Gelsenkirchen

Bahnbetriebswerk Gelsenkirchen-Bismarck

Grimbergstraße 18, Einfahrt am Lidl-Markt 45889 Gelsenkirchen Bismarck

Beschreibung

Erbaut 1926. Jugendstil und Industriearchitektur, Holz und Stahl. Technikdenkmal, durch Initiative des Fördervereins denkmalgeschützt seit 1994. Ringlokschuppen, Werkhallen und Drehscheibe. Areal 88.000 qm, Gebäudeflächen 6.000 qm.

Homepage

http://www.bahnwerk-bismarck.de/?dir=bahnwerk_gelaende

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 16 Uhr
(sonst Sa auf Anfrage unter 0209 21121 geöffnet)

Führungen

Führungen 10.30 und 14 Uhr durch Paul Lindemann, Förderverein Bahnfreunde Bismarck

Ansprechpartner

Paul Lindemann, Förderverein Bahnfreunde Bismarck, Tel.: 0209 21121, E-Mail: info@bahnwerk-bismarck.de

Karte

Merkmale

Ehemalige Schachtanlage Consol

Bismarckstraße, Ecke Klarastraße 45889 Gelsenkirchen Bismarck

Beschreibung

Schacht 9, Maschinenhäuser und Doppelstrebengerüst von 1922 mit Zwillingsdampffördermaschinen. Die Fördermaschine im südlichen Maschinenhaus wird mit Druckluft angetrieben und ist im Schaubetrieb zu sehen.

Homepage

http://www.ib-consolidation.de/

Alternative Homepage

http://www.industriedenkmal-stiftung.de/docs/index.php

Öffnungszeiten am 9.9.

12 - 18 Uhr
(sonst südliches Maschinenhaus erster So im Monat 13 - 18 Uhr und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen 14, 15, 16 und 17 Uhr durch Mitglieder der Industriedenkmalstiftung NRW und des Initiativkreises Bergwerk Consol e.V.

Aktionen

Vorführung der Dampffördermaschine in Bewegung

Ansprechpartner

Martin Gernhardt, Tel.: 0209 878161, E-Mail: martin.gernhardt@gmx.de
Initiativkreis Bergwerk Consol e.V., E-Mail: vorstand@ib-consolidation.de

Karte

Merkmale

Ev. Bleckkirche - Kirche der Kulturen

Bleckstraße 1, 45889 Gelsenkirchen Bismarck

Beschreibung

Älteste Kirche im Stadtgebiet. Zweijochiger Gewölbesaal von 1735. Erweiterung 1889, Grimberger Altar, Steinaltar mit Abendmahlrelief von 1574.

Homepage

http://www.bleckkirche.info

Öffnungszeiten am 9.9.

12 - 18 Uhr
(sonst 28. März - 25. Okt. Sa und So 12 - 18 Uhr geöffnet)

Führungen

Führung Ev. Kirchbau in Gelsenkirchen-Bismarck um die Jahrhundertwende 15 Uhr durch Herrn Bork

Ansprechpartner

Barbara Schmid, Stadt Gelsenkirchen, Untere Denkmalbehörde, E-Mail: barbara.schmid@gelsenkirchen.de

Karte

Ev. Christuskirche

Trinenkamp 46, 45889 Gelsenkirchen Bismarck

Beschreibung

Neugotischer Backsteinbau, 1901 geweiht. 1944 stark beschädigt, anschließend im Stil der 1950er-Jahre wiederhergestellt. Innenausstattung mit Kriegerehrung von 1924. Vier Gemälde des prot. Kirchenmalers Rudolf Schäfer. Altarfenster von 1950 nach Entwürfen des Mosaikmalers und Kirchenkünstlers Walter Klocke gestaltet.

Öffnungszeiten am 9.9.

11.30 - 18 Uhr
(sonst zu Gottesdiensten und Veranstaltungen geöffnet)

Aktionen

Eröffnung der Ausstellung: Das Land, wo die Kanonen blüh'n - Die ev. Kirche und die Gemeinde Bismarck in der Zeit zwischen den Weltkriegen 1918-38, Rahmenprogramm im Stil der Roaring Twenties mit Art-déco-Kirchcafé, Nostalgiefotos

Ansprechpartner

Benjamin Bork, Förderverein der ev. Christuskirche Gelsenkirchen-Bismarck, E-Mail: info@foerderverein-christuskirche.de

Karte

Merkmale

Glückauf-Kampfbahn

Kurt-Schumacher-Straße 145, 45881 Gelsenkirchen

Beschreibung

Fußballstadion Glückauf-Kampfbahn: Spielfeld und Zuschauertribüne mit Freistufen von 1936 mit 2700 Sitzgelegenheiten sowie symmetrischen Anbauten mit Stehplätzen von 1953.

