Kreis Germersheim

Germersheim

Kunstmuseum Prof. Deutsch, Infanteriegalerie der Fronte Lamotte

Ritter-Reichel-Straße, 76726 Germersheim

Beschreibung

Die Infanteriegalerie im Bereich der Fronte Lamotte ist während des Festungsbaus zwischen 1834-61 entstanden. Die Infanteriegalerie wurde 2000-01 ausgebaut. Dabei erfolgte die Freilegung der Zugangsrampen. Die 44 Kunstwerke, die der Bildhauer Prof. Karl-Heinz Deutsch und seine Ehefrau Waltraud 2010 der Stadt Germersheim übereigneten, bilden eine Grundlage des neuen Skulpturen-Museums.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)

Kontakt

Iris Bolz, Stadt Germersheim, Bauabteilung, Tel.: 07274 960267, E-Mail: ibolz@germersheim.eu

Karte

Merkmale

Minengalerie der Fronte Beckers

An Fronte Beckers 10, Eingang gegenüber Kindergarten 76726 Germersheim

Beschreibung

Die Minengalerie der Fronte Beckers ist während des Festungsbaus zwischen 1834 und 1861 entstanden. Von ihr gehen im rechten Winkel Minengänge ins Vorfeld, von denen aus wieder schräg nach vorne Nebenstollen abzweigen.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)

Kontakt

Iris Bolz, Stadt Germersheim, Bauabteilung, Tel.: 07274 960267, E-Mail: ibolz@germersheim.eu

Karte

Merkmale

Paradeplatz

Paradeplatz 10 , 76726 Germersheim

Beschreibung

Am 28. November 2018 fand, anlässlich der Fertigstellung des letzten Bauabschnittes der „Neuen Stadträume“ die offizielle Einweihung des neu gestalteten, weitläufigen Germersheimer Paradeplatzes, umgeben von historischen Baudenkmalen, statt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst täglich geöffnet)
Sonderausstellung: Der Paradeplatz - Wandel und Erhalt durch neue Nutzungskonzepte von Baudenkmälern, 14:00 - 18:00 Uhr Malplakate und Stadtralley: Von Denkmal zu Denkmal, für Kinder, 14:30 und 15:30 Uhr Vortrag: Historische Gebäude - Neue Nutzung
Führung/-en: 14:00 Uhr Stadt- und Festungsführung, 15:00 Uhr Führung Kunst im öffentlichen Raum

Karte

Merkmale

Stadt- und Festungsführung

Paradeplatz 10, Treffpunkt: Brücke Weißenburger Tor 76726 Germersheim

Beschreibung

Mit dem Bau der königlich-bayerischen Festung, deren Anlagen noch heute das Stadtbild prägen, erlebte diese den zukunftsweisenden Höhepunkt und Aufschwung. Auf dem Rundgang durch die Stadt und Festung Germersheim erkunden die Gäste mit Brigitte Hoffmann, Gästeführerin, die eindrucksvollen, gut erhaltenen Militärgebäude, die "Germersheimer Unterwelt" mit ihren Kasematten und Minengängen sowie verwinkelte Gassen und romantische Plätze.

Kontakt

Iris Bolz, Stadt Germersheim, Bauabteilung, Tel.: 07274 960267, E-Mail: ibolz@germersheim.eu

Karte

Merkmale

Stadt- und Festungsmuseum

Ludwigsring 2, Im Ludwigstor 76726 Germersheim

Beschreibung

Das Stadt- und Festungsmuseum ist im 1840 erbauten Ludwigstor untergebracht. Auf mehr als 1500 qm Fläche (43 Räume) zeigt das Stadt- und Festungsmuseum seine umfangreichen Sammlungen. Es dokumentiert die Stadtgeschichte, aber auch die ehemalige Festungs- und Garnisonsgeschichte.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Führung/-en: 12:00 Uhr
Führungsperson/-en: Frau Vos-Firnkes, Stadt Germersheim
Thema: Das historische Ludwigstor
Weitere Hinweise: Treffpunkt: Eingang Museum

Kontakt

Iris Bolz, Stadt Germersheim, Bauabteilung, Tel.: 07274 960267, E-Mail: ibolz@germersheim.eu

