Kreis Herford

Enger

Widukind Museum, Stiftskirche und Osterwaldfabrik

Kirchplatz 10, 32130 Enger

Beschreibung

Originalgetreue Nachbildung der archäologischen Freilegung von 1973 dreier frühmittelalterlicher Gräber aus der Stiftskirche St. Dionysius; die begleitende Ausstellung erläutert anschaulich die fächerübergreifende Arbeit moderner Archäologie.

www.widukind-museum-enger.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 15:00 Uhr, Dauer: 1 bis 1,5 Std.
Führungsperson/-en: Frau Bürk-Griese
Thema: Vom Widukind-Museum zur Osterwaldfabrik – Ein Spaziergang zu denkmalgeschützten Gebäuden in Enger
Weitere Hinweise: Treffpunkt am Eingang des Widukind-Museums

Karte

Merkmale

Herford

Ev. Christuskirche

Glatzer Straße 5, 32049 Herford Ottelau

Beschreibung

Kirchenbau von 1958. Im Ensemble denkmalgeschützt mit Gemeindehaus und Pfarrhaus. Erster Kirchenneubau nach dem II. Weltkrieg in Herford. Zuerst zur Marien-Gemeinde Stiftberg gehörig, ab 1965 Christusgemeinde. Seit 2001 eine der Gemeindekirchen der fusionierten ev. Emmaus-Gemeinde. Architekt: Karl-Wilhelm Ochs. Tonnengewölbe mit hohen Ziegelwänden, Altar mit markantem Kreuz, Campanile auf der Südseite mit einer Höhe von 35 m. Idee: Das hereinbrechende neue Jerusalem sichtbar machen.

https://emmaus-herford.ekvw.de/orte/christuskirche/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
11:00 Uhr: Gottesdienst, 14:00 bis 16:30 Uhr: Kaffeetrinken, Essensstände, Ausstellung, Musik
Führung/-en: stündlich
Thema: Moderne Kirchenbauten - Schönheit auf den zweiten Blick

Kontakt

Pfarrerin Eva-Maria Schnarre, Ev. Emmaus-Kirchengemeinde, Tel.: 05221 24648, E-Mail: eva-maria.schnarre@kirchenkreis-herford.de

Karte

Merkmale

Rathaus mit Markthalle

Rathausplatz 1, 32052 Herford

Beschreibung

1914-17 errichtetes Ensemble aus Rathaus und Markthalle mit dazwischenliegendem Rathausplatz. Schlossartige Gebäude mit neubarocken Stilelementen, Architekt Paul Kanold, Hannover. Umfangreicher Umbau 2018/2019.

http://www.herford.de/?object=tx%7C2593.8&ModID=7&FID=1050.2178.1

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 16:30 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Verleihung der Pöppelmann-Medaille für besonderes Engagement bei der Gestaltung und Bewahrung der Herforder Baukultur durch den Verein für Herforder Geschichte e.V.

Kontakt

Verein für Herforder Geschichte e.V., Geschäftsstelle: Christoph Laue, Tel.: 05221 132213, E-Mail: info@geschichtsverein-herford.de

Karte

Merkmale

Hiddenhausen

Gut Bustedt

Gutsweg 35, 32120 Hiddenhausen

Beschreibung

Historische Wasserburg mit Außenanlagen um 1415 erbaut. Nach historischem Vorbild angelegter Bauern-, Apotheker- und Heilpflanzengarten. Seit 1980 Nutzung als Biologiezentrum. Zwei historische Räume mit Wandmalereien aus der zweiten Hälfte des 18. Jhs., in den Fluren Aquarien- und Terrarienausstellung.

www.gutbustedt.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Kunst-Mitmach-Aktion für Kinder, Haustiere im Gelände, Aquarien- und Terrarienausstellung, historische Räume in der Burg, Eis und Getränke

Kontakt

Stephanie Sundermeier, Sekundarschule Espelkamp / Gut Bustedt, E-Mail: s.sundermeier@t-online.de

Karte

Merkmale

Gut Hiddenhausen

Maschstraße 16-26, 32120 Hiddenhausen

Beschreibung

Barocke Gutsanlage mit Park, Orangerie und drei historischen Fachwerkscheunen von 1723, 1742 und 1763. Heute Kulturwerkstatt, Holzhandwerksmuseum und Café Alte Werkstatt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Team des Holzhandwerksmusems

Kontakt

Ulrike Bleimund, Tel.: 05221 964350, E-Mail: u.bleimund@hiddenhausen.de

Karte

Merkmale

Museumsschule Hiddenhausen

Blumenstraße 60, 32120 Hiddenhausen Schweicheln-Bermbeck

Beschreibung

Erbaut 1847, Fachwerkkötterhaus, Durchgangsdielenhaus, denkmalpflegerische Renovierung 2003-04. Preußische Dorfschule mit einem Klassenraum und einer anschließenden Lehrerwohnung, als Museumsschule mit historischem Unterricht genutzt.

www.museumsschule.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Team der Museumsschule Hiddenhausen e.V.

