Hochtaunuskreis

Bad Homburg

Ev. Gedächtniskirche mit Taufkapelle

Weberstraße, An der Gedächtniskirche 61350 Bad Homburg Kirdorf

Beschreibung

Erbaut 1912/13 nach Plänen des Baurats Heinrich Jacobi, gestiftet vom Bad Homburger Bürger Johann Georg Dippel. Besonders zu erwähnen sind Kanzel, Altar, Taufstein, Kronleuchter und Abendmahlsgeräte. Sie entstanden im 18. Jh., stammen aus der Schlosskirche und sind eine Schenkung von Kaiser Wilhelm II. Die sieben runden Fenster (sechs vom Künstler Rudolf Yelin) sind der besondere Schmuck der Kirche, die 2002 renoviert wurde.

www.gedaechtniskirche-badhomburg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
16:00 Uhr: Konzert des Frauenensembles Quinta (Margot Roller, Regine Hangstein, Antonia Jacob, Veronika Bauer und Eva Ammer) „Nun ruhen alle Wälder“ – Musik für Frauenstimmen aus Mittelalter und Renaissance, über Barock bis hin zu spätromantisch-impressionistischer und zeitgenössischer Musik

Karte

Merkmale

Kronberg

Burg Kronberg

Schlossstraße 10-12, 61476 Kronberg

Beschreibung

Ende des 12. Jhs. durch die Herren von Eschborn im Auftrag des Kaisers errichtet. Gelände umfasst drei Burgentypen: romanische Oberburg um 1170-1200 mit Bergfried, weitgehend nicht mehr sichtbare Unterburg Anfang des 14. Jhs. gebaut, die beiden rechtwinklig zueinander stehenden Häuser der Mittelburg, ab dem 14. Jh. entstanden, markieren den Übergang vom Burgen- zum Residenzbau. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.burgkronberg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: 12:00 und 13:00 Uhr Dachbodenführung und gleichzeitig Gewandführung,14:00 und 15:00 Uhr Kinderführung "Was Steine erzählen", 16:00 Uhr Führung zur Ausstellung "Warum gehört die Mehltruhe nicht in die Küche?"
Führungsperson/-en: Burgverein Kronberg
Weitere Hinweise: Achtung kostenpflichtig! Die Teilnahme an den Themenführungen kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro. Die Besichtigung des Geländes und der Ausstellung Tischlein deck dich! von Jörg Strobel ist kostenfrei.

Kontakt

Stiftung Burg Kronberg im Taunus, Tel.: 06173 7788, Mobil: 0151 22496097, E-Mail: stiftung@burgkronberg.de
Ried, Martha, Mobil: 0151 22496097, E-Mail: m.ried@kronberg.de

Karte

Merkmale

Königstein

Gartenpavillon mit Laufgang

Limburger Straße, Eingang durch kleines Tor gegenüber der Taunusgärtnerei Limburger Straße 46 61462 Königstein

Beschreibung

1912 wurde vom Königlichen Hofbaurat Franz von Hoven ein dreiseitig offener Pavillon mit Laubengang und beidseitigen Klinkerbrüstungen entworfen. Das Ensemble gehörte einst zum Park der Villa Andreae. Der Pavillon ist mit Boden- und Wandmosaiken aus Kieselstein verziert und schließt mit einem Glockendach ab. Im Inneren weist der Pavillon Leinwandmalereien und Renaissancekapitelle auf. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.gartenpavillon-villa-andreae.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Veranstaltung fällt aus

Karte

Merkmale

Haus der Begegnung

Bischof-Kaller-Straße 3, 61462 Königstein

Beschreibung

Das Haus der Begegnung wurde erbaut nach Plänen des Frankfurter Architekten Hans Busch (1911-90) und des Hattersheimer Künstlers Jupp Jost (1920-93), der sowohl die 33 m breite Glasfassade als auch das Sgraffito, den berühmt gewordenen Königsteiner Engel, gestaltete. Nach der Fertigstellung 1955 berichtete die Presse vom schönsten und modernsten Tagungshaus Hessens. 1988 unter Denkmalschutz gestellt.

www.hdb-koenigstein.de/ksn/HdB-Königstein/Unser Haus/Die Historie

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Manfred Colloseus
Thema: Die Königsteiner Kasernen und das Haus der Begegnung – Orte der Zuflucht, Versöhnung und Begegnung

Kontakt

Kur- und Stadtinformation der Stadt Königstein im Taunus, Tel.: 06174 202251, E-Mail: info@koenigstein.de

Karte

Merkmale

Kath. Kirche St. Michael Mammolshain

Oberstraße 1, 61462 Königstein Mammolshain

Beschreibung

Die Michaelskirche ist ein mächtiges, weithin sichtbares Bauwerk aus dem Jahr 1948, das in seinem Innern eine wohltuende Schlichtheit und zugleich Ruhe und Geborgenheit vermittelt. Neben einem Chorgemälde von Jupp Jost befinden sich zwei wertvolle Figuren aus dem ehemaligen Kapuzinerkloster Königsteins im Kirchenraum. Als erster Kirchenbau im Bistum Limburg nach dem II. Weltkrieg auf Eigeninitiative der Mammolshainer Pfarrgemeinde steht sie für Aufbruch und Gemeinschaft im Zentrum des Ortes.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
17:30 Uhr: kleine Abendmusik – klassisches Konzert mit Orgel und Gitarre
Führung/-en: im Anschluss an das Konzert

