Kreis Lippe

Bad Salzuflen

Begegnungsstätte

Schlossstraße 27 und 29, Zugang: Am Kirchplatz 1c 32108 Bad Salzuflen Schötmar

Beschreibung

Nr. 27: Giebelständiges Dielenhaus von 1814/15 mit älterem Kern von 1590/91. Nr. 29: Kernbau von 1588 mit unterkellertem Saalanbau, Speicherstockaufbau und Utluchten des 17. Jhs. Bemerkenswerte historische Details erhalten: Renaissance-Wendeltreppe, einige Fachwerkmalereien, aufwendige Wandmalereien und barocke Türen. Beide Häuser zusammen werden seit 2003 als Begegnungsstätte genutzt.

Homepage

http://www.schoetmar.net

Öffnungszeiten am 9.9.

13.30 - 17.30 Uhr
(sonst Do und Fr 13.30 - 17.30 Uhr und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führung 16 Uhr durch Pfarrer Matthias Schmidt

Aktionen

Café am Kirchplatz geöffnet

Ansprechpartner

Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@bad-salzuflen.de

Karte

Merkmale

Ev.-luth. Erlöserkirche

Martin-Luther-Straße 7, 32105 Bad Salzuflen

Beschreibung

Die Erlöserkirche wurde 1891-92 nach dem Modelltypus einer ev. Kirche mit den Detailformen der rheinischen Spätromanik errichtet. 1909 wurde sie auf die heutige Größe erweitert und erhielt einen 25 m hohen Glockenturm. 1969 bekam sie einen neuen Altar und einen neuen Taufstein, ein Jahr später eine neue von-Beckerath-Orgel.

Homepage

http://www.lukisa.de

Öffnungszeiten am 9.9.

11.30 - 17 Uhr
(sonst zu Gottesdiensten geöffnet)

Führungen

Führung 13.30 Uhr durch Dieter Lorenz, Superintendent i. R.

Aktionen

14 Uhr Kleines Orgelkonzert mit Kantorin Astrid Röhrs

Ansprechpartner

Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@bad-salzuflen.de

Karte

Merkmale

Ev.-luth. Kirche in Bergkirchen

Bergkirchen 54, 32108 Bad Salzuflen

Beschreibung

Die Fachwerkkirche wurde 1850 auf dem Berge auf einer Lichtung im Wald errichtet. 1901 erfolgt der Anbau eines Turms im neuromanischen Stil von ausgezeichneter Steinmetzarbeit. Ein besonderes Schmuckstück ist die barocke Orgel von 1803. Die Kirche ist umgeben von einem Friedhof mit bemerkenswerten Grabkreuzen und -steinen des 19. Jhs.

Homepage

http://www.bergkirchen.net

Öffnungszeiten am 9.9.

12 - 20 Uhr
(sonst zu Gottesdiensten und Konzerten geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf ab 18 Uhr durch Kantor Rainer Begemann

Aktionen

15 - 16.30 Uhr Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus, 16.30 - 17.30 Uhr Concerto Maestoso: Meister des Barock

Ansprechpartner

Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@bad-salzuflen.de

Karte

Merkmale

Ev.-ref. Kilianskirche

Am Kirchplatz 1a, 32108 Bad Salzuflen Schötmar

Beschreibung

Dreischiffige Hallenkirche von fünf Jochen Länge mit Fünfachtelchorabschluss, Westturm mit achteckig eingezogenem Obergeschoss, dachreiterartige Laterne mit steilem Zeltdach, inneres Mittelschiff mit hölzerner Satteldecke, Seitenschiffe flach gedeckt. Erbaut 1850-54 von dem Salzufler Salinendirektor und Baukonstrukteur Friedrich Heinrich Ludwig Goedecke.

Homepage

http://www.schoetmar.net

Öffnungszeiten am 9.9.

11.30 - 17.30 Uhr
(sonst zu Gottesdiensten geöffnet)

Führungen

Kirchturmführung 14.30 Uhr durch Pfarrer Matthias Schmidt

Ansprechpartner

Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@bad-salzuflen.de

Karte

Merkmale

Ev.-ref. Stadtkirche auf dem Hallenbrink

Brunnengasse 4, 32105 Bad Salzuflen

Beschreibung

Die Stadtkirche liegt an exponierter Stelle auf dem Hallenbrink am Rand der Altstadt. Das heutige Gebäude ist geprägt durch Umgestaltungen im Sinne des Historismus. Der weite, von Stützen freie Kirchenraum entstand in der zweiten Hälfte des 18. Jhs. Gut 14 m überspannt die Flachdecke, die mit Sims und Viertelkreis-Gewölbe aus den Wänden herauswächst und sich wegen einer sehenswerten Holzkonstruktion nicht durchbiegt.

