Bremen

Oelzweig-Haus und Bremer Logenhaus

Kurfürstenallee 8, und Kurfürstenallee 15 28211 Bremen Schwachhausen

Beschreibung

Die beiden großbürgerlichen Villen der Zeit vor dem I. Weltkrieg dienen heute als Versammlungsorte von Freimaurerlogen: Nr. 15, erbaut von C. Krahn, als Bremer Logenhaus; Nr. 8, erbaut von Hans und Heinrich Lassen, als Haus der Loge zum Oelzweig. Das Oelzweighaus vereint heute unter anderem die Johannisloge zum Oelzweig, Rosenkreuzer, Odd-Fellows, Druiden, die Maria-Loge und die Schlaraffen unter einem Denkmaldach; im Bremer Logenhaus treffen sich fünf deutschsprachige Logen und die türkischsprachige Loge Kuzey Yildizi.

http://www.zum-oelzweig.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
12:00 Uhr Vortrag im Logenhaus zum Haus und zu den Logen (ca. 30 Min.), Vorträge und Diskussionen zur Arbeit der Freimaurerei im Ölzweighaus, Gastronomie im Oelzweig-Haus und im Bremer Logenhaus geöffnet
Führung/-en: Führungen im Oelzweighaus halbstündlich, im Bremer Logenhaus nach Bedarf, ca. 20 Min.

Kontakt

Rolf Reimers, Loge zum Oelzweig, Tel.: 04221 78689, Mobil: 0172 4268227, E-Mail: rolf.reimers@yahoo.de
Lutz Berger, Bremer Logenhaus, Tel.: 04264 9477, E-Mail: briluber@posteo.de

Karte

Olbers-Planetarium in der ehemaligen Hochschule für Nautik, heute Standort der Hochschule Bremen

Werderstraße 73, 28199 Bremen Neustadt

Beschreibung

1955-58 wurde auf dem Stadtwerder nach Plänen von Bernhard Wessel eine neue Seefahrtschule erbaut, ein herausragender Vertreter der Nachkriegsmoderne in Bremen. Das Bauwerk beherbergt ein kleines Planetarium, das ursprünglich für Lehrzwecke der astronomischen Navigation diente, sich aber heute mit zahlreichen populären Veranstaltungen dem allgemeinen Publikum öffnet.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
12:30, 13:00, 15:00 und 15:30 Uhr Kurzvorträge zum Planetarium sowie zum Gebäude und zur Institutionsgeschichte, Anmeldung über die Web-Seite www.planetarium-bremen.de oder telefonisch unter 0421 408899300

Kontakt

Olbers-Planetarium, Tel.: 0421 408899300

Karte

Merkmale

Radtour zu Kirchenbauten von Carsten Schröck

Franziuseck 2-4, Treffpunkt: Haus der Kirche 28199 Bremen

Beschreibung

Der Bremer Architekt Carsten Schröck (1923-73) war ein Pionier des modernen Kirchenbaus in Bremen. Die Radtour startet am Haus der Kirche, ebenfalls ein Schröck-Bau, und erschließt drei der wichtigsten Kirchen- und Gemeindezentrumsbauten Schröcks: Zion-Gemeindezentrum, Kirche und Gemeindezentrum St. Lukas in Grolland und Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum in Huchting. Die Tour wird geleitet von Jakob Mitzlaff, Sohn des Fischerhuder Künstlers Erhart Mitzlaff (1916-91), der in enger Zusammenarbeit mit dem Architekten die Buntglasfenster mehrerer Schröck-Kirchen schuf, darunter Zion und St. Lukas.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
14:00 Uhr Treffpunkt, Dauer ca. 3 Std., Streckenlänge 9,6 km (plus individuelle Rückfahrt, Proviant und Getränke nicht vergessen), Stationen: Zion ca. 14:30 - 15:00 Uhr, St. Lukas ca. 15:30 - 16:00 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum ca. 16:30 - 17:00 Uhr

Kontakt

Jakob Mitzlaff, Tel.: 04293 1570, E-Mail: jakob.mitzlaff@gmx.de

Karte

Merkmale

Radtour zu Wohnhäusern der Klassischen Moderne

Schwachhauser Heerstraße 240, Treffpunkt: Vorplatz beim Eingang des Focke-Museums 28213 Bremen Schwachhausen

Beschreibung

Die geführte Radtour widmet sich unter Leitung von Dr. Achim Todenhöfer (Landesamt für Denkmalpflege) den wenigen Beispielen des privaten Wohnhausbaus der Klassischen Moderne in Bremen, die mit einer Ausnahme allesamt in Schwachhausen verortet sind: Die Villa Wenhold, die beiden 1930 vom Architekten Friedrich Wilms erbauten Flachdachhäuser in der Emmastraße und das ehemalige Wohnhaus des früheren Direktors des Focke-Museums Ernst Grohne.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 14:00 Uhr
Weitere Hinweise: Dauer ca. 1,5 Std.

