Köln

Absetzbecken der römischen Wasserleitung nach Köln

Berrenrather Straße, Höhe Franz-Kremer-Allee 50937 Köln Sülz

Beschreibung

Die Römer besaßen die Fertigkeit, Wasser aus einer Entfernung von 100 km aus der Eifel nach Köln zu transportieren. Fließendes Wasser war wichtiger Bestandteil römischer Lebensweise. Man speiste damit vor allem die öffentlichen Thermen, doch kam es auch privaten Haushalten und öffentlichen Entnahmestellen zugute. Ein Vorgänger der Eifelwasserleitung erschloss bereits verschiedene Quellen im Vorgebirge. Das heute sichtbare Absetzbecken zeugt von beiden Wasserleitungen und ist ein Beleg für die technische Leistungsfähigkeit der Römer.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Dirk Schmitz
Weitere Hinweise: Dauer 1 Std.

Karte

Merkmale

Alexianer Krankenhaus

Kölner Straße 64, 51149 Köln Porz Ensen

Beschreibung

Seit dem späten Mittelalter waren in Köln Alexianerbrüder u. a. in der Krankenpflege tätig. 1905-08 wurde nach Plänen des Kölner Diözesan-Baumeisters Heinrich Renard in Porz für die Alexianer ein Kloster und ein von den Brüdern betreutes Krankenhaus errichtet. Die mehrflügelige Anlage erinnert an barocke Schlossbauten des Bergischen Landes. Neben Teilen der Ausstattung wie Fliesenböden hat sich auch die ursprüngliche Ausgestaltung des Vorraums der Kapelle erhalten. Das Alexianer Krankenhaus ist heute ein modernes psychiatrisches Fachkrankenhaus. Auf dem Gelände befinden sich ebenfalls Pflegeeinrichtungen und Werkstätten für behinderte Menschen wie die bekannte Alexianer Klostergärtnerei.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet zu den programmpunkten. Führung/-en: 15:00 Uhr, Führungsperson/-en: Gerhard Daniels, Thema: Von der Anstalt zum psychiatrischen Fachkrankenhaus ,Dauer 1 Std., Treffpunkt: vor dem Haupteingang des historischen Gebäudes

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Gerhard Daniels
Thema: Von der Anstalt zum psychiatrischen Fachkrankenhaus
Weitere Hinweise: Dauer 1 Std., Treffpunkt: vor dem Haupteingang des historischen Gebäudes

Karte

Merkmale

Alte Feuerwache - Comedia Theater

Vondelstraße 4-8, 50677 Köln Neustadt-Süd

Beschreibung

Dort, wo 99 Jahre lang die Feuerwehr beheimatet war, arbeiten jetzt Schauspieler, Bühnentechniker und Musiker, spielen Kinder oder Senioren Theater. In den Keller des Denkmals musste eine aufwendige Lüftung eingebaut werden und auch die Theater-Technik im Neubau schafft viel auf engstem Raum. Eine große Herausforderung war es, an das denkmalgeschützte Feuerwehrhaus einen modernen Theaterbau mit allen Erfordernissen zu errichten.

www.comedia-koeln.de/das-theater/das-haus/historie.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Bei der Führung mit Feuerwehr- und Theaterleuten erfahren Besucher/-innen einiges über die alte und neue Bedeutung der Räumlichkeiten.
Führung/-en: 11:00 und 13:00 Uhr Familienführungen
Führungsperson/-en: Astrid Hage (COMEDIA Theater), Andreas Donner und Thomas Donner (Berufsfeuerwehr Köln)
Weitere Hinweise: Dauer jeweils 1 Std., Treffpunkt: Foyer. Die Führung ist geeignet für Kinder ab 6 Jahren.

Karte

Merkmale

Antoniterkirche

Schildergasse 57, 50667 Köln Altstadt-Nord

Beschreibung

Vom Bildhauer, Zeichner und Dichter Ernst Barlach sind drei Kunstwerke in der Antoniterkirche zu betrachten: der Lehrende Christus, das Kruzifix II und sein Hauptwerk Der Schwebende. Die gotische Kirche gehörte ursprünglich zum Kloster des Bettelordens der Antoniter. 1802 wurde sie erste prot. Kirche in Köln. Die Peter-Orgel wurde 2013 umfangreich restauriert und erweitert.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:30 Uhr
Führung/-en: 11:30 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Manfred Loevenich
Thema: Der Bildhauer, Zeichner und Dichter Ernst Barlach und sein Friedensmal
Weitere Hinweise: Dauer jeweils 75 Min., Treffpunkt: vor der Kirche