Homepage

http://www.stadtkirche.info

Öffnungszeiten am 9.9.

11.30 - 16 Uhr
(sonst zu Gottesdiensten geöffnet)

Führungen

Kirchturmführungen nach Bedarf

Ansprechpartner

Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@bad-salzuflen.de

Karte

Merkmale

Fachwerkhaus

Wenkenstraße 12, 32105 Bad Salzuflen

Beschreibung

Bei dem Gebäude handelt es sich um einen giebelständigen Fachwerkbau auf einer schmalen Parzelle von etwa 5,80 m Breite und 12 m Länge. Der Kernbau stammt aus den Jahren 1575-76 und wurde mehrfach umgebaut. Das Fachwerkgebäude dokumentiert die baugeschichtliche Entwicklung eines kleinen Handwerkerhauses in Bad Salzuflen. Jahrelang stand das Gebäude leer und drohte zu verkommen. Erst 2015 fand sich ein privater Investor, der das Haus unter Bewahrung der historischen Substanz saniert hat.

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Günter Dahm, Architekt

Ansprechpartner

Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@bad-salzuflen.de

Karte

Merkmale

Villa Dürkopp

Obernbergstraße 2, 32105 Bad Salzuflen

Beschreibung

Erbaut 1914-17 im Auftrag des Bielefelder Unternehmers Nikolaus Dürkopp. Großzügiges Villengebäude auf Terrassenunterbau in Form eines zweigeschossigen Palais mit Mansarddach. Wertvolle Ausstattungsstücke sind im Originalzustand erhalten, z. B. Jugendstilfenster und Stuckdecken. Heute betreibt die Stiftung Bahn-Sozialwerk das Haus sowie die später hinzugekommenen Nebengebäude als Hotel.

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 17 Uhr
(sonst normale Öffnungszeiten des Restaurants)

Führungen

Führungen 11 und 15 Uhr durch Dr. Stefan Wiesekopsieker

Aktionen

Infostand von Mitgliedern des Heimat- und Verschönerungsvereins Bad Salzuflen in Lippischen Heimatverbund e.V.

Ansprechpartner

Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@bad-salzuflen.de

Karte

Merkmale

Blomberg

Altes Zollhaus Herrentrup

Am Sauren Krug 18, 32825 Blomberg Herrentrup

Beschreibung

Traufenständiger Stockwerkbau aus der ersten Hälfte des 17. Jhs. Das um 1800 vom Küster Sölter verkaufte Haus wurde in Reelkirchen abgebaut und an der ehemaligen Cöllnischen Landstraße, heutige B1, wieder aufgebaut. Damals wurden die Straßenzolleinnahmen auf das Gebäude und den dort wohnenden Taxator übertragen. Typisches Beispiel der Wiederverwendung alter Gebäude. Zierbalken, verbaute Elemente und Zierungen des Küsterhauses sind nach aufwendiger Renovierung wieder sichtbar geworden wie auch die farblichen Gestaltungen von Füllhölzern und Wänden der vergangenen Zeit.

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Aktionen

Sonderausstellung: Eine Straße verbindet. Bilder und Fakten zur alten R1, Hellwege und der heutigen B1

Karte

Merkmale

Wasserschloss Reelkirchen

Mühlenstraße 30 a und b, 32825 Blomberg Reelkirchen

Beschreibung

Zweigeschossiges Herrenhaus mit Mansarddach, 1755 auf einer Gräfteninsel errichtet. Vorburg mit Wachturm aus dem 17. Jh., Torduchfahrt und Steinbrücke stammen aus dem 18. Jh. Vollständig erhaltenes Tapetenzimmer, ausgestattet mit einer Grisaille-Tapete um 1810, darauf abgebildet sind idyllische Landschaftsmotive. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.schloss-projekt.blogspot.de

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Karte

Merkmale

Detmold

Brückenwanderung durch den Knochenbach

Bachstraße 45, Treffpunkt süd-östlich des Rosenhofes 32756 Detmold

Beschreibung

Jakob Penner, Andreas Menke und Catrin Will wandern flussaufwärts von der Kissinger Straße bis zur Freiligrathstraße und kommen an flankierenden Denkmalen vorbei und unter einer denkmalgeschützten Brücke. Alle Teilnehmer müssen Gummistiefel tragen und gegebenenfalls einen Stock zum Abstützen haben. Trittsicherheit wird vorausgesetzt. Anmeldung erforderlich: c.will@detmold.de, max. 20 Personen.

Öffnungszeiten am 9.9.

8.9.: Beginn 14 Uhr, Dauer 2 Std.

Ansprechpartner

Catrin Will, Stadt Detmold, UDB, Tel.: 05231 977538, E-Mail: c.will@detmold.de

Karte

Merkmale