Hagen

Ehemaliges Kesselhaus (ehemals Textilfabrik Elbers)

Dödterstraße 10, 58095 Hagen

Beschreibung

Das ehemalige Kesselhaus der Textilfabrik Elbers ist vermutlich in den 1930er-Jahren errichtet worden. Mit 85 m Höhe ist der bereits 1861 errichtete dazugehörige Kamin einer der ältesten erhaltenen in Westfalen. Heute wird das Gebäude für die Gastronomie genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst unregelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 15:00 und 16:30 Uhr
Thema: Rundgang durch das ehemalige Kesselhaus

Kontakt

Mirjam Kötter, Denkmalschutz und Stadtarchäologie, Tel.: 02331 2073026, E-Mail: mirjam.koetter@stadt-hagen.de
Gabriele Fuchs, Denkmalschutz und Stadtarchäologie, Tel.: 02331 2072683, E-Mail: gabriele.fuchs@stadt-hagen.de

Karte

Merkmale

Ehemaliges Umspannwerk

Voerder Straße 131a, 58135 Hagen Haspe

Beschreibung

Ehemaliges Umspannwerk der Hagener Straßenbahn AG, 1927/28 fertiggestellt. Unter dem damaligen Stadtbaurat G. Oberste-Berghaus vom Architekten Emil Günther in der Tradition des Bauhauses entworfen. Das Gebäude diente der Umstellung der Hochspannungsleitungen der Straßenbahn.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
Bildergalerie, Kaffee und Kuchen

Kontakt

Mirjam Kötter. Denkmalschutz und Stadtarchäologie, Tel.: 02331 2073026, E-Mail: mirjam.koetter@stadt-hagen.de
Gabriele Fuchs, Denkmalschutz und Stadtarchäologie, Tel.: 02331 2072683, E-Mail: gabriele.fuchs@stadt-hagen.de

Karte

Merkmale

Kath. Liebfrauenkirche

Liebfrauenstraße 21, 58089 Hagen Vorhalle

Beschreibung

Jugendstilaltäre der sog. Wiedenbrücker Schule. Rheda-Wiedenbrück 1860-1945 Hochburg zur Ausstattung von Sakralbauten. Inneneinrichtung der Kirche, Maria-Hilf-Altar, Kirchenbänke, Kredenztisch, Beichtstuhl und der Hochaltar 1919-22 durch die Firma Becker-Brockhinke gefertigt. Verschmelzung des neuromanischen Kirchenbaus und der im Jugendstil gehaltenen Inneneinrichtung. Überstand modernen Bildersturms der 1960er- und 70er-Jahre.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 13:00 bis 15:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder der Kirchengemeinde
Thema: Die Liebfrauenkirche, gestern und heute, Kirche im Wandel

Kontakt

Kirchengemeinde Liebfrauen Hagen-Vorhalle, Tel.: 02331 301290, E-Mail: liebfrauen@hagen-mitte-west

Karte

Merkmale

Villa Hohenhof

Stirnband 10, 58089 Hagen

Beschreibung

Museum des Hagener Impulses und seit 1999 Ankerpunkt der Route der Industriekultur, erbaut 1906-08 von dem belgischen Künstler und Gestalter Henry van de Velde als Wohnsitz für den Kunstmäzen und Kulturreformer Karl Ernst Osthaus (1874-1921). Architektonisches Gesamtkunstwerk des Jugendstils (Möbel, Wanddekorationen, Bodenbeläge, Lampen, Stoffe, Geschirr).

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet)
11:00 Uhr: Eröffnung durch den Oberbürgermeister Erik O. Schulz. Kaffee und Kuchen für Besucher
Führung/-en: 11:30, 13:30 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: I. Hanemann, S. Weisser und Dr. E. Cichy
Thema: 11:30 und 15:00 Uhr: Führung zu aktuellen denkmalpflegerischen Maßnahmen und Restaurierungen, 13:30 Uhr: Präsentation und Führung zur Gartendenkmalpflege und Archäologie

Kontakt

Mirjam Kötter, Denkmalschutz und Stadtarchäologie, Tel.: 02331 2073026, E-Mail: mirjam.koetter@stadt-hagen.de
Gabriele Fuchs, Denkmalschutz und Stadtarchäologie, Tel.: 02331 2072683, E-Mail: gabriele.fuchs@stadt-hagen.de

Karte

Merkmale