Kreis Heinsberg

Erkelenz

Ev. Hofkirche Lövenich

Hauptstraße 87, 41812 Erkelenz

Beschreibung

Das Predigthaus wurde 1682-84 in reformierter Tradition errichtet. Im Innenraum finden sich eine Kanzel und der Abendmahlstisch, auf dem bei Bedarf eine Taufschale gestellt werden konnte, sowie der Armenstock an der Tür für Abgaben und Kollekten. Es fehlt bis heute ein Kreuz. Vor der Kirche liegt eine kleine Hofanlage. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.evki-loevenich.de

Öffnungszeiten am 9.9.

11.15 - 17 Uhr
(sonst Di - Fr 9 - 12 Uhr und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Lutz Dittmar

Aktionen

10 Uhr Gottesdienst mit anschließendem Kaffee im Gemeinderaum, Ausstellungseröffnung in der Kaminscheune, ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen im Hof vor der Hofkirche oder (je nach Witterung) im Gemeinderaum

Ansprechpartner

Gerd Peerlings, Kirchmeister, Ev. Kirchengemeinde Lövenich, Tel.: 02435 1579, E-Mail: gpeerlings@t-online.de

Karte

Merkmale

Gangelt

Museumswindmühle

Waldfeuchter Straße, 52538 Gangelt

Beschreibung

Kellerholländer aus dem Jahr 1842 mit Backsteinen erbaut. Bilau-Metallflügel.

Homepage

http://www.muehlenverein-selfkant.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 17 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Ansprechpartner

Herr oder Frau Weinsheimer, Gemeinde Waldfeucht, Tel.: 02455 39933, E-Mail: b.weinsheimer@waldfeucht.de

Karte

Heinsberg

Lümbacher Windmühle

Zur Kornmühle, 52525 Heinsberg Kirchhoven

Beschreibung

Erdholländer 1882 aus Backsteinen errichtet. Voll betriebsfähig.

Homepage

http://www.muehlenverein-selfkant.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 17 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Ansprechpartner

Herr oder Frau Weinsheimer, Gemeinde Waldfeucht, Tel.: 02455 39933, E-Mail: b.weinsheimer@waldfeucht.de

Karte

Hückelhoven

Besucherbergwerk des Fördervereins Schacht 3 e.V.

Sophiastraße 30, 41836 Hückelhoven

Beschreibung

Mit Schacht 3 ist ein Stück vom Steinkohlenbergwerk Sophia Jacoba erhalten. 90-jährige Steinkohlenbergbaugeschichte. Seit 1997 können Besucher im Barbarastollen bei laufenden Maschinen Bergbau erleben.

Homepage

http://www.schacht-3.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

zu den Führungen
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen 10 - 15.30 Uhr nach Bedarf durch Detlef Stab, Sebastian Krüger, Herrn oder Frau Marfelde, Herrn oder Frau v. d. Crabben

Ansprechpartner

Detlef Stab, Förderverein Schacht 3 e.V., Tel.: 0171 3675012, E-Mail: stab.brigitte@gmail.com

Karte

Merkmale

Selfkant

Alte Volksschule Höngen, Kulturhaus Selfkant

Kirchstraße 13, 52538 Selfkant Höngen

Beschreibung

Schulgebäude 1911 erbaut. Historische Toilettenanlage, Wohnhaus für zwei Lehrpersonen mit zeitgenössischer Ausstattung im Stil der Jahrhundertwende, 2011 Grundsanierung und Umnutzung zum Kulturhaus und Jugendzentrum.

Homepage

https://www.kulturverein-selfkant.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen 14 Uhr und nach Bedarf durch Herrn Engendahl

Aktionen

8.9.: 16 Uhr Vernissage, 9.9.: Ausstellung, Bilder und Skulpturen

Ansprechpartner

Gottfried Engendahl, Kulturverein Selfkant, Tel.: 02456 1416, E-Mail: kultur-selfkant@online.de

Karte

Merkmale

Waldfeucht

Windmühle

Kapellenstraße, 52525 Waldfeucht

Beschreibung

Erdholländer aus Backstein, 1842 erbaut. Besitzt drei Mahlgänge und einen Elektromotor für windstille Tage.

