Kreis Ludwigslust-Parchim

Barkhagen

Gutshaus Zarchlin

Dorfstraße 4, 19395 Barkhagen Zarchlin

Beschreibung

1877-79 wurde das Gutshaus von Zarchlin für Hermann Schumacher erbaut, der seit 1852 Gutsherr des Pachthofes Zarchlin war. Südlich grenzt ein kleines Parkgelände des 19. Jhs. an. Die letzte Besitzerin Elfriede Steinkopff musste die Domäne Zarchlin 1945 verlassen. Mit Hilfe der deutschen Stiftung Denkmalschutz wurden alle der noch aus der Bauzeit vorhandenen Fenster historisch aufgearbeitet. Die Sanierung des Gutshauses dauert noch an. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Daniel Krüger und Marianne Krüger
Thema: Denkmalgerechter Umgang mit historischer Bausubstanz
Weitere Hinweise: Das Gebäude wird momentan denkmalgerecht saniert. Führungen durch und um die Baustelle mit den Bauherren und Architekten. Themen: Sanierung historischer Fenster, Bauen in historischer Baukultur mit Kalk- und Lehmputzen, Wiederherstellung des historischen Eingangs, modernes Leben in historischer Substanz, die Geschichte des Hauses

Kontakt

Daniel Jo Krüger, E-Mail: info@gutshaus-zarchlin.de

Karte

Merkmale

Gischow

Dorfkirche

Hauptstraße, 19386 Gischow

Beschreibung

1715 wurde der heutige Fachwerksaal mit integriertem Westturm gebaut. Das Turmgeschoss wurde 1900 in neugotischen Formen erneuert. Der sog. Rosenaltar mit Predella ist um 1525 datiert und stammt wohl aus der Vorgängerkirche. 1999-2004 umfassende Instandsetzungen, 2014 und 2016 Restaurierung des Altars. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.gemeinde-siggelkow.de/index.php?option=com_content&view=article&id=112&Itemid=97

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 10:00 Uhr

Karte

Merkmale

Hagenow

Ruine des doppelstöckigen Kuhstalles

Baumstraße 15, 19230 Hagenow Zapel

Beschreibung

Doppelstöckiger Kuhstall des ehemaligen Gutes Zapel.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 18:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Sagenhafte Kunst: mit Marionettentheater, Lesung, Büste modellieren live, Bilderausstellung, Kaffee und Kuchen
Führung/-en: 15:00 und 17:00 Uhr
Führungsperson/-en: Martina Kriedel

Kontakt

Atelier Martina Kriedel, Tel.: 03883 641771 (AB), E-Mail: martinakriedel@web.de

Karte

Merkmale

Kritzow

Historische Ziegelei Benzin

Ziegeleiweg 8, 19386 Kritzow Benzin

Beschreibung

1907/08 errichtete Dampfziegelei mit Hoffmann’schem Ringofen. Die historische Technik aus der Jahrhundertwende ist funktionsfähig: Eimerkettenbagger an der aufgelassenen Tongrube, Lorenschrägaufzug, Kastenbeschicker, Kollergang, Schneckenpresse usw. Die Transmission wird heute mittels Teeröl- und E-Motor angetrieben. Das Außengelände bietet verschiedene Freizeitaktivitäten. Eine Lorenbahn umfährt die aufgelassenene Tongrube. Dauerausstellung von Feierabendziegeln, Scheunencafé, Kinderspielpatz.

http://www.ziegelei-benzin.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:00 bis 19:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Meilerbrand, Café geöffnet, Kinderspielplatz, Lorenbahn (bei schönem Wetter)
Führung/-en: ab 12:30 bis 17:30 Uhr nach Bedarf
Führungsperson/-en: Ingeborg Dieterich
Thema: Ringofenziegelei
Weitere Hinweise: Bitte im Café melden, festes Schuhwerk erforderlich.

Kontakt

Ingeborg Dieterich, Verein TD Ziegelei Benzin e.V., Tel.: 038731 8059, E-Mail: iob-dieter@t-online.de

Karte

Merkmale

Ludwigslust

Schloss Ludwigslust

Schlossfreiheit, 19288 Ludwigslust

Beschreibung

Zunächst 1735 als Jagdschloss errichtet, wurde das Schloss im Laufe der folgenden Jahrzehnte immer weiter ausgebaut. Die Anlage des Schlossgartens und der zugehörigen Siedlung entstand Ende des 18. Jhs. 1772 und 1776 erfolgte der Neubau des Schlosses. Der Schlossgarten im Stil eines englischen Landschaftsparks verfügt über barocke Alleen, Kanäle und Wasserkünste. Heute präsentiert sich das Schloss mit seiner Innenausstattung als Museum, das die höfische Welt des ausgehenden 18. Jhs. zeigt.

https://www.mv-schloesser.de/de/location/schloss-ludwigslust/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 14:00 Uhr Die Mecklenburgischen Herzöge und ihr Ludwigslust, 11:15 Uhr Führung zur Schlossuhr, 13:00 und 15:00 Uhr Vom Jagdsitz zur Residenzanlage, 13:30 und 16:00 Uhr Mausoleum -monumentales Grabmal

Kontakt

Jörg-Peter Krohn, Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen M-V, Schloss Ludwigslust, Tel.: 03874 571917, E-Mail: joerg-peter.krohn@ssgk-mv.de

