Kreis Bad Dürkheim

Altleiningen

Prot. St.-Jakobs-Kirche

Höninger Hauptstraße 24, 67317 Altleiningen Höningen

Beschreibung

Kleine romanische Landkirche des 12./13. Jhs., als Pfarrkirche ehemals zum benachbarten Augustiner-Chorherrenstift Höningen gehörig. Z. T. mittelalterliche Ausstattung mit Resten der Ausmalung des 14./15. Jhs. und Altarpredella um 1500. Barocke Einrichtung mit bemalter Herrschaftsempore der Grafen von Leiningen-Westerburg.

www.kirchenbezirk-duerkheim-gruenstadt.de/index.php?id=4017

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 16:45 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
17:00 Uhr Szenische Lesung mit Michael Landgraf als Druckermeister aus seinem Buch "Der Protestant" - eine lebendige Begegnung mit der Reformationszeit, Eintritt frei - um eine Spende wird gebeten.
Führung/-en: nach Bedarf
Weitere Hinweise: Individuelle Besichtigung mit Hilfe von Informationstafeln, Ansprechpartner stehen für individuelle Auskünfte zur Verfügung.

Kontakt

Prot. Kirchengemeinde Höningen, Pfarramt Carlsberg, Tel.: 06356 201, E-Mail: pfarramt.carlsberg@evkirchepfalz.de

Karte

Merkmale

Bad Dürkheim

Brunnenhalle und Traubenkuranstalt

Schlossgartenstraße, 67098 Bad Dürkheim

Beschreibung

1933/34 nach Plänen von Joseph Müller, inmitten geometrischer Gartenanlage; zeitgenössische Interpretation klassizistischer Formen, 1970-71 massiver Innenumbau der Brunnenhalle.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten (sonst nicht geöffnet)
Führung/-en: 11:00 Uhr, Dauer ca. 1 Std.
Führungsperson/-en: Dr. Maria Wenzel
Weitere Hinweise: Treffpunkt auf der Terrasse der Brunnenhalle. Anmeldung erforderlich unter: anmeldung@gdke.rlp.de

Kontakt

Landesdenkmalpflege Rheinland-Pfalz (GDKE), Tel.: 06131 2016107, E-Mail: karola.sperber@gdke.rlp.de

Karte

Merkmale

Ebertsheim

Prot. Stephanskirche

Hauptstraße 11, 67280 Ebertsheim

Beschreibung

Der ursprünglich spätgotische Saalbau wurde im 12. Jh. errichtet. Heute sind aus dieser Zeit die Grundmauern und das Untergeschoss des Kirchturms erhalten. 1586 wurde die Kirche barock gestaltet und die Empore eingebaut. Im 18. Jh. folgten bauliche Veränderung von Kirchenschiff und Fenstern sowie der Anbau eines kleinen Chors an der Ostseite. Mittelalterliche Freskenreste sind an der Westseite des Kirchenschiffs erhalten. Ein Ölgemälde von Johann Adam Schlesinger an der Südwand zeigt Martin Luther mit Schwan.

https://www.deutscheweinstrasse-pfalz.de/erleben/daserlebnis/weiteresehenswuerdigkeiten/kirchenundkloester/is/Protestantische-Kirche-St-Stephan_Ebertsheim/infosystem.html

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 11:30 und 16:30 Uhr
Führungsperson/-en: Ludwig Meier

Kontakt

Pfr. Johannes Fischer, Prot. Kirchengemeinde Ebertsheim, Tel.: 06359 2411, E-Mail: Pfarramt.Ebertsheim@evkirchepfalz.de

Karte

Merkmale

Elmstein

Historische Wappenschmiede

Möllbachstraße 5-7, 67471 Elmstein

Beschreibung

Wasserbetriebene Hammerschmiede, um 1790 erbaut. Teil eines ehemaligen Mühlenensembles mit einer Mahl- und zwei Sägemühlen. Antrieb durch zwei Wasserräder - von ehemals fünf vorhandenen Rädern. Die Schmiede ist voll eingerichtet, dreischlägiges Schwanzhammerwerk, Wasserrad erneuert und funktionstüchtig. Das Hammerwerk ist im Wasserbetrieb vorführbar. Wasserrinne, Mühlschiff genannt, erneuert.

http://www.wappenschmiede-elmstein.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Technikhistorische Erläuterungen, Infos zum Arbeitsleben, zum sozialen wie wirtschaftlichen Umfeld, zu Produkten der Schmiede und zu geplanten Instandsetzungearbeiten wie zur künftigen Museumskonzeption. Erwachsene und Kinder können unter Anleitung Nägel schmieden. In der Werkstatt laufende Schmiedevorführung
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Gästeführer und Mitglieder des Fördervereins der Wappenschmiede
Thema: Führungen im Außengelände

Kontakt

Benno Münch, Förderverein Wappenschmiede, Tel.: 0621 574897, E-Mail: abeam@gmx.de

Karte

Merkmale

Freinsheim

Ev. Kirche am Markt

Herrenstraße 2, 67251 Freinsheim

Beschreibung

Spätgotische Hallenkirche, um 1470 unter Einbeziehung von Teilen des romanischen Turms aus dem 11. Jh. begonnen. Ende 16. Jh. Ädikulaportal und halbrunder Treppenturm. Renaissanceportal und -kanzel erhalten. Teilweise Zerstörung im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1689. Vereinfachter Wiederaufbau mit barocken Flachdecken und dreiseitig umlaufender Holzempore. Oberhalb des Chors sog. Nonnenstube mit Resten floraler Freskenornamente, teilweise restauriert. Kirchensanierung in 2018, mit Orgelsanierung.

