Greifswald

Alte Badeanstalt

Yachtweg, 17489 Greifswald Eldena

Beschreibung

Die Badeanstalt mit Sprungturm wurde 1922 erbaut und am 15. Juni 1922 eröffnet. Bis in die DDR-Zeit hinein konnten hier die Greifswalder baden gehen. Heute sind in den beiden Umkleidegebäuden eine Segelschule und die örtliche DLRG untergebracht, welche sich um den Erhalt und den Denkmalschutz kümmern.

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 18 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Mitglieder des DLRG Greifswald e.V.

Aktionen

Die DLRG und die Segelschule präsentieren die Geschichte der Badeanstalt sowie die aktuellen Arbeiten zum Denkmalschutz und stellen ihre Vereinsarbeit vor.

Ansprechpartner

Dietlind Behnke, DLRG Greifswald, Tel.: 0174 9835362, E-Mail: dietlind.behnke@gmail.com

Karte

Merkmale

Altes Elektrizitätswerk

Marienstraße 22-24, 17489 Greifswald

Beschreibung

Das erste Greifswalder Elektrizitätswerk wurde zu Beginn des 20. Jhs. errichtet und lieferte 1903 erstmals Strom. Der zwischenzeitlichen Nutzung als Sporthalle folgte eine Komplettsanierung in 2011/12. Seitdem wird das Gebäude als Konferenz- und Gemeindezentrum einer ev. Freikirche sowie für Veranstaltungen und Konzerte genutzt.

Homepage

http://www.bruedergemeinde-greifswald.de/ewerk/?tribe_events=tag-des-offenen-denkmals-2018-entdecken-was-uns-verbindet-9-9-18

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst zum Gottesdienst So 10 Uhr geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Frank Schimansky und Herrn Schicht

Aktionen

Ausstellung zur Geschichte des Christentums mit Wandtafeln, Exponaten und Videos sowie Präsentation einer Druckerpresse

Ansprechpartner

Frank Schimansky, Freie Brüdergemeinde Greifswald e.V., E-Mail: info@ewerk-greifswald.de

Karte

Merkmale

Dom St. Nikolai

Domstraße, 17489 Greifswald Innenstadt

Beschreibung

1457 wurde die Nikolaikirche, erbaut im 13. Jh., vom Camminer Bischof Henning Iven zur Kollegiatstiftskirche erhoben. Das Innere der Kirche ist schlicht gestaltet. Sehenswert sind Mittelaltar, Kruzifix und die Trinitatisfenster der 1980er-Jahre von Hans Kock. Alte Taufe und Kanzel von Christian Friedrich, Fresken, Seitenkapellen. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.dom-greifswald.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst Mai - Okt. Mo - Sa 10 - 18, Nov. - Apr. Mo - Sa 10 - 16 Uhr geöffnet)

Führungen

Führung 15 Uhr, Bibliotheksführungen 14 und 14.30 Uhr durch Domführer

Aktionen

Kirchenschiff, Turm, Gewölbe, Kranstube, Turmgefängnis und altes Uhrwerk zur Besichtigung geöffnet, 10 Uhr Gottesdienst, 13 Uhr Orgelmusik, 11 - 17 Uhr Turmcafé geöffnet

Ansprechpartner

Petra Müller-Peter, Kirchengemeinde, Tel.: 03843 2627, E-Mail: dom-greifswald@t-online.de

Karte

Merkmale

Ehemaliges Gesellschaftshaus

Stralsunder Straße 10-11, 17489 Greifswald Steinbecker Vorstadt

Beschreibung

Erbaut 1846-49 als Gesellschaftshaus Zum Greif und seit Mitte des 19. Jhs. der Vorläufer von Theater und Stadthalle in Greifswald. 1922-2007 im Besitz der Universität, heute Kulturhaus. Im Innern befinden sich der letzte erhaltene Emporensaal aus der Zeit des Spätklassizismus in Greifswald sowie historische Ausmalungen.

