Bremen

Historische Flugobjekte am Airport

Flughafenallee 20, 28199 Bremen

Beschreibung

Ausst. in der Bremen-Halle im Flughafen u. auf der Aussichtsterrasse zu brem. Luft- u. Raumfahrtgeschichte, wie Junkers W 33 Bremen, erste Atlantik Ost-West-Überquerung, die Focke-Wulf Stieglitz, das in Bremen gebaute Spacelab u. die VFW 614 als erstes deutsches Düsen-Verkehrsflugzeug

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr
Vorträge: 11:30 Uhr Der Atlantikflug der BREMEN 1928 und 14:30 Uhr Wie kam die BREMEN nach Bremen?

Karte

Merkmale

Historischer Kaufmannsladen Holtorf

Ostertorsteinweg 6, 28203 Bremen Mitte, Ostertor

Beschreibung

Geschäft Wilhelm Holtorf Colonialwaren von 1874, ist einer der wenigen noch aktiven Tante-Emma-Läden Deutschlands. Aufgrund seiner Schönheit und Seltenheit von überregionalem Bekanntheitsgrad. Um 1903 Umbau und dabei Bereicherung durch Jugendstileinflüsse. Lädt bis heute zum nostalgischen Einkaufen ein. Reich verzierte Einbauten aus dunklem Holz. Seit 2017 wird das Geschäft von den Heimathaven Gründern Nadine und Sascha aus Oldenburg geführt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 18:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Verköstigung von Verkaufsprodukten wie das traditionsreiche Müsli - hergestellt nach alter Holtorf Rezeptur, eine hausgemachte Karamellcreme und der Heimathaven Tee oder von Hand gebrühter Filterkaffee von Cross Coffee

Kontakt

Holtorfs Heimathaven, Tel.: 0421 700522, E-Mail: info@heimathaven.com

Karte

Merkmale

Kaffee-HAG-Ensemble

Hagstraße 3, Zugang über die Tore Cuxhavener Straße 23 28195 Bremen Walle

Beschreibung

Wegweisender Industriebau in Eisenbeton, 1906-07 nach Entwürfen von H. Wagner für die Herstellung des weltweit ersten koffeinfreien Kaffees im Auftrag von Ludwig Roselius erbaut, in Umnutzung begriffen. Marmorsaal (1914) mit Ausstellung zur Firmengeschichte.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Rösterei-Café sowie Marmorsaal geöffnet, Zugang über die Tore Cuxhavener Str. (HAG-Turm) und Fabrikenufer (hafenseitig)
Führung/-en: Führungen durch den Marmorsaal 11:00 Uhr und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Manfred Siebert, früherer Betriebsratsvorsitzender bei Kaffee HAG

Kontakt

Christian Ritschel, Lloyd Caffee, Tel.: 0421 38332211, E-Mail: ritschel@lloyd-caffee.de

Karte

Merkmale

Kirche und Gebäude der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde

Luxemburger Straße 29, 28259 Bremen

Beschreibung

Gegründet 1964 als "Gemeinde an der Varreler Bäke" trägt die Gemeinde nun den Titel "Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde". Die Kirche und ein Großteil der Gemeindegebäude stehen seit 2019 unter Denkmalschutz. Die Gebäude wurden errichtet vom Architekten Karsten Schöck, der in Bremen viele Kirche und andere Gebäude in den 1960er- und 1970er-Jahren errichtet hat. Die Gebäude von Karsten Schröck erfreuen sich immer noch eines recht großen Interesses, auch aufgrund der modernen Betonbauweise.

https://www.kirche-bremen.de/gemeinden/43_dietrich_bonhoeffer/43_dietrich_bonhoeffer.php

