Kreis Vorpommern-Rügen

Ahrenshoop

B14 Gerhard Marcks Künstlerhaud

Gerhard-Marcks-Weg 5, 18347 Ahrenshoop

Beschreibung

Die ehemalige Büdnerei B14 in Niehagen wurde um die Jahrhundertwende des 18. Jhs. errichtet. 1929 erwarb der deutsche Bildhauer, Grafiker und Zeichner Gerhard Marcks das Haus und lebte darin mit seiner Familie bis 1946. B14 wurde 2017-19 aufwendig saniert und restauriert. Neben der ursprünglichen Raumstruktur sind alle historischen Lehmbalkendecken, Türen und Fenster erhalten geblieben. Das Haus wird als Künstlerhaus u. a. für kulturelle Zwecke genutzt.

https://marcks-kuenstlerhaus.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 15:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Torsten und Mareike Frühauf
Thema: Zur Geschichte der Büdnereien

Kontakt

Mareike Frühauf, Mobil: 0172 3132520, E-Mail: info@marcks-kuenstlerhaus.de

Karte

Merkmale

Bad Sülze

Stadtkirche

Am Kirchplatz 1, 18334 Bad Sülze

Beschreibung

Aus der zweiten Hälfte des 13. Jhs., Mitte der 1990er-Jahre Sanierungsarbeiten im Innenraum der Kirche bzw. der Außenanlage. 2005 Sanierung des freistehenden Glockenturms mit einer Glocke aus dem 16. Jh. Taufstein aus dem 13. Jh. und Taufengel um 1775, mit Malereien verzierte Sakristei vom Ende des 12. Jhs. erhalten. 2010 Renovierung des Altarraums.

http://www.kirche-badsuelze.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: halbstündlich
Thema: Turm- und Kirchenführung

Kontakt

Kathrin Rüssel, Förderverein der Kirche zu Bad Sülze e.V., Mobil: 0151 26100966, E-Mail: kathrinruessel@freenet.de

Karte

Merkmale

Barth

Bibelzentrum mit Kapelle St. Jürgen

Sundische Straße 52, 18356 Barth

Beschreibung

Die mittelalterliche Hospitalkirche St. Jürgen, im frühen 18. Jh. teilweise zu einem Armenhaus umgebaut, beherbergt heute ein Bibelzentrum mit einer Ausstellung, die von der berühmten Barther Bibel (1588) bis zur modernen Multimedia-Ausstellung einen weiten Bogen schlägt. Auf dem Gelände der ehemaligen Lepra-Station befinden sich auch ein Bibelgarten und ein christlicher Rosengarten. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

https://www.bibelzentrum-barth.de/ueber-uns/geschichte/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Begeben Sie sich in 600 Jahre alten Gemäuern auf Spurensuche durch die Geschichte und unsere Kultur bis ins Heute. 600 qm Erlebnisausstellung und der Bibelgarten warten aus Sie! Lassen Sie sich zu einer kleinen Pause mit Kaffee und Kuchen einladen.
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Ulrich Kahle, Tel.: 038231 77662, E-Mail: kahle@bibelzentrum-barth.de

Karte

Merkmale

Bergen auf Rügen

St.-Marien-Kirche

Kirchplatz, 18528 Bergen auf Rügen

Beschreibung

1193 erste urkundliche Erwähnung, 1380 zur Pfarrkirche geweiht, mit romanischer Ausmalung, romanischem Kelch, barocker Kanzel und Altar, Orgel von B. Grüneberg aus Stettin. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

https://www.kirche-bergen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 18:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: 15:00 Uhr

Kontakt

Tino Mehner, Ev. Kirchengemeinde, Tel.: 03838 253524, Mobil: 0163 6276759, E-Mail: bergen-kgr@pek.de

Karte

Merkmale

Binz

Block III des ehemaligen KdF-Seebads Rügen

Dritte Straße 4, ehemals Strandstraße74 18609 Binz Prora

Beschreibung

Das "Kraft durch Freude (KdF)-Seebad" gehört zum Ostseebad Binz, eine 4,7 km lange Anlage im Auftrag der NS-Organisation KdF 1936-39 gebaut, entworfen von Clemens Klotz. In DDR-Zeiten von der NVA genutzt und Bausoldatenstandort. Die seit 1992 denkmalgeschützte Anlage ist neben dem Reichsparteitagsgelände in Nürnberg die größte geschlossene architektonische Hinterlassenschaft aus der Zeit des Nationalsozialismus. Nach Privatisierungen und Sanierungen entsteht dort heute ein modernes Feriendomizil.

http://www.proradok.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Dauerausstellung: MACHTUrlaub , Film in Dauerschleife: Das "KdF-Seebad" Prora Sonderausstellungen: Die Wilhelmstraße 1933 bis 1945, Wir* hier! Lesbisch, schwul und trans* zwischen Hiddensee und Ludwigslust" und "Von Prora hinter die Fronten - Vergessene Opfer deutscher Polizeibataillone"
Führung/-en: 11:15 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr
Thema: Das "KdF-Seebad" damals und heute - Rundgänge durch sonst nicht zugängliche Gebäudeabschnitte, wie dem geplanten Theaterbau, bis vor wenigen Jahren Rügens größte Disco, und die geplante Empfangshalle, zu DDR-Zeiten Sporthalle der NVA.
Weitere Hinweise: Um Anmeldung beim Dokumentationszentrum Prora wird gebeten.