Karte

Merkmale

Südliches Waffenplatzreduit

Reduitstraße 10, 76726 Germersheim

Beschreibung

Der Verteidigungsbau ist während des Festungsbaus zwischen 1834 und 1861 entstanden. In der Zeit von 1920-22 wurde die Festung geschleift. Nach dem II. Weltkrieg wurde das Waffenplatzreduit von der Bundeswehr genutzt, bevor es ab 2001 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Heute ist in ihm das Vereinsheim Interkultur ansässig.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)

Kontakt

Iris Bolz, Germersheim, Bauabteilung, Tel.: 07274 960267, E-Mail: ibolz@germersheim.eu

Karte

Merkmale

Weißenburger Tor/Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum

Paradeplatz 10, 76726 Germersheim

Beschreibung

Teil der deutschen Bundesfestung, 1838 zusammen mit dem Ludwigstor im Nordwesten nach Plänen des bedeutenden Architekten Friedrich von Gärtner errichtet. Architektonisch anspruchsvoller Bau, mit vorgelagerter Brücke über den Wallgraben vermittelt er einen guten Eindruck der ehemaligen Funktion als Stadttor.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)
Sonderausstellung: Der Paradeplatz. Wandel und Erhalt durch neue Nutzungskonzepte von Baudenkmalen. 14:30 Uhr Vortrag: Historische Gebäude - Neue Nutzung mit Herrn Kappner, Stadt Germesheim. 15:30 Uhr Vortrag: Militärgeschichte mit Frau Vos-Firnkes, Stadt Germesheim. Bastelaktion: Stadtralley "Von Denkmal zu Denkmal" und Ausmalplakate.

Kontakt

Iris Bolz, Stadt Germersheim, Bauabteilung, Tel.: 07274 960267, E-Mail: ibolz@germersheim.eu

Karte

Merkmale

Zeughaus

Zeughausstraße 10, 76726 Germersheim

Beschreibung

Ursprünglich mit vorgelagerten Kaponniere während des Festungsbaus zwischen 1834-61 errichtet, seit 1990 Sitz des Deutschen Straßenmuseums, Teile des Zeughauses werden von den Modelleisenbahnfreunden genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet)

Kontakt

Iris Bolz, Stadt Germersheim, Bauabteilung, Tel.: 07274 960267, E-Mail: ibolz@germersheim.eu

Karte

Merkmale

Kandel

St. Georgsturm

Turmstraße 6, 76870 Kandel

Beschreibung

Der im Kern spätgotische Bau wurde Anfang des 15. Jhs. errichtet und 1664 um einen dreijöchigen Chor mit dreiseitigem Schluss erweitert. Das spätgotische Netzgewölbe wird von Parallelrippenfigurationen und Schildrippen verziert. Das Langhaus wurde um 1836 erneuert und um einen neugotischen Hallenbau mit sechs Jochen erweitert. 1842 fand die Einweihung der Stiehr-Orgel statt. 1684-1958 wurde der Sakralbau als Simultankirche genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)
In der St. Georgskirche ist die Ausstellung "500 Jahre St. Georgsturm" zu sehen.
Führung/-en: nach Bedarf
Führungsperson/-en: Mitglieder des Arbeitskreises Geschichte der VHS Kandel
Thema: Turmbesteigung: 500 Jahre St. georgsturm
Weitere Hinweise: Der Aufstieg soll in begleitenden Gruppen erfolgen (aus Sicherheitsgründen). Gutes Schuhwerk ist für die Besteigung notwendig.

Kontakt

Dr. Werner Esser, Tel.: 07275 3922, E-Mail: werner.esser.kandel@t-online.de

Karte

Merkmale

Minfeld

Ev. Kirche

Kirchgasse 3, 76872 Minfeld

Beschreibung

Romanischer Saalbau. 1932 wurden an der Westwand des Chors gotische Wandmalereien aus der ersten Hälfte des 14. Jhs. entdeckt und freigelegt. Am Chorgewölbe und an der Südwand befinden sich Reste von Malereien des 15. Jhs., Christus-Zyklus. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.kirche-minfeld-winden.de/

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:30 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung/-en: 12:00, 14:00, 15:00, 16:00 und 17:00 Uhr, auch spontan möglich

Kontakt

Prot. Pfarramt Minfeld-Winden, Tel.: 07275 913080, E-Mail: pfarramt.minfeld.winden@evkirchepfalz.de
Pfarrer Henning Lang, Tel.: 07275 913080, E-Mail: pfarramt.minfeld.winden@evkirchepfalz.de

Karte

Merkmale