Regensburg

Alt und Modern im Wechselspiel: Inklusionswerkstatt

Dr.-Johann-Maier-Straße 5 , Kunstforum Ostdeutsche Galerie 93047 Regensburg

Beschreibung

Riefelbilder sind Bilder, bei denen zwei Motive (alt x modern) in Streifen geschnitten und kombiniert werden.

http://www.regensburg.de/denkmaltag

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Offene Werkstatt. Familien und Kinder können mit Nadja Schwarzenegger und Isabell Stein die Erstellung von Riefelbildern als Verknüpfung von Alt und Neu kennenlernen und ausprobieren.

Kontakt

Maximilian Fritsch M.A., Zentraler Infostand, Amt für Archiv und Denkmalpflege, Stadt Regensburg, Tel.: 0941 5072453, E-Mail: fritsch.maximilian@regensburg.de

Karte

Merkmale

Arbersiedlung

Arberstraße, 93059 Regensburg

Beschreibung

Der Bau der Arbeitersiedlung in Reinhausen begann 1919 zur Beschaffung von Siedlungsland und sollte vor allem zur Linderung der Wohnungsnot von sozial schwach gestellten und kinderreichen Familien in Reinhausen dienen. Charakteristisch ist der bewusste Kontrast barockisierender Walmdachbauten mit Schweifgiebeln neben Elementen des Neuen Bauens wie z. B. Eckfenstern.

www.regensburg.de/denkmalschutz

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 14:30 Uhr
Führungsperson/-en: Heinz Weigert
Thema: Heimatstil trifft Moderne: ein Außenrundgang durch die Arbersiedlung
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Gastwirtschaft Arberhütte, Arberstraße 15

Kontakt

Maximilian Fritsch M.A., Zentraler Infostand, Amt für Archiv und Denkmalpflege, Stadt Regensburg, Tel.: 0941 5072453, E-Mail: fritsch.maximilian@regensburg.de

Karte

Merkmale

Archiv des St. Katharinenspitals

Am Brückenfuß 1-3, 93059 Regensburg

Beschreibung

Das Spitalarchiv verwahrt in seinen Magazinen die Überlieferung aus Jahrhunderten Stiftungsgeschichte. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um die Urkunden, Amtsbücher, Akten und Pläne, die aus dem kontinuierlichen Verwaltungshandeln der Spitalstiftung hervorgegangen sind.

www.regensburg.de/denkmaltag

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 13:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Team des Spitalarchivs
Thema: Bavarikon und Monasterium: Papier und Digitalisierung im St. Katharinenspital

Kontakt

Maximilian Fritsch M.A., Stadt Regensburg, Abteilung Untere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 0941 5072453, E-Mail: fritsch.maximilian@regensburg.de

Karte

Merkmale

Bajuwarenhaus Burgweinting

Kirchfeldallee 6, 93055 Regensburg Burgweinting

Beschreibung

Nachbau eines bajuwarischen Hauses aus der Zeit um 700 n. Chr. Wurde unter wissenschaftlicher Begleitung im Rahmen eines Sozialprojekts 2007-09 aufwendig realisiert.

www.regensburg.de/denkmaltag

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 19:30 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
11:00 -16:00 Uhr: Kinder- und Familienprogramm mit historischen Handwerken, Basteleien für Kinder, Bogenschießen und mittelalterlicher Musik, 16:00-19:30 Uhr: Musikprogramm; für Speisen und Getränke ist gesorgt
Führung/-en: stündliche Führungen ab 11:00 Uhr; Führungen durch die Reinecke-Villa: 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr, archäologischer Spaziergang: 11:30 und 14:30 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Silvia Codreanu-Windauer, Maximilian Ontrup, Dr. Christoph Steinmann
Thema: Das Bajuwarenhaus: ein Blick in das frühe Mittelalter/Die Reinecke-Villa: ein römischer Bauernhof/5.000 Jahre Kultur unter meinem Haus – ein archäologischer Spaziergang

Kontakt

Maximilian Fritsch M.A., Zentraler Infostand, Amt für Archiv und Denkmalpflege, Stadt Regensburg, Tel.: 0941 5072453, E-Mail: fritsch.maximilian@regensburg.de
Cultheca Veranstaltungsagentur, Tel.: 0941 69896946

Karte

Merkmale

Basilika St. Emmeram

Emmeramsplatz 8, 93047 Regensburg

Beschreibung

Ehemalige Benediktinerabteikirche, karolingische Pfeilerbasilika, im Kern 8.-10. Jh., wohl unter Einbeziehung der frühchristlichen St.-Georgs-Kirche. Westquerhaus mit Westchor und Doppelnischenportal erbaut um 1050-60. Emmeramskrypta, Wolfgangskrypta und Ramwoldskrypta um 980 erbaut. 1731-33 Umgestaltung der Abteikirche im Stil des Rokoko.

www.regensburg.de/denkmaltag

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr
Führungsperson/-en: Team des Infozentrums DOMPLATZ 5
Thema: (Vor-)romanische Basilika – barocker Thronsaal: Architekturumbrüche in St. Emmeram
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Vorhalle der Basilika