Homepage

http://www.muehlenverein-selfkant.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 17 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Ansprechpartner

Brigitte Weinsheimer, Gemeinde Waldfeucht, Tel.: 02455 39933, E-Mail: b.weinsheimer@waldfeucht.de

Karte

Merkmale

Windmühle

Elsweg, 52525 Waldfeucht Haaren

Beschreibung

Kellerholländer aus Backstein, 1842 als Getreide- und Ölmühle erbaut. 1940 bis auf die Turmhülle abgebrannt, jedoch mit Teilen einer Mühle aus dem holländischen Alkmaar von 1730 bestückt.

Homepage

http://www.muehlenverein-selfkant.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 17 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Ansprechpartner

Brigitte Weinsheimer, Gemeinde Waldfeucht, Tel.: 02455 39933, E-Mail: b.weinsheimer@waldfeucht.de

Karte

Merkmale

Wassenberg

Bergfried

Auf dem Burgberg, 41849 Wassenberg

Beschreibung

Burg, Bergfried und Stadtmauern stammen aus dem frühen 15. Jh., viergeschossig, auf einem steil abfallenden Hügel, etwa quadratischer Grundriss. In 2014 Eröffnung des Bergfrieds nach Ausbau. Aussichtsplattform mit Sicht über Wassenberg und das Rurtal.

Homepage

http://www.wassenberg.de

Alternative Homepage

http://www.heimatverein-wassenberg.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 17 Uhr
(sonst Di - So 10 - 16 Uhr Schlüssel im Naturpark-Tor und auf Anfrage erhältlich)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Sepp Becker, Vorsitzender des Heimatvereins Wassenberg

Aktionen

Vortrag zum Motto des Tags des offenen Denkmals

Ansprechpartner

Gabi Jansen, Stadt Wassenberg, Tel.: 02432 4900604, E-Mail: gjansen@wassenberg.de
Sepp Becker, Vorsitzender des Heimatvereins Wassenberg, Tel.: 02432 7932, E-Mail: sepp.becker@gmx.de

Karte

Merkmale

Wegberg

Schrofmühle

Schrofmühle 2, 41844 Wegberg Rickelrath

Beschreibung

Unterschlächtige Wassermühle in geschlossener fränkischer Hofanlage des 19. Jhs., vorgelagerter Stauweiher. 1558 urkundlich erwähnt, vorhandenes Mahlwerk von 1771. Getreidemühle mit Sackaufzug und zwei Mahlgängen, Ölmühle mit Kollergang, Rührwerk und Ölpresse. Beide Mühlen funktionstüchtig. Mühlenmuseum mit Dauerausstellung: Wegberg im Tal der Mühlen. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.schrofmuehle.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10.30 - 17 Uhr
(sonst auf Anfrage unter 02431 2642 geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch den Förderverein Schrofmühle

Ansprechpartner

Ferdinand Schmitz, Förderverein Schrofmühle, Tel.: 02434 2330, E-Mail: schrofmuehle@t-online.de
Theo Schmitz, Tel.: 02431 2642

Karte

Merkmale

Übach-Palenberg

Alte kath. Pfarrkirche

Annabergstraße, 52531 Übach-Palenberg Frelenberg

Beschreibung

Weiß geschlämmter einschiffiger Bau in Bruchstein und Backstein, mit Westturm und Choranbau. Der mittlere Teil des Langhauses ist spätgotisch, Westteil und Turm aus dem 18. Jh. Die Ostpartie stammt aus dem 19. Jh. und der Friedhof mit Steinen wurde ca. ab dem 17. Jh. genutzt.

Homepage

http://www.uebach-palenberg.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 17 Uhr

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Herrn Hansen

Ansprechpartner

Herr Lohren, Tel.: 02451 9794011, E-Mail: t.lohren@uebach-palenberg.de

Karte

Merkmale