Homepage

http://www.straze.de

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Führungen 14, 15 und 16 Uhr

Karte

Merkmale

Ev. St.-Marien-Kirche

Brüggstraße 35, 17489 Greifswald

Beschreibung

Die Hallenkirche wurde 1280 erstmals urkundlich erwähnt und gilt wohl als eine der größten ihrer Art in Norddeutschland. Sie ist Station auf der Europäischen Route der Backsteingotik. Die 150 Jahre alte Mehmel-Orgel gilt vermutlich als die größte unter den noch erhaltenen dieses Orgelbaumeisters. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.marien-greifswald.de/index.php/startseite.html

Öffnungszeiten am 9.9.

11.30 - 16 Uhr
(sonst Juli - Sept. Mo - Fr 10 - 18, Sa 11 - 15 und So 11 - 13 Uhr geöffnet)

Führungen

Führungen auf den Turm, in die Annenkapelle und die Kirche sowie durch die Ausstellung zu den Baumaßnahmen ab 12 Uhr nach Bedarf durch Mitglieder der Kirchengemeinde

Aktionen

Festwochenendene zum Abschluss der Baumaßnahmen 2015-18 mit Festgottesdienst, Präsentation der Ergebnisse des Künstlerwettbewerbs zur Gestaltung des Portals und der Fenster in der Annenkapelle, Tagung: Entdeckungen an St. Marien, Kinderbaustelle, Kaffee und Kuchen.

Ansprechpartner

Ev. Kirchengemeinde St. Marien, Tel.: 03834 2263, E-Mail: hgw-marien-buero@pek.de

Karte

Merkmale

Führung: Der Ketscherinbach von Schönwalde II

Makarenkostraße, Treffpunkt: Parkplatz des Schönwalde Centers 17491 Greifswald Schönwalde II

Beschreibung

Der Ketscherinbach prägte bis in die 1970er-Jahre die bis dahin ländliche Umgebung im östlichen Stadtgebiet. Bei der Errichtung der beiden in Plattenbauweise geplanten Großwohnsiedlungen Schönwalde I und Schönwalde II wurde der Bachlauf in ein unterirdisches Rohr verlegt. Rundgang entlang des historischen Bachlaufs durch den Stadtteil Schönwalde II, in den Stadtpark zu dem Punkt, an dem in Zukunft der Neue Ketscherinbach südlich des Ostseeviertels entstehen soll. Führung durch Stephan Schildberg.

Homepage

https://www.ketscherinbachviertel.de

Öffnungszeiten am 9.9.

Beginn 11 Uhr

Ansprechpartner

Stephan Schildberg, Tel.: 03834 2318718, E-Mail: schildberg@scoid.de

Karte

Merkmale

Gustaf-Dalman-Sammlung

Am Rubenowplatz 2-3, 17489 Greifswald Innenstadt

Beschreibung

Europaweit einmalig, dokumentiert das Gustaf-Dalman-Institut ein heute verlorenes Land: das von Bauern und Hirten geprägte Palästina um 1900. Vor dem I. Weltkrieg trug der deutsche Theologe Gustaf Dalman zusammen, was für ihn das Land der Bibel ausmachte: archäologische Kleinfunde, Pflanzenproben, Alltagsgegenstände und bis zu rund 15.000 historische Fotografien.

Homepage

https://theologie.uni-greifswald.de/institute/gustaf-dalman-institut/gd/

Öffnungszeiten am 9.9.

zur Führung
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Themenführung 11 Uhr durch Dr. Karin Berkemann, Gustaf-Dalman-Institut, Kustodin

Aktionen

Führungsthema: Von Fes bis Tropenhelm: Eine gute Kopfbedeckung kann mehr, als vor der Sonne zu schützen. Sie dient als Schmuck, als Zeichen von Rang und Herkunft. In Jerusalem sah man um 1900 den osamnischen Fes, die jüdische Pelzmütze und den europäischen Tropenhelm

