Hamburg Wandsbek

Alsterschlösschen Burg Henneberg

Marienhof 8, an der Poppenbüttler Schleuse 22399 Hamburg Wandsbek Poppenbüttel

Beschreibung

Der 1884-87 errichtet Nachbau einer thüringischen Burgruine (Architekt A. Pieper) steht in der Tradition romantischer Staffagen. Die Burg liegt inmitten eines Parks an der Alster, der mit seiner künstlichen Topographie im Stil englischer Landschaftsgärten auf den herrschaftlichen Landsitz Hohenbuchen zurückgeht, der schon Ende des 18. Jh. bestand, und durch die spätere Gutsbesitzerfamilie Henneberg verändert wurde. 1942 an die Stadt verkauft, befindet sich die Burg seit 1990 wieder in Privatbesitz und wird für Veranstaltungen und Feiern genutzt.

http://www.burg-henneberg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 9:00, 10:00, 11:00, 13:00 und 14:00 Uhr
Weitere Hinweise: Teilnahme nur nach Anmeldung unter www.burg-henneberg.de/preise-tickets

Karte

Merkmale

Ehem. Schule Berne

Lienaustraße 32, 22159 Hamburg Wandsbek Farmsen-Berne

Beschreibung

Die Schule in der Lienaustraße wurde 1929/30 nach Plänen von Oberbaudirektor Fritz Schumacher für die Kinder der Gartenstadtsiedlung Berne erbaut. Bis 2016 in Schulbetrieb, steht sie seitdem leer. Um das ehemalige Schulgebäude wieder zu nutzen, hat sich ein Verein gegründet, der ein Kultur- und Bildungszentrum in der ehemaligen Schule aufbauen und betreiben will. Der Verein stellt sein Nutzungskonzept vor, die Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V. informiert über die Architektur der Schule und deren Bedeutung für das „Neue Bauen” in Hamburg.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 16:00 Uhr
Ausstellung und Information zur derzeitigen Situation der Schule, lfd. histor. Filmvorführung
Führung/-en: 12:00 und 15:00 Uhr
Weitere Hinweise: Treff: vor dem Schulgebäude, Eingang Lienaustr.

Karte

Merkmale

Kate Bergstedter Chaussee 141

Bergstedter Chaussee 141, 22395 Hamburg Wandsbek Bergstedt

Beschreibung

Die Kate aus dem 19. Jahrhundert, ein Zweiständerhallenhaus, war bis in die 1960er-Jahre als Rauchhaus in Betrieb und wurde bis 2012 bewohnt. Besonders im norddeutschen bäuerlichen Raum waren diese Gebäude, die Wohnbereich und Stall unter einem Dach vereinten, verbreitet. Die Kate ist Teil des denkmalgeschützten Ensembles Ortskern Bergstedt. Am Denkmaltag steht die Komplettsanierung unter Erhaltung bzw. Wiederherstellung wesentlicher historischer Strukturen bei gleichzeitigem Blick auf die zukünftige – gastronomische - Nutzung im Fokus.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr
Führung/-en: 13:00, 14:30 und 16:00 Uhr

Karte

Merkmale

Kirche St. Gabriel

Sorenremen 16, 22359 Hamburg Wandsbek Volksdorf

Beschreibung

St. Gabriel wurde 1967 erbaut (Brigitte Eckert-von Holst). Der 28 m hohe Glockenturm steht als Campanile separat zum Altarraum und wird mit diesem durch eine breite bühnenartige Terrassentreppe verbunden. Der Dachfirst verläuft diagonal zum quadratischen Grundriss und erinnert mit seinem an zwei Ecken heruntergezogenen Dach an ein Zelt. Die Orgel mit 1800 Pfeifen entstammt der Orgelbauwerkstatt Schuke. Die wandhohen Betonglasfenster stammen von Hanno Edelmann (1923-2013) und werden am Sa. von Propst em. H.-C. Lehmann gedeutet. Am So. wird das architekton. Konzept erläutert (Bau-Ing. P. C. Ochs).

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

15:00 - 18:00 Uhr geöffnet, 15:00 Uhr Führunge zu den Glasfenstern, 18:00 Uhr „Vom Bauhaus zur Kirchenbaukunst der 60er-Jahre“ (Dr. R. Lange)

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 18:00 Uhr
18:00 Uhr Vortrag „Die Kunst des Pilgerns“ (F. Baritsch)

Karte

Merkmale

Rundgang: Gartenstadtsiedlung Berne

Berner Allee 31a, Treffpunkt: Berner Schloss 22159 Hamburg Wandsbek Farmsen-Berne

Beschreibung

1919 erwarb die neu gegründete Gartenstadt Hamburg eG 55 ha des ehem. Gutes Berne und startete von dort die Besiedelung Bernes als Stadtteil. Erste Häuser wurden 1920 von K. Prestinari erbaut. Von 1921 bis zur Fertigstellung der Siedlung 1929 wurden die weiteren Häuser durch den Architekten R. Ostermeyer errichtet. Mit dem einheitlichen Erscheinungsbild gilt die Siedlung Berne mit ihren 540 Doppelhaushälften als besonders beispielhaft für die deutsche Gartenstadt-Bewegung. Die Führungen enden an der ehem. Schule Berne (s. S. 34).

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 09:45 bis 16:00 Uhr
Schloss geöffnet, kl. Ausstellung im Berner Schloss zum 100-jährigen Jubiläum der Gartenstadt Hamburg eG
Führung/-en: 10:00 und 13:00 Uhr

Karte

Merkmale

Siemerscher Hof

Bergstedt Markt 1, 22395 Hamburg Wandsbek Bergstedt

Beschreibung

Der Siemersche Hof stammt aus dem Jahr 1870 und entstand als repräsentativer Neubau anstelle des abgebrannten Vorgängers. Der letzte Hufner auf dem Siemerschen Hof war Heinrich Siemers, der den größten Teil des Hoflandes 1939 an den Hamburger Staat verkaufte und kurz vor seinem Tod 1955 auch das Gebäude. 1999 erwarben schließlich drei Handwerker den denkmalgeschützten Hof von der Stadt Hamburg und hieraus wurde das ökologische Zentrum Bergstedt.

www.bergstedt.hamburg/de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Joachim Pohlmann, Heimatforscher

Kontakt

Karin Cordes, Heimatring Bergstedt e.V., Tel.: 040 31815076, E-Mail: heimatringbergstedt@gmail.com

Karte

Merkmale

Walddörfer Gymnasium

Im Allhorn 45, 22359 Hamburg Wandsbek Volksdorf

Beschreibung

Das 1931 fertiggestellte Walddörfer-Gymnasium gilt als herausragendes Spätwerk des Architekten und Oberbaudirektors Fritz Schumacher. Geprägt durch das „Neue Bauen“ und die Reformpädagogik der 20er Jahre zeichnet sich die Schule durch die Weitläufigkeit der Freiflächen und die in ihrer Horizontalität äußerst modern anmutenden Architektur der Backstein-Fassaden aus. Das historische Ensemble wurde 1985 u.a. um ein Souterraingeschoß im Innenhof erweitert. Seit 2015 läuft die Sanierungsplanung für das gesamte Gebäudeensemble, 2018 erfolgte die Übergabe des ersten sanierten Gebäudeflügels.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

Führung 12:00 und 14:00 Uhr, Dauer ca. 1,5 Std.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 10:00 und 12:00 Uhr, Dauer ca. 1,5 Std.

Karte