http://www.evkirche-freinsheim.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Filmvorführung zur Kirchengeschichte, Erfrischungsgetränke werden gereicht
Führung/-en: stündlich
Führungsperson/-en: Mitglieder des Kirchbauvereins Freinsheim
Thema: Offene Kirche - den Umbruch erleben

Kontakt

Jan-Martin Loening, Kirchbauverein Freinsheim, E-Mail: J-m.loening@gmx.de

Karte

Merkmale

Friedelsheim

Prot. Kirche

Gartenweg 2, 67159 Friedelsheim

Beschreibung

Baugruppe des 11.-19. Jhs. Romanischer, teilweise frühgotischer Turm, oberstes Geschoss aus dem 18. Jh. Gotischer Chor, im Kern gotischer Saalbau 1826 klassizistisch überformt. Gotische Glocken von 1430 und 1450. Gotische Wandmalerei Erbärmdechristus, Kirchenfenster von Erhardt Klonk, historischer Kirchenwingert.

www.protkirche-friedelsheim.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 9:30 bis 19:00 Uhr (sonst saisonal geöffnet)
ab 14:00 Uhr Kirchencafe, Bücherflohmarkt
Führung/-en: auf Anfrage
Führungsperson/-en: Peter Brodhag, Evelin Urban

Kontakt

Andrea Jung, Prot. Pfarramt Gönnheim, Tel.: 06322 92193, E-Mail: pfarramt.goennheim@evkirchepfalz.de

Karte

Merkmale

Haßloch

Alte Brauerei Löwer

Langgasse 66, 67454 Haßloch

Beschreibung

Ende des 19., Anfang des 20. Jhs. errichtet. Ausgesprochen großer Saal mit aufwändigen Emporen und großzügiger Bühne, dessen ungewöhnlicher T-förmiger Grundriss auf die Zusammenlegung zweier aufeinanderstoßender Säle zurückzuführen ist. Während die Grundkonstruktion teilweise in Stahlbeton ausgeführt wurde, sind die Einbauten aus Holz und greifen als Sprengwerk in das Dach aus. Als einem der letzten markanten Vertreter dieser ehemals bekannten Baugattung kommt dem Saal Löwer kulturhistorische Bedeutung zu.

http://www.buergerstiftung-hassloch.de

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
Kinderprogramm, Kaffee und Kuchen
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder des Kuratoriums
Thema: Alter Tanzsaal Löwer

Kontakt

Pia Werner, Tel.: 06324 2909, E-Mail: pia-werner@t-online.de

Karte

Merkmale

Kindenheim

Prot. Martinskirche

Hauptstraße 56, 67271 Kindenheim

Beschreibung

Der spätgotische Bau wurde erstmals 1196 erwähnt und 1729-34 mit barocken Elementen wie den Korbbogenfenstern und den Traubenrosetten an der Flachdecke umgebaut. 1871-72 erfolgte der Bau des Turms. 2003 wurde der Kircheninnenraum saniert und die 1857 eingefügte Südempore entfernt. Die Steinmeyer Orgel wurde 1992 restauriert. Die vier Glocken aus dem Jahr 1949 stammen von der Glockengießerei Kurtz bei Stuttgart. Das Ostfenster wurde 1954 mit Buntglas gestaltet.

http://www.kirchenbezirk-duerkheim-gruenstadt.de/index.php?id=4018

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 11:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Günter Flohn

Kontakt

Pfr. Johannes Fischer, Prot. Kirchengemeinde Kindenheim, Tel.: 06359 2411, E-Mail: pfarramt.ebertsheim@evkirchepfalz.de

Karte

Merkmale

Mertesheim

Kath. St.-Valentin-Kirche

Hauptstraße, 67271 Mertesheim

Beschreibung

Saalbau von 1504. Spätgotische Holzfigur des heiligen Valentin, Wallfahrtskirche. Reiche Ausstattung des 17. Jhs. Ausdruckvolles Holzkreuz, romanisch. Neue Erkenntnisse über den Hochaltar im Renaissancestil. Taufstein von 1704. 2004 umfassend renoviert.

http://www.gruenstadt.de/sv_gruenstadt/Leben%20in%20Gr%C3%BCnstadt/Kirchen,%20religi%C3%B6se%20Gemeinschaften/Katholische%20Kirche/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Schautafeln
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Norbert Benninghoff

Kontakt

Norbert Benninghoff, Tel.: 06359 82696 oder 06359 86992, E-Mail: bf-mertesheim@t-online.de

Karte

Merkmale

Neuleiningen

Leiningerland-Museum an der Münze

Kirchengasse 6, 67271 Neuleiningen

Beschreibung

Das Haus wurde in verschiedenen Bauabschnitten seit dem 17. Jh. renoviert und saniert. Die architektonischen Fenster zeigen die verschiedenen Aspekte der Bauentwicklung mit ausführlichen Erläuterungen. Das Museum präsentiert das Leben in Neuleiningen seit dem 18. Jh. mit den Ausstellungsschwerpunkten Handwerk und Haushalt, die Steingutfabrik Jacobi, Adler und Co., Geologie und Paläontologie der Region.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 15:00 und 17:00 Uhr
Führungsperson/-en: Andreas Schneider
Thema: Baugeschichte des Hauses
Weitere Hinweise: Die Baugeschichte des Hauses seit dem 17. Jh. wurde mit architektonischen Fenstern sichtbar gemacht. Die Führung stellt die Baugeschichte im Zusammenhang dar und bietet weitere Details.

Kontakt

Barbara Knopp, Heimat- und Kulturverein Neuleiningen, Tel.: 06359 810764, E-Mail: barbara-knopp@web.de.

Karte

Merkmale