Karte

Merkmale

Atelierhaus Gerhard Marcks

Gerhard-Marcks-Weg 3, 50933 Köln Müngersdorf

Beschreibung

Der Bildhauer Gerhard Marcks, einst Lehrer am Bauhaus in Weimar, zog nach dem II. Weltkrieg nach Köln. Hier schuf er unter anderem die Figur „Trauernde“, die auf dem Lichhof an die Opfer des II. Weltkriegs erinnert. Die Stadt Köln stellte ihm ein Haus in Müngersdorf als Wohn- und Arbeitsort zur Verfügung, das 1948-50 von Wilhelm Riphahn unter Berücksichtigung von Gerhard Marcks‘ Ideen geplant und gebaut wurde. Der Architekt hatte schon in der Zwischenkriegszeit zahlreiche Bauwerke im Stil des „Neuen Bauen“ errichtet und entwickelte diese Bauauffassung nach dem Krieg weiter. Auch das Haus Gerhard Marcks zeigt in der Baugestaltung eine Konzentration auf das Wesentliche und ist damit ein typisches Beispiel für die Architektur der 1950er-Jahre.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten. Führung/-en: 10:00, 11:00, 12:00 und 13:00 Uhr, Führungsperon/-en: Seyed M. Oreyzi (Architekt BDA Köln), Dauer jeweils 20 Min., Treffpunkt: am Gartentor

Karte

Merkmale

Ausstellung: Köln am Rhein. Oder: Von Zeit zu Zeit

Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln Altstadt-Nord

Beschreibung

Die Ausstellung "Köln am Rhein. Von Zeit zu Zeit" zeigt Köln-Fotografien aus unterschiedlichsten Jahrzehnten: aus den 1920er- und 1930er-Jahren sowie aus den Jahren 1947, 1994 und 2018. Die Bilder - aufgenommen unter anderem von den renommierten Fotografen Hugo und Karl Hugo Schmölz - zeigen Plätze und Straßen immer wieder aus demselben Blickwinkel! Ein eindrucksvolles Gegenüber des unzerstörten, des kriegsbeschädigten und des modernen Köln und ein eindringliches Porträt einer Stadt im permanenten Wandel. Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Rheinischen Bildarchiv.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten. Führung/-en: 11:00 in Gebärdensprache übersetzt sowie 14:30 und 17:00 Uhr, Führungsperson/-en: ehrenamtlicher Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums, Dauer jeweils 1 Std., Anmeldung erforderlich für die Führungen So. 8.9., 15:00 und 16:30 Uhr bis 2.9. unter ulrich.bock52@gmx.de. Achtung kostenpflichtig: Im Rahmen der Führungen ist für teilnehmende Personen der Eintritt ins Kölnische Stadtmuseum frei, ansonsten wird normaler Eintritt erhoben.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 11:30, 15:00, 16:30 und 17:00 Uhr, Familienführung 13:00 Uhr
Führungsperson/-en: ehrenamtlicher Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums, Dr. Ulrich Bock und Ipek Sirena Krutsch
Weitere Hinweise: Dauer jeweils 1 Std., Anmeldung erforderlich für die Führungen So. 8.9., 15:00 und 16:30 Uhr bis 2.9. unter ulrich.bock52@gmx.de. Achtung kostenpflichtig: Im Rahmen der Führungen ist für teilnehmende Personen der Eintritt ins Kölnische Stadtmuseum frei, ansonsten wird normaler Eintritt erhoben.

Karte

Merkmale

Bahnhof Belvedere

Belvederestraße 147, 50933 Köln Müngersdorf

Beschreibung

Der Bahnhof Belvedere ist das älteste in Originalgestalt erhaltene Stationsgebäude in Deutschland, das seltene Beispiel eines Ausflugsbahnhofs zum Vergnügen des Publikums mit schöner Aussicht (Belvedere) auf die Stadt und gleichzeitig ein hochrangiges Bau- und Gartendenkmalensemble des Klassizismus. Er wurde im Jahre 1839 am Endpunkt des ersten Teilstücks der geplanten Eisenbahnstrecke Köln-Aachen-Antwerpen errichtet. Der Förderkreis Bahnhof Belvedere e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, das Denkmalensemble als Ort der Kultur, Bildung und Begegnung für die Öffentlichkeit nutzbar zu machen, und wurde 2018 dafür mit der "Silbernen Halbkugel" des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz ausgezeichnet. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