Öffnungszeiten am 9.9.

zur Führung

Führungen

Führung 16 Uhr durch Herrn Kruschinski, Stiftung Schalker Markt, und Frau Düster, Untere Denkmalbehörde

Karte

Merkmale

Historische Eisenbahn

Grimbergstraße 18, Einfahrt am Lidl-Markt 45889 Gelsenkirchen Bismarck

Beschreibung

Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, typische Eisenbahnfahrzeuge des Ruhrgebiets zu erhalten. Von Dampf bis Diesel ist alles dabei.

Homepage

http://heg-gelsenkirchen.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

9 - 17 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Ansprechpartner

Historische Eisenbahn Gelsenkirchen e.V., E-Mail: info-heg@gmx.de

Karte

Merkmale

Kath. St.-Ludgerus-Kirche

Horster Straße 122, 45897 Gelsenkirchen Buer

Beschreibung

Der Sakralbau wurde am 18. Februar 1915 konsekriert. Die neuromanische Gestaltung wurde nach einem Entwurf des Kölner Architekten Georg Spelling umgesetzt. Die Fenster, die noch zum Teil im Original erhalten sind, wurden 1914-15 von der Firma Franz Xaver Reuter ausgeführt. Weitere Fenster wurden 1959 von Heinrich Stephan gestaltet. Die Kirche steht seit 1992 unter Denkmalschutz.

Homepage

http://www.urbanus.cingulum.de/index.php/ludgerus

Öffnungszeiten am 9.9.

9.30 - 20 Uhr
(sonst Mi 15 Uhr und So 11.30 Uhr zum Gottesdienst geöffnet)

Führungen

Führungen 10, 13, 16 und 18 Uhr

Aktionen

11.30 Uhr Gottesdienst und 19 Uhr Abendandacht, jeweils zum Jahresmotto, Historische Ausstellung, Kirchturmbesteigung, Orgelmusik und Gesang, Kinderaktionen.

Karte

Merkmale

Rathaus Buer

Goldbergstraße 12, 45875 Gelsenkirchen Buer

Beschreibung

Das Rathaus in Gelsenkirchen-Buer wurde 1912 eingeweiht. Buer war 1911 zur Stadt erhoben worden. Mehrflügelanlage errichtet in neobarocken Gestaltungsformen mit hohem Rathausturm als weithin sichtbare Landmarke von städtebaulicher und stadtgeschichtlicher Bedeutung, Architekt Regierungsbaumeister Peter Josef Heil. Als das Rathaus 1912 zusammen mit dem benachbarten Lyzeum eingeweiht wurde, stand es noch am Rande der Gemeinde. In den 1920er-Jahren kamen das Finanzamt und das Polizeiamt hinzu.

Öffnungszeiten am 9.9.

9 - 17 Uhr

Führungen

Führungen 10, 11, 15 und 16 Uhr durch Michael Liedtke und Team vom Heimatverein Buer

Aktionen

Rundfahrt mit dem Paternoster

Karte

Schacht 2 der Zeche Hugo

Brößweg 34, 45897 Gelsenkirchen Buer

Beschreibung

62 m hoher Schacht mit Fördermaschinenhalle der ehemaligen Zeche Hugo. Erhaltungsmaßnahmen wurden durch den Trägerverein Hugo Schacht 2 e.V. durchgeführt. Heute wird der Schacht als Museum genutzt.

Homepage

http://www.zeche-hugo.com/960/index.html

Alternative Homepage

https://www.facebook.com/pages/Zeche-Hugo/237081126325197

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen stündlich durch Mitglieder des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V.

Aktionen

Speisen, Getränke, Feuerwehr vor Ort, Besichtigung der Bergbaustrecke und der Ausstellungen, Foto-Touren

Ansprechpartner

Klaus Herzmanatus, Tel.: 0209 594659, E-Mail: hugoschacht2@aol.com

Karte

Merkmale

Schule Brößweg

Brößweg 16, 45897 Gelsenkirchen Buer

Beschreibung

Große zweigeschossige Dreiflügelanlage, erbaut 1924. Putzbau mit pfannengedeckten Walmdächern und dreiflügeligen Holzsprossenfenstern. In die Ecke eingestellter runder Turm mit abgeschleppter Spitzhaube. Turnhalle im leicht abgesetzten rechten Flügel. Zugang zum Hof als Torhalle mit Freitreppe. Geländer und Absperrungen als qualitätvolle Schmiedeeisenarbeiten. Schulhof als erhöhter Platz mit figürlicher Darstellung des Hl. Ludgerus.

Öffnungszeiten am 9.9.

zur Führung
sonst auch geöffnet

Führungen

Führung 15 Uhr durch Dr. Lutz Heidemann

Aktionen

Die Führung beginnt um 14.30 Uhr an der kath. St.-Ludgerus-Kirche, führt durch die Düppelsiedlung zur Schule Brößweg, 15 Uhr Begrüßung durch die Leiterin der Kindertagesstätte

Ansprechpartner

Barbara Schmid, Stadt Gelsenkirchen, Untere Denkmalbehörde, E-Mail: barbara.schmid@gelsenkirchen.de

Karte