Ulm

Denkmal-Rallye

Münsterplatz, Markt der Möglichkeiten, Stand der Deutsche Stiftung Denkmalschutz 89073 Ulm

Beschreibung

Holt euch euren Denkmal-Reise(s)pass und besucht alle vorgegebenen Denkmale, um an der Verlosung zum Tag des offenen Denkmals teilzunehmen. Dafür lasst ihr euch einfach auf eurer Denkmaltour am Wochenende euren Besuch im Denkmal-Reise(s)pass abstempeln und bringt ihn am Sonntag bis 16:00 Uhr zum Stand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz auf dem Münsterplatz. Dort wird am Sonntagnachmittag auf der Bühne auch die Verlosung stattfinden. Dabei ist es egal, ob ihr am Samstag oder Sonntag unterwegs seid. Auch wenn ihr eure Denkmal-Rallye nicht komplett vollendet, könnt ihr euch am Sonntag bereits ab drei Stempeln am Zelt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ein kleines Geschenk abholen. Die Stempelkarte ist bereits vorab an verschiedenen Orten in Ulm und am Sonntag am Stand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz erhältlich. Viel Spaß bei der Entdeckungstour für Groß und Klein!

www.denkmalschutz.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten

Kontakt

Deutsche Stiftung Denkmalschutz, E-Mail: info@tag-des-offenen-denkmals.de

Karte

Merkmale

Der Alte Friedhof

Frauenstraße, 89073 Ulm

Beschreibung

Der Alte Friedhof erstreckt sich in der Ulmer Innenstadt als Schatzkästlein vergangener Zeit. Die stimmungsvolle Parkanlage existiert seit 1949 und beherbergt zahlreiche Grabmale namhafter Ulmer vom 16. bis 19. Jh. Hier stand einst die Vorgängerkirche des Ulmer Münsters, die Kirche 'Unserer lieben Frau', ungeschützt außerhalb der Stadtmauern. Der Friedhof liegt heute als Bindeglied zwischen Stadtmitte und Oststadt sehr zentral und kann somit während eines Stadtbummels leicht erreicht werden.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 16:30 Uhr, Dauer ca. 2 Std.
Führungsperson/-en: Inge Boeck
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Kino Lichtburg (Frauenstraße 61), Anmeldung erforderlich unter: Tourist-Information (Stadthaus) Münsterplatz 50, Telefon 0731 1612830 oder info@tourismus.ulm.de

Kontakt

Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Der Neue Friedhof

Stuttgarter Straße 166, 89075 Ulm

Beschreibung

Hauptfriedhof, angelegt im 19. Jh., mehrfach erweitert, zahlreiche Grabmale regional und überregional bekannter Persönlichkeiten, in der Nähe der Friedhofshalle befindet sich ein Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus, außerdem Gefallenengräber beider Weltkriege, Denkmal für russische Kriegsgefangene des I. Weltkriegs. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 15:00 und 16:00 Uhr, Dauer jeweils ca. 1 Std.
Führungsperson/-en: Gunther Volz, Kunsthistoriker
Thema: Führungen werden ergänzt durch Fachvorträge zur von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz geförderten Katalogisierung wichtiger Grabstellen für eine Erarbeitung von Verfahrensmuster zur Instandhaltung dieser

Kontakt

Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Drei-Kannen-Loggia

Hafenbad 33, 89073 Ulm

Beschreibung

Im Hof der Gaststätte steht ein barockes Kleinod, das die Kriegszerstörungen überdauert hat und das jedem Ulmer bekannt ist: die zweigeschossige hölzerne Drei-Kannen-Loggia mit ihren schweren Stuckdecken aus der Zeit um 1680. Weit weniger Bürger kennen die Geschichte dieser Loggia und ihren Stellenwert.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten, 18:30, 19:30, 20:30 und 21:30 Vorträge, 19:00 bis 22:00 Uhr Gitarrenduo Keller und Wenger