Karte

Oberursel

Alter Friedhof Oberursel

Frankfurter Landstraße 40, 61440 Oberursel

Beschreibung

Auf dem Friedhof sind Gräberfelder zu sehen, die an Opfer der beiden Weltkriege erinnern. So findet man Grabstätten von Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern, Christen jüdischer Herkunft, die Opfer des Holocaust wurden, gefallenen Soldaten und Widerstandskämpfern ebenso wie von Menschen, die an den Verbrechen während der NS-Zeit beteiligt waren.

www.ursella.info/obu_stadtges/Kopp_Web/Kopp_web/Alter_Friedhof.htm

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 7:00 bis 20:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr
Führungsperson/-en: Maren Horn und Angelika Rieber (Stadtführerinnen), Viola Krause (VdK) und Birgit Röher (VFOS)
Thema: Krieg und Frieden in Europa – Was Gräber erzählen
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Kriegerdenkmal in der Adenauer Allee

Kontakt

Maren Horn, Tel.: 06171 287152, E-Mail: annemaren.horn@web.de
Angelika Rieber, Tel.: 06171 3774, E-Mail: angelika.rieber@t-online.de

Karte

Merkmale

Jüdischer Friedhof

Altkönigstraße, unterhalb des Schwimmbads 61440 Oberursel

Beschreibung

1862 eingerichtet. Bis 1939 wurden dort die Mitglieder der kleinen jüdischen Gemeinde beerdigt. Schlicht gehalten, erinnert an das jüdische Leben in Oberursel vor 1933 und an die Verfolgung während der NS-Zeit. Ein Grabstein erinnert an den im KZ Buchenwald verstorbenen Alfred Feinberg.

www.alemannia-judaica.de/oberursel_friedhof.htm

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Angelika Rieber
Thema: Jüdische Friedhöfe – Zeugnisse von Integration und Ausgrenzung

Kontakt

Angelika Rieber, GCJZ Hochtaunus, Tel.: 06171 3774

Karte

Merkmale

Schmitten

Ev. Laurentiuskirche

Kirchgasse 17, 61389 Schmitten Arnoldshain

Beschreibung

Ersterwähnung 1215. Im 15./18. Jh. Umbau und Vergrößerung jeweils nach Einstürzen des Turms mit seinen drei Glocken. Glasmalereifenster und Glocken aus dem 15. Jh.

www.kirche-arnoldshain.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
zu den Führungen/Vorträgen gibt es Kaffee und Kuchen
Führung/-en: 11:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Wolfgang A. Schimpf und Wolfgang Breese, Geschichtsverein Arnoldshain
Thema: Neues in einer uralten Kirche: die spannende und wechselvolle Geschichte der Laurentiuskirche seit 1215

Kontakt

Ingrid Müller, ev. Kirchengemeinde Arnoldshain, Tel.: 06084 2276, E-Mail: ev.kirchengemeinde.arnoldshain@ekhn-net.de

Karte

Merkmale

Steinbach

St.-Georgs-Kirche

Kirchgasse 5, 61449 Steinbach

Beschreibung

Erste urkundliche Erwähnung 1371. Erbaut um 1270 als einschiffige Dorfkirche, erweitert und erhöht 1701-20. Seitdem heutige Form der dörflichen barocken Predigtkirche. 1834 Einbau einer Stumm-Orgel, 1768 für Sprendlingen in Rheinhessen erbaut.

http://www.st-georgsgemeinde.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:30 bis 13:30 Uhr (sonst nicht geöffnet)
10:00 Uhr Gottesdienst zum Thema Umbrüche im Leben - vom Festhalten wollen und Loslassen müssen, 11:15 Uhr Sektempfang mit Kaffee und Häppchen, 11:45 Uhr Vortrag zur Geschichte der Kirche und ihre historischen Umbauten, 13:00 Uhr Orgelausklang mit Barockmusik, 13:20 Uhr Ende, Besichtigung des historischen Dachs im kleinen Kreis
Führung/-en: 12:15 Uhr
Führungsperson/-en: Rüdiger Voerste
Thema: Gestalt und Geschichte der St.-Georgs-Kirche

Kontakt

Herbert Lüdtke, Ev. St.-Georgs-Gemeinde Steinbach, Tel.: 06171 78246, E-Mail: pfarrerluedtke@st-georgsgemeinde.de
Rüdiger Voerste, Bauausschuss der Ev. St.-Georgs-Gemeinde Steinbach, Tel.: 06171 86381, E-Mail: r.voerste@web.de

Karte

Merkmale

Usingen

Junkernhof

Wilhelmstraße 15, 61250 Usingen

Beschreibung

Fachwerkhaus, 1692 nach dem großen Stadtbrand über den Fundamenten von drei Wohnhäusern und Teilen einer Straße errichtet. Zunächst Teil eines freiadeligen Hofs, dann Flanellfabrik. Seit 1826 in Familienbesitz. Im Verlauf der Sanierung u. a. Funde von Ofenkacheln des 17. Jhs. und von Raumdekorationen des 18. und 19. Jhs., zum Grundstück gehören auch 95 m Stadtmauer.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:30 bis 16:30 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Ulrich Würz, Junkernhof-Stiftung
Thema: Sanierung des Fachwerkhauses: Umbrüche in der Nutzung und Haustechnik

Kontakt

Ulrich Würz, Junkernhof-Stiftung, Tel.: 06081 66761, E-Mail: ubwuerz@t-online.de

Karte

Merkmale