Ansprechpartner

Dr. Karin Berkemann, Gustaf-Dalman-Institut, Kustodin, Tel.: 0179 7868261, E-Mail: berkemannk@uni-greifswald.de

Karte

Merkmale

Konzilsaal im Hauptgebäude der Universität Greifswald

Domstraße 11, 17487 Greifswald Innenstadt-Campus

Beschreibung

Einstiger Versammlungsort des Konzils als höchstes akademisches Gremium der Universität Greifswald. 1831-50 porträtierte der akademische Zeichenmeister Wilhelm Titel, alle Rektoren und Dekane. Die in der deutschen Kunst berühmte Galerie der 32 Rektoren- und Dekansbildnisse befindet sich bis heute an ihrem ursprünglichen Ort im Konzilsaal im Universitätshautpgebäude.

Homepage

http://www.wissenschaftliche-sammlungen.uni-greifswald.de/Objekt/200.6889540/lido/KU000964

Öffnungszeiten am 9.9.

zum Rahmenprogramm
(sonst zu Universitätsführungen und Veranstaltungen geöffnet)

Aktionen

14 Uhr Vortrag durch Dr. Thilo Habel, Kustos Universität Greifswald: Die Rektoren- und Denkansbildnisse aus dem 19. Jh. im Vergleich zu Gelehrtenporträts früherer Jahrhunderte

Ansprechpartner

Caroline Weihrauch, Kustodie, Universität Greifswald, Tel.: 03834 4203060, E-Mail: kustodie@uni-greifswald.de

Karte

Merkmale

St. Spiritus

Lange Straße 49-51, 17489 Greifswald

Beschreibung

Das ehemalige Hospital mit Hospitalkirche wurde mehrfach umgebaut. Das Mauerwerk des mittelalerlichen Bauwerks ist teilweise aus dem 13. Jh. erhalten. Hofbebauung mit Budenzeilen aus dem 17./18. Jh. Der zweigeschossige massive Putzbau aus dem 18. Jh. mit original barocker Inneneinrichtung und Wandmalerei wird heute als soziokulturelles Zentrum genutzt.

Homepage

http://www.kulturzentrum.greifswald.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 18 Uhr
(sonst teilweise als Zentrum geöffnet)

Führungen

Führungen zu dem Gebäudeensemble mit Giebelblick und Dachboden mit barockem Aufzugsrad 11.30 und 15 Uhr

Aktionen

17 Uhr Filmvorführung: Sibylla Back in Town, Ausstellung von Sylvia Schwarz, Schreiben mit Feder und Tinte nach historischen Vorlagen, erweiterbare Ausstellung persönlicher Bilder des Giebelblicks mit Fotos, Zeichnungen usw., Hofcafé geöffnet

Ansprechpartner

St. Spiritus Sozio-Kulturelles Zentrum, Tel.: 03834 85364444, E-Mail: st.spiritus@greifswald.de

Karte

Merkmale

Studentenkarzer

Rubenowstraße 1, 17489 Greifswald

Beschreibung

Die Universität Greifswald hatte im 19. Jh. in vielen Gebäuden Karzerräume untergebracht. Einer dieser Studentenkarzer war 1885-1914 zum Absitzen von Strafen aufgrund disziplinarischer Verstöße in Benutzung. Er hat eine Grundfläche von 9 qm und ist reich mit Malereien und Gekritzel einsitzender Studenten versehen. Die Haftdauer betrug maximal vier Wochen. Der Karzer ist 1991 restauriert worden.

Öffnungszeiten am 9.9.

zu den Führungen
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen 12 und 15 Uhr durch Studentische Tourguides der Universität Greifswald

Aktionen

Treffpunkt für die Führungen Rubenow-Denkmal

Ansprechpartner

Caroline Weihrauch, Kustodie, Universität Greifswald, Tel.: 03834 4203060, E-Mail: unifuehrungen@uni-greifswald.de

Karte

Merkmale