Hamburg Altona

Atelier Burchard & Seyer

Stresemannstraße 375, Eingang 3, drittes Obergeschoss 22761 Hamburg Altona Bahrenfeld

Beschreibung

Die Restaurierungswerkstatt öffnet und bietet einen Einblick in die Arbeit des Restaurators für Möbel, Holzobjekte und Innenausstattungen.

Öffnungszeiten

9.9.: 11 - 16 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Karte

Ausstellung: Gustav Oelsner - Emigration eines Architekten und Bausenators aus Altona in die Türkei

Bunsenstraße 2, LAB-Hamburg 22765 Hamburg Altona Ottensen

Beschreibung

Gustav Oelsner (1879-1956), Architekt und Altonaer Bausenator, prägte in den 1920er-Jahren das Stadtbild von Altona im Stil des Neuen Bauens. Prominentes Beispiel ist die Helmholtz-Siedlung von 1927, die erste deutsche Zeilenhaus-Siedlung. Oelsner gehörte zu den jüdischen Akademikern, die in die Türkei Mustafa Kemal Atatürks emigrierten, dadurch der nationalsozialistischen Verfolgung entgingen und ihr Expertentum an den Universitäten weitergaben.

Öffnungszeiten

8.9.: 18 - 21 Uhr, 9.9.: 15 - 18 Uhr

Karte

Merkmale

Christianeum

Otto-Ernst-Straße 34, 22607 Hamburg Altona Othmarschen

Beschreibung

1972 eröffnet. Der Vorgängerbau an der Behringstraße musste der Elbtunnelzufahrt weichen. Der Entwurf Arne Jacobsens (1902-71) und Otto Weidlings erhielt den 1. Preis des Architekten-Wettbewerbs. Der luftige Bau mit außenliegender Betonkonstruktion hatte die Jury ebenso überzeugt, wie das Innenraumkonzept und die Einbettung in die Landschaft. Jacobsens Schulbauten aus den 1950/60er-Jahren wurden im Entwurf konsequent weiterentwickelt, jedoch aus finanziellen Gründen nicht vollständig umgesetzt.

Öffnungszeiten

8.9.: zur Führung

Führungen

8.9.: Führung 11 Uhr

Aktionen

8.9.: Treffpunkt: Haupteingang, Anmeldung zur Führung bis zum 6.9. bei Dirk Schoch erforderlich.

Ansprechpartner

Dirk Schoch, Amici Christianei, E-Mail: dirk.schoch@sutorbank.de

Karte

Merkmale

Christianskirche

Klopstockplatz, 22765 Hamburg Altona Ottensen

Beschreibung

Die Hallenkirche mit sog. Barocktonne wurde 1738 fertig gestellt. Namenspatron ist König Christian VI. von Dänemark. Turmhaube mit Dachreiter von 1897. 1945 schwer beschädigt, die wichtigsten Teile des Inventars waren ausgelagert und wurden 1946-56 wieder eingesetzt. Seit 1968 schmückt ein Gemälde von H. G. v. Stockhausen den ehemaligen Kanzelaltar. Die Kirche wird auch Klopstockkirche genannt. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.kirche-ottensen.de/dasein/#christianskirche

Öffnungszeiten

9.9.: 9.30 - 17.30 Uhr
(sonst Do 12 - 16 Uhr und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

9.9.: Kirchenführungen 14 und 16, Friedhofsführungen 15 und 17 Uhr durch Peter Storck und Dr. Kai-Uwe Scholz

Aktionen

9.9.: 12 Uhr Führung durch das Osterkirchenviertel, Treffpunkt: Christianskirche

Ansprechpartner

Peter Storck, Tel.: 040 23803809 oder 0160 1568937, E-Mail: storck@kirche-ottensen.de

Karte

Merkmale

Ehemalige Viktoria-Kaserne

Zeiseweg 9, Ecke Bodenstedtstraße 16, Zugang über Hof 22767 Hamburg Altona Nord

Beschreibung

Vom preußischen Kasernenareal aus Ziegel im Rundbogenstil ist das Mannschaftsgebäude mit zwei Türmen von 1881-83 erhalten. Ab 1923 war die Kaserne Sitz des Polizeipräsidiums, ab 1933 auch Haftstätte für politische Gefangene. 1977/78 wurde ein Großteil abgerissen. Im erhaltenen Eckbau waren nach 1945 Polizei und die Meeresbiologie untergebracht, seit 2010 der Künstlerverein Frappant. 2015 von der fux eG zur Sanierung erworben, entsteht ein gemeinschaftlich betriebener Ort für Kunst, Kultur, Gestaltung, Gewerbe, Bildung und Soziales. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.fux-eg.org

Alternative Homepage

http://www.denkmalstiftung.de/denkmaltag

Öffnungszeiten

9.9.: 12 - 17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

9.9.: Geländeführungen 12 und 14 Uhr, Gebäudeführungen nach Bedarf

Aktionen

9.9.: Treffpunkt: Haupteingang

Karte

Merkmale

Eiskeller im Hotel Louis C. Jacob

Elbchaussee 401-403, 22609 Hamburg Altona Nienstedten

Beschreibung

Sein Fund war ein Glücksfall: Bei der Restaurierung des Hauses vor einigen Jahren entdeckten die Architekten das Unikum von 1850, dessen Mauerwerk sich auf Grund der vorhandenen Belüftungssituation in einem erstaunlich guten Zustand befand. Eine kunstvolle Wendeltreppe führt hinab in ein meterhohes Ziegelsteingewölbe, in dem vor der Erfindung des Kühlschrankes Getränke und Speisen auf Eisblöcken aus der zugefrorenen Elbe frisch gehalten wurden. Heute wird der Raum z. B. für Weinproben genutzt.