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 16:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Es gibt Kaffee/Tee und Getränke sowie Gebäck zum Treffen, Klönen und Verweilen. Ansprechpartnerinnen sind: Küsterin Frau Lilli Schwamm und Diakonin Silke Schneewind.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Diakonin Silke Schneewind
Thema: Architektur und Geschichte der Kirche, Spannbetonbauweise und Stahlseildach von Architekt Karsten Schröck

Kontakt

Ev. Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde, Tel.: 0421 24160044, E-Mail: ingo.thun@freenet.de

Karte

Merkmale

Kolumbarium auf dem Riensberger Friedhof

Friedhofstraße 51, 28213 Bremen Schwachhausen

Beschreibung

Bei der Anlage des Riensberger Friedhofs (1872-75, C. Janke, Aachen) standen amerikanische Parkfriedhöfe Pate. Das Krematorium (H. W. Behrens, 1907, im Auftrag des Bremer Feuerbestattungsvereins) wird seit 2002 als Kolumbarium genutzt. Die Feuerbestattung bedeutete um 1900 noch einen Umbruch im Bestattungswesen.

http://www.umweltbetrieb-bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=2575

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Info-Ausstellung
Führung/-en: 13:30 Uhr
Führungsperson/-en: Irma Gerken, Umweltbetrieb Bremen
Weitere Hinweise: Kolumbarium erreichbar über Friedhofseingang H.-H.-Meyer-Allee, ÖPNV S 6, H Riensberger Friedhof

Kontakt

Friedhof Riensberg, Tel.: 0421 3613022, E-Mail: riensberg.friedhof@ubbremen.de

Karte

Merkmale

Kulturkirche St. Stephani

Stephanikirchhof, 28195 Bremen Altstadt

Beschreibung

Die Kirche St. Stephani ist eine in der bremischen Altstadt gelegene Pfarrkirche, die seit 1973 unter Denkmalschutz steht. Sie bildet den städtebaulichen Mittelpunkt des altstädtischen Stephaniviertels, welches nach völliger Zerstörung im II. Weltkrieg wiederaufgebaut wurde. Seit 2007 wird das Hauptschiff als Kulturkirche genutzt.

http://www.kulturkirche-bremen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 12:00 - 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Johannes Schnepel-Boomgaarden
Thema: Entdeckertour "Das Stephaniviertel - ein Brennpunkt Bremer Geschichte. Eine Erkundung des Faulenquartiers mit allen Sinnen rund um die Kulturkirche St. Stephani
Weitere Hinweise: Das Stephaniviertel lag historisch und liegt auch im heutigen Bremer Stadtbewusstsein außerhalb der Bremer Kernstadt. Gleichwohl ballt sich rund um die St.-Stephani-Kirche vielfältigste Bremer Geschichte und Gegenwart. Mit der Schlachte, Radio Bremen, VHS, Kulturkirche und neuen Wohnquartieren wird dieser Stadtteil immer mehr zu einem angesagten Viertel, das erkundet wird.

Kontakt

Kulturkirche St. Stephani Bremen, Tel.: 0421 3032294, E-Mail: info@kulturkirche-bremen.de

Karte

Merkmale

Landesweite Eröffnungsveranstaltung

Zum Krempel 2, 28779 Bremen Blumenthal

Beschreibung

Das Jahresmotto des Denkmaltags nimmt Bezug auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum 2019. Aber nicht nur Bauten der frühen Moderne stehen im Fokus, sondern ganz allgemein Bauten und Phänomene, die in einem weiteren Sinne als „modern“ gelten können, modern im Sinne eines künstlerischen, kulturellen, gesellschaftlichen oder technischen Umbruchs. Zu den seinerzeit technologisch modernen Fabrikationsanlagen gehört auch die ehemalige Bremer Wollkämmerei in Blumenthal, wo in diesem Jahr die Eröffnungsveranstaltung stattfindet.

