Kreis Alzey-Worms

Armsheim

Altes Stellwerk Arsmheim Nord (An)

Auf der Horst, außerhalb der Ortschaft 55288 Armsheim

Beschreibung

Das Stellwerk wurde 1899 am Kreuzungspunkt der Bahnlinien Alzey-Bingen und Alzey-Mainz erbaut. Zu sehen sind die komplett erhaltenen alten mechanischen Anlagen des Block- und Hebelwerks im Obergeschoss und die Spannwerksanlagen im Untergeschoss.

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 14 Uhr
(sonst unregelmäßig und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Mitglieder des Fördervereins Altes Stellwerk Armsheim Nord (An)

Aktionen

Baustellenbesichtigung

Ansprechpartner

Barbara Reif, 1. Vorsitzende Förderverein Altes Stellwerk Armsheim Nord (An), Tel.: 0176 45642922, E-Mail: barbara.reif@kwb-rheinhessen.de

Karte

Merkmale

Bechtolsheim

Glockenturm an der Simultankirche

Langgasse, 55234 Bechtolsheim

Beschreibung

Alleinstehender Glockenturm nördlich der Simultankirche. Neubau von 1908 an selber Stelle des durch Blitzeinschlag zerstörten Vorgängerbaus. Nutzung des Turms im Eigentum der politischen Ortsgemeinde als Museum im Glockenturm. Ausstellungen auf drei Etagen durch den Heimatverein Bechtolsheim. Präsentation von ortsgeschichtlich relevanten Funden und Archivalien: Neolithisches Steinbeil, Peterskirchenfunde, Faksimile Lorscher Codex, Wasserburgarchivalien, Katasterpläne, historische Photographien.

Homepage

http://www.heimatverein-bechtolsheim.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

15 - 17 Uhr
(sonst So nach Ankündigung und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Vorstandsmitglieder des Heimatvereins

Aktionen

Wein und Traubensaft

Ansprechpartner

Dr. Jens Dolata, Erster Vorsitzender Heimatverein Bechtolsheim, Tel.: 06733 948555, E-Mail: dolata@ziegelforschung.de

Karte

Merkmale

Simultankirche St. Maria und St. Christophorus

Langgasse 15, 55234 Bechtolsheim

Beschreibung

Jacob von Landshut, der spätere Leiter der Straßburger Dombauhütte, leitete den Bau der dreischiffigen Hallenkirche süddeutscher Prägung. 1482-94 von bayerischen Steinmetzen errichtet. Die reiche Ausstattung stammt aus dem 15.-18. Jh., das Gestühl von 1496 mit reichen, farbig gefassten Flachschnitzereien von Erhart Falkener, Chorgestühl aus der Erbauungszeit. Orgel von 1756 von den Gebrüdern Stumm 2015 restauriert. Die Kirche wird von der kath. und ev. Kirchengemeinde genutzt und unterhalten.

Homepage

http://www.simultankirche-bechtolsheim.de

Alternative Homepage

http://www.e-bbes.de

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 17 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen 12, 14 und 16 Uhr durch Ehrenamtliche

Aktionen

Im Kirchenraum: Was die Konfessionen verbindet und welche Unterschiede es gibt

Ansprechpartner

Ev. Pfarramt Bechtolsheim, Tel.: 06733 228, E-Mail: pfarramt@e-bbes.de
Kath. Pfarramt Bechtolsheim, Tel.: 06733 444, E-Mail: info@pfarrgruppe-petersberg.de

Karte

Merkmale

Eckelsheim

Beller Kirche

Bellerkirchstraße, 55599 Eckelsheim

Beschreibung

Gut erhaltene Ruine einer spätgotischen Wallfahrtskapelle von 1519. Im Frühjahr 2004 wurde eine im 18./19. Jh. eingebaute Flachsdarre entdeckt, eine der wenigen, in der Gegend sehr seltenen Darren.