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 16:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
13:00 bis 16:00 Uhr New Orleans Jazz Band
Führung/-en: 13:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Ing. Ulrike Laible, Landesamt für Denkmalpflege BW
Thema: Barockes Kleinod - Die Drei-Kannen-Loggia

Kontakt

Dr. Ing. Ulrike Laible, Landesamt für Denkmalpflege BW, E-Mail: ulrike.laible@rps.bwl.de

Karte

Merkmale

Ehem. Proviantmagazin 1 der Bundesfestung - Brauerei Gold Ochsen

Keplerstraße 40, 89073 Ulm

Beschreibung

Bei dem Gebäude handelt es sich um das einstige Proviantmagazin 1 der Bundesfestung Ulm, welches 1860-62 erbaut wurde. Zweiflügeliger Bau aus Sachtbacksteinmauerwerk über einer umfangreichen Kelleranlage errichtet.

https://goldochsen.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 19:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Die Besucher haben Gelegenheit, das Produktionsgebäude (erst. 1896) mit Sudhaus, Brauereimuseum und Vorführung des Werksfilms zu besichtigen, im Innenhof der Brauerei besteht die Möglichkeit einer Bierverkostung (gegen Entgelt)
Führung/-en: 11:00, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr
Führungsperson/-en: Brauerei Gold Ochsen
Thema: Die Gebäude Keplerstraße 40 und 42 vom Keller über den Treppenturm bis ins Obergeschoss, Informationen über das Objekt und die Brauerei
Weitere Hinweise: Treffpunkt zu den Führungen ist die Brauereipforte (Keplerstraße 40)

Kontakt

Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Ehemalige Zundeltorapotheke

Olgastraße 143, 89073 Ulm

Beschreibung

Die sog. Zundeltor-Apotheke, ein fünfgeschossiger Putzbau mit geschwungener Fassade, Kragdach und zurückgesetztem Penthaus, wurde 1955 von Rudolf Heilbronner errichtet. Sie besitzt noch heute ihre originale Apotheken-Einrichtung, die von Willy Burkhardt entworfen und in Nussbaum ausgeführt wurde. Bis 2016 als Apotheke genutzt, erfolgte 2018 die denkmalgerechte Umnutzung in ein Literaturcafé, durch die die komplette Einrichtung erhalten werden konnte.

https://de-de.facebook.com/pages/category/Coffee-Shop/Die-Apotheke-1697727243603735/

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet von 18:00 bis 24:00 Uhr, während der Öffnungszeit wird eine A Capella-Gruppe singen, 18:00 bis 22:00 Uhr Führungen zur Geschichte der Apotheke, Führungspersonen: Janine Butenuth, Gebietsreferentin beim Landesamt für Denkmalpflege

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 19:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage
Führungsperson/-en: Janine Butenuth, Gebietsreferentin beim Landesamt für Denkmalpflege
Thema: Geschichte der Apotheke und denkmalpflegerische Praxis an „jungen“ Kulturdenkmalen

Kontakt

Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Ehemaliges Garnisonsarresthaus

Frauenstraße 134, 89073 Ulm

Beschreibung

Im Jahr 1887 wurde in Ulm das Garnisonsarresthaus errichtet. Das Backsteingebäude hat nicht nur eine sprechende architektonische Gestalt, sondern auch eine eindrückliche Geschichte. Hinter einem repräsentativen Kopfbau der Verwaltung, bildet der rückwärtige Zellentrakt für 73 Gefangene das Kernstück des Gefängnisses. Seit 1918/19 diente das Haus zur Festsetzung von „Schutzhäftlingen“. Ab 1933 wurde hier eine sog. Filialstelle des Konzentrationslagers Heuberg eingerichtet.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten, Führungen: 18:00, 19:00 und 20:00 Uhr, Führungspersonen: Barbara Otto und Jörg Widmaier, Dauer ca. 45 Min., Treffpunkt: Haupteingang (bei schlechtem Wetter im Eingangsbereich)

