Kreis Darmstadt-Dieburg

Alsbach-Hähnlein

Jüdischer Friedhof Alsbach

Neue Bergstraße, südlich des Einkaufszentrums Pfarrtanne 64665 Alsbach-Hähnlein

Beschreibung

Der größte jüdische orthodoxe Landfriedhof Hessens, Gründung 1616, hat noch 2.100 erhaltene Grabsteine von Verstorbenen aus 32 umliegenden Orten, darunter der berühmte Wormser Rabbi Samuel Bacharach. Der Museumsverein Alsbach-Hähnlein würdigte das 400-jährige Jubiläum 2016 mit einer Sonderausstellung. Einige Exponate sind im Museum zu sehen.

www.museum-alsbach-haehnlein.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 14:00 Uhr Führung, Dauer ca. 2 Std.
Führungsperson/-en: Museum Alsbach-Hähnlein
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Haupteingang; nicht barrierefrei, festes Schuhwerk erforderlich; Männer werden gebeten eine Kopfbedeckung zu tragen

Kontakt

Museum Alsbach-Hähnlein, E-Mail: museum-alsbach-haehnlein@unitybox.de
Nicole Rieskamp, Mobil: 0157 33796863, E-Mail: kultur.rieskamp@gmx.de

Karte

Merkmale

Museum in der Anstalt

Gernsheimer Straße 36, 64665 Alsbach-Hähnlein

Beschreibung

Das Hofgut war im Besitz der Landgrafen von Darmstadt. Nach dem 30-jährigen Krieg mehrere Besitzerwechsel, u. a. General von Pretlack, Dr. Christof W. Hufeland, Freiherr von Villiez. 1850-1939 im Besitz des Hessischen Landesvereins der Inneren Mission, der nach dem Vorbild von Johann Hinrich Wichern eine Anstalt zur Rettung schwer erziehbarer Knaben betrieb. Totalsanierung im Rahmen der Dorferneuerung des Landes Hessen 2006-08. Die Geschichte des Hauses ist in der Ausstellung dokumentiert.

http://www.museum-alsbach-haehnlein.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Zzt. Sonderausstellung: Historische Kaffeemaschinen aus der Übernahme einer privaten Sammlung. Infos auch zur Geschichte und sozialen Bedeutung von Kaffee.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Vorstandsmitglieder Museumsverein Alsbach-Hähnlein
Thema: Verschiedene Ausstellungsschwerpunkte, nach Interesse
Weitere Hinweise: Sonderführungen außerhalb der Öffnungszeiten jederzeit nach Terminvereinbarungen. Siehe Kontaktdaten auf der Hompage.

Kontakt

Manfred Rechel, Museumsverein Alsbach-Hähnlein, Tel.: 06257 3115, E-Mail: manfredrechel@t-online.de
Museumsverein Alsbach-Hähnlein, E-Mail: museum-alsbach-haehnlein@unitybox.de

Karte

Merkmale

Babenhausen

Territorialmuseum Babenhausen

Amtsgasse 32, 64832 Babenhausen

Beschreibung

Territorialmuseum, eröffnet 2014 als erzählende Galerie, in einem ehemaligen Amtshaus der Gaylinge von Altheim von 1555. Das Haus wurde von einer Stiftung denkmalgerecht restauriert und wird ehrenamtlich betrieben. Bisherige Preise: Denkmalschutzpreis Hessen 2014, Deutscher Fachwerkpreis 2015, Museum des Monats 2018.

www.hgv-babenhausen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Georg Wittenberger

Kontakt

Georg Wittenberger, Heimat- und Geschichtsverein Babenhausen e.V., Tel.: 06073 61281, E-Mail: hgvbabenhausen@aol.de

Karte

Merkmale

Territorialmuseum im ehemaligen Amtshaus der Gaylinge von Altheim

Amtsgasse 32, 64832 Babenhausen Innenstadt

Beschreibung

In dem ehemaligen renovierten Amtshaus von 1546 ist seit 2014 das Territorialmuseum auf rund 300 Quadratmeter Fläche untergebracht. Das Museum, das einer gemeinnützigen Stiftung gehört, hat 2014 den hessischen Denkmalschutzpreis und 2015 den Deutschen Fachwerkpreis erhalten. Im September 2018 wurde es vom Land Hessen als das "Museum des Monats September" ausgezeichnet. Zum Museum gehört auch ein kleines Lapidarium.

www.hgv-babenhausen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 15:00 Uhr

Kontakt

HGV Babenhausen, Tel.: 06073 61281, E-Mail: hgvbabenhausen@aol.de

Karte

Dieburg

Stadtmauer Dieburg mit ehemaliger Kurmainzer Burg

Eulengasse 8, 64807 Dieburg

Beschreibung

Die mittelalterliche Stadtmauer umfasst den alten Stadtkern von Dieburg und ist heute noch an vielen Stellen mit Mauerzügen und Wehrtürmen sichtbar. Das Kulturamt, der Heimatverein, der Landkreis und Privatpersonen sind gemeinschaftlich an der Pflege und Erhaltung des Denkmals beteiligt; für die Dieburger hat die Stadtmauer eine verbindende Rolle.