Kontakt

Ulrike Bleimund, Tel.: 05221 964350, E-Mail: u.bleimund@hiddenhausen.de

Karte

Merkmale

Löhne

Villa Mühlenbach

Lübbecker Straße 64, 32584 Löhne Menninghüffen

Beschreibung

Jugendstilvilla von Sanitätsrat Dr. Spengler 1903 erbaut. Kurz vor Ende des II. Weltkriegs wurde der Eingangsbereich des Hauses komplett zerbombt. Trotzdem eines der sehr gut erhaltenen Jugenstilhäuser in Nordrhein-Westfalen. Unter Denkmalschutz. Umgeben von einer Parkanlage mit historischem Baumbestand. Heute Nutzung für Veranstaltungen.

http://www.villa-muehlenbach.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Kinderprogramm mit Walking Acts: Prinzessin Elsa, SpiderMan etc.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Andreas Förster und Christian Bauer

Kontakt

Villa Mühlenbach, Tel.: 05732 9115902, E-Mail: foerster@villa-muehlenbach.de

Karte

Merkmale

Spenge

Marienkirche Wallenbrück

Neuenkirchener Straße 254, 32139 Spenge

Beschreibung

Steinkirche mit Anfängen aus dem 11. Jh., gotische Erweiterungen, verschiedene Kunstwerke im Innenraum. Orgel von Hans-Henrich Reinking von 1659, erweitert bzw. umgebaut 18.- 20. Jh. derzeit wird Restauration der Orgel von 1659 betrieben.

http://www.kgm-spenge.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Orgelmusik, Glockengeläut per Hand
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Gerhard Heining und Dr. Hinrich Paul, Organist

Kontakt

Gerhard Heining, Tel.: 05225 3657, E-Mail: geheining@gmx.de

Karte

Merkmale

Vlotho

Hammerschmiede Gnuse

Seebruchstraße 3, im Hause Schadde 32602 Vlotho Valdorf

Beschreibung

Die heutige Hammerschmiede Gnuse wurde 1827 von Messerschmied C. F. Henneberg erbaut und zur Herstellung von Eisenwaren genutzt. Ein Wasserrad trieb über eine hölzerne Nockenwelle einen Schwanzhammer an und über Transmissionen wurden so u. a. Schleifsteine und Bohrmaschinen angetrieben. Ein elektrisch angetriebener Schmiedehammer (Vulkan) wurde 1957 angeschafft. Eine Schmiede dieses Typs mit Schwanzhammer und komplett erhaltenem Inventar am Originalstandort ist in Westfalen einzigartig.

www.heimatverein-vlotho.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Nagelbalken für Kinder
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Herr Wetter, Herr Marten
Weitere Hinweise: normales Schuhwerk

Kontakt

Kurt Knäble, Tel.: 05733 5929, E-Mail: kurt.knaeble@t-online.de
Martin Sommerfeld, Stadt Vlotho, Untere Denkmalbehörde, Tel.: 05733 924142, E-Mail: m.sommerfeld@vlotho.de

Karte

Merkmale

Haus Malz

Lange Straße 136, 32602 Vlotho

Beschreibung

1684 als Patrizierhaus einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie von Henrich Helle erbaut. Hallenhaus in Vierständerbauweise und mit altem Fachwerk, zahlreiche Inschriften. Große Diele mit Warenaufzug. 1834-1985 von der Familie Malz bewohnt, Mobiliar aus der Zeit 1870-1919 erhalten. Arztpraxis mit Inventar von 1919. Das Objekt befindet sich im Eigentum der Stiftung Haus Malz in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:00 Uhr
Ansprechpartnerin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz vor Ort
Führung/-en: 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr
Weitere Hinweise: Das Objekt ist zurzeit eine Baustelle.

Karte