Homepage

http://www.eckelsheim.de/beller_kirche

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst auch geöffnet)

Führungen

Führungen 11 und 15 Uhr durch Ruth Hoffmann

Ansprechpartner

Peter Wolf, Förderverein Kulturdenkmal Beller Kirche e.V., Tel.: 06703 1346, E-Mail: info@weingut-peter-wolf.de
Ruth Hoffmann, Tel.: 06703 2831, E-Mail: ruth-hoffmann@gmx.de

Karte

Merkmale

Gabsheim

Kath. Pfarrkirche St. Albanus

Kirchberg 8, 55288 Gabsheim

Beschreibung

Spätgotische Hallenkirche, Chor vor 1400, Westturm um 1500, Langhaus um 1518. Wahrscheinlich durch die sog. Meisenheimer Hütte zur dreischiffigen Halle erweitert. Netzgewölbe im Endlosrapport erzeugt monumentale Raumwirkung. Zwei neugotische Seitenaltäre von 1862-64 von Anselm Sickinger, einem Lehrer von Franz von Lenbach, Ausstattung des 14.-19. Jhs. An Pfeilern und Gewölberippen über 200 Steimetzzeichen spätmittelaterlicher Bauhütten.

Homepage

http://www.bistummainz.de/pfarreien/dekanat-alzey/gemeinden/saulh/gabsheim/index.html

Alternative Homepage

http://www.gabsm.de/ki/index.html

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 18 Uhr
(sonst vor und nach Gottesdiensten geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Vertreter der Pfarrei

Ansprechpartner

Rudolf Post, Pfarrei Gabsheim, Tel.: 06732 5190, E-Mail: r.post@kabelmail.de

Karte

Gau-Odernheim

Ruine Peterskirche auf dem Petersberg

Petersberg, Gemarkungsgrenze Gau-Odernheim/Bechtolsheim 55239 Gau-Odernheim

Beschreibung

Ruine einer dreischiffigen Basilika mit Hallenkrypta vom Prozessionstyp, wohl Gründung des 10. Jhs. Ausgrabungen 1877 durch Prälat Schneider und Ortspfarrer Gredy, Ausgrabung 1947 durch Prof. Behn. Wiederherstellung der Kryptamauern 2015 und Neupräsentation, einschließlich Nachschöpfungen mittelalterlicher Bauglieder und Sicherung von Originalbausubstanz. 2018 Fortführung der Kryptamauersanierung und Weiterentwicklung des Vermittlungskonzeptes für das Geländedenkmal.

Homepage

http://kulturweg-petersberg.de/

Alternative Homepage

http://www.heimatverein-bechtolsheim.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

ganztags
(sonst auch geöffnet)

Führungen

Führung 12 Uhr durch Dr. Jens Dolata, Archäologe der Generaldirektion Kulturelles Erbe RLP

Aktionen

Wanderung zur Kirchenruine ca. 30 Min, 100 Höhenmeter. Ausschilderung im Rahmen des Kulturweges Petersberg, 11 Uhr Eröffnungsveranstaltung des Landrats Ernst Walter Görisch

Ansprechpartner

Dr. Jens Dolata, Archäologe, Tel.: 06131 2016302, E-Mail: jens.dolata@gdke.rlp.de

Karte

Kettenheim

Wiesenmühle

Wiesenmühle, 55234 Kettenheim

Beschreibung

Vierflügelanlage des 18./19. Jhs. östlich von Kettenheim am Weidasser Bach gelegen. Das Mühlengebäude mit massiven Erd- und Fachwerkobergeschossen wurde im 18. Jh. erbaut. Die Mühleneinrichtung ist erhalten und funktionsfähig, das Wasserhaus wurde saniert. Westlich des Wohnhauses befindet sich ein großer Erdkeller. In der Bruchsteinmauer befindet sich das Rundbogenportal mit Mühlradrelief im Schlussstein. Technik nach 66 Jahren wieder funktionsfähig.

