Kreis Paderborn

Büren

Kreismuseum Wewelsburg

Burgwall 19, 33142 Büren Wewelsburg

Beschreibung

1603-09 in ihrer einzigartigen Dreiecksform im Stil der Weserrenaissance als Nebenresidenz der Paderborner Fürstbischöfe hoch über dem Almetal auf einem Bergsporn erbaut. Das dort ansässige Kreismuseum Wewelsburg hat zwei Abteilungen, das Historisches Museum des Hochstifts Paderborn und die Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933-45. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.wewelsburg.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst Di - Fr 10 - 17, Sa - So und feiertags 10 - 18 Uhr geöffnet)

Aktionen

14 Uhr Führung Wewelsburg - Schauplatz europäischer Geschichte. Auf den Spuren von Verfolgten des NS-Regimes, Dokumente, Briefe und Fotos lassen Personen lebendig werden

Ansprechpartner

Kreismuseum Wewelsburg, Tel.: 02955 76220, E-Mail: info@wewelsburg.de

Karte

Merkmale

Mittelmühle Büren

Mühlenstraße 2, 33142 Büren

Beschreibung

Gilt als das älteste weltliche Bauwerk der Stadt und war bis 1928 eine Getreidemühle. Danach wurde sie als Mineralmühle genutzt. Die Mühlentechnik ist erhalten und größtenteils funktionsfähig. Direkt gegenüber befindet sich die Bohrmühle, in der seit Anfang des 17. Jhs. Baumstämme zu Wasserrohren verabeitet wurden um das Wasser von einer Quelle in die Stadt zu den Kümpen zu transportieren.

Homepage

http://www.Mittelmuehle-Bueren.de

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 17 Uhr
(sonst am Deutschen Mühlentag, im Sommer jeden dritten So im Monat und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf

Ansprechpartner

Gregor Lemm, Heimatverein Büren e.V., Arbeitskreis Mittelmühle, E-Mail: gregor.lemm@mittelmuehle-bueren.de

Karte

Merkmale

Delbrück

Hof Sudhoff

Rieger Straße 77, 33129 Delbrück Westenholz

Beschreibung

Erstmals 1462 in einer Abgabenliste des Paderborner Domküsters genannt. Neben dem Haupthaus, einem 37 m langen Vierständer mit den für die damalige Zeit typischen Grundriss sind vor allem der restaurierte Hofspeicher aus dem Jahr 1577 (der älteste seiner Art im Delbrücker Land) sowie die sich kurz vor der Fertigstellung befindliche Pferdemühle zu erwähnen, welche in Zukunft den Altenteiler beherbergen wird.

Öffnungszeiten am 9.9.

11.30 - 17.30 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Bauherren und Architekten

Ansprechpartner

David Keuer, Gröne Architektur GmbH, Tel.: 05250 52260, E-Mail: david@groene-architektur.com

Karte

Merkmale

Paderborn

Boker-Heide-Kanal und Thuneaquädukt

Sennelagerstraße 66, Georg-Lucas-Weg, Parkplatz gegenüber dem Spielplatz Lippesee 33106 Paderborn Sande

Beschreibung

Das Gebiet auf dem sich das Technische Kulturdenkmal Boker-Heide-Kanal befindet, liegt zwischen Ems und Lippstadt, beginnt unterhalb Schloss Neuhaus und reicht bis Cappel/ Stadt Lippstadt. Am 21. Oktober 1853 begann der Staubetrieb des Kanals. Diese Bewässerungsanlage ist die älteste, größte und heute noch bedeutendste Anlage nicht nur in Westfalen-Lippe, sondern in ganz Norddeutschland.

Öffnungszeiten am 9.9.

zu den Führungen

Führungen

Führungen 11.30 und 14 Uhr durch Herrn Westerhorstmann

Aktionen

Das Thuneaquädukt wird in diesem Jahr instandgesetzt. Die Sanierungsarbeiten werden vorgestellt.

Ansprechpartner

Michael Güse, Stadt Paderborn, Untere Denkmalbehörde, Tel.: 05251 881961, E-Mail: m.guese@paderborn.de

Karte

Merkmale

Führungen: Durch diese hohle Gasse - frühe Verkehrsverbindungen

Luise-Hensel-Straße, Ecke Driburger und Benhauser Straße, Treffpunkt: Luise-Hensel-Haus 33100 Paderborn

Beschreibung

Hohlwege - kaum bekannt sind die alten Verkehrsverbindungen, die aus dem nahen und weiten Umland nach Paderborn führten. Horst Brand, ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger, kennt sie alle und weiht uns ein in die Geheimnisse des alten Straßennetzes, dass sich in der Umgebung von Paderborn noch erkennen lässt.

Öffnungszeiten am 9.9.