Kontakt

Katja Lucke, Dokumentationszentrum Prora, Tel.: 038393 13991, E-Mail: lucke@prora.eu
Jan Seidler, Dokumentationszentrum Prora, Tel.: 038393 13991, E-Mail: seidler@prora.eu

Karte

Merkmale

Jagdschloss Granitz

Jagdschloss Granitz, 18609 Binz Ostseebad

Beschreibung

Ab 1837 vom Berliner Architekten Johann Gottfried Steinmeyer für Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus errichtet. Verputzter Backsteinbau über Tempelberg inmitten der Buchenwälder der Granitz. Der hohe, von Karl Friedrich Schinkel entworfene Mittelturm überragt die Baumwipfel und ist weithin sichtbar. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

https://www.mv-schloesser.de/de/location/schloss-granitz

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 10:30, 12:00 und 14:00 Uhr klassische Schlossführung, 11:00 Uhr kurze Themenführung zum Burgenbau im 19. Jh., 12:30 Uhr kurze Themenführung zur Nutzungsgeschichte, 14:30 Uhr kurze Themenführung zu verschiedenen historischen Umbrüchen, 15:30 Uhr Führung

Kontakt

Agnes Heine, Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen M-V, Jagdschloss Granitz, Tel.: 38393 667187644, E-Mail: agnes.heine@ssgk-mv.de

Karte

Merkmale

Prora Block V

Fünfte Straße 6, bei der Jugendherberge/Block V 18609 Binz Prora-Nord

Beschreibung

Das für 20.000 Urlauber geplante und nur teilerrichtete KdF-Seebad Rügen bei Binz in der NS-Zeit ging nie in Betrieb. Es galt aber in der zeitgenössischen Propaganda als Beispiel für die Errungenschaften der NS-Sozialpolitik. Aus der unvollendeten Anlage wurde zu DDR-Zeiten ein großer Militärstandort für die Nationale Volksarmee. Heute befindet sich Prora größtenteils in Privatbesitz und wird aktuell als exklusives Wohn- und Feriendomizil saniert.

http://www.prora-zentrum.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Das Prora-Zentrum bietet zahlreiche Veranstaltungen zur NS- und DDR-Geschichte des denkmalgeschützen Anlage Prora an. Zusätzlich zeigen wir zwei Filme zur NS- und DDR-Zeit.
Führung/-en: 10:15 und 14:45 Uhr zum Außengelände, 13:00 und 17:15 Uhr zur Sonderausstellung, 16:30 Uhr zum Arrestzellengang

Kontakt

Susanna Misgajski, Tel.: 038393 127921, Mobil: 0162 7350307, E-Mail: info@prora-zentrum.de

Karte

Merkmale

Born

Fischerkirche

Kirchweg, 18375 Born

Beschreibung

Erbaut 1934/35, Architekten Bernhard Hopp und Rudolf Jäger, Hamburg. Holzkirche mit Rohrdach, innen Tonnengewölbe, seit 1991 Nußbücker Orgel.

http://www.kirchengemeinde-prerow.de/kirchen-auf-dem-darss/born-auf-dem-darss/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
14:00 Uhr kleine Orgelmusik, 15:15 Uhr Kuchen, Kaffee, Tee.
Führung/-en: 11:15 Uhr und 14:30 Uhr

Kontakt

Förderverein Freundeskreis Fischerkirche Born e. V., Tel.: 038234 30392, E-Mail: kultur@darss.org

Karte

Merkmale

Grammendorf

Ensemble: Dorfanlage, Kirche, Fangelturm und Heimatmuseum

Dorfstraße 15-22, 18513 Grammendorf Nehringen

Beschreibung

Reste einer Grenzsicherungsburg mit Fangelturm von ca. 1310. Ensemble im schwedischen Barock von 1780 mit Gutshaus, zwei Kavaliershäusern und Offiziershaus. Wallreste einer Schwedenschanze aus dem ca. 18. Jh. am Trebelfluss. Kirche 1350 geweiht, 1498 zur Pfarrkirche umgebaut, Mehmel-Orgel von 1868. Seit 1986 Restaurierung, 1992 Wiedereinweihung. Heimatmuseum mit archäologischen Funden und Urkunden aus dem 18. Jh. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

www.fangelturm-nehringen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 10:00, 11:00, 14:00, und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Klaus Bergemann - Kirche/Heimatmuseum, Alexander v. Pachelbel - Gutsanlage/Fangelturm
Thema: Kirche, Heimatmuseum, Gutsanlage und Fangelturm
Weitere Hinweise: Treffpunkt: vor der Kirche, festes Schuhwerk und gegenfalls regensichere Kleidung.

Kontakt

Klaus Bergemann, Tel.: 038334 80231
Alexander von Pachelbel, Tel.: 038334 80291, E-Mail: a.v.pachelbel@gmx.de

Karte

Merkmale

Göhren

Mönchguter Heimatmuseum

Strandstraße 1, 18586 Göhren

Beschreibung

rohrgedecktes Bauern- und Lotsenhaus, Mitte des 19. Jhs. erbaut, seit 1963 Heimatmuseum

http://www.moenchguter-museen-ruegen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Sonderausstellung: "Mit Pinsel und Farbe - Bilder von der Insel Rügen"

Karte