Weilburg

Alte Wasserversorgung des Barockschlosses

Schlossplatz 3, 35781 Weilburg

Beschreibung

Schlossanlage (15.-18. Jh.), alte Wasserversorgung aus dem 17./18. Jh.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 14:00 Uhr
Parkplatzmöglichkeiten befinden sind ca. 350 m unterhalb der historischen Anlage auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz des Kreiskrankenhauses.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: BIAW

Karte

Merkmale

Bergbau- und Stadtmuseum

Schlossplatz 1, 35781 Weilburg

Beschreibung

Stadtgeschichte und Geschichte des Bergbaus seit 1911.

www.museum-weilburg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
l’esprit d’architecture: Sonderausstellung zur Barockarchitektur anlässlich des 300. Todestags von Graf Johann-Ernst von Nassau-Weilburg; Dauerausstellung Stadtgeschichte und Bergbau inkl. 200 m langem Schaubergwerk

Kontakt

Holger Redling, Bergbau- und Stadtmuseum Weilburg, Tel.: 06471 379447, E-Mail: museum@weilburg.de

Karte

Merkmale

Ev. Stadt- und Schlosskirche

Marktplatz, 35781 Weilburg

Beschreibung

Die Schlosskirche wurde Anfang des 18. Jhs. an Stelle einer früheren Kirche errichtet. Aus unbestimmt romanischer Zeit stammt der beherrschende Turm, der als älteste Bauwerk der Stadt Weilburg gilt. Er wurde 1707-13 durch Julius Ludwig Rothweil in den barocken Neubau der Kirche einbezogene. Der Turm erhielt ein barockes Schlussgeschoss mit gekuppelten Arkaden und eine Haube mit Laterne. Er enthielt seit dem 16. Jh. einen Hochbehälter für die Wasserkünste. Aufgrund ihrer Größe und Ausstattung gilt die Schlosskirche als Beispiel für eine luth. Predigtkirche aus dem Barock. Zusammen mit dem Schloss, dem Schlossgarten und den Gebäuden am Marktplatz bildet die Schlosskirche das Ensemble der barocken Residenz in Weilburg. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

https://www.evangelisch-in-weilburg.com/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
10:30 Uhr Gottesdienst. Im Zentrum der Messe stehen historische Spielszenen mit dem Blick auf die Umbrüche in der Barockzeit. In der Predigt verbindet Pfarrer Guido Hepke Vergangenheit und Gegenwart mit der biblischen Botschaft. 16:00 Uhr Orgelkonzert, Thema des Konzerts mit Dekanatskantorin Doris Hagel ist "Bach und der L´esprit baroque" - Virtuosität und Tanz, Gravität und Brillanz.
Führung/-en: 12:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Jan Kramer und Christian Radkovsky
Thema: Der Schlosskirche aufs Dach steigen: Turmbesteigung, Dachbesichtigung und Einsichten in sonst verschlossene Bereiche.
Weitere Hinweise: Interessierte werden gebeten, zu einer Sicherheitseinführung mindestens 15 Minuten vor dem Beginn der Führung in der Schlosskirche zu sein. Vorausgesetzt wird festes Schuhwerk, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Kontakt

Pfarrer Guido Hepke, Tel.: 06471 3119400, E-Mail: hepke@evangelisch-in-weilburg.de

Karte

Merkmale

Geo Caching: Eine Schatzsuche auf den Spuren von Martin Luther

Marktplatz, 35781 Weilburg

Beschreibung

Geo-Schatzsuche durch die Altstadt: Auf den Spuren Martin Luthers und der Reformation in Weilburg. Dabei werden viele Einzeldenkmäler (Kirchen, Pfarrhäuser, das alte Gymnasium) innerhalb dieses Ensembles erschlossen und in den Kontext der Reformation gestellt. Einen besonderen Stadtrundgang hat der Weilburger Geschichtsverein entwickelt: Eine GEO-Caching-Schatzsuche folgt den Spuren von Martin Luther in der Stadt Weilburg. Diese moderne Form der Stadterkundung eignet sich besonders für Familien mit Kindern oder für Jugendliche.

http://www.geschichtsverein-weilburg.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Die Koordinaten können entweder per App auf dem Smartphone abgerufen werden oder mit Hilfe eines GPS-Gerätes, das an der Schlosskirche ausgeliehen werden kann. Am Zielpunkt der Schatzsuche erwartet die Teilnehmer eine kleine Überraschung.
Führung/-en: 12:00 Uhr, Dauer ca. 2 Std.
Führungsperson/-en: Christian Radkovsky
Thema: Eine Schatzsuche auf den Spuren von Martin Luther

