Offenbach

Alter Friedhof

Friedhofstraße 21, 63065 Offenbach

Beschreibung

Der Alte Friedhof wurde 1832 angelegt. Teils mit Bäumen und alten Grabstätten aus dem 19. Jh., u. a. kunsthistorische Grabmale alter Offenbacher Familien. 1899 wurde hier das fünfte Krematorium Deutschlands in Betrieb genommen (nicht mehr erhalten). Die Türen der ehem. Öfen sind heute in die Friedhofsmauer eingelassen. Krummsches Mausoleum, Grabmal von Marie Krumm. 2012 wurden die Städtischen Friedhöfe für die Restaurierung des Denkmals mit dem hessischen Denkmalschutzpreis ausgezeichnet.

www.offenbach.de/stadtwerke/stadtservice/Friedhoefe/Alter_Friedhof/alter-friedhof.php

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 11:30 Uhr, Dauer: 1,5 Std.
Führungsperson/-en: Gabriele Schreiber (Städt. Friedhöfe Offenbach), Hans-Georg Ruppel (Offenbacher Geschichtsverein)
Thema: Alter Friedhof Offenbach und Krummsches Mausoleum
Weitere Hinweise: Treffpunkt auf dem Platz vor der Trauerhalle

Kontakt

Offenbacher Geschichtsverein, Tel.: 069 83834551, Mobil: 0160 7572426, E-Mail: nadja.burkart@db.com

Karte

Merkmale

Archiv der Dr. Alfred Kurt und Dr. Gunhild Kurt-Stiftung

Im Frankfurter Grund 12, 63073 Offenbach Bieber

Beschreibung

Die Stiftung verfügt über Archivräume im Kellergeschoss des Gebäudes. Dort werden entsprechend dem Stiftungszweck Unterlagen, Bücher, Fotos, Videos, Tonaufnahmen und Gegenstände mit Bezug zur Geschichte des Ortes Bieber oder zum Leben seiner Bewohner in früherer Zeit aufbewahrt. Einer dieser Räume ist ein originalgetreuer Luftschutzbunker aus den 1940er-Jahren.

www.dr-kurt-stiftung.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Der originalgetreu erhaltene Luftschutzkeller kann besichtigt werden; Mitglieder von Vorstand und Kuratorium der Stiftung präsentieren Archivalien und Gegenstände aus dem Bestand der Stiftung aus der Geschichte Biebers und seiner Bewohner/-innen

Kontakt

Martin Jäger, E-Mail: martin-jaeger63073@t-online.de

Karte

Merkmale

Französisch-ref. Kirche

Herrnstraße 43, Ecke Berliner Straße 63065 Offenbach

Beschreibung

1717 Grundsteinlegung, erbaut von französisch hugenottischen und waldensischen Glaubensflüchtlingen in sog. Scheunenform mit Privilegien des Grafen Johann Philipp von Isenburg. Weihe 1718, historische Barockfassade mit Dachreiter-Uhrenturm und neubarockem Giebel, Innenraum mit hölzerner Kanzel und Walcker-Orgel von 1838. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

www.frgo1699.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst unregelmäßig geöffnet)
von 9:00 bis 12:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet, 10:00 Uhr Gottesdienst
Führung/-en: 11:30 und 15:00 Uhr
Weitere Hinweise: Turmspitze kann besichtigt werden, hierzu wird festes Schuhwerk und Kleidung benötigt. Teil der Route: Aufbruch in eine neue Welt: Kulturdenkmale auf der Europarat-Kulturroute "Hugenotten- und Waldenserpfad"

Kontakt

Pfarrer Ludwig Schneider-Trotier, Tel.: 069 814894, E-Mail: pfr.schneider@t-online.de

Karte

Merkmale

Hoecks Hof

Weedstraße 10-12, 63329 Offenbach Egelsbach

Beschreibung

Bei dem Gästehaus handelt es sich um zwei Teile eines ca. 250 Jahre alten ehemals bäuerlichen Anwesens im südhessischen Stil (Hofreite). Ein Teil des Gebäudes wurde 2011 als Gästehaus eingerichtet. Ende 2018 ist auch unter dem Dach der ehemaligen Scheune ein neues Apartment entstanden.

https://hoecks-hof.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Annkatrin Hoeck, Bernfried Kleinsorge
Thema: Neue Nutzung: nachhaltige, klimaneutrale und ökologische Sanierung des Gebäudes

Kontakt

Bernfried Kleinsorge, Tel.: 06103 4590848, Mobil: 0152 32784730, E-Mail: bernfried.kleinsorge@web.de

Karte

Merkmale

Schlosspark

Breite Straße 2, 63075 Offenbach Rumpenheim

Beschreibung

Der Rumpenheimer Schlosspark gehört zum Ensemble von Schloss, Schlosskirche und Mausoleum. Es handelt sich um einen denkmalgeschützten englischen Landschaftsgarten mit Baumsaal, Platanen-Allee, Monopteros und türkischem Tempel. Die Bürgerinitiative Rumpenheim setzt sich seit den 1970er-Jahren für den Erhalt und die Pflege des Ensembles ein. Zum Park gehören auch der Aussichtshügel und die sog. Zarenlinde, die 2018/19 mit neuen Wegen erschlossen wurden, die an historische Wegebeziehungen anknüpfen. Als nächste Maßnahme steht die Erschließung des sog. Hohlwegs an.

www.offenbach.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet)
Veranstaltung entfällt!

Karte

Merkmale