www.bahnhof-belvedere.de

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten. Führung/-en: 12:00 und 14:00 Uhr, Führungsperson/-en: Sebastian Engelhardt und Elisabeth M. Spiegel, Dauer jeweils 1 Std., Treffpunkt: vor dem Gebäude, Anmeldung erforderlich mit Tag und Uhrzeit bis 5.9. unter info@bahnhof-belvedere.de, Informationen über weitere Veranstaltungen am Denkmal sowie eventuelle Zugangsbeschränkungen wegen laufender Sanierungsmaßnahmen ab 1.9.2019 auf www.bahnhof-belvedere.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führung/-en: 11:00 und 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Ulrich Naumann und Sebastian Engelhardt
Weitere Hinweise: Dauer jeweils 1 Std., Treffpunkt: vor dem Gebäude, Anmeldung erforderlich mit Tag und Uhrzeit bis 5.9. unter info@bahnhof-belvedere.de, Informationen über weitere Veranstaltungen am Denkmal sowie eventuelle Zugangsbeschränkungen wegen laufender Sanierungsmaßnahmen ab 1.9.2019 auf www.bahnhof-belvedere.de

Karte

Merkmale

Basilika St. Maria im Kapitol

Kasinostraße 8, 50676 Köln Altstadt-Süd

Beschreibung

Die frühromanische Kirche wurde im 11. Jh. erbaut auf den Fundamenten des römischen Kapitolstempels und eines christlichen Vorgängerbaus. Auf Initiative Erzbischof Hermanns II. und seiner Schwester Ida entstand ein völlig neuartiger, ungewöhnlicher Kirchenbau mit großem Kleeblattchor und reicher Ausstattung. Durch viele Jahrhunderte war sie eine der wichtigsten Kirchen Kölns. Ihre Geschichte und ihre Bedeutung wird vor Ort an vielen Stellen fassbar: im Baumaterial, in bedeutenden Ausstattungsstücken und in überlieferten Erzählungen. In der Basilika gingen Prinzessinnen, Bürgermeister, Pilger und vor allem Ordensschwestern und Stiftsfrauen ein und aus.

http://www.maria-im-kapitol.de/kirche.html

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr
Oase Kreuzgang mit geistlichen Impulsen
Führung/-en: 12:00 Uhr Familienführung, 14:00 und 16:00 Uhr kunsthistorische Führungen
Führungsperson/-en: Monsignore Rainer Hintzen und Dr. Lucie Hagendorf-Nußbaum
Weitere Hinweise: Die Familienführung lädt Kinder ein, die alte Kirche und ihre Geschichte zu entdecken und zu erkunden, Dauer 45 Min., 600 m, Treffpunkt: in der Basilika. - Kunsthistorische Führungen: Dauer jeweils 1 Std., Treffpunkt: im Kreuzgang am Fuß der Treppe zum Haupteingang der Kirche

Karte

Merkmale

Christuskirche

Dorothee-Sölle-Platz 1, Herwarthstraße 50672 Köln Neustadt-Nord

Beschreibung

Die in den Jahren 1891-94 im neugotischen Stil errichtete Christuskirche wurde während des II. Weltkriegs schwer zerstört. Neben dem Basement, dem historischen Kellergewölbe und dem Gewölbe unter der Orgel blieb nur der seit 1982 denkmalgeschützte Kirchturm wie ein protestantisches Ausrufezeichen erhalten. Hier entstand anstelle des Nachkriegsbaus ein außergewöhnliches Architekturensemble aus historischer Bausubstanz, neuem Kirchenschiff, modernen Gemeinderäumen, einem Kirchenfenster von David Schnell (Neue Leipziger Schule) und dem wieder eröffneten und renovierten Basement.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
In der Führung wird das Zusammenspiel der sehenswerten Neubebauung mit dem denkmalgeschützten Bestand vorgestellt.
Führung/-en: 12:30 Uhr
Führungsperson/-en: Dr. Ute Fendel
Weitere Hinweise: Dauer 90 Min., Treffpunkt: vor dem Haupteingang

Karte

Merkmale

Design Post

Deutz-Mülheimer-Straße 22a, 50679 Köln Deutz

Beschreibung

Die ehemalige Paketposthalle Deutz wurde 1910-13 als ursprünglich achtschiffige Dreigelenkbogenhalle errichtet und bis in die 1990er-Jahre als Post-Bahnhofshalle genutzt. Als gelungenes Beispiel der Industriearchitektur steht sie seit 1988 unter Denkmalschutz. Nach der denkmalgerechten Sanierung durch das niederländische Architekturbüro OIII 2005 beherbergt das Gebäude seit 2006 die Design Post, Showroom für 33 internationale Einrichtungsmarken. Das Denkmal gehört zur Via Industrialis, die seit März 2015 Orte zur Kölner Industriegeschichte im Internet präsentiert.

Öffnungszeiten und Programm am 7. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr. Führung/-en: 13:00 Uhr, Führungsperson/-en: Dipl.-Ing. Simone Gotschol und Frank Kirschbaum, Dauer 1 Std., Treffpunkt: Information am Eingang

Karte

Merkmale