Kreis Wesel

Rheinberg

Pulverturm und Stadtburgareal

Alte Rheinstraße, Pulverturm 47495 Rheinberg

Beschreibung

Der Zollturm, aufgrund seiner weiteren Nutzung auch als Pulverturm bezeichnet, ist ein ehemaliger, denkmalgeschützter Wehrturm, der Ende des 13. Jhs. von den Kölner Erzbischöfen gebaut wurde. Der frühere Bestandteil der Stadtbefestigung ist als Ruine erhalten und lag bis zur Verschiebung des Flussbettes am Rheinufer.

www.rheinberg.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:30 bis 20:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
3. Familienfest rund um den Pulverturm in Rheinberg. Der Turm kann von innen besichtigt werden. Ab 14:30 Uhr: Kaffee und Kuchen (Förderverein der St. Peter-Grundschule), ab ca. 17:30 Uhr: allerlei Leckeres vom Grill. Bis ca. 18:00 Uhr: verschiedene Tiere vom Bauernhof wie Kühe, Esel, Hühne und Schafe sind zu Gast. Es darf gestreichelt und beim Melken der Kühe geholfen werden (Allgäuer Braunvieh). Luja und der Creaktivo-Bastelmarkt sind mit den Kindern themenbezogen künstlerisch aktiv. Es gibt eine Hüpfburg für die Kinder und viele Spielgeräte. Um ca. 16:00 Uhr: Cheerleader-Akrobatik von den AGC Alligators des Amplonius-Gymnasiums; es wird Völkerball gespielt. Ab ca. 15:30 Uhr wird es musikalisch: Latin Jazz und Salsa von Jazz Coffee, ab ca. 17:30 Uhr McCools Return mit Irish Folk. Bitte bringen Sie sich nach Möglichkeit Geschirr, Gläser und Picknickdecken etc. selbst mit für einen entspannten Nachmittag rund um den Pulverturm.

Kontakt

Ralf Winstroth, Mobil: 0173 13989766, E-Mail: ralf@winstroth.de
Michaela Vervoort, Mobil: 0160 99145013, E-Mail: michaela.vervoort@rumblefish.de

Karte

Merkmale

Schlosskapelle Ossenberg

Schloßstraße 90, 47495 Rheinberg Ossenberg

Beschreibung

Die südlich des Ossenberg Schlossareals liegende Kapelle soll im 13. Jh. erstmals urkundlich erwähnt worden sein. Der erste Bau an dieser Stelle ist in das 11. Jh. zu datieren. Das heutige Gebäude ist ein flach gedeckter zweischiffiger Backsteinbau, dessen Wurzeln im 18. Jh. liegen. Der barocke Altar steht in einer Apsis mit Fünfachtelschluss. Hinter ihm liegt die Sakristei. Der barocke Orgelprospekt stammt aus dem 18. Jh. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst unregelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Ulrich Weyhofen

Kontakt

Michael Elsner, Heimatverein Herrlichkeit Ossenberg, Mobil: 0179 4822826, E-Mail: michael.elsner1000@gmail.com
Ulrich Weyhofen, Mobil: 0172 4003661, E-Mail: Ulrich.weyhofen@t-online.de

Karte

Merkmale

Sonsbeck

Ev. Kirche

Hochstraße 20, 47665 Sonsbeck

Beschreibung

1655 eingeweiht. Die finanziellen Mittel kamen meist von Glaubensbrüdern aus der Schweiz. Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg ließ Bauholz und Steine liefern. Der spätbarocke Bau entspricht in Form und Geist dem ref. Bekenntnis. Das Portal zeigt das Staatswappen des Großen Kurfürsten, seiner Gattin sowie das Wappen von Sonsbeck.

https://sonsbeck.ekir.de/index.php/start

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Gespräche bei Kaffee und Kuchen
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Herr von Quisdorp und Herr Bublitz

Kontakt

Pfarrer Frank Bublitz, Tel.: 02838 96335, E-Mail: frank.bublitz@ekir.de

Karte

Merkmale

Voerde

AWO-Seniorenzentrum Voerde

Frankfurter Straße 367, 46562 Voerde

Beschreibung

Das ehemalige alte Rathaus von 1914 wird heute als Seniorenzentrum genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:30 bis 17:30 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Kleine Ausstellung über das entstehende Quartier, Infotafeln zur Geschichte des "Alten Rathauses"
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Bendedikt Werner, AWO, Seniorenzentrum Altes Rathaus, Tel.: 02855 2914, E-Mail: benedikt.werner@awo-niederrhein.de