Kontakt

Maximilian Fritsch M.A., Stadt Regensburg, Abteilung Untere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 0941 5072453, E-Mail: fritsch.maximilian@regensburg.de

Karte

Merkmale

Chinesischer Turm Donaustauf

Fürstengarten, gegenüber vom Rathaus 93093 Regensburg Donaustauf

Beschreibung

Original erhalten gebliebene Holzkonstruktion des Chinesischen Turmes aus dem Jahre 1842. Beim großen Marktbrand im Jahre 1880 blieb der Chinesische Turm im Osten des Fürstengartens verschont. Er wurd 1902 in Donaustauf abgebaut und im Schlossgarten von Prüfening wieder aufgebaut. 1999 Wurde der Turm nach Donaustauf zurück transportiert, mit großem Aufwand und Engagement restauriert und steht nun fast wieder an der historischen Stelle.

http://www.chinesischerturm-donaustauf.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Informationen zum Turm, Gartenschach, Vortrag

Karte

Dom St. Peter

Domplatz 1, 93047 Regensburg

Beschreibung

Weit sichtbarer Mittelpunkt der Stadt und Zeugnis der Gotik in Bayern. Dreischiffige Basilika mit drei Polygonalchören, deren Bau nach 1273 von der Familie Roritzer begonnen wurde und um 1500 fertiggestellt war. Ein Ausbau der Türme fand um 1859-69 durch Dombaumeister Franz Denzinger statt. Die Heiligenfiguren des Regensburger Doms erzählen von der grenzüberschreitenden Tradition der Kirche. Als Vorbilder im Glauben spielte ihre Herkunft keine Rolle.

www.regensburger-dom.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 13:30, 15:30 und 17:30 Uhr
Führungsperson/-en: Team des Infozentrums DOMPLATZ 5
Thema: Umbrüche in der Zeit der Romantik und der Moderne: das 19. und 20. Jahrhundert im Regensburger Dom
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Infozentrum DOMPLATZ 5

Kontakt

Maximilian Fritsch M.A., Stadt Regensburg, Abteilung Untere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 0941 5072453, E-Mail: fritsch.maximilian@regensburg.de

Karte

Merkmale

Domschatz

Krauterermarkt 3, Zugang auch über Domnordquerhaus 93047 Regensburg

Beschreibung

Museum in historischen Räumen der ehemals bischöflichen Residenz mit Fresken der Renaissance, Kapelle aus dem 14. Jh., Stuckierung der Räume im Obergeschoss um 1600. Umgestaltung 1617, Restaurierung 1974, heute ständige Ausstellungsräume des Domschatzes. Schatzkammerstücke aus Gold und Silber vom Mittelalter bis zur Neuzeit, Paramente aus erlesensten Geweben verschiedenster Provenienzen.

www.domschatz-regensburg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Kostenfrei geöffnet

Kontakt

Maximilian Fritsch M.A., Zentraler Infostand, Stadt Regensburg, Amt für Archiv und Denkmalpflege, Tel.: 0941 5072453, E-Mail: fritsch.maximilian@regensburg.de

Karte

Merkmale

Don-Bosco-Zentrum mit Salesianerkirche

Hans-Sachs-Straße 4, 93049 Regensburg

Beschreibung

Das Zentrum wurde ab 1955 nach Plänen des Architekten Karl Schmidt mit einem schlichten Sakralraum errichtet. 1979 erfolgte eine Umgestaltung.

www.regensburg.de/denkmaltag

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Salesianer-Patres öffnen den Kirchenraum als Ort der Stille und Einkehr und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung

Kontakt

Maximilian Fritsch M.A., Stadt Regensburg, Abteilung Untere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 0941 5072453, E-Mail: fritsch.maximilian@regensburg.de

Karte

Merkmale

Ehemalige Bauschule

Prüfeninger Straße 58, 93049 Regensburg

Beschreibung

Ehem. Polytechnikum, mehrteiliger Gebäudekomplex in zwei Bauabschnitten, heute Hochschule. An der Prüfeninger Straße ehem. Bauschule, viergliedrige Massivbauten mit flachen Satteldächern, dreigeschossige, L-förmige Hauptflügel mit rhythmisierten Lochfassaden und zwei Eingangszonen, 1952-53 von Hans Wenz. Über dem westlichen Eingangsbereich eine künstlerisch gestaltete Uhr von Blasius Spreng, zeitgleich. Erweiterungsbau, flachgedeckte Gebäudegruppe um drei Innenhöfe von Hans Beckers, 1958-61.

www.regensburg.de/denkmaltag

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 10:00, 11:30, 14:30 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Stefan Krabatsch, Staatliches Bauamt Regensburg
Thema: Lernen, Licht und Luft: Die ehemalige Bauschule aus der Nachkriegszeit
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Haupteingang an der Prüfeninger Straße

Kontakt

Maximilian Fritsch, Stadt Regensburg, Abteilung Untere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 0941 5072453, E-Mail: fritsch.maximilian@regensburg.de

Karte

Merkmale