Wuppertal

Bandweberei und Museum Kafka by c.pauli

Öhder Straße 47 und 49, 42289 Wuppertal

Beschreibung

Bandweberei und Ausstellung in denkmalgeschütztem bergischem Industrieensemble, erbaut 1887-1900. Die alte Bandweberei ist ein lebendiges Zeugnis der Wuppertaler Industriekultur. Seit über 100 Jahren rattern und knattern die 25 Jacquard-Webstühle um die Wette und produzieren Bänder, Etiketten und Initialen.

www.baenderei-kafka.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: nach Bedarf

Kontakt

Katharina von Trzcinski, Museumsmanagement, Bandweberei und Museum Kafka by c.pauli, E-Mail: katharina.vontrzcinski@c-pauli.de

Karte

Ehemalige Karl-Zehnder-Villa

Bremer Straße 1, 42109 Wuppertal Elberfeld

Beschreibung

Industriellenvilla von 1904, erbaut mit den typischen Merkmalen der Gründerzeit und des Jugendstils. Die Villa diente immer den Bedürfnissen des Wohnens. In der Zeit von 1904-68 lebte die Erbauer-Familie typisch mit repräsentativer Beletage und entsprechenden privaten Wohnbereichen und mit dem Gesinde in dieser Villa.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 19:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Führung/-en: 12:00, 14:00, 16:00 und 18:00 Uhr
Führungsperson/-en: Hazy Hartlieb oder Lothar Vitus Abstohs
Thema: Die Geschichte der Karl-Zehnder-Villa und jetzt Schloss Wuppertal

Kontakt

Schloss Wuppertal, Lothar Vitus Abstohs, Tel.: 0202 74765779, E-Mail: lotharschloss@gmail.com

Karte

Merkmale

Ev. Hauptkirche

Sonnborner Straße 56, 42327 Wuppertal Vohwinkel-Sonnborn

Beschreibung

Die von 1918-26 aus bergischen Bruchsteinen im Schieferbaustil errichtete Hauptkirche steht an der Stelle des 1917 abgebrannten Vorgängerbaus. Urkundlich wird bereits 874 eine Kirche an diesem Standort erwähnt.

www.sonnborn.de/informationen/geschichte.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst unregelmäßig geöffnet)
10:15 Uhr Gottesdienst: die denkmalgeschützte Kirche in dem Rahmen genießen, für den sie gebaut wurde. 15:00 Uhr: Orgelkonzert, Spenden zum Erhalt der Orgel sind willkommen
Führung/-en: 12:00 Uhr, Dauer ca. 1 Std.
Führungsperson/-en: Herr Dahlmann
Thema: Turmbesteigung mit Uhrwerk, Glocken und tollem Blick über Sonnborn vom Dach des Turms aus
Weitere Hinweise: Festes Schuhwerk, körperliche Fitness und Schwindelfreiheit sind erforderlich: Vor 100 Jahren wurde noch nicht barrierefrei gebaut, daher geht es über teilweise enge und steile Treppen und Stiegen auf den Turm. Start nach dem Gottesdienst.

Kontakt

Frau Stein, Ev. Verwaltungsamt Wuppertal, Tel.: 0202 97440124, E-Mail: wuppertal-sonnborn@ekir.de

Karte

Merkmale

Ev. Johanneskirche

Altenberger Straße 25, Am Friedenshain 42119 Wuppertal Elberfeld

Beschreibung

Erbaut 1948/49 nach Entwurf von Otto Bartning nach dem Notkirchenprogramm des ev. Hilfswerks unter Berücksichtigung gemeindespezifischer Anforderungen. Verwendung von typisierten Konstruktionselementen aus Holz und Trümmermaterial. In den 1960er-Jahren bauliche Änderungen und polychromes Fensterband. 2012 gemeinsame Initiative mit weiteren Bartning-Notkirchen zur Aufnahme in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes.

https://www.suedstadtweb.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 15:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 11:30 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Magdalena Majewski
Thema: Die Fenster der Johanneskirche

Kontakt

Magdalena Majewski, Ev. Kirchengemeinde Elberfeld-Süd, Tel.: 0202 462933, E-Mail: mmajewski@web.de

Karte

Merkmale

Freibad Mirke

In der Mirke 1, 42109 Wuppertal Elberfeld

Beschreibung

1851 von dem Bürger W. Teschemacher ausgehend von einem Teich u. a. zum Zweck des Schwimmunterrichts angelegt, ist die Freibadanlage mit ihrem krummen Schwimmbecken und den Holzhäusern aus den 1920er-Jahren heute ein sozio-kultureller Treff sowie ein einzigartiger urbaner, naturnaher Erlebnis- und Entfaltungsraum.

http://www.pro-mirke.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 20:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
17 Uhr: Vortrag: Lebensreform 2.0 - Freibad Mirke, ein urbaner Zufluchtsort in 3 Jahrhunderten, Finissage: "Wuppertal-ich seh dich!" mit Caroline Schreer (Fotografie) und Charles Petersohn (Soundkünstler), Hans Hoge, Skulpturen, Café Mirker Strand, Poolbetrieb und Wiese frei für Spiel und Erholung
Führung/-en: 13:00 und 15:00 Uhr, Dauer ca. 30 min
Führungsperson/-en: Heiner Mokroß, Förderverein pro Mirke e.V.
Thema: Freibad Mirke - Umbrüche und Elementares aus 3 Jahrhunderten
Weitere Hinweise:

Kontakt

Heiner Mokroß, Förder- und Betreiberverein pro Mirke e.V., E-Mail: h.mokross@pro-mirke.de