Kontakt

Christian Radkovsky, Geschichtsverein Weilburg, Tel.: 06471 5164470, E-Mail: radkovsky@geschichtsverein-weilburg.de

Karte

Merkmale

Schlossanlage mit Kanzleigebäude

Schlossplatz 3, 35781 Weilburg

Beschreibung

Bau des vierflügeligen Renaissance-Schlosses ab 1533, Erweiterung zu Barockanlage um 1700. Barockes Kanzleigebäude von 1700/04.

http://lespritbaroque-weilburg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Ausstellung rund um barocke Baukultur im Schlossmuseum: l’esprit baroque (Graf Johann Ernst zu Nassau-Weilburg und seine Bedeutung für Weilburg, anlässlich seines 300. Todestags)

Kontakt

Matthias Losacker, Geschichtsverein Weilburg, Tel.: 06471 5164470, E-Mail: vorstand@geschichtsverein-weilburg.de

Karte

Merkmale

Stadtrundgang zur Kirchenarchitektur

Marktplatz, Treffpunkt 35781 Weilburg

Beschreibung

In dieser Führung wird die Kirchenarchitektur Weilburgs aus Mittelalter, Barock und Moderne „Von St. Walpurgis und Maria bis zu Heilig Kreuz" thematisiert. Bereits 912 bestand in Weilburg eine Stiftskirche St. Walpurgis und Maria, die später zur Andreas- und Martinskirche verändert und erweitert wurde. 1707-13 wurde durch Julius Ludwig Rothweil an deren Stelle die barocke Schlosskirche erbaut. An die profanisierte Karl-Borromäus-Kirche von 1884 erinnert noch der neugotischer Chor. Die Heilig-Grabkapelle entstand als spätmittelalterliches Bauwerk 1495/96. Ein Denkmal der Moderne ist die 1959 errichtete Heilig-Kreuz-Kirche von Paul Johannbroer.

www.geschichtsverein-weilburg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Umbrüche in der Gesellschaft und auch der Wandel in den Kirchen werden in der Architektur sichtbar. Die Weilburger Kirchen von 912 bis heute geben Zeugnis von den Veränderungsprozessen vom Mittelalter bis zur Moderne. Der Stadtrundgang beginnt in der Schlosskirche, die auf den Fundamenten früherer Kirchen errichtet wurde. Von dort geht der Weg zur Katholischen Kirche. Die Karl-Borromäus-Kirche am Landtor wurde profanisiert. Weitere Stationen sind die mittelalterliche Heilig-Grab-Kapelle sowie die moderne kath. Heilig-Kreuz-Kirche.
Führung/-en: 12:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Hans-Peter Schick
Thema: Stadtrundgang zur Kirchenarchitektur aus Mittelalter, Barock und Moderne : „Von St. Walpurgis und Maria bis zu Heilig Kreuz

Kontakt

Matthias Losacker, Geschichtsverein Weilburg, Tel.: 06471 5164470, E-Mail: vorstand@geschichtsverein-weilburg.de

Karte

Merkmale

histor. Eiskeller, heute Weinkeller

Mühlberg 4, 35781 Weilburg

Beschreibung

Ein 1816 gebauter, dreigeschossiger Fachwerkbau, der heute als Mehrfamilienhaus dient. Früher war es eine Färberei mit Seitenanbau. Das Gebäude besitzt drei übereinander liegende Kellergeschosse, das Unterste ist ein in den Fels gehauener Gewölbekeller. Er wurde früher als Eiskeller, vermutlich auch für die damals benachbarte Brauerei, genutzt. Seine Entstehungsdaten sind nicht bekannt. Heute befindet sich hier ein Weinkeller des OGV und der Oberlahn-Winzer Weilburg.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Vorstellung der Oberlahn-Winzer, Weinprobe möglich
Führung/-en: auf Anfrage
Führungsperson/-en: Dr. Terrill Eckert, Bernd Schellhaas, weitere Mitglieder
Thema: Vom Eiskeller zum Weinkeller
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Mühlberg/Im Bangert, Anmeldung unter 0171-9785210, festes Schuhwerk wünschenswert

Kontakt

Bernd Schellhaas, Oberlahn-Winzer Weilburg, Mobil: 0171 9785210, E-Mail: Schellhaas@vodafonemail.de

Karte

Merkmale