Hamburg Mitte

Alt-Hamburger Bürgerhaus

Deichstraße 37, 20459 Hamburg Mitte Altstadt

Beschreibung

Das letzte als Außendeichhaus erbaute barocke Hamburger Kaufmannshaus steht an der Deichstraße auf der Wasserseite des Schutzwalls. 1686 erbaut, vereinte es Kontor-, Wohn- und Lagerhaus unter einem Dach. Die zweigeschossige Diele war Zentrum des familiären und kaufmännischen Lebens. 1720 wurde ein Zwischengeschoss mit Galerie und repräsentativem Treppenaufgang eingebaut. 1976–81 restauriert und mit hist. Mobiliar der Stiftung Alt-Hamburger Bürgerhaus eingerichtet, veranschaulicht das Haus bis in die Gegenwart das barocke Kaufmannsleben. Heute befindet sich hier ein Restaurant.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

10:00-17:00 Uhr geöffnet, 11:00-17:00 Uhr stdl. Führungen (Dauer ca. 15 Min.)

Karte

Merkmale

Ballin-Haus, Firmensitz der Hapag-Lloyd AG

Ballindamm 25, 20095 Hamburg Mitte Altstadt

Beschreibung

Das Ballin-Haus wurde 1903 von dem damals renommiertesten Hamburger (Rathaus-) Architekten M. Haller erbaut. Das ehem. Verwaltungsgebäude der Hapag ist seit 1970 Sitz der Hapag-Lloyd AG. Benannt wurde das Haus nach A. Ballin, dem Generaldirektor der Hapag, der diese bis zum I. Weltkrieg an die Spitze der Weltschifffahrt führte. 1921 wurde das Gebäude von dem Architekten F. Höger vergrößert und mit der heutigen Fassade versehen. Das Haus hat zwei Weltkriege überstanden und birgt bis heute originalgetreue Räume, die an die Ära Ballins erinnern.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

6.9.: 9:30, 10:00, 10:30, 14:30, 15:00, 15:30 Uhr Führungen, 7.9.: 10:00, 10:30 und 11:00 Uhr Führungen, Dauer 1 Std., nur nach Anmeldung bis 4.9. bei presse@hlag.com. Treffpunkt: Empfang

Karte

Bauruine einer ehemaligen Synagoge

Poolstraße 12-13, 20355 Hamburg Mitte Neustadt

Beschreibung

1844 eingeweiht, Gebäude mit zeitgenössischen klassizistisch-neugotischen Architekturelementen, Westfassade mit großer Rosette und Davidsstern, im Inneren fanden 640 Personen Platz. Im Juli 1944 bei einem Bombenangriff zerstört. Die Fragmente der Synagoge, Apsis und Eingangsportal, werden heute von einer Autowerkstatt und Kunstschmiede genutzt. Im Eingangsportal ist ein Salon, betrieben von dem Galeristen Thomas Holthoff.

www.holthoff-mokross.com/tempel1844

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

18:00 - 22:00 Uhr Kunstausstellung, Hamburger DJs

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 22:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
DJ TEMPEL1844 legt Platten auf, Kunstausstellung

Karte

Merkmale

Chilehaus

Fischertwiete, 20095 Hamburg Mitte Altstadt

Beschreibung

Das Chilehaus wurde 1922-24 nach Entwürfen Fritz Högers für Henry B. Sloman erbaut, dessen Hauptgeschäft der Import von Chile-Salpeter war. Die zwei überbauten Grundstücke wurden komplett ausgenutzt, die daraus resultierende Ostspitze zum wahrzeichenhaften Schiffsbug des Chilehauses, Symbol für den Wiederaufbau der Wirtschaft nach dem I. Weltkrieg. Die prägnante Klinkerfassade, die durch die Dynamik der verschiedenen Perspektiven besticht, wird durch expressionistisch gotisierende Arkaden von Richard Kuöhl bereichert. Das Hauptwerk Högers zählt seit Juli 2015 zum UNESCO Welterbe.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
6.9.: 6:30 - 20:30 Uhr, 8.9.: 11:00 - 15:00 Uhr musikalische Untermalung durch einen Pianisten des C. Bechstein Centrums Hamburg, 11:00 - 15:00 Uhr "Palang Coffee Shop" im Chilehaus geöffnet
Führung/-en: 10:00 - 15:00 stündlich

Karte

Merkmale

Dampfschiff SCHAARHÖRN

Australiastraße, Schuppen 52A, Liegeplatz am Bremer Kai hinter dem Hafenmuseum 20457 Hamburg Mitte Kleiner Grasbrook

Beschreibung

Das mit Kohle befeuerte Dampfschiff SCHAARHÖRN wurde 1908 in Hamburg gebaut. Offiziell wurde das Schiff als "Peilschiff" (Vermessungsschiff) in Auftrag gegeben, heraus kam aber ein zu seiner Zeit hochmodernes Zwei-Schrauben-Dampfschiff mit luxuriöser Ausstattung. Nach einer wechselvollen Geschichte kam es 1990 nach Hamburg zurück und wurde 1993 als erstes Schiff in die Hamburger Denkmalliste aufgenommen. Seit fast 20 Jahren unternehmen Ehrenamtliche Fahrten auf der Elbe und bewachen den Kessel, der unter Druck steht.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

