Kreis Gütersloh

Gütersloh

Apostelkirche

Am Alten Kirchplatz 1, 33330 Gütersloh

Beschreibung

Das älteste Gütersloher Gotteshaus ging erst 1887 in den alleinigen Besitz der ev. Kirche über. Bis dahin war es gemeinsam mit der kath. Gemeinde genutzt worden. Am Totensonntag 1944 traf eine Luftmine das Schiff. 19 Menschen starben. Der Grundstein zum Wiederaufbau wurde am 9. Juni 1951 gelegt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
15:00 Uhr: 30-minütiges Kammerkonzert

Kontakt

Ev. Kirchengemeinde Gütersloh, Tel.: 05241 7097470, E-Mail: Christian.Feuerbaum@ekgt.de

Karte

Merkmale

Elmendorfer Fass

Kirchplatz Isselhorst 7, 33334 Gütersloh Isselhorst

Beschreibung

Das große Elmendorfer Fass von 1902 war jahrzehntelang auf dem Gelände der Schnapsbrennerei Elmendorf zu Hause.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Herr Schröder

Kontakt

Rolf Ortmeier, Heimatverein Isselhorst, Tel.: 05241 688270

Karte

Merkmale

Feuerwehrmuseum Isselhorst

Isselhorster Kirchplatz 5, 33334 Gütersloh Isselhorst

Beschreibung

In einem Ackerbürgerhaus von 1677 wurde nach Aufgabe eines Lebensmittelgeschäftes 1999 ein Feuerwehrmuseum eingerichtet. Aus einer seit 1960 bestehenden Sammlung von Helmen, Urkunden, Uniformen, Ärmelabzeichen, Strahlrohren, Orden und Mützen entstand auch ein Museums- und Straßencafé mit selbst gebackenen Torten. Besondere Raritäten sind ein Rauchhelm von 1900 und eine Rückentragespritze von 1784.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 22:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 15:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Rolf Ortmeier

Kontakt

Rolf Ortmeier, Tel.: 05241 64196

Karte

Merkmale

Historische Gaststätte Restaurant Zur Linde

Isselhorster Kirchplatz 5, 33334 Gütersloh Isselhorst

Beschreibung

1677 erweiterter Anbau, Daten auf den Torbalken vom 24. April 1677 geschnitzt. Um 1700 Gaststätte, Bäckerei, Drogerie und Bank. 2009 Gaststätte vom Bund Heimat und Umwelt als Historisches Wirtshaus Deutschlands ausgezeichnet. Seit über 350 Jahren im Familienbesitz in der zwölften Generation. Schon 1556 im Urbar aufgezeichnet, der alte Teil wurde um 1520 gebaut. Über 300 original alte Fensterscheiben.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 22:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)

Kontakt

Rolf Ortmeier, Tel.: 05241 67196, E-Mail: kontakt@zur-linde-Isselhorst.de

Karte

Merkmale

Holtkämperei

An der Lutter 1, 33334 Gütersloh Isselhorst

Beschreibung

Das Dreiständerfachwerkgebäude wurde 1623 errichtet. Mit der ev. Kirche und dem Meierhof Mumperow gehört das Gebäude zu den wichtigsten Baudenkmalen in Isselhorst. Es ist das älteste Wohngebäude. Einer der ersten Dorfärzte hat von 1733-66 nachweislich in diesem Haus praktiziert.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Besichtigung, Daten zur Geschichte es Hauses von 1623

Kontakt

Siegfried Kornfeld, Dorf- und Heimatverein Isselhorst, Tel.: 05241 687177, Mobil: 0125 28487874, E-Mail: info@heimatverein-isselhorst.de

Karte

Merkmale

LWL-Klinik: Historischer Anstaltsfriedhof

Hermann-Simon-Straße 7, 33334 Gütersloh

Beschreibung

Der Anstaltsfriedhof des heutigen LWL Klinikums besteht aus drei Bereichen, dem Patienten- und Soldatenfriedhof, die 1910/13 erstmals verzeichnet wurden. Insgesamt gibt es hier 60 Wahlgrabstätten und 28 Reihengräber. 2014 wurde auf dem Friedhofsgelände eine Gedenkstätte zur Erinnerung an die im II. Weltkrieg ermordeten 1.017 Patienten angelegt.

www.lwl-klinik-guetersloh.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst täglich geöffnet)
12:00 Uhr: Vortrag zur Gedenkstätte durch Bernd Meißnest, Chefarzt der Gerontopsychiatrie, Treffpunkt an der Kreuzkirche
Führung/-en: 11:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Bernd Meißnest

Karte

Merkmale

Martin-Luther-Kirche

Martin-Luther-Platz 1, 33330 Gütersloh

Beschreibung

1861 nach Plänen des Barmer Baumeisters Christian Heyden fertig gestellt. Im neugotischen Stil errichtete Hallenkirche diente der ev. Gemeinde in der wachsenden Stadt zunächst ohne Namen als neue Kirche. Ab 1911 wurde sie Auferstehungskirche genannt, erst 1933 erhielt sie ihren heutigen Namen.

https://www.ekgt.de/kirchen/martin-luther-kirche/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 19:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
18:00 Uhr: Kantatengottesdienst. Der Bachchor und das Bachorchester Gütersloh musizieren unter der Leitung von Sigmund Bothmann die Kantate "Geist und Seele wird verwirret“.