Homepage

http://www.mathis-wiesenmuehle.de/

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst zu Führungen und als Tourist-Information Alzeyer Land auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen stündlich durch Thierry Mathis

Aktionen

Ausstellung zur Wiesenmühle

Ansprechpartner

Thierry Mathis, Tel.: 0171 7675666, E-Mail: info@mathis-wiesenmuehle.de

Karte

Merkmale

Osthofen

NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz - Gedenkstätte KZ Osthofen

Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen

Beschreibung

Schaffung eines Konzentrationslagers zum 1. Mai 1933, bereits seit dem 6. März durch örtliche NSDAP eingerichtet, für politische Gegner der Nationalsozialisten. In den 16 Monaten seines Bestehens wurden dort ca. 3.000 Häftlinge gedemütigt und misshandelt. Seit 1991 Gedenkstätte Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und Förderverein Projekt Osthofen e.V.

Homepage

http://www.gedenkstaette-osthofen-rlp.de

Alternative Homepage

http://www.projektosthofen-gedenkstaette.de

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 17 Uhr
(sonst Di - Fr 9 - 17, Sa, So und feiertags 13 - 17 Uhr geöffnet)

Führungen

Jugendführung 14 Uhr, Führung zur Gebäudegeschichte und zur Entstehung der Gedenkstätte 16 Uhr durch Jugendguides, Mitglieder des Fördervereins Projekt Osthofen e.V. und Mitarbeiter der LpB RLP

Aktionen

Kaffee und Kuchen zugunsten des Fördervereins Projekt Osthofen e.V.

Ansprechpartner

Martina Ruppert-Kelly, Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Tel.: 06242 910817, E-Mail: martina.ruppert@ns-dokuzentrum-rlp.de
Ramona Dehoff, Förderverein Projekt Osthofen e.V., Tel.: 06242 910825, E-Mail: ramona.dehoff@ns-dokuzentrum-rlp.de

Karte

Merkmale

Partenheim

Ev. St.-Peter-Kirche

Vordergasse 57, 55288 Partenheim

Beschreibung

Wehrkirche, 1435 durch Brand zerstört. Dabei blieben Hostien unversehrt, die Kirche wurde zum Wallfahrtsort und schnell wieder aufgebaut. 1993 wurden reichhaltige Malereien im Seitenschiff freigelegt. Orgel von 1782 von J. Geib aus Saarbrücken.

Homepage

http://dekanat-ingelheim.de/partenheim/kirche-st-peter/#more-276

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 18 Uhr
(sonst So 10 - 18 Uhr und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen 11, 14, 16 Uhr und nach Bedarf durch Horst Runkel

Aktionen

18 Uhr Konzert mit dem Chor Intrada "Vokale Schätze aus verschiedenen Jahrhunderten" präsentiert unter der künstlerischen Leitung von Dr. Maria Abrudan.

Ansprechpartner

Horst Runkel, Tel.: 06732 2663, E-Mail: Horst-Runkel@t-online.de

Karte

Merkmale

Schornsheim

Kath. Pfarrkirche St. Wigbert und Lioba

Kirchstraße 19, im alten Friedhof 55288 Schornsheim

Beschreibung

Wuchtiger romanischer Chorturm von 1107, gotischer Chor von 1380 und seitliche Anbauten um 1500. Gewölbe mit Figurenkonsolen, böhmischer Einfluss, opulente Wand- und Deckenmalerei um 1420, um 1912 historistisch restauriert: Teppichmalerei, Apostelreihe, weibliche Heilige, Bauern, Blattmasken, Engel mit historischen Musikinstrumenten. Reicher neugotischer Schnitzaltar von 1887 mit St. Bonifatius, St. Lioba und St. Wigbert.

Homepage

http://www.bistum-mainz.de/saulheim

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 18 Uhr
(sonst vor und nach Gottesdiensten und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf durch Vertreter(in) der Kirchengemeinde

Ansprechpartner

Rudolf Post, Tel.: 06732 5190, E-Mail: r.post@kabelmail.de
Waltraud Bies, Tel.: 06732 4990, E-Mail: waltraud.bies@gmx.de

Karte