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 11:00, 13:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Barbara Otto, Landesamt für Denkmalpflege BW
Thema: Wo Sie schon immer einmal hineinwollten - Führung im Garnisonsarresthaus
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Haupteingang (bei schlechtem Wetter im Eingangsbereich)

Kontakt

Barbara Otto, Landesamt für Denkmalpflege BW, E-Mail: barbara.otto@rps.bwl.de
Jörg Widmaier, Landesamt für Denkmalpflege BW, E-Mail: jörg.widmaier@rps.bwl.de

Karte

Merkmale

Ehemaliges Gerberhaus - Weinhof 14

Weinhof 14, 89073 Ulm

Beschreibung

Zweiteilige Gebäudegruppe, die rückwärtig auf die Flucht der staufischen Stadtmauer aufgesetzt ist. Im Nachkriegswiederaufbau haben sich große spätmittelalterliche Keller und das EG erhalten. Tonnen- und Kreuzgratgewölbe der Renaissance mit auffallend hohem Mittelgang (Einfahrt) und niedrigeren Seitengewölben. Im rückwärtigen südwestlichen Teil vermutlich eine private Badstube der Zeit um 1600. Die modern aufgestockten Obergeschosse passen sich behutsam der historischen Stadtstruktur an.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten: Führungen um 18:00 und 19:00 Uhr, Führungsperson: Frieder Nething, Anmeldung erforderlich unter: Tourist-Information (Stadthaus), Münsterplatz 50, Telefon 0731 1612830 oder info@tourismus.ulm.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Frieder Nething, Architekt
Weitere Hinweise: Anmeldung erforderlich unter: Tourist-Information (Stadthaus), Münsterplatz 50, Telefon 0731 1612830 oder info@tourismus.ulm.de

Kontakt

Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Ehemaliges Offizierskasino

Zinglerstraße 70, 89077 Ulm

Beschreibung

Die repräsentative Jugendstilvilla wurde 1913 als Offizierskasino für das württembergische Ulanen-Regiment gebaut. Bis zum II. Weltkrieg diente es als Kasino für die Wehrmacht. In den 1960er-Jahren wurde es als Weststadt-Hotel genutzt und später der Bundeswehr als Truppendienstgericht übertragen. Ende der 1990er-Jahre Verkauf an einen Privatmann, 2015 Erwerb durch die Familie Streidt und Renovierung und Umbau zum Bestattungshaus.

https://www.streidt.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
11:00 Uhr Klavier- und Violinkonzert mit Dascha und Sascha Klimas, 14:00 Uhr Flügelkonzert mit Andreas Weil
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Daniel Streidt, Bauherr

Kontakt

Untere Denkmalschutzbehörde Ulm, E-Mail: s.kuehne@ulm.de

Karte

Merkmale

Evangelische Auferstehungskirche mit Gemeindezentrum

Haslacher Weg 70, 89075 Ulm

Beschreibung

Das ev. Gemeindezentrum Böfingen wurde 1964-67 nach Plänen des Stuttgarter Architekten Heinz Rall (Mitarbeit: Bernhard Münch und Helmet Wurm) im damals neu entstandenen Stadtteil Böfingen errichtet und steht samt Plätzen und Freiflächen unter Denkmalschutz. Hauptakzent bildet die Auferstehungskirche, ein Bau aus Sichtbeton mit spitzem Turm und tief herabgezogenem Dach, daneben gruppieren sich die Flachdachbauten von Gemeinde-, Pfarr- und Mesnerhaus.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet von 13:00 bis 17:00 Uhr, Dauerpräsentation: Bilder vom Bau der Auferstehungskirche 1964-1966, 14:00 Uhr Führung, Führungsperson: Carola Hoffmann-Richter

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr
Bilder vom Bau der Auferstehungskirche 1964-1966
Führung/-en: 16:00 Uhr, Dauer ca. 45 Min.
Führungsperson/-en: Karl Foos

Karte

Merkmale