Karte

Merkmale

Ev. Kirche Götterswickerhamm

Dammstraße, 46562 Voerde Götterswickerhamm

Beschreibung

Kirchturm einer um 1200 als einschiffiger Saalbau errichteten romanischen Kirche. 1447 Zerstörung, als dreischiffige spätgotische Halle neu errichtet, erneute Zerstörung. Der heutige Bau wurde von 1831-34 im neugotischen Stil nach Plänen und Anweisungen von Karl Friedrich Schinkel umgebaut. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Turmcafé mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, Fotodokumentation der aktuellen Dachsanierung
Führung/-en: nach Bedarf
Thema: Kirchenführung inklusive Dachstuhl und Turmuhr

Kontakt

Dirk Haarmann, Tel.: 02855 82277, E-Mail: dirk.haarmann@gmx.net

Karte

Merkmale

Ev. Kirche Möllen

Auf dem Bünder 17, Ecke Schlesierstraße 46562 Voerde Möllen

Beschreibung

Erbaut 1960-65, Betonständerbau auf achsensymmetrischem sechseckigen Grundriss. Der umgebende Freiraum, gestaltet durch Bepflanzung und Wegeführung, ist Bestandteil des Denkmals.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Hans-Peter Dieckmann und Rainer Hemsteg

Kontakt

Hans-Peter Dieckmann, Tel.: 02855 5459, E-Mail: hans-peter.dieckmann@arcor.de
Rainer Hemsteg, Tel.: 02855 5111, E-Mail: hara-hemsteg@t-online.de

Karte

Merkmale

Kath. St.-Peter-Pfarrkirche

Mehrumer Straße 10, 46562 Voerde Spellen

Beschreibung

Ältestes Gebäude der Stadt Voerde, gotische Pfarrkirche, erbaut Mitte des 14. Jhs., neugotische Erweiterungen Ende des 19. Jhs., römische Grabplatte im Altarraum.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:30 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
10:30 Uhr Sonntagsgottesdienst mit feierlicher Vorstellung eines Früchteteppichs, der bildhaft das Gleichnis des Gastmahls aus dem Lukas Evangelium unter dem Motto "Kommt, alles ist bereit" darstellt, anschließend Kirchenkaffee, Flyer zur historischen Erklärung der Pfarrkirche St. Peter liegen aus.

Kontakt

Irmgard Jordans, Tel.: 02855 6152, E-Mail: heegerhof@web.de

Karte

Merkmale

Wesel

Willibrordi-Dom

Großer Markt 12, 46483 Wesel Innenstadt

Beschreibung

Fünfschiffige Basilika, erbaut 1424-1540, gilt als letzter spätgotischer Großbau des Rheinlands. Nach der Zerstörung im II. Weltkrieg wurde er in den Formen des 16. Jhs. durch den Willibrordi-Dombauverein Wesel e.V. wieder aufgebaut.

http://www.dombauverein-wesel.de/index.php?seite=12

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Turmbesteigungen sind möglich. Der Dombauverein veranstaltet eine Tombola.
Führung/-en: nach Bedarf
Thema: Modern(e) - Umbrüche in Kunst und Architektur

Kontakt

Heike Kemper, Tel.: 0281 82281

Karte

Merkmale

Xanten

Ev. Kirche

Markt, 46509 Xanten Mitte

Beschreibung

Grundsteinlegung 1648, Eröffnung 15. Aug. 1649 mit Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg. Heutige Gestalt seit 1786, Turm 1662, ref. Predigtkirche.

http://www.evankirche-xanten.de/index.php/geschichte

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Die Kirche wurde am 15.8.1649 im Beisein des Großen Kurfürsten eingeweiht. Eine kleine Präsentation sowie fachkundige Führungen erzählen diese Geschichte.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Jürgen Rosen

Kontakt

Jürgen Rosen, Ev. Kirchengemeinde Xanten, Tel.: 02801 1651, E-Mail: rosen-xanten@t-online.de

Karte

Merkmale

Ev. Kirche Mörmter

Düsterfeld 10, 46509 Xanten Mörmter

Beschreibung

1547 Eigenkirche der Familie von Quadt und der ref. Gemeinde, 1655 auf den Ruinen der Vorburg Wuisterrath errichtet. Reste eines Wassergrabens, Friedhof, Innen Stifterwappenstein, Wandteppiche von L. Marx-Colsmann. 1993 Vereinigung mit der Kirchengemeinde Xanten. Die ev. Kirche Mörmter besitzt als ehemalige Burganlage einen noch immer sichtbaren Wassergraben.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Offene Kirche, Präsentation zur Bauhaus-Künstlerin Lotte Schuchmann, Cafeteria, Instrumentalisten der Dommusikschule Xanten
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Sabine Sweetsir, Förderverein Ev. Kirche Mörmter e.V., Tel.: 02801 5685, E-Mail: sweetsirgermany@t-online.de

Karte

Merkmale