Karte

Merkmale

Stadtkirche Ludwigslust

An der Stadtkirche, 19288 Ludwigslust

Beschreibung

Die barocke Hallenkirche wurde 1765-70 von Baumeister Busch für Friedrich den Frommen erbaut. Der einschiffige Saal ist auf der Altarseite dreiseitig geschlossen, die Eingangsseite dem Schloss gegenüber hat eine breitgelagerte Säulenvorhalle mit Tympanon. Außen schlicht mit Rundbogen-, Kreis- und Ovalfenstern ist die Kirche innen reich ausgestattet. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.stadtkirche-ludwigslust.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
10.00 Uhr Beginn mit Gottesdienst,14.00 Uhr Orgelmusik
Führung/-en: 11.00 Uhr und 14.30 Uhr
Führungsperson/-en: Förderverein der Stadtkirche
Weitere Hinweise: Am Vorabend Kunst- und Kulturnacht: Dreimal je halbstündige elektro-akustische Musik in der Stadtkirche: Torsten Harder (Mecklenburger Musiker) spielt auf einem Elektro-Cello Ba-rocke Improvisationen, zwischendurch gibt es Orgel- und Uhrenführungen.

Kontakt

Pastor Albrecht Lotz, Ev.-Luth. Stadtkirchengemeinde Ludwigslust, Tel.: 03874 21968, E-Mail: ludwigslust-stadtkirche@elkm.de
Küster Thomas Konradt, Mobil: 0152 23088093, E-Mail: thomas.konradt@gmx.net

Karte

Merkmale

Lübz

Historisches Amtshaus - heute Bürgerhaus der Stadt Lübz

Am Markt 23, 19386 Lübz

Beschreibung

Das herzogliche, 1815 großherzogliche, barocke Amtshaus wurde 1759 auf den Fundamenten der mittelalterlichen Eldenburg, später Schloss, errichtet. 1879 erfolgte im Winkel zum Amtshaus ein Anbau. Von 1994-99 wurden die Gebäude von den Architektinnen Bauer & Eifler und das Umfeld mit Burghügel, Nebengebäude und Treppenturmrampe vom Architekten Brendle saniert und erneuert. Das heutige Bürgerhaus der Stadt beherbergt seit 1999 das Museum und die Stadtbibliothek, seit 2017 eine historische Bibliothek.

www.luebzerland.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: stündlich
Thema: Führungen durch das Lübzer Bürgerhaus mit seinen Bibliotheken

Kontakt

Lübzer Land e.V., Tel.: 038731 471839, E-Mail: info@luebzerland.de

Karte

Neustadt-Glewe

Burg

Alte Burg 1, 19306 Neustadt-Glewe

Beschreibung

Errichtung der Backsteinburg Ende des 13. Jhs., mehrfache bauliche Veränderungen. 1576 Errichtung des neuen Hauses. Wandmalereien und Überreste einer mittelalterlichen Warmluftheizung sichtbar erhalten, 28 Meter hoher Wehrturm und Wehrmauer, 15. Jh. Anlage seit 2006 vollständig saniert. Heute Museum, Galerie, Stadtinformation, Restaurant und Trauraum. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

https://www.neustadt-glewe.de/verzeichnis/objekt.php?mandat=38714

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Finissage der Sonderausstellung "Stadtansichten im Umbruch", Projekt für Kinder "Wandel in Kunst und Architektur"

Kontakt

Britta Kley, Stadt Neustadt-Glewe, Tel.: 038757 50065, E-Mail: b.kley@neustadt-glewe.de

Karte

Merkmale

Parchim

St.-Marien-Kirche

St. Marien-Straße 1, 19370 Parchim

Beschreibung

Baubeginn um 1240, Chor 1250. Erste Kirchenweihe 1278, zweite Weihe 1314. Historischer Dachstuhl nach 1400, Turm bis ca. 1450, Nordquerschiff bis 1490, zwei Glocken von 1514, großer Altar um 1520, Schnitzkanzel von 1601, bedeutender Orgelprospekt 1600-50. Sanierungen 1907-08, 1976-81, seit 2010 Restaurierung der Innenausmalung und der Kirchenfenster. Weule-Uhrwerk Anfang 20. Jh.

https://www.marienkirche-parchim.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
11:30 bis 14:30 Uhr: Imbiss, Kirchencafé. Festveranstaltung zum Abschluss der Bausanierung 2010-19.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder des Baufördervereins

Kontakt

Herr oder Frau Prof. Brause, Bauförderverein St. Marien Parchim e.V., E-Mail: h.brause@yahoo.de

Karte

Merkmale

Spornitz

Kirche

Friedensstraße 42, 19372 Spornitz

Beschreibung

Im 13. Jh. aus Feld- und Backsteinen errichtet. Der Turm erhielt im 17. Jh. einen achtseitigen spitzen Turmhelm, der sehr prägend ist. Größere bauliche Veränderungen erfolgten Ende des 19. Jhs. So wurde u. a. die Mehmel-Orgel in den 100 Jahre älteren Orgelprospekt eingebaut.

http://www.kirche-mv.de/Spornitz.875.0.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:30 bis 16:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
10:30 Uhr Gottesdienst, ab 11:30 Uhr Künstlerische Holzgestaltung mit der Kettensäge durch Mario Gurtler aus der sehr alten Eiche, welche abgenommen werden musste
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Förderverein und Kirchengemeinderat

Kontakt

Förderverein Kirche Spornitz e.V., Tel.: 038726 20273, E-Mail: annettbieber@gmx.de
Ev.-Luth. Kirchengemeinde Spornitz, Tel.: 038726 20273, E-Mail: spornitz@elkm.de

Karte

Merkmale