Bremen

1. Teil der Blumenthal-Kettenführung: Vom Mittelalter zur Moderne

Auestraße 9-9b, Burg Blomendal 28779 Bremen

Beschreibung

Gespielte Führung Burg Blomendal. Die Teilabschnitte können auch separat genutzt werden.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 15:00 Uhr
Weitere Hinweise: Dauer 1 Std.

Karte

2. Teil der Blumenthal-Kettenführung: Vom Mittelalter zur Moderne

Auestraße 9-9b, Treffpunkt: Brücke zum Burghof 28779 Bremen

Beschreibung

Von der Burg über den Jenny-Ries-Platz zum BWK-Gelände. Die Teilabschnitte können auch separat genutzt werden. Teil 2 behandelt die Bedeutung von Aueniederung und Brückensituation sowie dem Schwemmland am Saum der Geesthänge als Handelsplatz und Verkehrszentrum Blumenthals bis zur Neugestaltung und Neubenennung des Platzes in der Gegenwart.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Walter Schörling
Weitere Hinweise: Dauer 1 Std.

Kontakt

Walter Schörling, Tel.: 0421 69009558

Karte

3. Teil der Blumenthal-Kettenführung: Vom Mittelalter zur Moderne

An der Wollkämmerei, Treffpunkt: Alter BWK-Haupteingang, An der Wollkämmerei/Ecke Landrat-Christians-Straße 28779 Bremen

Beschreibung

Bremer Wollkämmerei. Die Teilabschnitte können auch separat genutzt werden.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 17:00 Uhr
Führungsperson/-en: Detlef Gorn
Weitere Hinweise: Dauer 1 Std.

Karte

Aalto-Hochhaus

Berliner Freiheit 9, 28237 Bremen Neue Vahr

Beschreibung

Das elegante, exotisch geformte 22-geschossige Hochhaus wurde 1959-62 im Auftrag der Gewoba nach Plänen des weltbekannten finnischen Architekten Alvar Aalto (1889-1976) als Dominante der Großsiedlung Neue Vahr und damals höchstes Wohngebäude Bremens erbaut. Der Bau ist ein im doppelten Sinn herausragender Vertreter der Nachkriegsmoderne.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Fotoausstellung und Kurzfilm über Aaltos Arbeiten
Führung/-en: 9:00, 11:00, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr
Weitere Hinweise: Dauer ca. 1,5 Std., je Führung max. 30 Pers., Anmeldung erforderlich unter mail@rolfdiehl.de

Kontakt

Rolf Diehl, Tel.: 0421 17519419, E-Mail: mail@rolfdiehl.de

Karte

Merkmale

Altes Packhaus Vegesack, Kito-Haus, Overbeck-Museum

Alte Hafenstraße 30, 28757 Bremen Vegesack

Beschreibung

Ehemaliges Wohn- und Packhausgebäude, gehört mit dem Havenhaus zu den ältesten und bedeutendsten Bauten Vegesacks. Ursprungsbau aus der zweiten Hälfte des 17. Jhs., rückwärtiger Speicheranbau von 1753. Beherbergt heute die Kultureinrichtungen Kito und das Overbeck-Museum. Der Verein "Altes Packhaus Vegesack" hatte Anteil an der erfolgreichen Rettung des in den 1980er-Jahren abbruchbedrohten Hauses.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)

Karte

Merkmale

Altes Pumpwerk

Salzburger Straße 12, 28219 Bremen Findorff

Beschreibung

Erbaut 1913-15 im Zuge der Neuordnung der Bremer Abwasserentsorgung. In 20-jähriger Arbeit von einem Verein zu einem Museum zur Geschichte der Stadtentwässerung und einer besonderen Veranstaltungsstätte entwickelt, gefördert von hanseWasser. Bremer Denkmalpflegepreis 2010.

http://www.altespumpwerk.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
ganztags Videoschau über die Abwassergeschichte und -technik, Kinderprogramm: Erkundung von Abwasserkanal und Pumpensumpf mit Lampe und Helm, Bastelecke, bis 17:00 Uhr Abwasserquiz
Führung/-en: stündlich
Thema: Vom Goldeimer zur modernen Kanalisation, Führungen durch die Maschinenhalle, die Ausstellung und den unterirdischen Kanal
Weitere Hinweise: 17:00 Uhr letzte Führung. Die Maschinenhalle und ein WC sind barrierefrei.

