Kreis Soest

Bad Sassendorf

Ev. St.-Simon und Judas Thaddäus-Kirche

Kirchplatz 1, 59505 Bad Sassendorf

Beschreibung

Spätgotische dreischiffige Hallenkirche, ca. 1420 erbaut. Apostel-Wandmalereien aus der Erbauungszeit, historische Glocke von Herman Vogel von 1517, Altar, Kanzel und Gestühl teilweise 17. Jh. Taufsteine 14. und 19. Jh.

www.kirchengemeinde-bad-sassendorf.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:00 bis 18:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 16:00-17:30 Uhr
Führungsperson/-en: Martin Anemüller
Thema: 600 Jahre Kirche Bad Sassendorf: Führung alter Kirchhof, Kircheninneres, einschließlich Kirchenboden und Glockenstube
Weitere Hinweise: Errichtung der Kirche um 1420 begonnen, ihre Fertigstellung bis ins 16. Jahrhundert, im Laufe der Jahrhunderte manche Veränderungen, erst in 1905 Gewölbe über dem Kirchenschiff eingezogen, Ausmalung des Chorraumes mit 12 Aposteln noch im 15. Jahrhundert, alter Taufstein aus der Vorgängerkapelle von 1313, historischer Glockenstuhl mit Glocken

Kontakt

Martin Anemüller, Ev. Kirchengemeinde Bad Sassendorf, Tel.: 02921 55223 (AB), E-Mail: martin_anemueller@gmx.de

Karte

Merkmale

Lippstadt

Kath. St.-Martinus-Pfarrkirche

An der Kirche 1, 59558 Lippstadt Hörste

Beschreibung

Gewölbebasilika aus der zweiten Hälfte des 12. Jhs. 1889 östliche Erweiterungsbauten (Seitenkapellen und Sakristei). Hochaltar 1677 von Heinrich Papen aus Giershagen, Mittelbild eines Flügelaltars um 1515 von Gert van Lon aus Geseke, früheres Wallfahrtskreuz aus dem 16. Jh. aus St. Mauritius Minden. 2015/16 Renovierung des Innenraums.

www.pv-lippstadt-ost.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:00 bis 18:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Pfarrfest mit zahlreichen Angeboten für Kinder und Familien, verschiedene Imbissangebote und Getränke, Kaffee und Kuchen

Kontakt

Michael Streit, Kirchenvorstand, Tel.: 02948 2621, E-Mail: b.u.m.streit@t-online.de

Karte

Merkmale

Stadtmuseum Lippstadt

Rathausstraße 13, 59555 Lippstadt

Beschreibung

Verputzter Fachwerkbau des 17. Jhs., reich dekoriert, Rokokoportal mit Oberlicht, im Innern reich dekorierte Räume mit stuckierten Decken.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: jeweils zur vollen Stunde
Führungsperson/-en: Frau Dr. Schönebeck; Dieter Mathmann
Thema: Vorstellung der Stuckdecken im Stadtmuseum und im Haus Köppelmann als Beispiel der Veränderungen des bürgerlichen Wohnens im 18 Jh.
Weitere Hinweise: Anschließend besteht die Möglichkeit, den sonst nicht zugänglichen Saal des Hauses Köppelmann (geführt) zu besichtigen.

Karte

Soest

Adelssitz, Hof von Friesenhausen

Steingraben 10, 59494 Soest Innenstadt

Beschreibung

Barocker Adelssitz, etwa um 1720 erbaut, steht auf einem ummauerten Grundstück, das durch ein schmiedeeisernes Tor in barocken Formen erschlossen ist. Prägend für das Gebäude sind die zwei mächtigen hölzernen Giebelfiguren und das barocke Treppenhaus. Das Haus wurde komplett saniert und restauriert und in seine ursprüngliche Form zurückversetzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Ausstellungen und Infostände zum Objekt der ausführenden Firmen und des ausführenden Architekturbüros im Gartenbereich bei schönem Wetter, Stand des Ortskuratoriums Soest der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Führung/-en: 5 Führungen/Stunde - Dauer ca. 20 min
Führungsperson/-en: Frau Bohnenkamp, Herr Hellmann, Frau Press, Frau Aring, Herr Markiewicz
Thema: Die Baugeschichte des Hauses
Weitere Hinweise: Führungen mit jeweils max. 10 Personen durch Teilbereiche des Hauses, Ticketvergabe mit Zeitangabe für die Führungen erfolgt vor Ort am Stand des Ortskuratoriums Soest der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Wartezeiten besonders am Vormittag möglich. Wir bitten im Vorfeld um Verständnis. Keine Parkplätze vorhanden.

Kontakt

Frank Markiewicz, Ortskuratorium Soest der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Mobil: 0175 1953130, E-Mail: ortskuratorium-soest@denkmal.de

Karte

Merkmale

St.-Maria-zur-Höhe-Kirche

Am Hohnekirchhof 2, 59494 Soest

Beschreibung

Eine der ältesten Hallenkirchen Westfalens um 1220/30 erbaut. Fast vollständig erhaltene romanische Wand- und Deckenmalereien weisen direkt auf byzantinische Vorbilder, so der berühmte Engelreigen im Hauptchor. Seit dem Mittelalter auf dem europäischen Festland einzigartiges Scheibenkreuz mit acht geschnitzten Medaillons zur Passionsgeschichte Christi. Moderne Fenster, alle von Jochem Poensgen geschaffen, bilden ein beeindruckendes Ensemble zeitgenössischer Glasmalerei. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

www.förderverein-hohnekirche.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:30 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 11:00, 13:00 und 14:30 Uhr
Führungsperson/-en: Mitglieder des Kirchenführerkreises des Vereins zur Erhaltung der Hohnekirche

Kontakt

Wolfgang Dettmar, Verein zur Erhaltung der Hohnekirche, Tel.: 02921 3192467, E-Mail: wolfgang.dettmar@gmx.de
Dirk Elbert, Ev. Kirchengemeinde Maria zur Höhe, Tel.: 02921 961919, E-Mail: dirk.elbert@helimail.de

Karte

Merkmale

Wohn- und Geschäftshaus Anno

Thomästraße 6, 59494 Soest

Beschreibung

Das viergeschossige massive Wohn- und Geschäftshaus des Historismus von 1888 mit massivem Anbau (1908) sowie einer ausgeschmückten nördlichen Fassade und einem rückseitigen Fachwerkbau (1898) vereinte zu Beginn die Ausstellungsfläche eines Möbelhauses mit der Produktion der Waren und Wohnungen. Denkmalwürdig als Beispiel historischer Geschäftshausarchitektur in der Soester Innenstadt. Es wird 2019-21 kernsaniert und zu Wohn- und Gewerbeflächen genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 14:30 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00, 12:30 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Merle Müller
Thema: Historie und Sanierungsmaßnahme
Weitere Hinweise: festes Schuhwerk erforderlich, Eltern haften für ihre Kinder, nicht barrierefrei

Kontakt

Merle Müller, Zimmerei Müller GmbH, Bauunternehmerin und Besitzerin, Tel.: 02921 344379, E-Mail: m.mueller@zimmerei-mueller.com

Karte

Merkmale