https://www.denkmalpflege.bremen.de/denkmaltag-1474

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Programm beginnt um 11:00 Uhr. Grußworte von: Yvonne Riegel, Geschäftsführerin der Hansea Sana GmbH, Peter Nowack, Ortsamtsleiter Blumenthal, Dr. Carsten Sieling, Bürgermeister und Präsident des Senats und Senator für Kultur, Prof. Dr. Georg Skalecki, Landeskonservator. Musikalischer Rahmen. Einführung in die Geschichte der BWK durch Detlef Gorn, Förderverein Kämmereimuseum Blumenthal e.V. Info-Stand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.
Führung/-en: Anschließend an die Einführung in die Geschichte der BWK
Führungsperson/-en: Detlef Gorn und Yvonne Riegel
Weitere Hinweise: Detlef Gorn führt im Anschluss an seinen Vortrag über das BWK-Gelände. Für Gehschwache bietet Yvonne Riegel eine alternative Führung durch die Kaufmännische Verwaltung an.

Karte

Merkmale

Lloyd-Halle 4

Richard-Dunkel-Straße 122-124, 28199 Bremen Neustadt

Beschreibung

Ehemalige Endmontagehalle der Bremer Lloyd-Motoren-Werke, entstand 1953/54 nach Entwürfen von R. Lodders, Hamburg. Früher Produktion von Lloyd-Kleinwagen des Borgward-Konzerns, heute werden durch den Freundeskreis VFW 614, den Borgward-Club und den Bremer AirBe e.V. verschiedene historische Verkehrsmittel aus Bremer Produktion präsentiert.

www.borgward-club-bremen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Ausstellung historischer Borgward-Fahrzeuge und Öffnung des Borgward Archivs. Erläuterungen zu Halle 4 und den übrigen Gebäuden auf dem Gelände. In Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis VFW 614 e.V. (Öffnung Archiv und Vorträge VFW 614) und dem Bremer AIRbe e.V. (Flugsimulator und Info zu Bremer Beiträgen zur internationalen Luft- und Raumfahrt)
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

Werner Hilscher, E-Mail: werner-hilscher@t-online.de
Marion Kayser, E-Mail: vorstand@borgward-club-bremen.de

Karte

Merkmale

Logenhaus Vegesack

Weserstraße 7, 28757 Bremen Vegesack

Beschreibung

Das stattliche dreigeschossige Haus des Klassizismus wurde Mitte des 19. Jhs. als vornehmstes Wohn- und Geschäftshaus Vegesacks erbaut. 1899 Umbau zum Logenhaus. Nach Enteignung durch die Nationalsozialisten und Verwendung als Heimatmuseum seit 1968 wieder von der Freimaurerloge Anker der Eintracht genutzt.

http://anker-der-eintracht.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Weitere Hinweise: Kaffee und Kuchen

Kontakt

Klaus Fischer, Tel.: 0421 645633, E-Mail: klaus.fischer@gmx.de oder klaus.fischer@db.com

Karte

Luftschutzbunker-Rundgang

Bromberger Straße 117, Treffpunkt Bunker 28237 Bremen Gröpelingen

Beschreibung

Der technologische Umbruch des Luftkriegs führte zu den Luftschutzanlagen des Zweiten Weltkrieges, die im Bremer Westen noch sehr zahlreich vorhanden sind. Sie sind Geschichtszeugnisse der Kriegs- und NS-Zeit, aber durch ihre Umrüstung zu Zivilschutzanlagen auch Dokumente des Kalten Krieges. Studierende der Uni Bremen und die Landesarchäologie haben einen Bunker-Rundgang erarbeitet, der am Straßenbahndepot Gröpelingen endet.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 14:00 Uhr
Weitere Hinweise: ca. 3,5 km, Dauer ca. 1,5 Std., Rundgang barrierefrei, Innenbesichtigung nicht barrierefrei

Kontakt

Prof. Dr. Uta Halle, Landesarchäologie, Tel.: 0421 36114238, E-Mail: uta.halle@landesarchaeologie.bremen.de

Karte

Merkmale