Essen

Ensemble Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung

Steeler Straße 642, 45276 Essen Steele

Beschreibung

Erbaut 1764-69 unter der Fürstäbtissin Franziska Christine von Pfalz-Sulzbach (1726-76), die Planung und Ausführung nach Bauordnung süddeutscher Fürstabteien des 17./18. Jhs. wurde durch Hofbaumeister Kees, später durch den Bauunternehmer Joseph Judas übernommen. Die residenzartig symmetrische, barocke Dreiflügelanlage besteht aus Waisenhaus, Kirche und Wohnflügel und besitzt eine barocke Innenausstattung. 2019 wurde die Stiftskapelle innen aufwändig restauriert und erstrahlt in neuem Glanz. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.ffc-stiftung.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Gemeindefest für Jung & Alt auf dem Gelände der FFC-Stiftung. Open-Air Gottesdienst um 10:00 Uhr auf dem Gelände der Stiftung.
Führung/-en: 12:30, 15:00 und 17:00 Uhr Historische Führungen durch Gelände und Gebäude

Kontakt

Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung, Tel.: 0201 563020, E-Mail: a.mindermann@ffc-stiftung.de

Karte

Merkmale

Ev. Kirche

Heckstraße 54-56, 45239 Essen Werden

Beschreibung

1897-1900 durch Baumeister August Senz der damals selbstständigen Stadt Werden erbaut. Backsteinbau mit reichem Sandsteinschmuck. Weiträumige Saalkirche, anspruchsvolle Innenausstattung mit Jugendstil-Fenstern und Wandmalereien. 1987-2002 Sanierung. Spätromantische Walcker-Orgel von 1900, Barock-Orgelpositiv von 1750.

http://www.kirche-werden.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 14:00 Uhr und nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder der AG Kirchenführung
Thema: Fenster erzählen Kirchengeschichte

Kontakt

Gemeindebüro , Tel.: 0201 493325, E-Mail: kirchenfuehrung@kirche-werden.de

Karte

Merkmale

Ev. Kirche

Leither Straße 31, 45307 Essen Kray

Beschreibung

An den Portaltüren sog. Peitschenschlag, Hauptmotiv des Jugendstils. Innenraum mit gebogenen Sitzbänken, die auf zentralen Kanzel-Orgel-Altar ausgerichtet sind. Hölzerner Pfettendachstuhl. Neben heilsgeschichtlichen Bildmotiven bestimmen Pflanzendarstellungen aus biblischem Kontext die Kirchenfenster der Firma Reuter und Reichhart aus Köln.

http://www.alte-kirche-kray.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 16:00 Uhr Führung mit Orgelkonzert
Führungsperson/-en: Lothar Albrecht

Kontakt

Lothar Albrecht, Ev. Kirchengemeinde Essen-Kray, Tel.: 0201 557365, E-Mail: lalb@gmx.de

Karte

Merkmale

Gartenhaus Dingerkus

Brandstorstraße, Wesselswerth 23 - Schule 45239 Essen Werden

Beschreibung

Zeugnis spätbarocker Baukunst, erbaut um 1790 als Gartenhaus für den abteilichen Werdener Kanzleidirektor Johann Everhard Dingerkus. Betreuung durch den Freundeskreis Gartenhaus Dingerkus e.V., seit 2010 mit Nutzung für kulturelle Veranstaltungen und Gartenkunst.

http://www.gartenhaus-dingerkus.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Peter Bankmann, Tel.: 0201 403967, E-Mail: info@gartenhaus-dingerkus.de

Karte

Merkmale

Gartenstadt Margarethenhöhe

Marktplatz, Treffpunkt: Kleiner Markt, Marktbrunnen 45149 Essen Margarethenhöhe

Beschreibung

1909-38 in 29 Bauabschnitten von dem Stadtplaner und Architekten Georg Metzendorf als erste deutsche Gartenstadt gebaut, verkörpert den Innovationsprozess im Spannungsfeld von Tradition und Moderne. Metzendorf plante die Siedlung als Gesamtkunstwerk. Besonderes Beispiel für die Visionen des Deutschen Werkbundes und den Beginn der Bauhausbewegung. Ab 1922 als Künstlersiedlung am kulturellen Aufbruch im westdeutschen Industrierevier beteiligt.

http://www.die-bürgerschaft-margarethenhöhe.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst täglich geöffnet)
Ganztägig begehbar
Führung/-en: 11:00 Uhr, Dauer ca. 1,5 Std.
Führungsperson/-en: Bürgerschaft Essen-Margarethenhöhe e. V.
Thema: Die Gartenstadt Margarethenhöhe
Weitere Hinweise: Treffpunkt Kleiner Markt

Kontakt

Bürgerschaft Essen-Margarethenhöhe, E-Mail: info@die-bürgerschaft-margarethenhöhe.de

Karte

Merkmale

Gemeindekirche St. Hedwig

An St. Hedwig, 45326 Essen Altenessen

Beschreibung

Bauzeit 1931/32, Architekt Wilhelm Schneider. Backstein-Saalbau mit überhöhtem, walmdachgedecktem Mittelteil und eingestelltem Rechteckchor. An den Längsseiten befinden sich schmale, rundbogige Fenster, an einer Seite mit Werksteineinfassung, an der anderen Seite mit Backsteineinfassung. Das Gotteshaus steht seit September 1990 unter Denkmalschutz.