6.9.: 12:00 - 16:00 Uhr geöffnet, Führungen nach Bedarf

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Domplatz und Bischofsturm

Speersort 10, Eingang Dat Backhus 20095 Hamburg Mitte Altstadt

Beschreibung

Domplatz und Bischofsturm zählen zu den bedeutendsten Bodendenkmälern Hamburgs. Archäologische Ausgrabungen erbrachten zahlreiche Spuren ihrer wechselvollen Geschichte. Am Domplatz befand sich die Keimzelle der Hansestadt, die Hammaburg, die der Stadt ihren Namen gab. An die spätere mächtige Domburg erinnert die heutige wallartige Stahlskulptur auf dem Domplatz. Der Bischofsturm aus dem 12. Jahrhundert ist mit seinen gewaltigen Fundamenten das älteste erhaltene Steingebäude Hamburgs und wird nach neuesten Forschungen als Nordturm des ältesten Hamburger Stadttores interpretiert.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 08:00 bis 18:00 Uhr
Führung/-en: 12:00 und 14:00 Uhr
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Eingang "Dat Backhus"

Karte

Merkmale

Ehem. Kirche St. Maximilian Kolbe

Krieterstraße 9, 21109 Hamburg Mitte Wilhelmsburg

Beschreibung

Die kath. Kirche plante für das nach der Flutkatastrophe neu entstandene Zuzugsgebiet Kirchdorf ein Gemeindezentrum. Das 1974 fertiggestellte Werk (Jo Filke) ist M. Kolbe, einem in Ausschwitz ermordeten poln. Priester, gewidmet. Stadtbildprägend ist die sich zum Himmel empor windende Turm-Spirale. Anfang 2015 profaniert, wird die Kirche künftig den Aktivitäten der Malteser dienen und z. Zt. umgebaut (Innenausbau u. Fassadensanierung). Für die Umgestaltung des Innenraums fand 2016 ein Wettbewerb statt, dessen Preisträger (LH Architekten) am Denkmaltag führen.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

13:00 Uhr Führung (Dauer 1 Std.). Treff: vor dem Eingang der benachbarten Pflegeeinrichtung

Karte

Merkmale

Ehem. Stadtwasserkunst - WasserForum

Billhorner Deich 2, 20539 Hamburg Mitte Rothenburgsort

Beschreibung

1848 wurde die erste zentrale Wasserversorgung des europäischen Kontinents nach Plänen W. Lindleys eröffnet. Der hist. Druckturm von A. de Chateauneuf ist erhalten, kann aber nicht betreten werden. Erst ab 1893 gab es für jeden zugänglich filtriertes Trinkwasser in Hbg. Eine weitere Meisterleistung war die Schwemmkanalisation, ein Abwassersystem mit aus Backstein gemauerten Stammsielen. Im ehem. Pumpenhaus ist heute das WasserForum mit einer Ausstellung zur Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung untergebracht.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 11:00 Uhr
Weitere Hinweise: nur nach Anm. bis 5.9. bei info@wasserkunst-hamburg.de. Achtung kostenpflichtig: Museumsbesuch außerhalb d. Führung zum regulären Eintrittspreis

Karte

Merkmale

Englische Kirche, Anglican Church of St Thomas Becket

Zeughausmarkt 22, 20459 Hamburg Mitte Neustadt

Beschreibung

Die Englische Kirche am Zeughausmarkt wurde 1836-38 von Ole Jörgen Schmidt, einem Kopenhagener Schüler Hansens, entworfen. Der einfache Putzbau mit ionischer Tempelfront, eines der letzten neoklassizistischen Gebäude Hamburgs, steht seit 1941 unter Denkmalschutz. Namensgeber Thomas Becket ist Schutzheiliger der Merchant Adventures, die schon 1611 vom Hamburger Rat das Recht erhielten, Gottesdienste nach den Riten der Church of England abzuhalten. Dieses Privileg wurde damals keiner anderen Religionsgemeinschaft gewährt.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

6.9.: 17:30 - 19:30 Uhr geöffnet, 18:00 Uhr engl. Kirchenmusik mit „singalong“. Orgelmusik-Miniaturen aus der englischen Neo-Romantik sowie Texte zum Mitsingen populärer englischer Kirchenlieder. Mit Jochim Trede, dem seit 54 Jahren anerkannten und von der Gemeinde der Anglican Church of St Thomas Becket geschätzten Organisten. 7.9.: 10:00 - 17:00 Uhr geöffnet Ausstellung u. Film zur 400-jährigen Kirchengeschichte, Führungen nach Bedarf

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 14:00 Uhr
10:30 Uhr Gottesdienst (engl.) mit anschließender „tea-time“. 19:00 Uhr Lautenkonzert: Countertenor Meili Li und der italienisch-kroatischer Lautenist Diego Leveric. Spende werden erbeten.

Karte

Ev.-luth. Dreifaltigkeitskirche

Horner Weg 2, 20535 Hamburg Mitte Hamm

Beschreibung

Vorgängerbau des 17. Jhs. nach großflächigen Zerstörungen des Stadtteils im II. Weltkrieg verloren gegangen, Neubau 1956/57 modernster Kirchenbau der 1950er-Jahre in Norddeutschland, umgesetzt nach Plänen des Münchner Architekten Reinhard Riemerschmid, im Entwurf Vereinigung moderner Materialien (Beton, Glas, Metall, unverputzter gelber Klinker) mit traditionellen christlichen Symbolen, formale Annäherung des Baukörpers an griechische Buchstaben Alpha und Omega, Dach des ovalen Kirchenschiffes stark ansteigend, Turm aus zwei gegeneinander gelegten Stahlbetonpfeilern. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.hammer-kirche.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 15:00 Uhr
Thema: Kirchenführung, die in die Geschichte der Kirchengemeind und die Symbolik der Kirche einführt
Weitere Hinweise: Zum Abschluss gibt es einen Gang über den historischen Friedhof mit den Gräbern von Johann Hinrich Wichern, Amandus Abendroth u. a.

Kontakt

Johannes Kühn, Ev.-luth. Kirchengemeinde zu Hamburg-Hamm, Tel.: 040 21901210, E-Mail: info@hammer-kirche.de

Karte

Merkmale