Kontakt

Dieter Voigt, Tel.: 0421 233816, E-Mail: altespumpwerk@nord-com.net

Karte

Merkmale

Altes Rathaus

Am Markt 21, Zugang über Neues Rathaus, Eingang Schoppensteel 28195 Bremen Altstadt

Beschreibung

Das Alte Rathaus ist ein gestreckter gotischer Rechteckbau von 1405-09 mit zwei ungeteilten Hallen und einer 1608-14 entstandenen Prunkfront. Das Rathaus symbolisiert die Macht des Rates. Ergänzungsbau (1909-13) von G. v. Seidl. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

www.rathaus.bremen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Informationsstand des Ortskuratoriums Bremen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Kontakt

Senatskanzlei, Geschäftsstelle, Tel.: 0421 36119698, E-Mail: office@sk.bremen.de

Karte

Merkmale

Antikolonialdenkmal Der Elefant

Nelson-Mandela-Park, 28209 Bremen Schwachhausen

Beschreibung

Ehemaliges Kolonial-Ehrenmal, 1931 auf Initiative der neokolonialistischen Deutschen Kolonialgesellschaft nach dem Entwurf von F. Behn errichtet. Dient seit 1990 als Anti-Kolonial-Denk-Mal der Völkerverständigung und dem Gedenken an Kolonialverbrechen, seit 2008 kulturell genutzt, 2016/17 umfassend saniert. 10 m hoch, aus Klinkern gemauertes Monument in der Gestalt eines Elefanten. Die Elefantenfigur geht in ein zwölfeckiges Sockelstück über und ruht auf einem weiteren 15 x 11,20 m großen Sockel.

www.der-elefant-bremen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
12:00, 14:00 und 16:00 Uhr Vorträge von Gudrun Eickelberg: Kolonialismus und seine Folgen. Infomaterial, Büchertisch und Fotoausstellung zum Thema Kolonialismus, Live-Musik, Infomaterial zum Denkmalschutz.

Kontakt

Gudrun Eickelberg, Verein "Der Elefant!" e.V., Tel.: 0421 343518, Mobil: 0171 7813305, E-Mail: gudrun.eickelberg@t-online.de

Karte

Merkmale

Auferstehungskirche

Drakenburgerstraße 42, 28207 Bremen Hastedt

Beschreibung

Die 1959 nach Entwürfen von Carsten Schröck erbaute Auferstehungskirche war zu ihrer Entstehungszeit die modernste Kirche Bremens. Orientiert an der berühmten Wallfahrtskirche Le Corbusiers in Ronchamp, trägt sie wegen ihrer Form den Spitznamen "Sessel Gottes".

http://www.kirche-bremen.de/gemeinden/04_auferstehung_hastedt/04_auferstehung_hastedt.php

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 12:30 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
10:00 - 11:00 Uhr Gottesdienst, ein Besuch der Kirche lässt sich gut mit der Schröck-Kirchen-Radtour (Start 14:00 Uhr am Haus der Kirche, Franziuseck 2-4) kombinieren

Kontakt

Auferstehungsgemeinde, Tel.: 0421 446931, E-Mail: ev.auferstehungsgemeinde@kirche-bremen.de

Karte

Merkmale

Baumwollbörse

Wachtstraße 17-24, Ecke Marktstraße 28195 Bremen Altstadt

Beschreibung

Bis heute ist Bremen weltweit eines der wichtigsten Zentren der Baumwollwirtschaft. Das prunkvolle Kontorhaus im Stil der Renaissance errichtete J. G. Poppe 1900-02. Konstruktion (Stahlskelettbau) und vertikale Erschließung (Paternoster und Aufzüge) sind moderne technische Elemente ihrer Entstehungszeit.

https://baumwollboerse.de/baumwollboerse/geschichte/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00, 12:00, 13:00 und 14:00 Uhr
Weitere Hinweise: Gruppe max. 25 Pers., kostenlose Eintrittskarten an der Rezeption der Baumwollbörse in der Woche 2.-6.9., 14:00 - 17:00 Uhr. Achtung! Die Karten sind bereits vergeben.

Kontakt

Baumwollbörse, Tel.: 0421 339700, E-Mail: info@baumwollboerse.de

Karte

Merkmale