https://www.johannbaptist.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Fotosammlung von der Erbauung bis heute, Kaffee und Kuchen
Führung/-en: Führungen stündlich von 10:00 bis 13:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr, Dauer ca. 30 Min.
Führungsperson/-en: u. a. Michael Rüsing, Pfarrgemeinderatsvorsitz. und Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Thema: Bauhaus-Elemente sowie Vorgaben des Denkmalschutzes im Einklang mit Anforderungen der Gemeinde

Kontakt

Michael Beck, Pfarrei St. Johann Baptist (Pfarrgemeinderat), Tel.: 0201 6124213, Mobil: 0151 24140969, E-Mail: michael.beck@johannbaptist.de
Michael Rüsing, Pfarrei St. Johann Baptist (Pfarrgemeinderat), Tel.: 0201 368827‬, E-Mail: michael.ruesing@johannbaptist.de

Karte

Merkmale

Grugabad

Am Grugapark 10, 45133 Essen Rüttenscheid

Beschreibung

Wellenbecken, Sportbecken, Kinderbecken mit Rutsche, Sprungbecken mit 10-Meter-Turm. Die großzügige, terrassenförmig angelegte Landschaft des Grugabades entwarf der in Essen geborene Architekt Gerd Lichtenhahn, der zuvor gemeinsam mit Ernst Brockmann die 1958 eröffnete Grugahalle geplant hatte. Am 17. Juni 1964 startete die erste Badesaison im Grugabad. Mit einer Größe von 58.000 qm ist es das größte Freibad des Ruhrgebiets. 2018 mit dem Titel „Big Beautiful Building“ ausgezeichnet.

https://grugabad-freunde.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 8:00 bis 20:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
Führung/-en: Viertelstündlich von 11:00 bis 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Grugabad-Freunde e.V.
Thema: Big Beautiful Building: Grugabad
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Haupteingang. Die Führungen sind kostenfrei. Achtung, der Schwimmbetrieb ist kostenpflichtig: 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.

Kontakt

Grugabad Essen, Tel.: 0201 8608130, E-Mail: info@grugabad-freunde.de
Grugabad-Freunde e. V., Mobil: 0173 2300958, E-Mail: info@grugabad-freunde.de

Karte

Merkmale

Halbachhammer

Altenau 12, 45149 Essen Margarethenhöhe

Beschreibung

Hammerhütte aus dem Siegerland, um 1417 erstmals erwähnt, um 1900 stillgelegt, 1935-36 als technisches Denkmal in Essen durch Dr. Gustav Krupp von Bohlen und Halbach wiederaufgebaut. Vorindustrielles Stahlwerk, produzierte mit Hilfe von Wasserkraft und Holzkohle in einem aufeinander bezogenen Hütten- und Schmiedeprozess Stahl bzw. Schmiedeeisen. Vorbildprojekt für die späteren Freilichtmuseen. Der Halbachhammer ist vermutlich das einzige Denkmal in Deutschland, dass als ehemalige Hammerhütte den Prozess der vorindustriellen Stahlerzeugung in der Verbindung von Frischfeuer und Ausschmieden unter dem Aufwerfhammer zeigen kann.

http://www.ruhrmuseum.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Die historische Technik der ehemaligen Hammerhütte wird im Wasserbetrieb zu sehen sein. Das Schmiedeteam des Ruhr Museums wird das Verfahren der vorindustriellen Stahlerzeugung am Beispiel des Halbachammers erläutern.

Kontakt

Achim Mikuscheit, Ruhr Museum, Tel.: 0201 24681417, E-Mail: achim.mikuscheit@ruhrmuseum.de
Gerd Schraven, Techniker, Ehrenamt, Tel.: 0201 7100310, E-Mail: gerdt.schraven@t-online.de

Karte

Merkmale

Heroldhaus

Kennedyplatz 3, 45127 Essen Innenstadt

Beschreibung

1954-55 erbaut, Gebäude steht seit 2010 unter Denkmalschutz. Es ist bedeutend für die Architekturgeschichte der Nachkriegszeit in Deutschland wie für die jüngere Stadtbaugeschichte Essens. Geplant von Architekt Emil Jung als Hauptsitz des Versicherungsunternehmens Deutscher Herold. Seit 2012 als modernes und designorientiertes Hotel genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: auf Anfrage
Führungsperson/-en: Nicole Werner

Kontakt

Nicole Werner, Motel One, Tel.: 0201 43753715, E-Mail: nwerner@motel-one.com

Karte

Merkmale

Kloster und Schule B.M.V.

Bardelebenstraße 9, 45147 Essen Holsterhausen

Beschreibung

Kirche, Schule und Kloster erbaut 1930/31 von Regierungsbaumeister Emil Jung. Wiederaufbau nach dem II. Weltkrieg durch denselben Baumeister mit nur geringfügigen Änderungen. Kirchenfenster von Johan Thorn-Prikker, letztes großes Werk des Künstlers. 1954 Restaurierung durch Ursula Graeff-Hirsch. Die heutige Turmspitze ersetzt die im II. Weltkrieg zerstörte Kuppel. Leitmotiv: Licht und Leben. Die Schule bzw. das Projekt ist/war Teilnehmer an "denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule", dem Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

https://www.kloster-bmv.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:30 bis 17:30 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 14:30 Uhr und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Schwester Dorothea Kuld und Frau Schützdeller-Cloidt
Thema: Kirche und Turm
Weitere Hinweise: Die Turmbesichtigung ist nur im Rahmen der Führung möglich.

Kontakt

Schwester Dorothea Kuld, Tel.: 0201 87020, E-Mail: srmdorothea@web.de

Karte

Merkmale