Kontakt

Stephanie Depppe, Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh, Tel.: 05241 2229220, E-Mail: stephanie.deppe@ekgt.de

Karte

Merkmale

Meierhof Rassfeld

Meier-zu-Rassfeld-Weg 19-21, 33330 Gütersloh Blankenhagen

Beschreibung

Westfälische Hofanlage, 1088 erste urkundliche Erwähnung. Der Speicher von 1578 ist ältester Profanbau im Stadtgebiet, der Fachwerkschafstall stammte aus dem Ende des 17. Jhs., das Haupthaus mit Wirtschaftsteil von 1825. Diverse Umbauten erfolgten im 20. Jh. Die Remise erfuhr 1942 eine Umnutzung zum Wohn- und Geschäftshaus. Die Wagenremise von 1940 wurde als Lagerraum und Aufzuchtstall genutzt. Im Anbau mit Fachwerkkern von 1708 befindet sich heute der Hofladen.

http://www.meierhof.de/set.htm

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Informationen zur Freilandputen-Haltung und dem tiergerechten Haltungskonzept auf dem Hof. Stockbrot backen. Meierhof-Landbuffet mit Geflügelspezialitäten vom Grill, Salate, Beilagen und Saucen. Kühle Getränke, Kaffee und Kuchen.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Herr Rassfeld und Frau Sieweke
Thema: historische Hofanlage, Tour de Flur
Weitere Hinweise: Treffpunkt zur Führung an der großen Kastanie. Spenden werden gerne zur Erhaltung des denkmalgeschützten Gebäude-Ensembles von den "Freunden des Denkmals Meierhof Rassfeld" entgegengenommen. Bewegung auf dem Grundstück auf eigene Gefahr, ebenso die Nutzung der sonstigen Angebote.

Karte

Merkmale

Villa Wolf

Lindenstraße 11, 33332 Gütersloh

Beschreibung

Die Geschichte dieses herrschaftlichen Wohnhauses begann im Jahre 1875 als Hühnerstall, den Georg Abel errichten ließ. Aber schon sieben Jahre später im Jahre 1882 begann der Bau eines zweigeschossigen fünfachsigen Baus nach Plänen des Gütersloher Baumeisters Heinrich Schlüpmann. Rechts vom Turm sind heute noch Gebäudeteile aus dieser Zeit. Anfang des 20. Jhs. erhielt das Gebäude seine heutige Gestalt. Sehenswert sind der geschweifte Stufengiebel, das Eingangsportal mit Turmüberbau, die reich verzierten Jugendstilfenster und die originalen Bodenfliesen.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 13:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Villa & Göth Immobilien , Mobil: 0171 7866066, E-Mail: Ute@filla-goeth.de

Karte

Herzebrock-Clarholz

Ehemaliges Kloster Clarholz

Propsteihof 12, 33442 Herzebrock-Clarholz Clarholz

Beschreibung

Ehemaliges Prämonstratenserkloster, gegründet 1133, Anselm von Havelberg war bei der Bestätigung der Klostergründung in Clarholz und Lette zugegen. Fertigstellung der Stiftskirche 1175, Umbauten im 14. Jh. von einer romantischen Kirche in eine gotische Hallenkirche. Erhalten sind die Propstei, Wirtschaftsgebäude, die St.-Laurentius-Kirche, Gärten, Höfe, teilweise die Gräfte und Alleen. 2001-04 fand eine umfassende Umgestaltung der Gärten statt. Heute enthalten sie das Museum, Wohnungen und den Kapitelsaal. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.propstei-clarholz.de/webseite/die-propstei-clarholz/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
11:00 Uhr Vortrag in der St.-Laurentius-Kirche: Die Abschiedsreise des Osnabrücker Bischofs Carl Clemens von Gruben vor 200 Jahren (1819) nach Clarholz und in das Wiedenbrücker Land, mit cand. phil. Dennis Poschmann, Universität Münster. Von 15:00 - 18:00 Uhr ist das Klostermuseum geöffnet. 15:00 Uhr Entdeckungsreise durch die Klosteranlage für Kinder ab 8 Jahren, Treffpunkt am Rondell vor dem Mittelrisalit der Propstei.
Führung/-en: 14:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Gottfried Pavenstädt
Weitere Hinweise: Treffpunkt vor dem Friedensmahnmal

Kontakt

Jens Jagiella, Gemeinde Herzebrock-Clarholz, Tel.: 05245 444230, E-Mail: jens.jagiella@gt-net.de

Karte

Merkmale