Karte

Merkmale

Friedhofskirche

Hochstraße 15, 42105 Wuppertal Elberfeld

Beschreibung

Der wohl größte Kirchenbau im Wuppertaler Stadtgebiet wurde 1898 nach den Plänen des Berliner Architekten und Kirchenbaumeisters Prof. Johannes Otzen errichtet. Die historische Wilhelm-Sauer-Orgel von 1898 wurde 2010 restauriert und die Fenster 2008-17 durch den Künstler Günter Grohs neu gestaltet.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
10:00 Uhr: Gottesdienst mit musikalischem Schwerpunkt durch den Konzertchor der Elberfelder Mädchenkurrende, 16:00 Uhr: Konzert mit Thorsten Pech
Führung/-en: 14:30 Uhr
Führungsperson/-en: Pfarrerin Sabine Dermann
Thema: Besichtigung der Otzen-Kirche, neue Fenster gestaltet durch Günter Grohs, Turmbesteigung

Kontakt

Sabine Dermann, ev. Kirchengemeinde Elberfeld-Nord, Tel.: 0202 6987812, E-Mail: s.dermann@gmx.de
Thorsten Pech, Organist und Kantor, Tel.: 0202 6955762, E-Mail: mail@sauer-orgel.com

Karte

Merkmale

Gemarker Kirche

Zwinglistaße 5, 42275 Wuppertal Barmen

Beschreibung

1710 Grundsteinlegung für die erste Kirche; 1890 Abriss der ersten Kirche und Eröffnung des neuen, größeren Kirchenbaus. Während der NS-Zeit Ort des Kirchenkampfes, am 31. Mai 1934 Verabschiedung der Barmer Theologischen Erklärung; Zerstörung 1943; Wiederaufbau und Eröffnung 1955. Umbau 2002; Eröffnung der Bergischen Synagoge 2002 auf demselben Grundstück des ehemaligen ev. Gemeindehauses; direkte Nachbarschaft beider Gemeinden.

www.barmen34.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 15:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Gemarker Kirche, die Ausstellung „Gelebte Reformation“ und Eine-Welt-Laden sind für Besucher/-innen geöffnet
Führung/-en: Turmführung um 12:00 und 14:00 Uhr

Kontakt

Barbara Herfurth, Ausstellungsprojekt, Tel.: 0202 97440805, E-Mail: herfurth@evangelisch-wuppertal.de

Karte

Merkmale

Neue Ev.-ref. Kirche

Sophienstraße 3b, 42103 Wuppertal Elberfeld

Beschreibung

Der Bau wurde 1858 durch den Architekten Zwirner errichtet. 1960 erfolgten Umbauten durch Friedrich Goedeking.

http://elberfeld-west.de/kirchengemeinde/historie/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 16:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Unser Organist, Michael Kristahn, wird ein Orgelkonzert präsentieren. Und schon im Vorfeld laden wir verschiedene, der Kirche nahestehende Gruppen zu einem Wettbewerb (#Gott@Mensch) ein.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Hans-Christoph Goedeking, Architekt und Michael Kristahn, Organist
Thema: Architektur und Orgel

Kontakt

Torstenn Reinschüssel, Ev. Verwaltungsamt, Tel.: 0202 97440122, E-Mail: reinschuessel@evangelisch-wuppertal.de

Karte

Merkmale

Niederländisch-ref. Friedhof

Katernberger Straße 61/85, 42115 Wuppertal Briller Viertel

Beschreibung

Bis oft weit in den Herbst hinein beeindruckt der 1851 eingerichtete Friedhof der freikirchlichen ref. Gemeinde durch die ca. 1500 Rosenstöcke, die die stets gleich gestalteten Gräber zieren. Der Friedhof steht in der Tradition der Herrenhuter Brüdergemeinden, die ihre Friedhöfe egalitär gestalten: Vor Gott sind alle gleich. Die Rosen sind ein biblisches Symbol der Auferstehung.

http://www.reformierte-gemeinde.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 8:00 bis 20:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Führung/-en: 14:00 und 16:00 Uhr
Führungsperson/-en: Wolfgang Schröder, Harald Stengel, Klaus van Bürck, Kurt Reiswig
Thema: Geschichte der Niederländisch-reformierten Gemeinde und ihres Friedhofes

Kontakt

Gudrun Stengel, Niederlänisch-reformierte Gemeinde Wuppertal, Kirchmeisterin, Mobil: 0172 7285418, E-Mail: buero@reformierte-gemeinde.de
Wolfgang Schröder, Niederländisch-reformierte Gemeinde, Friedhofsverwaltung, Mobil: 0171 8171817, E-Mail: hausverwaltung@reformierte-gemeinde.de

Karte

Merkmale

Rundgang Wichlinghausen

Wichlinghauser Markt, Treffpunkt: weißer Brunnen auf dem Markt 42277 Wuppertal Wichlinghausen

Beschreibung

Wichlinghausen und die Barmer Nordstadt haben eine Menge Gebäude zu bieten, die exemplarisch für die Moderne stehen. Auf dem Rundgang möchten wir uns mit verschiedenen Denkmälern beschäftigten. Neben Gebäuden steht auch ein Besuch auf dem jüdischen Friedhof Hugostraße an. Herren werden gebeten, Kopfbedeckungen zu tragen.

http://www.wuppertal-wichlinghausen.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 14:00 Uhr, Dauer 2,5 Stunden
Führungsperson/-en: Heiko Schnickmann
Thema: Die Moderne in Wichlinghausen - Vielfalt und Tradition

Kontakt

Wir in Wichlinghausen, Tel.: 0202 524467, E-Mail: schnickmann@itigefo.de

Karte

Merkmale