Öffnungszeiten

8.9.: zu den Führungen

Führungen

8.9.: Führungen 11, 12, 13 und 14 Uhr

Aktionen

8.9.: Treffpunkt: Eingang Lindenterasse, Vorplatz

Karte

Flottbeker Kirche

Bei der Flottbeker Kirche 2, 22607 Hamburg Altona Groß Flottbek

Beschreibung

1912 eingeweiht, war damals Groß Flottbek noch eigenständiges Elbdorf. Der Entwurf von Raabe und Wöhlecke, der von einer Jury unter dem Vorsitz Fritz Schumachers ausgewählt wurde, unterstreicht den ländlich-dörflichen Charakter der Umgebung. Backsteinbau mit Sprossenfenstern, hohem Pfannendach, Holzemporen, neubarockem Altar und Kanzel im Innern im qualitätvollen Heimatstil.

Homepage

http://www.kirche-in-flottbek.de

Öffnungszeiten

9.9.: 10 - 15 Uhr
(sonst auch geöffnet)

Führungen

9.9.: Führungen 12, 13 und 14 Uhr

Aktionen

9.9.: Unter dem Motto Entdecken, was uns verbindet findet ein Gemeindefest mit vielfältigen Aktionen für alle Generationen statt.

Karte

Merkmale

Goßlerhaus

Goßlers Park 1, 22587 Hamburg Altona Blankenese

Beschreibung

1790 erwarb der englische Kaufmann und Courtmaster John Blacker das Gelände und ließ einen Landschaftsgarten anlegen. Das Landhaus wurde 1794/95 von C. F. Hansen auf einer Anhöhe errichtet. Der eingeschossige Putzbau mit eingezogenen dorischen Kolonnaden an der Längsseite und dorischer Tempelfront wurde 1897 aufgestockt. Nach einigen Besitzerwechseln erwarb John Henry Goßler, Kaufmann mit bedeutenden Obst- und Südafrikageschäften, das Anwesen. Das hölzerne Gebäude brannte 1901 ab, wurde aber steinern rekonstruiert. Heute wird das Gebäude vom Hamburger Konservatorium, Akademie und Musikschule genutzt.

Öffnungszeiten

8. und 9.9.: zu den Führungen
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

8. und 9.9.: Führungen 13 und 16 Uhr, Dauer je 1 Std.

Aktionen

9.9.: 17 Uhr Gesprächskonzert im Rahmen der 9. Blankeneser Literaturtage.

Karte

Merkmale

Gymnasium Allee

Max-Brauer-Allee 83-85, 22765 Hamburg Altona Nord

Beschreibung

1876 als erste städtische Töchterschule im damals preußischen Altona gegründet. 1903-05 entstand der Neubau an der damaligen Straße Allee nach Plänen des Stadtbaurates Brandt. Verbindet die pädagogische Ausstattung mit zahlreichen künstlerischen Elementen im Jugend- und Heimatstil. Im repräsentativen Eingangsbereich stehen ein Brunnen und ein von Säulen getragenes Treppenhaus. Mit Hilfe der Stiftung Denkmalpflege Hamburg konnte die Pfortenanlage rekonstruiert und der Brunnen sowie Wandmalereien - zuletzt in der Aula - freigelegt werden.

Homepage

http://www.gymnasium-allee.net/

Alternative Homepage

http://www.denkmalstiftung.de/denkmaltag

Öffnungszeiten

8.9.: 10 - 16 Uhr, 9.9.: 10 - 14 Uhr
(sonst zum Schulbetrieb geöffnet)

Führungen

8.9.: Führungen 11 und 14 Uhr, 9.9.: Führung 11 Uhr

Karte

Hauptkirche St. Trinitatis Altona

Kirchenstraße 40, 22767 Hamburg Altona Altstadt

Beschreibung

Der barocke Bau des Architekten C. Dose von 1742/43 steht mit kreuzförmigem Grundriss und verlängertem Chor auf den alten Fundamenten eines Vorgängerbaus von 1650. Die Kirche wurde im Juli 1943 zerstört, erhalten blieben Turmstumpf und Umfassungsmauern. 1968 wurde die Kirche in der ursprünglichen Form wieder aufgebaut von den Architekten Horst Sandtmann und Friedhelm Grundmann und von Bildhauer Peter Dreher künstlerisch ausgestattet. Der Altar ist Zentrum des Raums, die Orgel von Kleuker, 1973, füllt den Platz der Apsis. Das Taufrund ist durch rote Streben in Wellenbewegung gehalten, welche das Rote Meer symbolisieren. In dessen Mitte hölzernes Kruzifix, um 1250.

Homepage

http://www.hauptkirche-altona.de

Öffnungszeiten

7.9.: 18 - 20 Uhr, 8. und 9.9.: 10 - 18 Uhr
(sonst Mo - Sa 9 - 17 Uhr geöffnet)

Führungen

8. und 9.9.: Führungen 14 Uhr

Aktionen

7.9.: 19 Uhr musikalische Vesper: liturgisches Abendgebet mit Psalmen, Solo - und Gemeindegesang und Orgelimprovisationen.

Karte

Merkmale