Kreis Steinfurt

Altenberge

Eiskeller der ehemaligen Brauerei Beuing

Gooiker Platz, 48341 Altenberge

Beschreibung

1860 auf drei Etagen angelegt und massiv in Ziegelsteinen ausgebildet, bereits 1861 Aufnahme der Produktion des Bierbrauens.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Heimatverein

Karte

Merkmale

Heimathaus Kittken

Friedhofstraße 9, 48341 Altenberge

Beschreibung

Kernbau in Fachwerk mit Backsteinausfachungen vor 1840, eingeschossiges Wohnhaus, traufenständig unter Satteldach, Erweiterung in Backstein um 1910, Anbau am Wirtschaftsteil vor 1889.

https://altenberge.de/de/geschichte

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Heimatverein

Karte

Merkmale

Kath. St.-Johannes-Pfarrkirche

Kirchstraße 8, 48341 Altenberge

Beschreibung

Baujahr 14. Jh., Erweiterungsbau von 1882, Kirchturm von 1882. Lage auf einem Hügelsporn.

www.altenberge-st-johannes.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:30 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Ggf. Turmbesichtigung
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Merkmale

Greven

Fachwerkhaus Schmedehausen

Domhof 1, 48268 Greven Schmedehausen

Beschreibung

Es handelt sich um ein langgezogenes, eingeschossiges Wohnhaus in Fachwerkbauweise in unmittelbarer Nähe des Dortmund-Ems-Kanals. Dem Aussehen nach wurde es Ende des 19. Jhs. errichtet, möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit dem Bau des Kanals 1897/99. Das Gebäude wurde im Jahr 2018 komplett saniert.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00, 12:00, 14:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Eigentümer und Untere Denkmalbehörde
Thema: Sanierung des Fachwerkgebäudes
Weitere Hinweise: Anmeldung bei der Unteren Denkmalbehörde erforderlich

Kontakt

Elisabeth Beinker, Stadt Greven, Untere Denkmalbehörde, Tel.: 02571 920287, E-Mail: elisabeth.beinker@stadt-greven.de

Karte

Merkmale

Horstmar

Merveldter Hof

Gossenstraße 10-12, 48612 Horstmar

Beschreibung

Der 1561 erbaute Hof steht mit der Rückwand auf dem Festungswall über der Gräfte. Zur Straße hin bildet eine Mauer den Innenhof. Heute ist das Bauwerk eine Zweiflügelanlage. Der rechte Seitenflügel ist zweistöckig und so hoch wie das Haupthaus. Er zeigt eine Besonderheit: Im Mauerwerk erscheinen abwechselnd Lagen von roten Ziegelsteinen und weißen Sandsteinen, genannt Specklagen.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 14:30 Uhr
Führungsperson/-en: Prof. Dr. Anton Janßen
Thema: Führung mit Erläuterung der Baugeschichte
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Hofraum des Merveldter Hofes

Kontakt

Prof. Dr. Anton Janßen, Tel.: 02558 7507

Karte

Schmeddings Doppelmühlenanlage

Ostendorf 62, 48612 Horstmar Leer

Beschreibung

Ölmühle auf der westlichen und Wassermühle auf der östlichen Seite des Leerbachs, 1848 mit zwei Mahlgängen errichtet. Um 1910 Anbau eines Motorenhauses für Dampfmaschinen. Aufstellung eines Dieselmotors in den 1920er-Jahren, eines Elektromotors und eines Sauggasmotors während des II. Weltkriegs. 1928 Zerstörung der Mühle durch Sturm, Ruine abgedeckt. 1965 Wasserrad durch Turbine ersetzt. Seit 1993 Restaurierung durch Mühlen- und Heimatverein Leer e.V. Seit 1997 wieder mit Wasserrad statt Turbine. 2012-13 wurde die innere Mühlentechnik restauriert, sodass wieder ein Mahlgang betriebsklar ist.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage
Führungsperson/-en: Josef Denkler

Kontakt

Josef Denkler, Tel.: 02551 2163
Prof. Dr. Anton Janßen, Tel.: 02558 7507

Karte

Wennings Wassermühle

Ostendorf 61, 48612 Horstmar Leer

Beschreibung

Mit Forellenzucht und umfangreicher Teichanlage. Seit 1845-46 heutiges Aussehen durch erhebliche Vergrößerung der Vorgängermühle. Mit oberschlächtigem Wasserrad und zwei Mahlgängen. Ursprünglicher Kollergang um 1900 entfernt. Mahlbetrieb 1939 zwangseingestellt, Verfall der Mühle. Seit 1994 Erhalt durch den Mühlen- und Heimatverein Leer e.V. 1994-98 vollständige Instandsetzung. 2010 neues Wasserrad installiert und Mühlentechnik restauriert, Mahlgang wieder in Betrieb.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: auf Anfrage
Führungsperson/-en: Josef Denkler

Kontakt

Josef Denkler, Tel.: 02551 2163
Prof. Dr. Anton Janßen, Tel.: 02558 7507

Karte

Hörstel

Gravenhorster Klostermühle

Klosterstraße 5, 48477 Hörstel Gravenhorst

Beschreibung

Wassermühle, 1262 erstmals erwähnt, 1651 erneuert, nach dem II. Weltkrieg modernisiert und 1978 stillgelegt. Von der ehemals kombinierten Mahl- und Sägemühle existiert nur noch der Mahlbetrieb und wird durch den Förderverein Kloster Gravenhorst e.V. demonstriert. Ein Mahlgang, der Sackaufzug und diverse Aggregate funktionieren wieder. Die Wassermühle ist Teil der Hörsteler Mühlenroute.

www.hoerstel.de/portal/seiten/klostermuehle-gravenhorst-900000095-24251.html?rubrik=900000005

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:30 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Norbert Liedmeyer, Förderverein Kloster Gravenhorst e.V., Tel.: 05459 9530

Karte

Merkmale

Ibbenbüren

Stadtmuseum

Breite Straße 9, 49477 Ibbenbüren

Beschreibung

Als Stadtvilla 1892 im klassizistischen Stil erbaut. Repräsentative Wohnräume im Erdgeschoss mit historischem Mobiliar, reich verzierte Stuckdecken im Stil des Historismus, originale Bodenkeramik. Die aufwendige Deckengestaltung zeugt vom Wohnstil in der Zeit um 1892.

www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/stadtmuseum.htm

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 15:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Karte

Merkmale

Lengerich

Haus Vortlage

Vortlager Damm 7, 49525 Lengerich

Beschreibung

Herrenhaus mit Nebengebäuden und Gräfte. Herrenhaus Mitte 18. Jh. mit Umbauten zu Anfang des 20. Jhs.; Architekten Runge und Scotland, Bremen.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Fr. Prof. Kossolapow, Dieter Rogge, Wolfgang Berghoff
Thema: Vom Rittergut zur Kunstinsel
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Parkplatz ALDI, In den Rietbroken 39 (gemeinsame Wanderung zum Haus Vortlage: ca. 800 m). Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich bei der Tourist-Information Lengerich unter 05481 339110 oder tourist-information@lengerich.de

Kontakt

Wolfgang Berghoff, Stadtarchiv Lengerich, Tel.: 05481 339115, E-Mail: w.berghoff@lengerich.de
Anne Gildehaus, Tourist-Information Lengerich, Tel.: 05481 339110, E-Mail: a.gildehaus@lengerich.de

Karte

Merkmale