28, 89075 Ulm Böfingen

Beschreibung

Am Rande der Trabantenstadt Ulm-Böfingen findet sich überraschenderweise ein altes Schloss. 1587 ließ sich an der Stelle einer mittelalterlichen Burg der Ulmer Patrizier Jakob Löw diese wehrhafte Behausung errichten, eine Kostbarkeit der Ulmer Renaissance. Die beeindruckende Fassade wurde 1975 freigelegt und originalgetreu restauriert. Heute wird das Gebäude als Schule genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten: Führung um 13:30 und 15:30 Uhr, Führungsperson: Dr. Imke Ritzmann, Landesamt für Denkmalpflege BW

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Imke Ritzmann, Landesamt für Denkmalpflege BW
Thema: Renaissance in Böfingen - Führungen im Böfinger Schlössle
Weitere Hinweise: Treffpunkt vor dem Haupteingang

Kontakt

Dr. Imke Ritzmann, Landesamt für Denkmalpflege BW, E-Mail: imke.ritzmann@rps.bwl.de

Karte

Merkmale

Büchsengasse 12

Büchsengasse 12, 89073 Ulm

Beschreibung

Mehrteiliger, bis in das Mittelalter zurückgehender Gebäudekomplex. In der südlichen Hälfte Fachwerkbau des 15. Jahrhunderts, der im frühen 17. Jahrhundert aufgestockt wurde. Das straßenseitige Gebäude ebenfalls aus dem frühen 17. Jahrhundert, zusammen mit dem älteren Bau einen der schönsten kleinen Innenhöfe Ulms umschließend. Im Inneren gewölbte Erdgeschossräume, großzügige Hallen und kleine Wohnräume mit vielen Ausstattungsresten, Bau-, Putz- und Farbbefunden aus der Vergangenheit.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

Innenhof geöffnet von 20:00 bis 21:30 Uhr, Gespräch und Austausch mit dem Architekten Jörg Schmitz, Lesung: Elke Käufler, Musik: Anja Eickeler-Gorzela (Flötistin) und Henryk Gorzela (Pianist)

Kontakt

Sabine Kühne, Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Büchsenstadel - Radio Free FM

Platzgasse 18, 89073 Ulm

Beschreibung

Einst ab dem 16. Jahrhundert als Waffenarsenal genutzt, werden im Büchsenstadel heute vor allem verbale Geschütze aufgefahren. Seinen ehemals militärischen Zweck gibt das Gebäude bei genauem Hinsehen aber bis heute preis. An der Nordseite des spätgotischen Baus erkennt der geschulte Blick eine eingemauerte Kanonenkugel. Diese ist bei weitem nicht die einzige, die in den Mauern des 1485 erbauten Hauses verarbeitet wurde. Das Haus ist heute ein Ort der Begegnung verschiedener sozialer Gruppen.

https://www.freefm.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Dominic Köstler, radio@freefm.de

Kontakt

Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Dampfmaschine der Münsterbrauerei

Am Sudhaus 11, 89077 Ulm

Beschreibung

Die Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg (MAN) baute 1907 für die Münsterbrauerei Ulm eine Tandem-Dampfmaschine, die einerseits einen Generator antrieb, andererseits mit einem Kolbenverdichter zur Herstellung von Eis nach dem System Linde direkt gekoppelt war. Als beinahe klassisches Aggregat der Brauereien ermöglichte es erst die Herstellung großer Mengen von Eis in sog. Refrigeratoren oder Eisgeneratoren.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Michael Hascher
Thema: Historische Dampf- und Kältemaschine

Kontakt

Dr. Michael Hascher, Tel.: 0711 90445155, E-Mail: michael.hascher@rps.bwl.de

Karte

Merkmale