Oldenburg

Geschäftsstelle der Oldenburgischen Landschaft

Gartenstraße 7, 26122 Oldenburg Innenstadt

Beschreibung

Ursprünglich 1824 als Wohnhaus errichtet, wurde das Gebäude 1898 umgebaut und erweitert. Das Treppenhaus wurde rekonstruiert, ein bunt verglastes Lichtfenster ist erhalten, ebenso ein klassizistischer Wandschrank im Obergeschoss.

http://www.oldenburgische-landschaft.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 16:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Merkmale

Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg

Damm 38-44, 26135 Oldenburg

Beschreibung

Das Gebäude Damm 40 wurde 1880 als Museumsbau eröffnet; klassizistischer Bau mit Gewölbekeller, wirkmächtiger, von zwei Sphingen flankierter restaurierter Haupteingang. Architektonisches Dekor an der Fassade und moderne Züge durch künstlerische Gestaltung.

www.naturundmensch.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Gelegenheit, das historische Museumsgebäude und seine Ausstellungen aus der Perspektive der Architektur neu zu entdecken.
Führung/-en: 11:15 Uhr
Führungsperson/-en: Dörte Mitwollen
Thema: Vom Klassizismus bis zur Moderne – die Architektur der Ausstellung im Wandel der Zeit

Karte

Merkmale

Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg - Schloss

Schlossplatz 1, 26122 Oldenburg Innenstadt

Beschreibung

Als ehemalige Residenz der Großherzöge von Oldenburg hat das Oldenburger Schloss eine lange Entwicklung von einer mittelalterlichen Burganlage zur repräsentativen Residenz genommen. Heute ist es Sitz des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg.

https://www.landesmuseum-ol.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 12 und 15 Uhr
Thema: Von der Burg zum Schloss // Vom Kunsthandwerk zum Design

Kontakt

Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Tel.: 0441 40570 400, E-Mail: presse@landesmuseum-ol.de

Karte

Merkmale

Lappan

Lange Straße 3, Oldenburg-Info im Lappan 26122 Oldenburg Innenstadt

Beschreibung

Eines der Wahrzeichen von Oldenburg. Der ehemalige Glockenturm stammt aus den Jahren 1467/68. Er wurde an die Heilig-Geist-Kirche angebaut. Den großen Stadtbrand von 1678 überstand er mit starken Beschädigungen. Nach dem Wiederaufbau hatte er verschiedenste Nutzungen, wie z. B. als Wachturm oder Schankstätte. Heute beherbergt er die Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH.

https://www.oldenburg-tourismus.de/a-lappan

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 15:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Entdeckerkarte mit Bastelbogen für Kinder, Hörstück über die Nutzung des Lappans im Laufe der Geschichte, Postkarte mit Lappan-Druck-Motiv von Erich Heckel zum Selbststempeln und kostenfreier Versand
Führung/-en: 11:00, 12:00, 13:00 und 14:00
Führungsperson/-en: Maike Vormelker
Thema: Kurzführungen zur Geschichte des Gebäudes

Kontakt

Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH, Tel.: 0441 36161366, E-Mail: info@oldenburg-tourist.de

Karte

Merkmale

Mittelalterliche Gewölbe

Haarenstraße 57-60, 26122 Oldenburg Innenstadt

Beschreibung

1676 wurde die Innenstadt Oldenburgs bei einem Großbrand weitgehend verwüstet, die Fachwerkhäuser brannten zum großen Teil ab. Lediglich die Kellergewölbe hielten stand. Sie waren für die Obdachlosen der einzige Wohnraum. Ein Gewölbe aus dem 15. Jh. entging der Kellermodernisierung durch Verschalung und Beton und zeigt den mittelalterlichen Fußboden, einen Backofen und eventuelle Fluchttüransätze.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage
Führungsperson/-en: Wolfgang Oehrl
Thema: Flucht- und Wohnkeller nach großem Stadtbrand 1576
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Modehaus Bruns. Es werden 6 Führungen mit Vortrag und altem Stadtplan angeboten, Dauer je 20 min. Anmeldung unbedingt erforderlich: Anmeldeliste befindet sich bei der Kasse im Erdgeschoss. Festes Schuhwerk empfohlen, Altersbeschränkung: ab 14 Jahre.

Kontakt

Wolfgang Oehrl, Nawi-Haus, Tel.: 0441 45600, E-Mail: wolfgang.oehrl@ewetel.net

Karte

Merkmale

OTB-Turnhalle

Haarenufer 9, 26122 Oldenburg Dobbenviertel

Beschreibung

Die Grundsteinlegung des denkmalgeschützten Gebäudes erfolgte am 4. Mai 1890, die Weihe der 486 qm, 18x27 m, großen Turnhalle ein Jahr später. Der Turnrat des seit 1859 bestehenden Oldenburger Turnerbunds hatte einen Architekturwettbewerb ausgeschrieben und die Architekten Backhaus und Freese beauftragt. Der Baustil gilt heute als gelungenes Beispiel des späten Historismus.

www.oldenburger-turnerbund.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:30 bis 16:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Passend zu den Zeiten der geführten Besichtigungen wird es in der historischen Halle Sportvorführungen aus den Bereichen Gerätturnen männlich, Cheerleading und Jazzdance geben.
Führung/-en: 11:00, 12:30 und 14:30 Uhr
Führungsperson/-en: Klaus Becker, OTB-Vorstand Immobilien und Ulrich Linser, Vereinsarchiv
Thema: Die Geschichte des OTB und seiner Halle(n)
Weitere Hinweise: Treffpunkt ist der Haupteingang der historischen Sporthalle, Haarenufer 9. Unverbindliche Anmeldungen sind willkommen (aber nicht zwingend erforderlich).

