Region Hannover

Hannover

Waterloosäule

Am Waterlooplatz, Waterloostraße 1 30169 Hannover Zentrum

Beschreibung

Eine über 46 m hohe toskanische Säule, 3,75 m breit mit Aussichtsplattform, bekrönt mit der Figur der Victoria, 1829-32 nach Plänen von Georg Ludwig Friedrich Laves errichtet zur Ehrung der 1815 in der Schlacht bei Waterloo gefallenen Hannoveraner.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Aufstieg jeweils halbstündlich
Führung/-en: halbstündlich
Weitere Hinweise: Aufgrund der hohen Resonanz in den letzten Jahren gibt es die Möglichkeit, sich ab 9:30 Uhr vor Ort für eine der Führungen anzumelden. Maximal zehn Personen können pro Aufstieg teilnehmen. Der Aufstieg über eine Wendeltreppe mit 190 Treppenstufen im Inneren ist nicht barrierefrei.

Karte

Hemmingen

Mausoleum Graf Carl von Alten

Im Sundern, Naturschutzgebiet 30966 Hemmingen Wilkenburg

Beschreibung

Ehemalige Ruhestätte des Hannoverschen Generals Graf Carl von Alten, der eine englische Division bei der Schlacht von Waterloo am 18.6.1815 befehligte und maßgeblich zum Sieg über Napoleon beitrug. Gründungsbau der Hannoverschen Architektenschule, erstes neugotisches Backsteingebäude Norddeutschlands, 1840-42. Architekten: G. L. F. Laves und C. W. Hase. Das Mausoleum, heute eine Ruine, wurde 2013-15 gesichert und teilweise ergänzt. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.mausoleumsverein.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:30 bis 17:30 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Info-Material
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Herr oder Frau Oerzen, Jüchter, Kilian und Sturm
Thema: Bauhistorie Laves+Hase, Wirken des Graf Carl von Alten

Kontakt

Reinhard Schütze, Förderverein Mausoleum Graf CvA e.V., Mobil: 0174 3065585, E-Mail: reischue@vodafonemail.de
Dirk Oerzen, E-Mail: dirk.oerzen@vodafonemail.de

Karte

Merkmale

Isernhagen

St. Nikolaikirche

Stellerstraße 15, 30916 Isernhagen Kirchhorst

Beschreibung

St. Nikolai hat einen Holzturm mit Balken aus dem Jahr 1375 nach dendrochronologischer Datierung. Der Glockenstuhl ist aus dem Jahr 1415. Man kann auch in ein altes Uhrwerk aus dem Jahr 1907 hineinschauen. Es wird von drei Gewichten angetrieben. Die Kirche wurde um 1400 mit Fresken ausgemalt. Im Zentrum sieht man die Krönung Mariens, daneben die zwölf Jünger sowie die Heiligen St. Nikolaus und St. Christophorus. Der frühere Barockaltar wurde 2015 durch ein schlichtes Weidenkreuz ersetzt.

http://www.nikolai-online.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Vortrag zu Ernst Jünger
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Dr. Klaus Busch
Thema: Geschichte der Familie v. Cramm in Kirchhorst
Weitere Hinweise: Führungen in und um die St.-Nikolaikirche

Kontakt

Klaus Busch, Kirchengemeinde St. Nikolai, Tel.: 05136 5676, E-Mail: kbusch1@gmx.de

Karte

Merkmale

Laatzen

Führung: Leinebrücken in Grasdorf

Ohestraße 14 , Treffpunkt: Am Parkplatz der alten Feuerwache 30880 Laatzen Grasdorf

Beschreibung

Führung zu den verschiedenen Brücken in Grasdorf, zwei davon stehen unter Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dipl.-Ing. Helmut Flohr
Thema: Leinebrücken in Grasdorf - Holz oder Beton?

Kontakt

Dipl.-Ing. Helmut Flohr, Tel.: 0511 821330

Karte

Langenhagen

Martinskirche Engelbostel

Kirchstraße 58, 30855 Langenhagen Engelbostel

Beschreibung

Von Engelbostel aus wurde die hannöversche Region christianisiert. Der Turm der Martinskirche wurde 1196 erstmals urkundlich erwähnt. Der Sakralbau, wohl der fünfte an dieser Stelle, wurde 1789 gebaut. Unter dem barocken Kanzelaltar und auf der umlaufenden Empore finden etwa 700 Besucher Platz. Ein Schmuckstück ist die Compeniusorgel, die während des 30-jährigen Krieges für die Aegidienkirche in Hannover gebaut wurde und vor ca. 150 Jahren in den Westen Langenhagens kam.

www.martinskirchengemeinde.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Neben dem Sonntagsgottesdienst um 10 Uhr ist die Martinskirche am Nachmittag für kirchenpädagogische Führungen und ein Konzert mit Kleszmer-Musik geöffnet.
Führung/-en: 15:00 und ca. 17:00 Uhr
Führungsperson/-en: Kirchenpädagogin
Thema: Führung durch die Martinskirche und auf den Martinsturm
Weitere Hinweise: Zwischen den Führungen durch die Kirchenpädagogin, ein Gemeindeglied, findet das Konzert statt.

