Kreis Rhön-Grabfeld

Bad Königshofen

Ehemalige Dorfschmiede

Alte Schmiede 1, 97631 Bad Königshofen Aub

Beschreibung

Der eingeschossige Eckbau in Fachwerk mit Satteldach stammt aus dem Jahre 1764 und wurde in den vergangenen Jahren in liebevoller Kleinarbeit saniert und der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung gestellt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Ausstellung, Vorträge, Kaffee und Kuchen sowie weitere Aktionen

Kontakt

Winfried Seufert, Tel.: 0952 38833999, E-Mail: wienfried.seufert@web.de
Olaf Sippach, LRA Rhön-Grabfeld, Untere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 09771 94507, E-Mail: olaf.sippach@rhoen-grabfeld.de

Karte

Merkmale

Bad Neustadt

Ehem. Würzburger Amtskellerei

Kellereigasse 7, 97616 Bad Neustadt

Beschreibung

Ältestes Anwesen im Ort. Dreiflügelanlage aus zwei- bis dreigeschossigen Gebäuden mit Satteldächern. Westflügel mit Treppengiebel um 1610, Ostflügel mit gekuppelten hochrechteckigen Renaissancefenstern von 1352, Nordostflügel von 1570 und Südflügel um 1765. Hofmauer mit älterem Rundbogentor aus dem 17./18. Jh. 2016 kaufte die Stadt dieses älteste Anwesen im Ort, um darin ein kulturelles Zentrum mit Stadtbibliothek, Café, Museum und Kommunikationsräumen zu errichten. Um diesse in dem stark überformten denkmalgeschützten Gebäude zu integrieren, bedarf es einer innovativen planerischen Idee, weshalb ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben wurde.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Vorträge im Innenhof durch Petra Wolters (Archäologie, Museologie: Erläuterung des geplanten Museumskonzepts; Vorstellung der Ergebnisse archäologischer Untersuchungen zum Frühmittelalter im Neustädter Becken; Präsentation der Resultate einer Schülerumfrage zu Museumsinhalten und -gestaltung), Claudia Scheler (Bibliothekarin: Erläuterung des geplanten Bibliothekskonzepts) sowie durch Anne Zeisner (Kulturreferentin) und Michael Weiß (Geschäftsleiter) mit weiteren Informationen zum Projekt
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Barbara Stüdlein, Stadtbaumeisterin, und Michael Wehner, Architekt
Thema: Führungen durch das Gebäude
Weitere Hinweise: Gruppenstärke bis max. 40 Personen (2 x 20); aus Gründen der Baustellensicherheit können leider keine Kleinkinder oder Hunde teilnehmen

Kontakt

Barbara Stüdlein, Stadtbaumeisterin, Tel.: 09771 9106300, E-Mail: barbara.stuedlein@bad-neustadt.de
Olaf Sippach, LRA Rhön-Grabfeld, Unere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 09771 94507, E-Mail: olaf.sippach@rhoen-grabfeld.de

Karte

Merkmale

Fladungen

Fränkisches Freilandmuseum

Bahnhofstraße 19, 97650 Fladungen

Beschreibung

In Bayerns nördlichster Stadt Fladungen macht das Fränkische Freilandmuseum die vergangene ländliche Bau-, Arbeits- und Lebensweise aus ganz Unterfranken sowie der angrenzenden hessischen und thüringischen Rhön erlebbar. Auf einem zwölf Hektar großen Gelände geben über 20 wiedererrichtete landwirtschaftliche Anwesen und Gemeindebauten in ihrer regionalen und sozialen Vielfalt einen umfassenden Einblick in das Wohnen und Wirtschaften vom 17. Jahrhundert bis in die 1970er Jahre.

http://www.freilandmuseum-fladungen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:00 bis 18:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Eröffnung des Fernsprechhäuschens aus Oerlenbach bei Bad Kissingen / Bamberg. In ihrer „aktiven Zeit“ verband die Telefonzelle fast 20 Jahre lang Anrufer vom Markusplatz in Bamberg aus mit Menschen in Nah und Fern. Ab 2000 stand sie im Bundespolizeiaus- und fortbildungszentrum Oerlenbach bei Bad Kissingen.

Kontakt

Fränkisches Freilandmuseum Fladungen, Tel.: 09778 91230, E-Mail: info@freilandmuseum-fladungen.de

Karte

Merkmale

Ostheim v.d. Rhön

Ev.-luth. Stadtkirche St. Michael

Kirchstraße 17, 97645 Ostheim v.d. Rhön

Beschreibung

Langhaus der Kirche 1614-19 erbaut, der Turm entstand 1579/80. 1615-19 zur luth. Predigtkirche erweitert, 1738 Einsatz einer Barockorgel, besondere Deckengemälde. 2003 umfangreich renoviert mit der Originalfarbfassung. 2019 400-jähriges Jubiläum der Kirche.

www.lebendige-kirchenburg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
ab 11:00 Uhr: Besichtigung Kirchturm und historische Turmuhr, 17:00 Uhr: bauhistorischer Vortrag
Führung/-en: 11:00, 14:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: ehrenamtliche Betreuer

Karte

Merkmale

Kirchenburg

Friedenstraße 7, 97645 Ostheim v.d. Rhön

Beschreibung

In der ersten Hälfte des 15. Jhs. von den Bewohnern des Orts zum Schutz gegen feindliche Überfälle erbaut, doppelte Ringmauer mit Bastionen, Schießscharten und Ecktürmen. Sog. Gaden umgaben als Schutzräume für Menschen, Kleinvieh und Vorräte die alte Marienkirche von 1410. 1615-19 zur luth. Predigtkirche im Renaissancestil ausgebaut. Der Wächterturm diente im 17.-19. Jh. als Unterkunft für den Stadtwächter. Waagglockenturm mit Stadtuhr (16. Jh.) restauriert und seit 2013 wieder am Ursprungsort. Nur wenige Gaden als einräumige Wohnteile über den Kellern erhalten. Ausstellung zu Ausgrabungsfunden aus dem Schulglockenturm.

www.lebendige-kirchenburg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Wechselausstellung: Jochen Burk, Kunst aus Acryl, Holz und Metall; Kirchenburgmuseum und Waagglockenturm mit historischer Turmuhr sowie Keller und Gaden geöffnet
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: ehrenamtliche Betreuer

Karte

Merkmale