Beginn 12, 15 und 16 Uhr

Aktionen

festes Schuhwerk erforderlich

Ansprechpartner

Michael Güse, Stadt Paderborn, Untere Denkmalbehörde, Tel.: 05251 881961, E-Mail: m.guese@paderborn.de

Karte

Merkmale

LWL-Museum in der Kaiserpfalz

Am Ikenberg, 33098 Paderborn

Beschreibung

Pfalzanlage aus dem 8. Jh. sowie aus der Zeit Heinrichs II. Das Museum stellt Funde aus karolingischer, ottonischer und sächsischer Zeit vor.

Homepage

https://www.kaiserpfalz-paderborn.de/de/

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst Di - So 10 - 18, 1. Mi im Monat 10 - 20 Uhr geöffnet)

Führungen

Führung Europa zu Gast im Palast 15 Uhr

Ansprechpartner

LWL-Museum in der Kaiserpfalz, Tel.: 05251 105110, E-Mail: kaiserpfalzmuseum@lwl.org

Karte

Merkmale

Museum in der Kaiserpfalz

Am Ikenberg, 33098 Paderborn

Beschreibung

Karl der Große erbaute 776-77 an den Quellen der Pader einen repräsentativen, befestigten Palast als zentralen Ort für die neu unterworfene und zu christianisierende Region Westfalen. In dieser Pfalz empfing Karl 799 Papst Leo III. Der großzügige Neubau der Kaiserpfalz im 11. Jh. war verbunden mit zahlreichen Königsbesuchen.

Homepage

http://www.lwl-kaiserpfalz-paderborn.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst Di - So 10 - 18 und jeden ersten Mi im Monat 10 - 20 Uhr geöffnet)

Führungen

Themenführung Europa zu Gast im Palast 15 Uhr durch Herrn Hoppe-Hartmann

Ansprechpartner

Angelika Mateja, Tel.: 05251 105110, E-Mail: angelika.mateja@lwl.org

Karte

Merkmale

Rundgang: Die Pader - Spannendes am Unteren Paderlauf

Fürstenallee 53, Treffpunkt: Padercafé 33106 Paderborn Schloss Neuhaus

Beschreibung

Das Paderquellgebiet und das derzeit in Umgestaltung befindliche mittlere Paderquellgebiet rund um die Stadthalle ist vielen bekannt. Dass aber auch der Abschnitt zwischen dem Padersee und dem historischen Stadtkern von Schloss Neuhaus spannende Einblicke in die Wasserlandschaft von Paderborn gewährt, zeigt Herr Pavlicic auf seiner gewohnt kenntnisreichen Führung entlang des Unteren Paderlaufs.

Öffnungszeiten am 9.9.

Beginn 14 Uhr, Dauer ca. 1,5 Std.
(sonst nicht geöffnet)

Ansprechpartner

Michael Güse, Stadt Paderborn, Untere Denkmalbehörde, Tel.: 05251 881961, E-Mail: m.guese@paderborn.de

Karte

Merkmale

Stümpelsche Mühle

Spitalmauer 27 , auf dem Hof, nur aus Richtung Kisau 33098 Paderborn

Beschreibung

Die Stauanlage, Wehre und Bruchsteinmauern, samt Rad dokumentieren in hervorragender Weise die geschichtliche Entwicklung der Wehranlage Stümpelsche Mühle. Die Mühlenrechte wurden 1809 erteilt. Teile des Wasserrades, mit dem in der Wiederaufbauzeit in der Mühle erstmals wieder Mehl produziert wurde, stammen von 1956. Mit dem wieder sichtbaren Wasserrad wird ein Stromgenerator betrieben, der für die Energieversorgung des Gebäudeensembles und des Mühlencafés sorgt.

Öffnungszeiten am 9.9.

zu den Führungen

Führungen

Führungen 12, 14 und 15 Uhr durch Herrn Ernst

Ansprechpartner

Michael Güse, Stadt Paderborn, Untere Denkmalbehörde, Tel.: 05251 881961, E-Mail: m.guese@paderborn.de

Karte

Merkmale

Veranstaltung: Stadt, Land, Fluss - Wasser verbindet grenzenlos

Am Rothoborn 2, 33098 Paderborn

Beschreibung

Eigens für den Tag des offenen Denkmals und des Europäischen Kulturerbejahres ECHY 2018 haben die Künstlerinnen Christine Candolin (Helsinki) und Birgit Aßhoff (Berlin) zusammen eine Tanz- und Kunstperformance erarbeitet. Vor der Kulisse der historischen Paderquellen reflektieren sie auf ganz eigene Art das Thema Historische Stadt am Wasser - Wasser als verbindendes Element.

Öffnungszeiten am 9.9.

Beginn 11 Uhr

Aktionen

Eröffnungveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals

Ansprechpartner

Michael Güse, Stadt Paderborn, Untere Denkmalbehörde, Tel.: 05251 881961, E-Mail: m.guese@paderborn.de

Karte

Merkmale