Kontakt

Martinskirchengemeinde Engelbostel, Tel.: 0511 741174, E-Mail: pastor@martinskirchengemeinde.de

Karte

Merkmale

Neustadt

Kloster Mariensee

Höltystr.1, 31535 Neustadt Mariensee

Beschreibung

1214 als Stiftung des Grafen Bernhards II. von Wölpe errichtet. 1627 Während des 30-jährigen Krieges geplündert, die Konventsgebäude wurden weitgehend zerstört. 1726-29 Vollendung des Neubaus des Konventsgebäudes.

http://www.kloster-mariensee.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
ab 14 Uhr Kaffeetafel der Landfrauen in der Abtei und offene Stickwerkstatt, 16 Uhr Ausstellungseröffnung: »Was Frauen stark macht«. Fotos aus einem Projekt von »Brot für die Welt« in Bolivien. Uwe Becker, Beauftragter »Brot für die Welt« der Landeskirche Hannovers. 18 Uhr Konzert in der Klosterkirche
Führung/-en: 15:00 und 16:30 Uhr Klosterführungen

Kontakt

Mariensee Kreis e.V., Äbtissin Bärbel Görcke, Tel.: 05034 879990, E-Mail: info@kloster-mariensee.de

Karte

Merkmale

Sehnde

Ev.-luth. St.-Michael-Kirche

Von-Wemighe-Straße, 31319 Sehnde Wehmingen

Beschreibung

Von 1799, Saalkirche, rechteck. Bau mit dreiseit. Ostschluss, Quadermauerwerk aus Kalkbruchsteinen, Werksteinteile aus Sandstein, pfannengedecktes Satteldach mit Chorwalm, quadrat. Dachreiter mit achteck. Helmpyramide, 2. H. 19. Jh., Orgel von 1855 wurde von einem ortsansässigen Tischler erbaut, seit 1950 unter Denkmalschutz, 1988 restauriert, 4 Glasfenster mit Brustbildern von Martin Luther, Paul Gerhardt, Antonius Corvinus u. Philipp Melanchthon, 2 Ornamentglasfenster.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Um 14:00 und 16:00 Uhr stellt die Wehminger Organistin Anne-Katrin Wolpert die Denkmal-Orgel auch musikalisch vor. Sie wurde 1855 von dem ortsansässigen Tischler Daniel Schleth mit Hilfe von Orgelbauhandbüchern erbaut.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Margret Nolles

Kontakt

Katrin Frölich, Kirchengemeinden Bolzum und Wehmingen, Tel.: 05138 8870, E-Mail: katrin.froelich@evlka.de

Karte

Merkmale

Ev.-luth. St.-Nicolai-Kirche

Am Mühlenberg, 31319 Sehnde Bolzum

Beschreibung

Die St. Nicolai-Kirche in Bolzum wurde im Jahr 1282 eingeweiht. 1609 wurde sie erneuert und um eine Patronatsprieche erweitert. 2017 erfolgte eine gründliche Renovierung, wobei die Bänke durch Stühle ersetzt wurden. Ein Schmuckstück ist der Kanzelaltar, der im Jahr 1722 vom Hildesheimer Bildschnitzer E. D. Bartels angefertigt wurde.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 14:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Gerhard Lehrke

Kontakt

Katrin Frölich, Kirchengemeinden Bolzum und Wehmingen, Tel.: 05138 8870, E-Mail: katrin.froelich@evlka.de

Karte

Merkmale

Springe

Paradiesschmiede

Weg zur Kunst 2, 31832 Springe

Beschreibung

Am Rande des Deisters, inmitten von Feldern und dem angrenzenden Apfelbaummuseum gelegen. Paradiesschmiede vom Künstlerehepaar Christine und Andreas Rimkus betrieben. Umgeben von einem Skulpturenpark. Ein Ort, an dem noch heute Schmiedestücke von Siegfried Prütz gezeigt werden.

http://www.schmiedeschatz.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Schmiedevorführungen
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Andreas Rimkus
Thema: Siegfried Prütz

Karte

Merkmale

Wunstorf

Hasekirche - Neue Kirche Idensen

An der Sigwardskirche 4, 31515 Wunstorf Idensen

Beschreibung

Gegenüber der Sigwardskirche wurde 1887/88 die Neue Kirche im neugotischen Stil nach Plänen des hannoverschen Architekten und Hochschullehrers C.W. Hase erbaut. So konnte der bereits beschlossene Abriss der Sigwardskirche abgewendet werden. In 2009 wurde ein Raum-in-Raum-Konzept mit Glaselementen entwickelt. Der Saal erhielt zum Altar eine großzügige Glasfront und ein 2-flügeliges Tor, welches für große Gottesdienste geöffnet werden kann. Die Räume werden für die Gemeindearbeit genutzt.

https://www.kirche-idensen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=33&Itemid=143

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: Führungen zwischen 10:30 und 16.30 Uhr
Führungsperson/-en: Mitglieder des Kirchenvorstandes
Thema: Die Hasekirche - Neugotik und Funktionalität

Kontakt

Hans-Heiner Tüting, Vorsitzender des Kischenvorstandes der KG Idensen, Tel.: 05723 981310, Mobil: 0152 51766882, E-Mail: hh.tueting@kirche-idensen.de
Ute Herrmann, Mitglied des Kirchenvorstandes der KG Idensen, Tel.: 05031 14565, Mobil: 0173 2052931, E-Mail: ute.herrmann@kirche-idensen.de

Karte

Merkmale