www.dieburg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
szenische Aufführungen des Heimatvereins Dieburg, Bewirtung der Gäste durch den Museumsförderverein
Führung/-en: 15:00 Uhr
Thema: Von der Burg zum modernen Verwaltungsbau – Umbrüche in Gesellschaft und Architektur am Beispiel des Albinischen Schlosses
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Park des Schlosses Fechenbach

Kontakt

Lothar Lammer, Museum Schloss Fechenbach, Tel.: 06071 2002460, E-Mail: info@museum-schloss-fechenbach.de
Jona Ostheimer, Stadtarchiv Dieburg, Tel.: 06071 2002308

Karte

Merkmale

Fischbachtal

Schloss Lichtenberg

Landgraf-Georg-Straße 10, 64405 Fischbachtal Lichtenberg

Beschreibung

1570 begann im Auftrag von Georg I. von Hessen-Darmstadt durch den Architekten Jakob Kesselhut der Ausbau der mittelalterlichen Burg zum Renaissance-Schloss mit Kaisersaal und Schlosskapelle.

www.fischbachtal.de/schloss/schlossgeschichte

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: stündlich

Kontakt

Hendrik Maul, Gemeinde Fischbachtal, Tel.: 06166 930011, E-Mail: h.maul@fischbachtal.de
Bernd Dörwald, Geopark-vor-Ort Gruppe Fischbachtal, Tel.: 06166 9336970, E-Mail: bernd@doerwald.com

Karte

Merkmale

Groß-Umstadt

Darmstädter Schloss

Am Darmstädter Schloss 2, 64823 Groß-Umstadt

Beschreibung

Aus einer Burganlage der Herren von Hanau des 13. Jhs. hervorgegangen. Das Schloss liegt an der Nordostecke der Altstadt von Groß-Umstadt. An der Nordseite finden sich Reste der Stadtmauer. Wappentafel von 1465, ab 1524 in hessischem Besitz, 1714 umgebaut zum heutigen Aussehen. Heute ist das Darmstädter Schloss Sitz des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald und des Diakonischen Werks Darmstadt-Dieburg.

www.vorderer-odenwald-evangelisch.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Besucher/-innen können sich über die Geschichte des Gebäudes sowie über das Dekanat und seine 40 Kirchengemeinden informieren. 15:00 und 16:00 Uhr: Stille und Klang im Schloss – Klangschalenmeditation im Andachtsraum. Vor dem Schloss: „Segen to go“ und Luftballon-Aktion
Führung/-en: auf Anfrage

Kontakt

Silke Rummel, Ev. Dekanat Vorderer Odenwald, Tel.: 06078 7825917, Mobil: 0171 1435891, E-Mail: presse-vorderer-odenwald@ekhn-net.de

Karte

Merkmale

Ev. Stadtkirche

Am Markt, 64823 Groß-Umstadt

Beschreibung

Erbaut 1260 als romanische Pseudobasilika auf den Grundmauern von Vorgängerbauten und einer römischen villa rustica des 2. Jhs. Gotischer Chor von 1490 mit originalen Fresken. Sanierung 1991 und 2004.

https://gross-umstadt.ekhn.de/startseite.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:30 bis 16:30 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr
Führungsperson/-en: Frau Kubitz und Dr. Margarete Sauer
Thema: Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur
Weitere Hinweise: Treffpunkt für die Führungen: vor dem Turm

Kontakt

Dr. Margarete Sauer, Tel.: 0176 66675994, E-Mail: m.sauer@ladadi.de

Karte

Merkmale

Mühltal

Einzeldenkmal Wohnhaus

Dornwegshöhstraße 15, 64367 Mühltal Nieder-Ramstadt

Beschreibung

Wohnhaus mit Scheune, Innenhof und Garten, erbaut ca. 1720. Fachwerk, vorwiegend aus Eiche. Seit 2016 wird das Gebäude komplett saniert. Dabei wird hauptsächlich auf alte, bewährte Baustoffe wie Lehm, Kalk und Holz gesetzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Getränke- und Suppenverkauf
Führung/-en: 12:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Arne Horneff
Thema: Sanierung eines Einfamilien-Fachwerkhauses unter Berücksichtigung der Gesichtspunkte Modernität, Wohnqualität, Denkmalschutz, Kosteneffizienz und Verwendung natürlicher Baustoffe

Kontakt

Arne Horneff, Mobil: 0152 21678435, E-Mail: arne.horneff@gmx.de

Karte

Merkmale

Reinheim

Ev. Dreifaltigkeitskirche

Kirchstraße 27, 64354 Reinheim

Beschreibung

Gotteshaus der ev. Kirchengemeinde Reinheim, 1611 errichtet. Typisch ist der freigelegte Fachwerkturm mit Welscher Haube. Kirchenschiff 1998 renoviert und mit zwei neuen Künstlerfenstern von Manfred Cornelius Staudt versehen. Fachwerkturm in den Jahren 2009-10 grundlegend renoviert. In der Kirche befinden sich zwei Holzfiguren des Reinheimer Meisters sowie ein Orgelprospekt aus dem Jahr 1750.

http://kirche-reinheim.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: nach Bedarf
Thema: Kirchturmführung

Kontakt

Büro der ev. Kirchengemeinde Reinheim, Tel.: 06162 3386

Karte

Merkmale