Kreis Haßberge

Ebern

Stadtmauer und -türme

Marktplatz, 96106 Ebern

Beschreibung

Die mittelalterliche Stadtbefestigung Eberns hatte einst acht Türme. Zusammen mit dem Kirchturm der Stadtpfarrkirche als Königskegel in der Mitte ergab das Ensemble ein Kegelspiel mit neun Kegeln. Leider wurden im 19. Jh. drei der neun Türme abgebrochen. Es stehen noch die vier Ecktürme im Mauerring und der Grauturm als Torturm.

www.ebern.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Kreisheimatpfleger Günter Lipp
Thema: Von Kegel zu Kegel
Weitere Hinweise: Anmeldung erforderlich bei der Tourist-Information Ebern unter 09531 62914 oder touristinfo@ebern.de

Kontakt

Helen Zwinkmann, Tourist-Information Ebern, Tel.: 09531 62914, E-Mail: touristinfo@ebern.de

Karte

Merkmale

Eltmann

Ruine Wallburg

Wallburg, 97483 Eltmann

Beschreibung

Auf einem Bergsporn über dem Main bei Eltmann gelegener Bergfried der ehemaligen Wallburg. Rest einer ehemaligen Ministerialenburg der Würzburger Fürstbischöfe. Erbaut wurde der Turm Mitte bis Ende des 12. Jhs. aus heimischem Sandstein.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 18:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Vorstellung der neuesten Erkenntnisse über die Burg. Ausstellung der neueren Funde.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Rainer Reitz und Willi Lediger

Kontakt

Willi Lediger, Verein für Heimatgeschichte Eltmann e.V., Tel.: 09522 1000, E-Mail: ledigerwilli@googlemail.com

Karte

Merkmale

Knetzgau

Schloss Oberschwappach

Schlossstraße 6, 97478 Knetzgau Oberschwappach

Beschreibung

Die 1733-40 errichtete Dreiflügelanlage war Sommersitz der Äbte des Zisterzienserklosters Ebrach. Besonders zu erwähnen sind die Stuckdecken und die barocke Gartenanlage. Heute ist hier ein Museum mit einer archäologischen und einer kunstgeschichtlichen Sammlung untergebracht, Schwerpunkt: Barockzeit in Franken und wechselnde Ausstellungen mit moderner Kunst, hauptsächlich aus der Region.

www.knetzgau.de/index.php?id=16349

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Kulturverein Museum Schloss Oberschwappach

Karte

Merkmale

Riedbach

Ehemaliger Bezirksfriedhof der jüdischen Kultusgemeinden

westlich des Ortsteils, 97519 Riedbach Kleinsteinach

Beschreibung

In der zweiten Hälfte des 16. Jhs. angelegt. Mit einer Größe von 12.240 qm der wohl zweitgrößte Friedhof in Unterfranken. Der älteste noch lesbare Grabstein stammt von 1603. Heute sind noch über 1.107 Grabsteine sichtbar. Letztes Grab von März 1942. Als Besonderheiten gelten das gut erhaltene Tahara-Haus aus dem 18. Jh. und das restaurierte Kriegerdenkmal von 1914-18.

www.museum-kleinsteinach.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Thomas Schindler

Kontakt

Uta Albert, Arbeitskreis Landjudentum Kleinsteinach, Tel.: 09526 1503
Bernd Brünner, Leiter Arbeitskreis Landjudentum Kleinsteinach, Tel.: 09526 774, E-Mail: bruennerb.kls@t-online.de

Karte

Merkmale

Untermerzbach

Schloss

Gereuth 1, 96190 Untermerzbach Gereuth

Beschreibung

Die Barockanlage wurde 1705-10 von Fürstbischof von Würzburg Johann Philipp von Greiffenclau erbaut, als Wasserschloss konzipierter Adelssitz, seit 2000 aufwendige Renovierung.

www.schloss-gereuth.de/html/geschichte.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Verein Freunde Schloss Gereuth.e.V.

Kontakt

Rupert Fechner, Tel.: 09533 98240, E-Mail: service@schloss-gereuth.de

Karte

Merkmale