Kontakt

Dr. Achim Todenhöfer, Landesamt für Denkmalpflege, Tel.: 0421 936110660, E-Mail: achim.todenhoefer@denkmalpflege.bremen.de

Karte

Merkmale

Roselius-Haus mit Ludwig Roselius Museum

Böttcherstraße 6-10, 28195 Bremen Altstadt

Beschreibung

Das älteste Bauwerk der Straße (datiert 1588), ein prachtvolles Patrizierhaus, war Ausgangspunkt der Gestaltung des Gesamtkunstwerks Böttcherstraße. Die durch den Mäzen Ludwig Roselius (1874-1943) begonnene kostbare Sammlung von Kunst und Kunsthandwerk des nordeuropäischen Raums umfasst u. a. prunkvolle Porträts und einen wertvollen Silberschatz. Sie präsentiert sich in der Atmosphäre altbremischer großbürgerlicher Repräsentationsräume.

http://www.museen-boettcherstrasse.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )

Kontakt

Anne Beel, Tel.: 0421 3388242, E-Mail: info@museen-boettcherstrasse.de

Karte

Merkmale

Rundgang zu Bauten der konservativen Nachkriegsmoderne

Marktplatz, Treffpunkt: vor dem Haus der Bürgerschaft 28195 Bremen Altstadt

Beschreibung

Für den Wiederaufbau Bremens nach dem Krieg sind nicht nur einige entschieden moderne Bauten wie das Haus der Bürgerschaft prägend, sondern auch viele Architekturen, die einer konservativen Ausformung der Nachkriegsmoderne angehören, wie etwa das Ronning-Haus in der Sögestraße, um dessen Giebel sich zur Erbauungszeit eine heftige Kontroverse entspann.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Uwe Schwartz, Landesamt für Denkmalpflege
Weitere Hinweise: Dauer ca. 1,5 Std., weitgehend barrierefrei

Kontakt

Uwe Schwartz, Landesamt für Denkmalpflege, Tel.: 0421 36110590, E-Mail: uwe.schwartz@denkmalpflege.bremen.de

Karte

Merkmale

Rundgang zu Bauten von Ernst Becker-Sassenhof in Vegesack

Vegesacker Weserpromenade 2, Treffpunkt: VRV-Haus 28757 Bremen

Beschreibung

Ernst Becker (ab 1947: Becker-Sassenhof, 1900-1968) ist der bedeutendste Architekt der Klassischen Moderne bzw. des Neuen Bauens in Bremen. Seinen Lebensmittelpunkt hatte er in Vegesack. Bekannte erhaltene Bauten sind das Rudervereinshaus des VRV und das Wohn- und Praxisgebäude Dr. Pickel. Die Tour auf den Spuren Beckers führt sie vor Augen und thematisiert weitere Vegesacker Gebäude nach seinen Entwürfen, von denen heute einige stark überformt oder sogar verloren sind.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Jörn Tore Schaper, b.zb Bremer Zentrum für Baukultur
Weitere Hinweise: Dauer: 1,5 Std.

Kontakt

Jörn Tore Schaper, b.zb Bremen, Tel.: 0421 9602136, E-Mail: schaper@bzb-bremen.de

Karte

Merkmale

Schloss Schönebeck

Im Dorfe 5, 28757 Bremen Schönebeck

Beschreibung

Barockes Herrenhaus des 17. Jhs., stattlicher zweigeschossiger Backsteinfachwerkbau mit erneuerter rückwärtiger Prunkfront in Backstein mit Sandsteingliederung von 1705. Heute Museum, betrieben vom Heimat- und Museumsverein für Vegesack und Umgebung e.V.

http://www.museum-schloss-schoenebeck.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:30 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
ab 14:00 Uhr Kaffee und Kuchen im historischen Schlosskeller
Führung/-en: 11:00 und 15:00 Uhr

Kontakt

Herr Schleider, Schloss Schönebeck, Tel.: 0421 623432, E-Mail: post@museum-schloss-schoenebeck.de

Karte

Schulschiff Deutschland

Zum Alten Speicher 15, 28759 Bremen Vegesack

Beschreibung

Segelschulschiff des 1900 gegründeten Deutschen Schulschiff-Vereins, letztes erhaltenes Vollschiff der deutschen Handelsschifffahrt, Stapellauf 1927 auf der Geestemünder Tecklenborg-Werft. Nach dem II. Weltkrieg stationäre Seemannsschule in Bremen, seit 1994 Kulturdenkmal, 1995/96 restauriert. Neuer Liegeplatz in der Lesummündung in Bremen-Vegesack. 2014 Instandsetzung des Unterwasserschiffs. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.schulschiff-deutschland.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Merkmale

Sendesaal

Bürgermeister-Spitta-Allee 45, 28213 Bremen Schwachhausen

Beschreibung

Ehemaliger Sendesaal von Radio Bremen, 1952 als mittelgroßes Mehrzweck-Musikstudio erbaut. Der einflussreiche Rundfunk-Raumakustiker W. Kuhl erprobte hier diverse Innovationen. Die Technologie der Raumakustik (Federngelagerte Raum-in-Raum-Konstruktion, Prinzip des "Röhrenstudios", variable Nachhallzeit) entsprach modernsten Ansätzen.

http://www.sendesaal-bremen.de/index.php?id=6

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 14:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Peter Schulze, Verein Freunde des Sendesaals e.V.

Kontakt

Peter Schulze, Verein Freunde des Sendesaals e.V., Tel.: 0421 33004991, E-Mail: peter.schulze@sendesaal-bremen.de

Karte

Merkmale