Kontakt

Klaus Becker, Oldenburger Turnerbund, Vorstand Immobilien, Tel.: 0441 205280, Mobil: 0172 4384065, E-Mail: info@oldenburger-turnerbund.de
Ulrich Linser, Oldenburger Turnerbund, Vereinsarchivar, Tel.: 0441 205280, E-Mail: info@oldenburger-turnerbund.de

Karte

Merkmale

Ohmsteder Kirche

Rennplatzstraße, 26125 Oldenburg Ohmstede

Beschreibung

1901 wurde das Gebäude in neugotischem Stil errichtet. Die Motivfenster von Hermann Oetken wurden 1954 eingebaut. 1961 fand die Renovierung des Innenraums statt. Zur Ausstattung gehören eine Schuke-Orgel von 1969 und ein Bronzekreuz von 1976.

http://www.ev-kirchengemeinde-ohmstede.de/kirchengebaeude/ohmsteder-kirche.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:30 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Kirche zur Besichtigung geöffnet

Karte

Merkmale

Pulverturm

Schlosswall, 26122 Oldenburg Innenstadt

Beschreibung

Der einzig erhaltene Geschützturm der Stadtbefestigung ist ursprünglich ein Rundbau aus roten Backsteinen ohne Dach mit 1,60 m Mauerdicke. Unter Graf Anton wurde er ausgebaut und überdacht. In der dänischen Ära 1667-1773 diente er als Pulverturm für den Vorrat an Waffenmunition, ab Mitte des 19. Jhs. als Lager der Schlossküche. Turm und aufgefundene Mauerreste wurden 1995-96 restauriert und rekonstruiert. Gegenwärtig wird das Gebäude von Juni bis September für Kunstausstellungen genutzt.

www.oldenburg-tourismus.de/a-pulverturm-am-schlosswall

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
The Stroker (Die Streichlerin) von Pilvi Takala. Eine Zweikanal-Videoinstallation in einer geodätischen Holzkuppel. Die Künstlerin erscheint in diesem sozialen Experiment in einem trendigen Londoner Co-Working-Space und berührt fremde Menschen leicht im Vorübergehen. Eine Ausstellung des Edith-Russ-Hauses für Medienkunst im Pulverturm.

Karte

Merkmale

Schlossgarten mit Küchengarten

Gartenstraße 37, 26122 Oldenburg Innenstadt

Beschreibung

Die Parkanlage am Schloss wurde um 1814 angelegt. Der 1808 angelegte und 1810 von einer hohen Mauer umgebene Küchengarten diente der Versorgung der Herzöge mit Gemüse, Beeren- und Spalierobst. Heute wird das etwa 1 ha große Gelände im Wesentlichen als Anzuchtgarten genutzt. Die Mauer des Küchengartens wurde im April 2016 von Teilnehmern der Jugendbauhütte Stade der Deutschen Stiftung Denkmalschutz neu mit Muschelkalk verfugt.

https://www.freunde-des-schlossgartens-oldenburg.de/schlossgarten/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
12:00 und 14:00 Uhr "Mathilde - Das Haus, das weglief" Lesung für Kinder von 6 bis 11 Jahren im Pavillon in der Nähe des Küchengartens mit Dörte Lossin vom Ortskuratorium Oldenburg der Deutschen Stfitung Denkmalschutz
Führung/-en: 12:00 und 14:00 Uhr
Thema: Aufbau und Vielfalt des Schlossgartens
Weitere Hinweise: Treffpunkt zu den Führungen: Hofgärtnerhaus

Kontakt

Gemeinschaft der Freunde des Schlossgartens, E-Mail: info@freunde-des-schlossgartens-oldenburg.de

Karte

Merkmale

St.-Gertruden-Kapelle

Nadorster Straße, Alexanderstraße 5 26121 Oldenburg Innenstadt

Beschreibung

Der spätgotische Backsteinbau wurde um 1400 als Bethaus eines Siechenhauses errichtet und 1428 erstmals urkundlich erwähnt. Um 1450 erfolgte der Bau des Westturms, 1481 eine grundlegende Sanierung mit Einzug der Gewölbe und Ausmalung: im Schiff Darstellung des Jüngsten Gerichts, im Chor Legende der Heiligen Gertrud von Nivelles. Zur Ausstattung gehören ein spätmanieristisches Epitaph von 1640 und Jugendstilfenster von 1918.

https://kirchengemeinde-oldenburg.de/der-st-gertrudenkirchhof-2/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Martin Frebel, Kirchenführer
Thema: Die Kapelle vorgestern, gestern und heute.
Weitere Hinweise: Um 16:00 Uhr geistlicher Abschluss.

Kontakt

Martin Frebel, ev.-luth. Kirchengemeinde Oldenburg, Tel.: 0441 88 25 26, E-Mail: gertruden-erleben@email.de

Karte

Merkmale